Saisonkalender: Obst & Gemüse nach Jahreszeiten einkaufen

Saisonal kochen Obst und Gemüse im Juli

01.10.2013 , Autor:Kathleen Schmidt
© WomensHealth.de

Himbeeren, Heidelbeeren, Bohnen & Möhren: Wir zeigen Ihnen, welche Obst- und Gemüsesorten im Juli Saison haben

Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Himbeeren

(aus heimischen Anbau)


Himbeeren punkten nicht nur durch ihren hohen Ballaststoffgehalt, sondern vor allem durch ihre gesundheitsfördernden, sekundären Pflanzenstoffe, die ihnen unter anderem die leuchtend rote Farbe verleiht. Wichtigste Vertreter der sekundären Pflanzenstoffe im Beerenobst sind die Carotinoide und die Polyphenole, die unsere Körperzellen vor schädlichen Einflüssen schützen können. Das schmeckt uns!

Anregungen für leckere Himbeer-Rezepte gibt es hier.

1 / 29 | Obst der Saison: Himbeeren - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Blaubeeren / Heidelbeeren

(aus heimischen Anbau)


Frische Heidelbeeren sind wahre Vitalstoff-Bomben: Sekundäre Pflanzenstoffe, Vitamine und Mineralstoffe machen die Beeren so gesund. Zudem enthalten sie Gerbstoffe die gegen Durchfall wirken und antibakteriell sind. Um die Wirkung voll nutzen zu können, sollten Sie die Füchtchen direkt nach dem Kauf verputzen oder einfrieren, denn sie sind druckempfindlich, schimmeln schnell und werden leicht bitter.

2 / 29 | Obst der Saison: Blaubeeren - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Erdbeeren

(aus heimischen Anbau)


Oh nein, Sie haben spröde, brüchige Nägeln und glanzloses Haar oder sogar Haarausfall? Dann könnte ein Biotin-Mangel dahinter stecken. Erdbeeren liefern pro Portion 6 Mikrogramm – das ist zwar nicht rekordverdächtig, aber ein weiterer, guter Grund, die Erdbeersaison in vollen Zügen auszukosten. Denn Biotin gilt als DAS Schönheits-Vitamin schlechthin und sorgt für schöne Haut, Haare und Nägel. Deswegen aber gleich zu Biotin-Präparaten zu greifen ist bei der richtigen Ernährung gar nicht nötig.

Denn es geht auch lecker: Unsere 20 besten Erdbeer-Rezepte!

3 / 29 | Obst der Saison: Erdbeeren - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Kirschen

(aus heimischen Anbau)


Endlich hängen die Kirschbäume wieder voll mit den prallen Früchten. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Süß- und Sauerkirschen. Sauerkirschen, wie zum Beispiel die Schattenmorelle, haben allerdings einen höheren Fruchtsäuregehalt schmecken saurer als die süßen Artgenossen.

4 / 29 | Obst der Saison: Kirschen - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Brombeeren

(aus heimischen Anbau)


Beerenstarker Monat: Im Juli gibt es Beeren satt – und endlich sind auch die Brombeersträucher voll mit den prallen Früchten. Viele Supermärkte bieten aber selbst in der heimischen Saison importierte Ware an. Dabei gibt es viele gute Gründe saisonal und vor allem regional einzukaufen: Es schmeckt zum Beispiel besser und vermeidet unnötige Umweltbelastung durch weite Transportwege.

5 / 29 | Obst der Saison: Brombeeren - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Pflaumen

(aus heimischen Anbau)


Pflaumen liefern nicht nur wichtige Vitamine und Mineralstoffe, sondern vor allem jede Menge Ballaststoffe. Daher kommen sie auch gerne als Hausmittel bei Verstopfungen zum Einsatz, da sie abführend und harntreibend wirken. Grund dafür sind die Pflanzenfasern Cellulose und Pektin. Die Ballaststoffe quellen im Darm auf und regen die Verdauung an. Auf dem Weg durch den Darm werden dadurch Abfall- und Giftstoffe weggeschwemmt und tragen damit zur Krebsprophylaxe bei.

6 / 29 | Obst der Saison: Pflaumen - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Johannisbeeren

(aus heimischen Anbau)


Schwarze Johannisbeeren sind echte Gesundheits-Granaten: Sie enthalten neben vielen Vitaminen auch Kalium, Calcium, Phosphor und Eisen. Das enthaltene Pektin – ein Ballaststoff – und die Fruchtsäuren kurbeln zudem Ihre Verdauung ordentlich an.

Noch mehr ballaststoffreiche Lebensmittel gibt es hier.

7 / 29 | Obst der Saison: Johannisbeeren - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Aprikosen

(aus heimischen Anbau)


Schlappe 19 Kalorien liefert eine Aprikose – ein echt schlankes Früchtchen. Und es wird noch besser: Neben Beta-Carotin (Vorstufe von Vitamin A – also gut für die Augen) enthalten Aprikose außerdem Vitamin B1, B2, Vitamin C, Eisen, Kalium, Calcium und Phosphor. Am leckersten schmecken die Früchtchen frisch. Aber auch auf Kuchen, als Konfitüre, Kompott oder Likör machen sie eine gute Figur.

8 / 29 | Obst der Saison: Aprikosen - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Stachelbeeren

(aus heimischen Anbau)


Von Juni bis August hat die Stachelbeere endlich wieder Saison, das sollten Sie ausnutzen. Denn in den roten oder grünen Beeren stecken viele Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin C. Die rote Stachelbeere ist übrigens süßer und milder als die grüne, etwas herbere (und stärker "behaarte") Beere und daher direkt vom Strauch genascht werden.

9 / 29 | Obst der Saison: Stachelbeeren - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Obst der Saison Zwetschgen

(aus heimischen Anbau)


Zwetschgen und Pflaumen sind nicht nur lecker, sondern nach Meinung von Forschern auch ganz schön gesund: Die Pflanzenfarbstoffe, sogenannte Anthocyane, die für blau-violette Farbe verantwortlich sind, sollen die Gefäßalterung verlangsamen und Fettablagerungen verhindern können. Dadurch könnte man Übergewicht oder Bluthochdruck vorbeugen.  

10 / 29 | Obst der Saison: Zwetschgen - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Brokkoli

(aus heimischen Anbau)


Haupterntezeit für Brokkoli aus Deutschland sind die Sommermonate. Nutzen Sie die Zeit um regionale Bio-Ware zu verputzen, die keine langen Transportwege hinter sich hat und nicht mit Pestiziden belastet ist. So kommen die Inhaltsstoffe des Brokkoli noch besser zur Geltung: Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie sekundäre Pflanzenstoffe  machen das Gemüse zu einem echten Powerfood, dessen Inhaltsstoffe (zum Beispiel die Substanz Sulforaphan) möglicherweise sogar die Krebsentstehung verhindern können.

Hier geht's zu den leckersten Brokkoli-Rezepten!

11 / 29 | Gemüse der Saison: Brokkoli - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Tomaten

(aus heimischen Anbau)


Juhuuu – endlich ist wieder Tomaten-Saison. Von unreifen, noch grünen Tomaten sollte man allerdings die Finger lassen (abgesehen von gewollt grünen Tomaten wie der Sorte "Green Zebra"): Werden grüne Stellen roh beziehungsweise unverarbeitet mitgegessen, kann das giftige Alkaloid Tomatidin beziehungsweise Solanin Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Krämpfe hervorrufen. In sehr hohen Dosen kann Solanin tödlich sein. Aber man muss schon Unmengen davon verdrücken, damit die giftige Wirkung überhaupt eintritt. Mit zunehmender Reifung der Tomate geht das Solanin allerdings komplett verloren und seine giftige Wirkung natürlich gleich mit. Doch Achtung: Auch der Strunk der Tomate enthält giftiges Solanin und sollte immer entfernt werden oder zumindest nicht roh verspeist werden.

Hier gibt's die leckersten Tomaten-Rezepte!

12 / 29 | Gemüse der Saison: Tomaten - © iStock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Radieschen

(aus heimischen Anbau)


Radieschen sind ein kalorienarmer Snack für zwischendurch. Man kann sie pur knabbern, zu einem Gemüse-Smoothie oder einem knackigen Salat verarbeiten. Radieschen – enthalten wie Kohlgemüse – sogenannte Senföle, die für den typisch scharfen Geschmack verantwortlich sind. Aber damit nicht genug: Die Senföle wirken antibakteriell sollen sogar im Kampf gegen Krebszellen erfolgreich sein.

Leckere Rezept-Ideen für grüne Smoothies gibt es hier.

13 / 29 | Gemüse der Saison: Radieschen - © Shutterstock
Obst und Gemüse im Oktober
Zoom inRatingComment

Salat der Saison Eisbergsalat

(aus heimischen Anbau)


Eisbergsalat enthält kaum Kalorien – füllt aufgrund des hohen Wassergehalts den Magen aber gut und hält lange satt. In Kombination mit ballaststoff-oder proteinreichen Lebensmitteln hält der Sättigungseffekt noch besser – wie wäre es mit einem schönen bunten Salat und einem Hähnchenfilet?

14 / 29 | Gemüse der Saison: Eisbergsalat - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Grüne und gelbe Bohnen

(aus heimischen Anbau)


Grüne Bohnen aus regionalem Anbau gibt es bei uns von Juli bis Oktober (manchmal auch schon früher). Und es gibt viele gute Gründe da zuzuschlagen: Bohnen liefern Ballaststoffe, pflanzliches Eiweiß, wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Sie schmecken als knackige Beilage zum Steak genauso gut wie als frischer Bohnensalat. Nur roh darf man sie nicht vernachen, denn sie enthalten das giftige Eiweiß Phasin, welches man allerdings problemlos durch Kochen (mindestens 10 bis 15 Minuten) zerstören kann. Grüne Bohnen direkt nach dem Kochen mit Eiswasser abschrecken – so behalten sie ihre frische Farbe.

15 / 29 | Gemüse der Saison: Grüne und gelbe Bohnen - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Kartoffeln

(aus heimischen Anbau)


Was wäre die Grillparty ohne einen schönen Kartoffelsalat? Sie können sich die gesunden Knollen natürlich auch in Form von Püree, Bratkartoffeln, selbstgemachten Pommes oder Wedges, als Auslauf oder leckere Baked Potatoe schmecken lassen – denn kaum ein anderes Gemüse ist so vielfältig einsetzbar. Die frischen Sommerkartoffeln sind klein, haben eine feine dünne Schale schmecken auch herrlich als Pellkartoffeln mit Quark.

Hier gibt's die leckersten Kartoffel-Rezepte!

16 / 29 | Gemüse der Saison: Kartoffeln - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Blumenkohl

(aus heimischen Anbau)


Blumenkohl besteht zu über 90 Prozent aus Wasser und liefert nur 23 Kalorien pro 100 Gramm – ein echtes Leichtgewicht und ideal zum Abnehmen. Denn Blumenkohl enthält viele gesunde Ballaststoffe, die die Verdauung ankurbeln, lange sättigen und so Heißhungerattacken verhindern können.

Hier geht's zu den leckersten Blumenkohl-Rezepten!

17 / 29 | Gemüse der Saison: Blumenkohl - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Erbsen

(aus heimischen Anbau)


Mit einer Portion Erbsen können Sie bereits ein Drittel Ihres Tagesbedarfs an Ballaststoffen decken. Früher dachte man, Ballaststoffe wären für uns wirklich nur unnötiger "Ballast", den wir gar nicht verwerten können. Doch weit gefehlt: Ballaststoffe können im Magen-Darm-Trakt zwar nicht verdaut werden, dafür fungieren lösliche Ballaststoffe aber als  natürliche Quellstoffe, die Wasser binden und für ein langes Sättigungsgefühl sorgen.

Noch mehr Ballaststoff-Booster gibt es hier.

18 / 29 | Gemüse der Saison: Erbsen - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Kohlrabi

Kohlrabi liefert neben jeder Menge Vitamin C – eine Portion (200 Gramm) Kohlrabi enthält 128 Milligramm Vitamin C – auch Provitamin A, Vitamin B1, B2 und B12 und Mineralstoffe wie Eisen, Natrium und Magnesium. Sein hoher Selengehalt ist ebenfalls bemerkenswert. Selen ist ein Spurenelement, welches das Immunsystem stärkt und uns so vor Erkältungen und Infekten schützen kann.

19 / 29 | Gemüse der Saison: Kohlrabi - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Porree / Lauch

(aus heimischen Anbau)


Porree, auch Lauch genannt, ist nicht nur vielseitig einsetzbar, unverschämt lecker, sondern auch noch gesund: Die gesunden Inhaltsstoffe des Porrees sollen die Nierentätigkeit anregen und so unter anderem die Bildung von Nierensteinen vermindern. Zudem wird der Gallenfluss beschleunigt und so die Verdauung angekurbelt.

20 / 29 | Gemüse der Saison: Porree / Lauch - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Möhren

(aus heimischen Anbau) 


Für die typisch knallig rot-orangeneFarbe der Karotte sind sekundäre Pflanzenstoffe – wie das Beta-Carotin – verantwortlich. Dank des Beta-Karotins sind Karotten gute Radikalfänger, die dafür sorgen, dass unsere Körperzellen vor schädlichen freien Radikalen angegriffen werden. Tipp: Karotten immer mit etwas Fett genießen, da Vitamin A fettlöslich ist und ohne den Zusatz von Fett vom Körper nicht optimal aufgenommen werden kann.

Noch mehr Infos zum Thema Vitamin A gibt es hier.

21 / 29 | Gemüse der Saison: Möhren - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Salat der Saison Rucola

(aus heimischen Anbau)


Heute hauen wir auf die Rauke: Unter dem italienischen Namen Rucola feiert der Salat-Klassiker ein Comeback. Rauke ist außerordentlich reich an Magnesium, das im Körper an zahlreichen Enzymreaktionen beteiligt ist. Das Mineral sorgt für die Regeneration der Körperzellen. Rucola enthält auch große Mengen aller Spurenelemente.

Ein paar Rezeptvorschläge mit Rauke gibt es hier.

22 / 29 | Salat der Saison: Rucola - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Mangold

Mangold ist nicht gleich Mangold: Schnitt- oder Blattmangold hat einen schmaleren Stiel und größere Blätter als der Stielmangold, der dafür aber  mit einem besonders fleischigen Stiel punkten kann. Die Stile sind normalerweise weiß, aber es gibt sie auch rot und sind dann besonders aromatisch und lecker. Bei allen Sorten gilt: Nicht länger als 1-2 Tage im Kühlschrank lagern, sondern direkt verarbeiten, sonst werden die Blätter schnell schlaff. 

23 / 29 | Gemüse der Saison: Mangold - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Salatgurken

(aus heimischen Anbau)


100 Gramm Gurke liefern gerade mal 12 Kalorien und bestehen zu rund 96 Prozent aus Wasser. Das Kürbisgewächs wirkt dank seines hohen Wasser-, Kalium- und Magnesiumgehalts entwässernd und blutreinigend.

24 / 29 | Gemüse der Saison: Salatgurken - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Zwiebeln

(Lagerware aus heimischen Anbau)    


In der Zwiebel stecken nicht nur die typischen und vor allem gesunden ätherische Öle und schwefel- sowie sulfidhaltige Substanzen, die vor Krebs oder auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen sollen, sondern auch größere Mengen an Folsäure, Vitamin C und Eisen. Bauen Sie Zwiebeln öfter mal roh in den Speiseplan ein (zum Beispiel im Salat) – damit sie die volle Dröhnung Vitalstoffe abgekommen. Beim Braten oder Dünsten geht immer ein Teil verloren.

25 / 29 | Gemüse der Saison: Zwiebeln - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Paprika

(aus heimischen Anbau)


Qual der Wahl: Paprika gibt es in rot, orange, gelb oder grün – doch wo ist eigentlich der Unterschied? Die verschiedenen Farben spiegeln schlicht und einfach den Reifegrad der Paprika wider: Grüne Paprika sind unreif. Je reifer sie werden, desto mehr schweift die Farbe ins gelbich-rote ab. Gesund sind sie alle – also entscheidet der Geschmack. Grüne Paprika sind herzhafter und herber im Geschmack als die gelben und roten Artgenossen.

Paprika-Rezepte zum Nachkochen!

26 / 29 | Gemüse der Saison: Paprika - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Zucchini

(aus heimischen Anbau)


Ob gelb, grün, mit Streifen oder anderen Schattierungen: Zucchini – was übersetzt so viel heißt wie "kleiner Kürbis" – schmecken in allen Formen und Farben und sind vielseitig in der Küche einsetztbar, ob roh im Salat oder Snack zum Dippen, gefüllt und überbacken oder als Süppchen.
Schon gewusst: Würde man die Zucchini nicht wie üblich bei einer Länge von z10-20 Zentimetern ernten, würden sie auch so groß wie ein Kürbis werden.

Gesunde Rezeptideen mit Zucchini gibt es hier.

27 / 29 | Gemüse der Saison: Zucchini - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Fenchel

(aus heimischen Anbau)


In der asiatischen Küche ist Fenchel ein Star – hierzulande hat die grüne Knolle mit dem anisartigen Geschmack noch nicht ganz so viele Fans. Bis Ende Oktober können Sie regionalen Fenchel noch kaufen – geben Sie ihm eine Chance. Gedünsteter Fenchel passt gut zu Fisch, hellem Fleisch oder Geflügel. Auch Saucen, Suppen oder Salate mit rohem Fenchel sind ein echter Gaumenschmaus. Auch in asiatischen Gerichten macht Fenchel eine gute Figur.

28 / 29 | Gemüse der Saison: Fenchel - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison
Zoom inRatingComment

Gemüse der Saison Champignons

(aus heimischen Anbau)


Es gibt rund 40 verschiedene Arten von Champignons – in den Farben Hellbraun, Dunkelbraun oder Weiß. Die meisten davon sind essbar. Es gilt die Faustregel: Je dunkler der Champignon, desto mehr Eigengeschmack besitzt er. 

Hier geht's zu den leckersten Champignon-Rezepten.

29 / 29 | Gemüse der Saison: Champignons - © Shutterstock
Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison
Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison
Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison
Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse im Oktober Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison
Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison
Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison
Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison Obst und Gemüse der Saison
Obst und Gemüse der Saison

Sie suchen passende Rezepte zum Obst und Gemüse der Saison? Dann schauen Sie doch mal bei unseren Rezepten für jede Jahreszeit vorbei. Alternativ dazu können Sie in unserer Rezeptdatenbank stöbern und mit Hilfe des cleveren Rezept-Filters, Rezepte zum Beispiel nach Jahreszeit, Zutat oder Region suchen.

Rezept des Tages
Schweinefilet in Kaffeekruste mit Blaubeersauce
Schweinefilet in Kaffeekruste mit Blaubeersauce
Ein zartes Schweinefilet der etwas anderen Art: der Mantel aus Kaffeeb ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs