Convenience Food Sind Fertiggerichte wirklich so ungesund?

26.01.2015
© WomensHealth.de

F: Was ist eigentlich so verkehrt an Fertiggerichten? Die sind doch praktisch und schnell zubereitet.

gestellt von Katja, per E-Mail

Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Vergrößerte Ansicht
Ungesunde Fertiggerichte: Fertiggerichte sind meist ungesunde Fettbomben
Lasagne? Kartoffelauflauf? Dieses undefinierbare Fertiggericht aus der Alupackung ist sicher nicht gesund © Shutterstock / Tidarat Tiemjai
A:

Fertiggerichte – oder auch Convenience Food genannt – sind so abgepackt oder vorgegart, dass man sie schnell und einfach zubereiten kann, klar. Das ist natürlich bequem (daher auch der Name: engl. convenience = Bequemlichkeit). Der Haken: Pizza und Co. enthalten weniger Vitamine und Mineralstoffe als frisch gekochte Gerichte, dafür aber diverse fragwürdige Zusatzstoffe.

Und das Hauptproblem: Man verlernt die bewusste Ernährung, kann Zutaten und Mengen nicht selbst bestimmen.

Mehr Infos zu dem Thema finden Sie in unserem Artikel "Fertiggerichte im Check".

Ungesunde Fertiggerichte: Sind Fertiggerichte wirklich so ungesund?



Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Trainieren Sie mit den Stars auf der PUMA Convention

Trainieren Sie mit den Stars auf der FIBO

Trainieren Sie mit Pamela Reif, Nikeata Thompson und Co. auf der PUMA Convention am 6.4. auf der FIBO!

JETZT MITMACHEN

Werde Teil des Arla® Skyr VIP-Teams!

Werden Sie Teil des Arla® Skyr VIP-Teams beim Women’s Run!

Arla® Skyr bringt dich und deine Wunschlaufpartnerin an den Start – und zwar beim BARMER Women's Run 2017. Laufe im Arla® Skyr VIP-Team mit und erlebe einen unvergesslichen Tag.

JETZT MITMACHEN

Wie TrailFit sind Sie?

Fit sein, fit bleiben. Ihnen steht die Welt offen. Auf Instagram zeigen Frauen auf der ganzen Welt, was für sie TrailFit bedeutet. Was aber bedeutet TrailFit für Sie? Machen Sie mit und gewinnen Sie mit etwas Glück ein Paar brandneue KEEN Terradora!

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Community
Blogs