FleischlosVegetarier leben gesünder

17.11.2013 , Autor:Daniel Briest
© WomensHealth.de

Von wegen Häschenfutter: Wer Fleisch von seinem Ernährungsplan streicht, hat ein gesünderes Herz und seltener Diabetes

Vergrößerte Ansicht
Vegetarische Ernährung: Vegetarier leben gesünder
Alle Vegetarier dürfen jetzt jubeln: Ein fleischloser Speiseplan ist offenbar die gesündere Wahl © Shutterstock
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Schlagworte

Ernährungsplan, Ernährungstipps, Gemüsekiste

Her mit Tofuburger, Salat und Sojabohnen! Würden wir in puncto Ernährung ganz auf unser Herz hören, käme ab sofort nur noch vegetarische Kost auf unseren Teller. Das jedenfalls ist das Ergebnis einer Studie der Universität Oxford, die besagt, dass das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Vegetariern 32 Prozent niedriger liegt als bei Fleischessern.

Weitere Pluspunkte für Vegetarier: Sie sollen einen niedrigeren Cholesterinspiegel, Blutdruck und Body-Mass-Index (BMI) haben und außerdem seltener an Diabetes leiden.

Die Forscher sammelten rund 20 Jahre lang die Daten von etwa 45.000 Probanden (34 Prozent davon lebten vegetarisch). Dazu zählten beispielsweise regelmäßige Blutproben oder aber Fakten zu deren Lebensstil (Zigaretten- und Alkoholkonsum, Ernährung, Sport, Stress, etc.).

Die 100 leckersten vegetarischen Rezepte

Veggie-Burger aus Kidneybohnen

Rezept Veggie-Burger


Kidneybohnen machen nicht nur in Chili con Carne eine gute Figur – sondern auch in Burger-Form! Dieses Rezept überzeugt auch den hartnäckigsten Fleischfan von den geschmacklichen Vorzügen der roten Hülsenfrucht

Zutaten¹ für Portion(en)

Zutaten

  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 50 g Kichererbsenmehl
  • 1 Spritzer Tabasco
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 2 mittelgroße(s) Vollkornbrötchen
  • 1 EL Schmand (oder BBQ-Soße)
  • 2 Blätter Salat
  • 2 Scheiben Tomate(n)
  • 2 Scheiben Salatgurke(n)

Zubereitung Veggie-Burger

  1. Kidneybohnen abtropfen lassen. In einen Standmixer geben (oder Pürierstab benutzen) und mit 1 roten Zwiebel, Kichererbsenmehl, 1 Spritzer Tabasco und gemahlenem Kreuzkümmel durchmischen.
  2. Masse in Burger-Form bringen und braten. Auf Vollkornbrötchen mit Gurke, Salat und Tomaten sowie BBQ-Soße oder Schmand anrichten.
  • Kalorien (kcal)577
1 / 100 Veggie-Burger - @Shutterstock
Vollkorn-Pizza-mit-Tomaten

Rezept Vollkorn-Pizza mit Tomate und Mozzarella


Ein Frischekick für die Vollkorn-Pizza, eine Wohltat fürs Immunsystem: die Flavonoide der Tomate sind echte Abwehrhelden!

Zutaten¹ für

Zutaten

  • 1 Stück(e) Hefewürfel
  • 1 Prise Zucker
  • 300 g Vollkornmehl
  • 20 g Maismehl
  • 80 g Mais (aus der Dose)
  • 3 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 65 g Mozzarella (gerieben)
  • 65 g Parmesan (gerieben)
  • Salz
  • Basilikum (frisch)

Zubereitung Vollkorn-Pizza mit Tomate und Mozzarella

  1. In einer großen Schüssel Hefe und Zucker in warmem Wasser auflösen, verrühren und 5 Minuten lang ruhen lassen.
  2. Langsam das Vollkornmehl einrühren. Die Masse zu einem glatten Teig verkneten, abdecken, 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Maismehl auf einem Blech mit Backpapier verteilen, darauf den Teig ausrollen und einen kleinen Rand formen.
  4. Maiskörner in einer Pfanne anrösten. Den Ofen auf 250 Grad vorheizen.
  5. Tomaten in Scheiben schneiden, salzen und den Teig damit belegen. Erst die Maiskörner, dann Mozzarella, Parmesan und Basilikumblätter darübergeben. 15 Minuten lang backen.
  • Kalorien (kcal)181
  • Eiweiß9g
  • Kohlenhydrate23g
  • Fett6g
2 / 100 Vollkorn-Pizza mit Tomate und Mozzarella - @Craig Cutler
Süßkartoffelsuppe

Rezept Süßkartoffelsuppe mit Ingwer und Karotte


Suppen sind lecker, nahrhaft und eignen sich sowohl als Vorspeise als auch als deftiges Hauptgericht. Ein weiteres Plus: Wer sein Süppchen selber kocht, kann absolut sicher sein, dass sich keine gehärteten Fette, Zucker, Aromastoffe oder Glutamat darin befinden

Zutaten¹ für Portion(en)

Zutaten

  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n) (mittelgroß)
  • 5 mittelgroße(s) Karotte(n) (große)
  • 1 EL Ingwer (eingelegt)
  • 1 EL Olivenöl
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Süßkartoffelsuppe mit Ingwer und Karotte

  1. Zwiebel, Süßkartoffel und Karotten schälen. Die ersten beiden würfeln, Karotten in Scheiben schneiden. Ingwer klein hacken.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebelwürfel dazugeben. 2 bis 3 Minuten anschwitzen und mit Brühe und Wasser ablöschen. Anschließend Süßkartoffel, Karotten und Ingwer dazugeben und alles zum Kochen bringen. Die Hitze um die Hälfte reduzieren, die Suppe rund 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist.
  3. Topf vom Herd nehmen, Suppe etwas abkühlen lassen und dann pürieren. Ist sie zu dick, einfach mit ein wenig Brühe verdünnen.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Bedarf mit Naturjoghurt oder Schmand (ggf. Sojavariante) dekorieren.

 

  • Kalorien (kcal)104
  • Eiweiß2g
  • Kohlenhydrate14g
  • Fett5g
3 / 100 Süßkartoffelsuppe mit Ingwer und Karotte - @Jonathan Kantor
Spargelcremesuppe

Rezept Leichte Spargelcremesuppe


Eine Spargelcremesuppe mit nur 178 Kalorien pro Portion? Gibt es nicht? Gibt es wohl – am besten gleich nachkochen und “light” genießen

Zutaten¹ für Portion(en)

Zutaten

  • 3 EL Mandelblättchen
  • 500 ml Milch (1,5% Fett
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 750 g Grüner Spargel
  • 1 Bund Frühlingszwiebel(n)
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 TL Estragon (getrocknet)
  • 4 EL Crème fraîche

Zubereitung Leichte Spargelcremesuppe

  1. Mandeln in einer beschichteten Pfanne circa 5 Minuten bei niedriger Temperatur rösten.
  2. Milch und Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen.
  3. Spargel und Lauchzwiebeln in Stücke schneiden, in den Topf geben und 20 Minuten garen.
  4. Vom Herd nehmen, alles pürieren und mit Cayennepfeffer und Estragon würzen.
  5. Crème fraîche einrühren und die Suppe vor dem Servieren mit Mandelblättchen bestreuen.

 

  • Kalorien (kcal)178
  • Eiweiß9g
  • Kohlenhydrate12g
  • Fett10g
4 / 100 Leichte Spargelcremesuppe - @Craig Cutler
Thai-Salat

Rezept Thai-Tofu-Salat (süßsauer)


Einfach zum Anbeißen: Dieser süßsaure Salat nach Thai-Art sollte öfter in Ihrer Schüssel landen

Zutaten¹ für Portion(en)

Zutaten

    Salat-Basis:

    • 100 g Tofu (schnittfest, gewürfelt)
    • 100 g Dicke Bohnen
    • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
    • 100 g Sobanudeln
    • 2 EL Koriander (frisch, gehackt)
    • 100 g Paprika
    • 2 TL Sesam (schwarze Samen)

    Für das Dressing:

    • 1 EL Erdnussbutter (weich)
    • 2 EL Reisessig
    • 2 EL Sojasauce
    • 2 EL Limettensaft
    • 1 TL Öl

    Zubereitung Thai-Tofu-Salat (süßsauer)

    1. Dressing-Zutaten in einem Schälchen gut miteinander verrühren. Tofuwürfel mit 1 EL des Dressings anmachen (marinieren).
    2. Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abtropfen lassen und in einer großen Schüssel mit dem Dressing vermischen.
    3. Möhre stifteln, Paprika klein schneiden, Koriander hacken. Mit den Bohnen und dem marinierten Tofu unter die Nudeln heben. Mit Sesam bestreuen und servieren.
    • Tipp: Die Aromen können sich noch besser entfalten, wenn der Salat über Nacht im Kühlschrank zieht.
    • Kalorien (kcal)387
    • Eiweiß18g
    • Kohlenhydrate57g
    • Fett11g
    5 / 100 Thai-Tofu-Salat (süßsauer) - @Levi Brown
    Erbsensueppchen

    Rezept Erbsensüppchen mit Minze


    Diese Suppe lässt sich auch in kleinen Mokkatassen als Fingerfood-Süppchen auf Ihrer nächsten Party servieren. Pluspunkt: Die ätherischen Öle der Minze sorgen für frischen Atem. Optimale Voraussetzungen für einen Flirt!

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 2 mittelgroße(s) Schalotte(n) (fein gehackt)
    • 30 g Butter
    • 300 g Erbsen (tiefgekühlt)
    • 1 Prise Zucker
    • 400 ml Geflügelbrühe (alternatív: Gemüsebrühe)
    • 1 EL Martini (trocken)
    • 1 EL Sahne (geschlagen)
    • 1 Bund Minze
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Erbsensüppchen mit Minze

    1. Schalotten in Butter dünsten, Erbsen dazu geben und anschwitzen.
    2. Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Danach mit Hühnerbrühe aufgießen, 10 min köcheln lassen.
    3. Das Ganze danach pürieren, durch ein Sieb streichen. Martini und Sahne dazu geben, einkochen lassen. Vorm Servieren mit dem Pürierstab erneut aufschäumen.
    4. Suppe in Schüsseln oder Tellern füllen und mit Minzblättern bestreuen.
    6 / 100 Erbsensüppchen mit Minze - @Shutterstock
    Eier-Pfanne

    Rezept Gebackene Eier im Paprika-Gemüse-Nest


    Eier sind geballtes Eiweiß, das Magenknurren verhindert. Außerdem stecken in dieser Variante nur 7 Gramm Fett

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 1 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
    • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
    • 1 TL Harissa (Gewürzpaste)
    • 1/2 TL Rosenpaprika
    • 400 g Tomate(n) (in Stücken, aus der Dose)
    • 1 Handvoll Petersilie (frisch)
    • 1 TL Salz
    • 4 mittelgroße(s) Ei(er)

    Zubereitung Gebackene Eier im Paprika-Gemüse-Nest

    1. Zwiebel und Knoblauch hacken, dann die Paprika in Streifen schneiden und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
    2. Zwiebel, Paprika, Knoblauch, Harissa und das Paprikapulver in eine ofentaugliche Pfanne geben. Zu Beginn auf den Herd stellen und alles zum Kochen bringen. Nach etwa 10 Minuten sind die Paprikastreifen weich. Die Petersilie hinzufügen. Mit Salz abschmecken.
    3. Schieben Sie die Pfannenmischung so zusammen, dass sich kleine Mulden bilden. Dort die Eier hineinschlagen.
    4. Die Pfanne in den Ofen stellen und etwa 4 Minuten lang backen, bis das Eiweiß eine feste Konsistenz angenommen hat.

     

    • Kalorien (kcal)179
    • Eiweiß10g
    • Kohlenhydrate17g
    • Fett7g
    7 / 100 Gebackene Eier im Paprika-Gemüse-Nest - @Piotr Greorzcyk
    Süßkartoffel

    Rezept Gebackene Süßkartoffel mit Walnüssen


    Eine ungewöhnliche Kombi? Versuchen Sie’s trotzdem: Die Süßkartoffel liefert viele Kohlenhydrate, wirkt sich aber wenig auf den Blutzuckerspiegel aus

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
    • 4 EL Naturjogurt
    • 2 EL Walnüsse (gehackt)

    Zubereitung Gebackene Süßkartoffel mit Walnüssen

    1. Kartoffel in Scheiben schneiden, im Ofen etwa 15 Minuten bei 200 Grad garen.
    2. Jogurt und Walnüsse vermischen und zusammen mit der Süßkartoffel essen.
    • Kalorien (kcal)298
    8 / 100 Gebackene Süßkartoffel mit Walnüssen - @Levi Brown
    Ofengemüse

    Rezept Ofengemüse


    Rot-, Gelb- und Grünzeug enthält nur wenig Kalorien, aber große Mengen an Vitaminen und Mineralstoffen. Durchs Kochen geht davon jedoch viel verloren. Wer schlau ist, bereitet Gemüse (wo)anders zu: im Backofen

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1000 g Gemüse (nach Wahl)
    • 2 EL Olivenöl
    • 2 Zweige Rosmarin
    • 2 TL Rosmarin (getrocknet)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Ofengemüse

    1. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Das Gemüse waschen, putzen (oder schälen) und danach in etwa 5 Zentimeter große Stücke schneiden. Die harten Gemüsesorten (Z.B. Kartoffeln, Karotten, Rüben, Sellerie) mit einem Esslöffel Olivenöl in eine Schüssel geben und vermengen. Die Rosmarinzweige auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und das Gemüse darauflegen. Dann die weichen Sorten (z.B. Spargel, Brokkoli, Kohl) mit dem Öl vermengen.
    2. Hartes Gemüse etwa 20 Minuten im Backofen rösten, dann wenden und weiche Sorten mit aufs Blech geben. Sieht das Gemüse trocken aus und klebt es, geben Sie noch einen Esslöffel Öl dazu. Dann das Gemüse für weitere 20 Minuten in den Ofen schieben, bis es goldbraun geröstet ist und sich mit einem Messer anstechen lässt.
    3. Gemüse aus dem Ofen holen, Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen (oder getrockneten Rosmarin darüberstreuen), Pfeffer und Salz dazu, alles gut vermengen, servieren.

     

    9 / 100 Ofengemüse - @Lisa Shin
    Lasagne

    Rezept Auberginen-Ricotta-Lasagne


    Gemüse – wie die Aubergine – ist abwechslungsreicher, als viele denken. Schmecken Sie es selbst

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 TL Olivenöl
    • 500 g Aubergine(n) (längs in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten)
    • 700 g Tomatensauce (Fertigprodukt, mit Basilikum)
    • 7 Stück(e) Lasagneplatten
    • 200 g Ricotta (entrahmt)
    • 100 g Ziegenfrischkäse
    • 10 Blätter Basilikum (in Streifen gehackt)
    • 1/4 TL Chiliflocken
    • 4 EL Parmesan (frisch gerieben)

    Zubereitung Auberginen-Ricotta-Lasagne

    1. Heizen Sie den Backofen auf 220 Grad vor (Umluft: 200 Grad).
    2. Ein Backblech mit Alufolie auslegen und diese mit 1⁄2 Tl Olivenöl einfetten. Die Auberginenscheiben nebeneinanderliegend auf dem Backblech verteilen und 15 Minuten im Backofen garen. Das Blech rausnehmen, die Ecken der Alufolie zusammenführen und dicht miteinander verschließen. Den Alubeutel 15 Minuten ruhen lassen, damit die Auberginen im eigenen Dampf weitergaren, bis sie weich sind.
    3. Inzwischen eine rechteckige Auflaufform mit dem restlichen Olivenöl einfetten. Die Tomatensoße mit 100 Millilitern Wasser mixen und so viel davon in die Form geben, dass der Boden gut bedeckt ist. Nun 2 Nudelplatten darauflegen. Um alle Ecken auszufüllen, Platten eventuell zurechtbrechen. Wenn nötig, eine Platte der Länge nach dritteln, um die letzte Lücke damit zu schließen.
    4. Ricotta, Frischkäse, Basilikumblätter und Chiliflocken verrühren. Die Hälfte dieser Mischung vorsichtig auf der Nudelschicht verteilen. Im Anschluss mit der Hälfte der Auberginenscheiben belegen, wieder großzügig mit Tomatensoße bedecken. Die nächste Lage mit Nudelplatten beginnen, so weiterschichten.
    5. Oberste Nudellage gleichmäßig mit dem Rest Tomatensoße bestreichen. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und an allen Seiten verschließen. Etwa 45 minuten im Ofen garen, bis die Nudeln weich sind und der Auflauf brodelt.
    6. Folie entfernen und die Lasagne mit Parmesankäse bestreuen. Noch einmal gut 5 Minuten überbacken,  bis der Käse zerlaufen und die Kruste schön braun ist.
    •  Tipp: Für eine optimale Schnittfestigkeit die Lasagne einen Tag vorher zubereiten, ohne sie mit dem Parmesan zu überbacken. Folie auf der Auflaufform lassen und über Nacht kalt stellen. Vorm Servieren bei 200 Grad (Umluft: 175 Grad) noch einmal 25 Minuten lang abgedeckt erwärmen. Die Alufolie entfernen, mit Parmesankäse bestreuen und bei 220 Grad (Umluft: 200 Grad) 5 Minuten backen
    • Kalorien (kcal)438
    • Eiweiß23g
    • Kohlenhydrate55g
    • Fett15g
    10 / 100 Auberginen-Ricotta-Lasagne - @Romulo Yanes
    Pesto

    Rezept Pesto alla genovese


    Nichts geht über ein frisch zubereitetes Basilikum-Pesto. Das Kraut kann aber noch viel mehr als nur gut schmecken: Ein Tässchen Basilikumtee kann beispielsweise Verdauungsprobleme, Migräne und Schlafstörungen lindern

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 EL Pinienkerne
    • 1 Bund Basilikum (frisch)
    • 2 Zehen Knoblauch (geschält)
    • 1 EL Parmesan (frisch gerieben)
    • 1 EL Pecorino (frisch gerieben)
    • 5 EL Olivenöl (natives Olivenöl extra)
    • 1 TL Salz

    Zubereitung Pesto alla genovese

    1. Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett anrösten.
    2. Zusammen mit dem frischen Basilikum und dem Knoblauchzehen in einen Mixer geben, stoßweise zerschreddern.
    3. Parmesan und Pecorino hinzugeben und ebenfalls zerkleinern.
    4. Zuletzt das Olivenöl und Salz dazugeben und das Ganze zu einer streichfähigen Masse vermengen.
    • Dazu gibt es lecker Pasta! Basta!
    • Kalorien (kcal)340
    • Eiweiß4g
    • Kohlenhydrate1g
    • Fett35g
    11 / 100 Pesto alla genovese - @Shutterstock
    Lauchcremesuppe

    Rezept Lauchcremesuppe


    Es ist Winter, Zeit für heiße Suppen und grünen Lauch. Also schnell einen Topf aufsetzen und die kalten Glieder mit einer Schale Lauchsuppe aufwärmen

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 200 g Lauch
    • 1 mittelgroße(s) Kartoffel(n) (mehligkochend)
    • 300 ml Gemüsebrühe
    • 2 EL Sahne
    • 1/2 Bund Petersilie
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Lauchcremesuppe

    1. Lauch putzen, längs aufschneiden, waschen und in Ringe schneiden.
    2. Die Kartoffel(n) bei Bedarf waschen, schälen und würfeln.
    3. Lauch und Kartoffelwürfen mit der Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 10 Min kochen.
    4. Suppe mit dem Stabmixer fein pürieren, dann die Sahne unterrühren.
    5. Petersilie waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und fein hacken. Suppe mit Salz und Pfeffer würzen, mit Petersilie bestreuen und servieren.
    • Wer mag garniert die Suppe zusätzlich mit Croutons
    12 / 100 Lauchcremesuppe - @Shutterstock
    Quinoa Dessert

    Rezept Quinoa-Jogurt-Schichtdessert mit Johannisbeeren


    Dieses Dessert ist keine Sünde: Johannisbeeren sind wahre Vitamin C Bomben, die das Abnehmen erleichtern. Vitamin C steuert die Produktion von L-Carnitin, welches der Körper für die Fettverbrennung benötigt

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 100 g Naturjogurt
    • 2 EL Johannisbeere(n) (schwarze am bestern)
    • 2 EL Quinoa (Rohmenge)

    Zubereitung Quinoa-Jogurt-Schichtdessert mit Johannisbeeren

    1. Quinoa 15 Minuten in Wasser kochen, abgießen und die Beeren untermischen.
    2. Abwechselnd mit Jogurt in ein hohes Glas schichten.
    • Kalorien (kcal)154
    13 / 100 Quinoa-Jogurt-Schichtdessert mit Johannisbeeren - @Levi Brown
    Auberginen-Bruschetta

    Rezept Auberginen-Bruschetta


    Ob im Miniformat als Finger-Food-Variante (auf kleinen Baguettescheiben serviert) oder als ausgewachsener Mittagssnack – die Veggie-Stulle sättigt und hält fit

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 Scheibe Weißbrot
    • 1 Scheibe Aubergine(n) (frisch, 1-2 cm dick)
    • 1 TL Olivenöl
    • 2-3 Blätter Basilikum
    • 1/4 mittelgroße(s) Tomate(n)
    • 30 g Mozzarella (entspricht 1/4 Kugel)
    • 1 TL Parmesan (frisch gerieben)

    Zubereitung Auberginen-Bruschetta

    1. Auberginenscheibe kurz in Olivenöl braten und auf die getoastete Weißbrotschnitte legen.
    2. Mozzarella, Tomate und Basilikum kleinhacken und auf der Aubergine drapieren. Alles mit Parmesan bestreuen.
    • Wer mag schiebt die Schnittchen noch für einige Minuten in den Backofen oder die Mikrowelle, so dass der Parmesan ein wenig zerläuft
    14 / 100 Auberginen-Bruschetta - @Kang Kim
    Avocado_Ei_Toast

    Rezept Avocado und Ei auf Toast


    Ohne Magenknurren zur Traumfigur? Mit diesem Frühstück klappt´s:

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
    • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 1 Scheibe Toast (Vollkorn-Toast am besten)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Avocado und Ei auf Toast

    1. Avocado schälen und in Scheiben schneiden.
    2. Ei in einer beschichteten Pfanne ohne Öl aufschlagen, stocken lassen. Salzen, pfeffern nicht vergessen.
    3. Toastbrot toasten und mit Spiegelei und Avocado belegen.
    15 / 100 Avocado und Ei auf Toast - @Levi Brown
    Spargel mit Sauce

    Rezept Basisrezept: Spargel mit weißer Grundsauce


    Sauce Hollandaise ist Ihnen zu mächtig? Dann servieren Sie Ihren Spargel in Kombination mit dieser weißen Basis-Sauce – die spart satte 300 Kalorien und schmeckt auch zu jedem anderen Gemüse

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 150 ml Milch
    • 100 ml Spargelsud
    • 2 EL Butter
    • 2 TL Mehl
    • Muskat
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Basisrezept: Spargel mit weißer Grundsauce

    1. Den Spargelsud (vorher haben Sie natürlich Spargel gekocht…) mit der Milch zusammen aufkochen lassen.
    2. Das Mehl in etwas kaltes Wasser geben, glatt rühren und langsam in die Soße geben.
    3. Aufkochen lassen, Butter hinzufügen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
    • Kalorien (kcal)88
    • Eiweiß1g
    • Kohlenhydrate3g
    • Fett7g
    16 / 100 Basisrezept: Spargel mit weißer Grundsauce - @Shutterstock
    Brokkolisuppe

    Rezept Brokkoli-Cremesuppe


    Rekordverdächtig: Die wohl schnellste Brokkoli-Cremesuppe der Welt! 3 Zutaten, 11 Minuten und nur lächerliche 185 Kalorien! Das riecht nach dem Siegertreppchen!

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 200 g Brokkoli (frisch oder TK)
    • 500 ml Gemüsebrühe
    • 1 EL Crème fraîche
    • Salz
    • Pfeffer
    • Schnittlauch (frisch)

    Zubereitung Brokkoli-Cremesuppe

    1. Brokkoli in Gemüsebrühe zirka 5 Minuten al dente kochen.
    2. Brokkoli rausnehmen, 3 Röschen zur Seite legen (zur Deko), Rest mit 1 EL Schmand pürieren. Nun Kochbrühe zugeben, bis die Suppe sämig ist. Vorm Servieren mit den 3-Deko-Röschen und Schnittlauch garnieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    • Kalorien (kcal)185
    17 / 100 Brokkoli-Cremesuppe - @Shutterstock
    Salat-mit-weißen-Bohnen

    Rezept Bunter Salat mit weißen Bohnen


    Je bunter der Salat, desto besser: Es sind die wertvollen Pflanzenstoffe wie etwa Carotinoide, die dem Gemüse Farbe verleihen

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 4 Stangen Grüner Spargel
    • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
    • 4 Blätter Endiviensalat
    • 1 mittelgroße(s) Zucchini
    • 1/2 mittelgroße(s) Paprika (rot)
    • 10 mittelgroße(s) Zuckerschote(n)
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 EL Weißweinessig
    • Salz
    • Pfeffer (frisch aus der Mühle)
    • 1 Dose weiße Bohne(n) (1 Dose entspricht ca. 425 ml)
    • 3 EL Ziegenfrischkäse
    • 25 g Sprossen (z.B. Alfalfasprossen, alternativ: Erbsenblätter)

    Zubereitung Bunter Salat mit weißen Bohnen

    1. Spargelstangen und Karotten in dünne Scheiben schneiden.
    2. Zucchini längs vierteln und wie Endivienblätter, Paprika und Zuckerschoten in schmale Streifen schneiden.
    3. Olivenöl, Zitronensaft und Weißweinessig in einer großen Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Bohnen abtropfen und zusammen mit dem klein geschnittenen Gemüse in die Schüssel geben. Die Zutaten verrühren, bis alles mit der Soße benetzt ist.
    4. Salat auf die Teller verteilen und mit Ziegenfrischkäse sowie Erbsenblättern oder Alfalfasprossen garnieren.
    • Kalorien (kcal)190
    • Eiweiß8g
    • Kohlenhydrate20g
    • Fett10g
    18 / 100 Bunter Salat mit weißen Bohnen - @Craig Cutler
    Omlette mit Pilzen

    Rezept Buntes Rührei mit Pilzen


    Um dieses leckere Omelett mit Champignons zu zaubern, brauchen Sie kein Kochkünstler zu sein

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 150 g Champignon(s) (oder Pfifferlinge)
    • 1 mittelgroße(s) Paprika (grün)
    • 1 mittelgroße(s) Tomate(n) (groß)
    • 2 EL Pflanzenöl
    • 1 EL Petersilie
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Buntes Rührei mit Pilzen

    1. Zwiebel schälen, klein schneiden.
    2. Petersilie, Tomate, Pilze und Gemüsepaprika waschen und klein schneiden.
    3. Gemüse mit einem Esslöffel Rapsöl anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.
    4. Eier aufschlagen und verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit einem Esslöffel Öl in Pfanne geben. Petersilie je nach Geschmack dazu.
    19 / 100 Buntes Rührei mit Pilzen - @Shutterstock
    Buntes Treiben auf dem Grill

    Rezept Bunte Gemüsespieße vom Grill


    Fleischlos glücklich! Machen Sie ruhig ein paar mehr von den bunten Spießen, denn die sind so lecker, dass auch die Steak-Fraktion die Teller hinhalten wird. Glauben Sie nicht? Probieren Sie es aus!

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 3 mittelgroße(s) Paprika (rot, grün und gelb)
    • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
    • 2 mittelgroße(s) Zucchini
    • 300 g Champignon(s) (sehr frisch)
    • 1 Stück(e) Kräuterbutter

    Zubereitung Bunte Gemüsespieße vom Grill

    1. Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden
    2. Zwiebeln abziehen und, vierteln.
    3. Champignons kurz in Salzwasser blanchieren. Kleine Champignons ganz lassen, größere halbieren.
    4. Gemüse abwechselnd auf Holzspieße stecken und mit geschmolzener Kräuterbutter bestreichen.
    5. Gemüsespieße für 10 bis 15 min auf den Grill legen, rundherum grillen, regelmäßig wenden.
    • Der Fantasie sind hier übrigens keine Grenzen gesetzt: auf den Spieß kommt was Ihnen gefällt – ergänzen Sie Tomaten, Peperoni, kleine Kartöffelchen u.a.
    20 / 100 Bunte Gemüsespieße vom Grill - @Shutterstock
    Chinesische-Bohnensuppe

    Rezept Chinesische Bohnensuppe mit Ei und Spinat


    Ackerbohnen – oder besser bekannt als Dicke Bohnen – haben neben Ballaststoffen und jeder Menge Eiweiß auch viele wertvolle Mineralstoffe im Gepäck. Nennenswert sind vor allem Kalium, Calcium, und Magnesium. Es lohnt sich also, dicke Bohnen regelmäßig zu futtern

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1000 ml Gemüsebrühe (bei Bedarf glutenfrei)
    • 250 g Dicke Bohnen (Ackerbohnen)
    • 400 g Spinat (frisch)
    • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 1 Stange Frühlingszwiebel(n)
    • 1 EL Sojasauce
    • 1 TL Sesamöl

    Zubereitung Chinesische Bohnensuppe mit Ei und Spinat

    1. Die Brühe zum Köcheln bringen. Bohnen dazugeben und alles 2 Minuten weiter köcheln lassen.
    2. Spinat unterrühren. Fällt er zusammen, Eier in einem Teller verrühren, langsam in die Suppe gießen.
    3. Vor dem Servieren Zwiebel in feine Ringe schneiden, in die Suppe geben. Mit Sojasoße und Sesamöl abrunden
    • Kalorien (kcal)296
    • Eiweiß26g
    • Kohlenhydrate22g
    • Fett12g
    21 / 100 Chinesische Bohnensuppe mit Ei und Spinat - @Lisa Shin
    Ei auf Spargel

    Rezept Ei auf Spargel


    Kosten Sie die Spargelsaison aus – in vollen Zügen! Spargel besteht zu etwa 93 Prozent aus Wasser und hat daher nur 18 Kalorien pro 100 Gramm. Der grüne Stängel enthält zudem mehr Vitamin C und Carotine als sein bleicher Artgenosse

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 200 g Grüner Spargel (frisch)
    • Schwarzer Pfeffer

    Zubereitung Ei auf Spargel

    1. Ei wachsweich kochen.
    2. Grünen Spargel 5 Minuten im Sieb über Wasserdampf dünsten.
    3. Ei pellen, halbieren und auf dem Spargel drapieren. Mit 1 Prise grobem schwarzem Pfeffer reichen.
    • Lecker dazu: Croutons und ein kleiner Salat!
    • Kalorien (kcal)160
    22 / 100 Ei auf Spargel - @Shutterstock
    Avocado-Dip

    Rezept Auberginen-Dip mit Brotchips


    Die krossen Snacks sind kalorien- und fettärmer als zum Beispiel Kartoffelchips – also greifen Sie zu

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 100 g Brotchips (Fertigprodukt)
    • 1 mittelgroße(s) Aubergine(n)
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 2 EL Tahin (arabische Sesampaste)
    • 2 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
    • 1 Msp. Kreuzkümmel
    • Salz
    • Petersilie

    Zubereitung Auberginen-Dip mit Brotchips

    1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Mit der Gabel oder einem Zahnstocher kleine Löcher in die Aubergine stechen. Anschließend auf einem Backblech in den Ofen schieben und 30 bis 45 Minuten backen. Die Frucht sollte weich werden und leicht zusammenfallen.
    2. Aubergine vollständig abkühlen lassen, damit Sie anschließend die Haut abziehen können. Pürieren Sie dann das Fruchtfleisch zusammen mit der Sesampaste und dem Zitronensaft. Am Ende schmecken Sie den Dip mit etwas Salz und dem Kreuzkümmel ab. Lassen Sie das Ganze einen Tag im Kühlschrank ruhen. Mit Petersilien garnieren.
    • Kredenzen Sie diesen orientalischen Auberginen-Dip mit etwa einer Handvoll Brotchips pro Person.

     

    • Kalorien (kcal)158
    • Eiweiß6g
    • Kohlenhydrate20g
    • Fett6g
    23 / 100 Auberginen-Dip mit Brotchips - @Shutterstock
    Endivien- Knoblauch-Salat

    Rezept Endivien-Knoblauch-Salat mit Wildreis


    Dieser knackige Wintersalat enthält mehr Kalium als 3 Bananen – da lohnt sich die Schnibbelei. Perfekt auch nach den Feiertagen, damit der Magen sich von der Völlerei wieder erholen kann

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 Knolle Knoblauch
    • Salz
    • Pfeffer
    • 100 g Wildreis
    • 1 Kopf Endiviensalat
    • 1/2 Bund Radieschen
    • 100 g Rosine(n)
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 EL Apfelessig
    • 1 TL Senf

    Zubereitung Endivien-Knoblauch-Salat mit Wildreis

    1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Einen Zentimeter vom oberen Teil der Knoblauchknolle abschneiden, die Schale dran­lassen. Mit der aufgeschnittenen Seite nach oben auf Alufolie legen, mit etwas Wasser beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Folie verschließen und rund 45 Minuten im Ofen backen.
    2. Währenddessen den Wildreis nach Packungs­anleitung zubereiten. Salat waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Radieschen putzen und in feine Scheiben schneiden. Zusammen mit dem fertig gekochten Reis und den Rosinen in eine Schüssel geben.
    3. Die Knoblauchknolle aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und die Zehen von der unteren Seite aus der Schale in eine kleine Schale pressen. Mit einer Gabel zer­drücken und das Ganze mit heißem Wasser, Olivenöl, Apfelessig und Senf verrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und über den Salat gießen.

     

    • Kalorien (kcal)522
    • Eiweiß17g
    • Kohlenhydrate89g
    • Fett10g
    24 / 100 Endivien-Knoblauch-Salat mit Wildreis - @Kang Kim
    Gegrillte Zucchini

    Rezept Essig-Öl-Zucchini


    Ob roh, gefüllt, gebraten, geschmort oder überbacken: die Zucchini ist vielseitig verwendbar und schmeckt kalt oder warm gleichermaßen lecker. Probieren Sie das Allround-Gemüse doch mal in dieser Variante mit Essig und Öl

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 4 mittelgroße(s) Zucchini (mittelgroß)
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 EL Balsamico
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Essig-Öl-Zucchini

    1. Zucchini der Länge nach teilen. Mit Öl bestreichen, 8 Minuten grillen. Spritzer Essig hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.
    25 / 100 Essig-Öl-Zucchini - @Shutterstock
    Fruchtiger-Tomatensalat

    Rezept Fruchtig-pikanter Pfirsich-Tomaten-Salat mit Mozzarella


    Grüne Tomaten – wie sie in diesem Salat am besten zum Einsatz kommen sollten – schmecken erfrischend säuerlich und ergänzen die fruchtigen Pfirsiche optimal. Extra Kick: Mozzarella und Basilikum geben dem extravaganten Salat den letzten Schliff!

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 3 mittelgroße(s) Pfirsich(e)
    • 6 mittelgroße(s) Tomate(n) (grüne - wenn Sie die bekommen)
    • 90 g Mozzarella
    • 4 TL Olivenöl (noch besser: Basilikumöl)
    • 6 Blätter Basilikum
    • 1 Prise Salz
    • Schwarzer Pfeffer

    Zubereitung Fruchtig-pikanter Pfirsich-Tomaten-Salat mit Mozzarella

    1. Pfirsiche aufschneiden, entkernen und in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden.
    2. Tomaten und Mozzarella würfeln und in eine Schüssel geben. Basilikumblätter und -öl mit den Pfirsichen dazugeben, alles vermengen. Salat zum Schluss mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
    • Kalorien (kcal)219
    • Eiweiß9g
    • Kohlenhydrate26g
    • Fett10g
    26 / 100 Fruchtig-pikanter Pfirsich-Tomaten-Salat mit Mozzarella - @Craig Cutler
    Ei im Spinatnest

    Rezept Gebackene Eier im Spinatnest


    Wieso mit der Eiersuche bis Ostern warten? Verstecken Sie einfach ein paar im Ofen – im Spinatbett sind sie gar nicht so leicht zu finden

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 750 g Spinat (frisch oder alternativ: TK Spinat)
    • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Gebackene Eier im Spinatnest

    1. Backofen auf 175 Grad vorheizen.
    2. Spinat gründlich putzen und in kochendem Salzwasser 1 Minute garen, abtropfen und abkühlen lassen, auspressen, klein schneiden. Salzen und pfeffern.
    3. Spinat in die Auflaufform geben und gut verteilen, Mulden/Vertiefungen formen, jeweils 1 Ei hineinschlagen, “Brutkolonie” mit Pfeffer und Salz bestreuen, 15 bis 20 Minuten backen, bis die Eier hart sind
    27 / 100 Gebackene Eier im Spinatnest - @Shutterstock
    Gebackener-Knobi

    Rezept Gebackener Knoblauch mit frischen Kräutern


    Eine ganz raffiniert gewürzte Knoblauchknolle und etwas knuspriges Brot – mehr ist für eine perfekte Vorspeise gar nicht nötig. So bereiten Sie die geballte Ladung Knoblauch ohne viel Schnickschnack in null Komma nichts zu:

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 Knolle Knoblauch
    • 1 Zweig Rosmarin
    • 1 Zweig Thymian
    • 1 EL Olivenöl
    • Meersalz

    Zubereitung Gebackener Knoblauch mit frischen Kräutern

    1. Backofen auf 160° vorheizen.
    2. Ganze Knoblauchknolle mit einem scharfen Messer 1 bis 2 cm unterhalb des Stiels (oben! nicht an der Wurzel!) durchschneiden, so dass alle Zehen gut sichtbar sind (sie schneiden quasi eine Art Deckel ab – den brauchen Sie jetzt aber nicht weiter).
    3. Gekappte Knolle auf ein großes Stück Alufolie legen und großzügig mit Olivenöl beträufeln. Rosmarin- und Thymianzweige darauflegen, mit einer Prise Meersalz bestreuen. Die Ecken der Folie hochfalten, Knolle darin luftdicht verpacken und in einer kleinen Auflaufform 1,5h garen.
    4. Die warmen, weichen Zehen vorsichtig aus Ihrer Hülle lösen, auf etwas Brot verteilen – das wird sie umhauen! Das Öl eignet sich hervorragend zum Dippen.
    28 / 100 Gebackener Knoblauch mit frischen Kräutern - @Charles Masters
    Ofen-Tomaten

    Rezept Gefüllte Ofen-Tomaten


    Jetzt füllen wir sie ab! Also die Tomaten…versteht sich

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 2 mittelgroße(s) Tomate(n) (große - Fleischtomaten am besten)
    • 2 Scheiben Weißbrot (Toastbrot)
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 1 EL Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • 1 Handvoll Kräuter (frisch, nach Belieben z.B. Oregano, Petersilie, Thymian o.a.)

    Zubereitung Gefüllte Ofen-Tomaten

    1. Schneiden Sie die Deckel der Fleischtomaten ab.
    2. Anschließend schaben Sie die Kerne heraus, mischen sie mit grob zerkleinertem Weißbrot, zerdrücktem Knoblauch und den Kräutern (nach Wahl). Schließlich schmecken Sie die Füllung mit Salz und Pfeffer ab und geben sie dann wieder in die ausgehöhlten Tomaten.
    3. Zum Schluss beträufeln Sie die gefüllten Tomaten mit einem Schuss Olivenöl und setzen ihnen die Deckel wieder auf. Danach backen Sie das Ganze für zirka 30 Minuten im Ofen bei 240 Grad.
    • Wer mag – kann die Tomaten auch zusätzlich mit ein wenig Käse überbacken.
    29 / 100 Gefüllte Ofen-Tomaten - @Shutterstock
    Miso-Auberginen

    Rezept Gegrillte Auberginen mit Miso-Glasur


    Natürlich können Sie die Eierfrucht auch einfach mit Knobi und Olivenöl anbraten. Viel leckerer ist aber diese asiatische Variante:

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 mittelgroße(s) Aubergine(n)
    • 2 EL Olivenöl
    • 1 Prise Pfeffer (frisch gemahlen)
    • 2 EL Miso (weiß - Shiro Miso)
    • 1 EL Honig
    • 1 TL Reisessig
    • 1 TL Sojasauce

    Zubereitung Gegrillte Auberginen mit Miso-Glasur

    1. Die Grillfunktion des Ofens auf mittlere Stufe schalten.
    2. Die Aubergine(n) der Länge nach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, diese nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Anschließend von einer Seite mit der Hälfte des Öls bepinseln.
    3. Miso-Paste, Honig, Reisessig, Sojasoße und Pfeffer in einer kleinen Schüssel miteinander vermengen. Etwa ein Drittel der so hergestellten Marinade verteilen Sie direkt auf den Auberginenscheiben.
    4. Blech in den oberen Bereich des Ofens schieben. Alles 3-4 min grillen, bis die Marinade zu karamellisieren beginnt. Das gleiche nun nochmal von der anderen Seite: Blech raus, Scheiben wenden, mit Öl und einem weiteren Drittel der Marinade einschmieren und wie für 3-4 min in den Ofen.
    5. Vorm Servieren die restliche Marinade auf den Auberginen verstreichen. Wer´s mag, gibt dem Ganzen mit ein paar Blättern frischem Koriander den Feinschliff.
    • Lecker dazu: Ciabatta und ein Quark-Dip.
    • Kalorien (kcal)147
    • Eiweiß1,5g
    • Kohlenhydrate7g
    • Fett12g
    30 / 100 Gegrillte Auberginen mit Miso-Glasur - @Misha Gravenor
    Knackiger Rosenkohlsalat

    Rezept Knackiger Rosenkohl-Apfel-Salat


    Dieser vitaminreiche Wintersalat ist definitiv der leckerste Schutz vor Winterdepression und Erkältung

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 20 Köpfe Rosenkohl
    • 1/2 Kopf Radicchio
    • 1/2 mittelgroße(s) Apfel
    • 30 g Mandeln
    • 50 g Manchego-Käse

    Für das Dressing:

    • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
    • 4 EL Olivenöl
    • 2 EL Wasser
    • 2 EL Sherry
    • 1 TL Senf
    • 2 EL Honig
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Knackiger Rosenkohl-Apfel-Salat

    1. Rosenkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen und die holzigen Enden abschneiden. Radicchio­blätter waschen und trocken schleudern. Beides danach mit einer Gemüsereibe dünn aufschneiden. Den Apfel entkernen, in kleine Würfel schneiden und alles zusammen in eine Salatschüssel geben.
    2. Die Mandeln vorsichtig in Streifen schneiden und ohne Fett in einer kleinen Pfanne anrösten.
    3. Schalotte schälen, sehr fein hacken und in eine kleine Schüssel geben. Olivenöl, Wasser, Sherry, Senf und Honig dazugeben und zu einem Dressing vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    4. Das Gemüse mit dem Dressing vermischen und auf die Teller verteilen. Geröstete Mandeln und frisch geriebenen Manchego darüberstreuen.

     

    • Kalorien (kcal)578
    • Eiweiß15g
    • Kohlenhydrate26g
    • Fett44g
    31 / 100 Knackiger Rosenkohl-Apfel-Salat - @Kang Kim
    Gnocchi-mit-Knoblauch,-Brokkoli-und-Tomaten

    Rezept Gnocchi mit Knobi, Brokkoli und Tomaten


    Eine australische Studie konnte belegen, dass Knoblauch leichten Bluthochdruck senken kann. Weiterhin verhindert er die Entstehung von Arteriosklerose – was bedeutet, dass sowohl das Herzinfarkt- als auch das Impotenzrisiko sinkt, da sich in den Blutgefäßen weniger schädliche Ablagerungen bilden. Dies gilt sowohl für die Herzkranzgefäße als auch für die Schwellkörper im Penis! Tolle Knolle!

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 10 Zehen Knoblauch
    • 180 ml Olivenöl
    • 1 Zweig Thymian (frisch)
    • 1/2 TL Paprikaflocken
    • 400 g Gnocchi (Fertigprodukt)
    • 500 g Brokkoli (frisch oder TK)
    • 500 g Tomate(n) (passiert)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Gnocchi mit Knobi, Brokkoli und Tomaten

    1. Zuerst stellen Sie ihr eigenes Knoblauchöl her: Die geschälten Zehen (ganz), Öl, eine Prise Salz und Thymian in eine Pfanne geben und 30 min bei kleiner Flamme erhitzen, bis der Knoblauch goldgelb und schön weich (nicht matschig) ist. Thymian am Ende entfernen.
    2. Vom Knoblauchöl 2 TL (Menge für 2 Portionen) in eine große Pfanne oder einen Wok geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Den Rest für später in eine dunkle Flasche umfüllen und wegstellen (lecker im Salat z.B.). Dann die roten Paprikaflocken dazugeben, die 1 min in der Pfanne schwenken. Die passierten Tomaten hinzufügen, Knoblauchzehen (so viele Sie möchten) aus dem Öl nehmen, grob pürieren (mit einer Gabel zerdrücken reicht bei der weichen Konsistenz aus) und zur Soße geben.
    3. Anschließend die Gnocchi und die Brokkoliröschen für 2-4 min in einen großen Topf in kochendes Salzwasser geben (wer den Brokkoli etwas weicher mag gibt ihn schon einige Minuten vor den Gnocchi in den Topf).
    4. Gnocchi und Brokkoli nun abgießen, zur Soße geben und noch einmal 1 min unter Schwenken erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken – dann servieren.
    • Kalorien (kcal)603
    • Eiweiß19g
    • Kohlenhydrate79g
    • Fett15g
    32 / 100 Gnocchi mit Knobi, Brokkoli und Tomaten - @Charles Masters
    Spargel-mit-Knusper-Croutons

    Rezept Grüner Spargel mit Croûtons


    Die knusprig gebratenen Croûtons sind in wenigen Minuten zubereitet und verleihen dem Spargel einen besondern Pfiff

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 500 g Grüner Spargel
    • 2 EL Butter
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 1 Prise Paprikapulver
    • 3 Scheiben Toastbrot
    • 30 g Pinienkerne

    Zubereitung Grüner Spargel mit Croûtons

    1. Spargel in einem Topf mit Siebeinsatz 10 min dämpfen. Dann in der Pfanne mit der Hälfte der Butter 5 min braten (nicht matschig werden lassen).
    2. Knoblauch in feine Scheiben schneiden. Diese mit Paprikapulver und der restlichen Butter in der Pfanne langsam erhitzen.
    3. Toastscheiben klein schneiden (Würfel). Wenn die Knoblauchbutter langsam braun wird, fügen Sie das Brot und Pinienkerne hinzu.
    4. Die buttrige Mischung noch weitere 5 min braten, ab und zu durchrühren bis die Croûtons knusprig sind und dann direkt aus der Pfanne über das Gemüse geben.
    • Lecker dazu: Tofusteak oder Kalbsschnitzel
    • Wer an Panko Breadcrumbs ran kommt – kann auch diese in Butter anrösten. Das sind spezielle, dicke Semmelbrösel aus Japan, die es im gut sortierten Asia-Laden oder im Internet gibt!
    • Kalorien (kcal)300
    • Eiweiß12g
    • Kohlenhydrate27g
    • Fett15g
    33 / 100 Grüner Spargel mit Croûtons - @Misha Gravenor
    Spaetzle

    Rezept Käsespätzle


    Trauermahl: Nicht nur Süßes macht glücklich, sondern auch fette Speisen wie zünftige Käsespätzle – denn sie verstärken die Ausschüttung des Botenstoffes Serotonin im Gehirn

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 250 g Mehl
    • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 1 TL Salz
    • 125 ml Wasser
    • 250 g Zwiebel(n) (in Ringe geschnitten)
    • 50 g Butter
    • 100 g Käse (z.B. Emmentaler, gerieben)
    • Pfeffer
    • Salz
    • Paprikapulver

    Zubereitung Käsespätzle

    1. Mehl, Eier, Salz und Wasser zu glattem Teig verrühren, zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
    2. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
    3. Zwiebelringe mit Butter in der Pfanne goldbraun braten.
    4. Kaltes Wasser in die Spüle laufen lassen, Abtropfsieb reinsetzen, Spätzledrücker auf den Topf setzen und portionsweise Teig in das kochende Wasser drücken; sobald die Spätzle oben schwimmen, mit Schöpfkelle herausnehmen und in das Abtropfsieb werfen; Spätzle gut abtropfen lassen, würzen und dann in einer Auflaufform mit Käse bestreuen
    • Garzeit Im Ofen bei 175 Grad (Umluft: 150) etwa eine Viertelstunde lang schmelzen lassen.
    • Lecker dazu: ein frischer Salat! (obwohl im Magen nach den Spätzle kaum noch Platz sein wird…)
    34 / 100 Käsespätzle - @Shutterstock
    Kichererbsen-Burger-mit-scharfer-Mayo

    Rezept Kichererbsen-Burger mit scharfer Mayo


    Kaum ist der Teller leer, könnten Sie schon wieder etwas essen? Damit ist jetzt Schluss, denn dieser Pita-Burger mit Kichererbsenfüllung hat die Nie-wieder-Nachschlag-Garantie! Er füllt den Magen so gut, dass der Hunger sich lange nicht zurückmeldet

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 2 Zehen Knoblauch
    • 50 g Mandeln (gehackt)
    • 500 g Kichererbsen
    • 1/2 Bund Petersilie (glatte)
    • 1 TL Cumin
    • Salz
    • 1 mittelgroße(s) Ei(er) (groß)
    • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
    • 1/2 TL Chili (eingelegte, z.B. Chipotle)
    • 2 EL Mayonnaise
    • 4 mittelgroße(s) Pita(s) (Durchmesser 15 cm)
    • 1/2 Kopf Römersalat
    • 4 TL Olivenöl

    Zubereitung Kichererbsen-Burger mit scharfer Mayo

    1. Knoblauchzehen ungeschält etwa 3 Minuten in kochendes Wasser geben. Danach schälen und in einer großen Schüssel zerdrücken.
    2. Mandeln 3 bis 5 Minuten fettfrei in einer Pfanne hellbraun rösten und anschließend in der Küchenmaschine fein mahlen.
    3. Die Kichererbsen abgießen, abtropfen lassen, zum Knoblauch geben und zerdrücken.
    4. Mit den Mandeln, der gehackten Petersilie, Cumin, Koriander und Salz vermengen.
    5. Ei hinzufügen, Masse gut verrühren, 4 Burger daraus formen.
    6. Öl in eine Pfanne geben und die Burger bei mittlerer Hitze circa 5 Minuten pro Seite braten.
    7. Eingelegte Chilis hacken, mit Mayonnaise verrühren und die Brötchen damit bestreichen.
    8. Die Hälfte der grob gewürfelten Tomate und des klein geschnittenen Salats in die Brötchen füllen, die Burger hinzufügen und mit dem restlichen Gemüse bestreuen.
    • Kalorien (kcal)386
    • Eiweiß17g
    • Kohlenhydrate44g
    • Fett21g
    35 / 100 Kichererbsen-Burger mit scharfer Mayo - @Craig Cutler
    Kichererbsen-Toast

    Rezept Kichererbsen-Toast


    Warmes Kichererbsenmus, dass neben reichlich Eiweiß, Kohlenhydraten und Ballaststoffen auch Eisen, Zink und Magnesium mit im Gepäck hat. Servieren Sie es ohne Toast zum Beispiel als Dip und Püree

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 150 g Kichererbsen (aus der Dose, abgetropft)
    • 1 EL Olivenöl
    • 1 Zehe Knoblauch (gehackt)
    • Thymian (getrocknet)
    • Salz
    • 1 Scheibe Toastbrot

    Zubereitung Kichererbsen-Toast

    1. Kichererbsen mit der Gabel zerdrücken oder pürieren. Dann mit Olivenöl in einer Pfanne erwärmen.
    2. Knoblauch, Thymian und Salz dazu. Alles gut mischen, 5 Minuten einkochen, dann aufs Toastbrot streichen. Mit Kräutern nach Wahl verfeinern.
    • Tipp: Für Nicht-Vegetarier: Mit einer Handvoll Shrimps verfeinert, schmeckt’s besonders lecker!
    • Kalorien (kcal)435
    36 / 100 Kichererbsen-Toast - @Shutterstock
    Shiitake- Chinakohl-Salat

    Rezept Knuspriger Shiitake-Chinakohl-Salat


    Chinakohl ist ein echter Gesundheits-Booster: Neben Vitamin C und K, Kalium, Calcium und Folsäure stecken auch hochwertige Aminosäuren und Senfglykoside in der asiatischen Kohlsorte. Diese gesundheitsfördernde Kombination hat fast kein anderes Gemüse zu bieten

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 400 g Shiitake-Pilze
    • 1/2 Kopf Chinakohl
    • 1/4 Kopf Rotkohl
    • 5 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
    • 1/2 Bund Koriander
    • 2 EL Rapsöl
    • Salz
    • 2 TL Sesam

    Für das Dressing:

    • 3 EL Wasser
    • 2 EL Reisessig
    • 1 EL Miso (rot)
    • 2 TL Sojasauce
    • 1,5 cm Ingwer (gerieben)
    • 1 EL Rapsöl
    • 1 EL Sesamöl

    Zubereitung Knuspriger Shiitake-Chinakohl-Salat

    1. Die Pilze putzen und in dünne Streifen schneiden. Die äußeren Blätter von China- und Rotkohl entfernen und den Rest mit Gemüsehobel oder Messer in sehr feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Dann Koriander waschen, trocken tupfen und fein hacken.
    2. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und 2 tiefe Backbleche mit Back­papier auslegen. Pilze mit Rapsöl und Salz in einer Schüssel vermengen und anschließend so auf den beiden Blechen verteilen, dass sie nicht übereinanderliegen. Dann 20 bis 25 Minuten backen, bis sie schrumpelig sind.
    3. Alle Dressing-Zutaten in einen Shaker geben. 30 Sekunden lang kräftig durchschütteln, bis sich alles miteinander ver­bunden hat.
    4. Geröstete Pilze aus dem Ofen holen und zusammen mit China- und Rotkohl, Frühlings­zwiebeln und Koriander in eine große Schüssel geben. Dressing noch einmal kräftig schütteln, bevor Sie es über den Salat geben.
    5. Zum Schluss Sesam in einer Pfanne ohne Öl rösten und vor dem Servieren über den Salat streuen.

     

    • Kalorien (kcal)306
    • Eiweiß11g
    • Kohlenhydrate36g
    • Fett16g
    37 / 100 Knuspriger Shiitake-Chinakohl-Salat - @Kang Kim
    Linsen-mit-Ei

    Rezept Linsengemüse mit Rucola und Ei


    Herzhaftes Veggie-Gericht mit braunen Linsen und Spiegelei – lecker und eiweißreich!

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 3 EL Olivenöl
    • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
    • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
    • 50 g Sellerie
    • 100 g Linsen (braune)
    • 500 ml Gemüsebrühe
    • 125 g Rucola
    • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
    • Salz
    • Pfeffer

    Zubereitung Linsengemüse mit Rucola und Ei

    1. 2/3 von dem Olivenöl in einem Topf erhitzen. Sellerie, Zwiebeln und die Karotte in kleine, mundgerechte Würfel schneiden, dazugeben und
    2. etwa 5 Minuten anbraten.
    3. Linsen dazugeben, Brühe aufgießen, salzen, 20 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind.
    4. Den Rucola hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen.
    5. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, dann die Eier hineinschlagen. Die Pfanne abdecken, Spiegeleier darin so lange braten, bis das Eiweiß fest geworden ist.
    6. Gemüse auf den Teller geben, Spiegelei obendrauf.
    • Kalorien (kcal)425
    • Eiweiß21g
    • Kohlenhydrate26g
    • Fett27g
    38 / 100 Linsengemüse mit Rucola und Ei - @Lisa Shin
    Paprika-Kartoffel-Tartes

    Rezept Paprika-Kartoffel-Tartes


    Wie viele außergewöhnliche vegetarische Rezepte kennen Sie? Nein, ein gemischter Salat und Nudeln mit Tomatensoße zählen nicht. Höchste Zeit also, Ihren grünen Horizont zu erweitern! Zum Beispielen mit diesem Rezept:

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 mittelgroße(s) Paprika
    • 300 g Mürbeteig (Fertigprodukt aus der Kühltheke)
    • 3 mittelgroße(s) Kartoffel(n) (kleine gelbfleischige, festkochende Sorte etwa Nicola oder Linda)
    • 5 Stück(e) getrocknete Tomaten (fein gewürfelt)
    • 100 g Feta (zerbröselt)
    • 1/2 TL Fenchelsamen (zerstoßen)
    • 1/2 TL Rosmarin (frisch oder getrocknet)
    • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 4 Stück(e) Olive(n) (am besten Kalamata-Oliven, entsteint und in dünne Scheiben geschnitten)
    • 1 EL Basilikum (frisch gehackt oder getrocknet)

    Zubereitung Paprika-Kartoffel-Tartes

    1. Paprika in 4 bis 5 Teile schneiden und entkernen. Im Backofen mit der Haut nach oben bei 200 Grad rösten, bis die Haut gebräunt ist und Blasen wirft. Dann in Eiswasser abschrecken, die Haut abziehen und in kleine Stücke schneiden.
    2. Mürbeteig auftauen lassen, bis er formbar geworden ist. Anschließend den Teig auf der Arbeitsplatte oder auf einem Brett ausrollen und in 8 etwa gleich große Stücke schneiden. Die Teigstücke zu Bällen formen. Danach mit einem Nudelholz zu kreisen mit Durchmesser von 12 Zentimetern ausrollen (müssen nicht perfekt sein). Teigkreise in eine beschichtete Muffin-Backform legen, die überstehenden Kanten dabei in dekorative Wellen legen.
    3. Den Ofen auf 200 Grad heizen (Umluft: 175 Grad). Inzwischen gewaschene Kartoffeln in Wasser kochen, bis sie gar sind. Abkühlen lassen, pellen und quer in 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
    4. Nun jeweils eine Kartoffelscheibe in ein Teigkörbchen legen, falls notwendig, ein wenig zurechtschneiden. Paprika, getrocknete Tomaten und Feta mischen. Einen Löffel dieser Mischung in jede Form füllen, dann mit einer zweiten Kartoffelscheibe bedecken.
    5. Verrühren Sie Rosmarin und Fenchelsamen mit den Eiern und gießen Sie den Mix in die Förmchen. Krönen Sie die Törtchen mit dem Rest der Paprikamischung und den vorbereiteten Olivenscheiben.
    6. 25 bis 30 minuten im Ofen backen, bis die Teigkanten schön braun geworden sind. Nach dem Backen weitere 5 Minuten in der Form ruhen lassen. Je nach Geschmack mit Basilikumblättern garnieren.
    • Kalorien (kcal)205
    • Eiweiß6g
    • Kohlenhydrate20g
    • Fett11g
    39 / 100 Paprika-Kartoffel-Tartes - @Romulo Yanes
    Kaese-Nuss-Popcorn

    Rezept Parmesan-Pekannuss-Popcorn


    Popcorn ist der perfekte Zwischendurch-Snack, denn es macht satt und verhindert so, dass bei der nächsten Mahlzeit über die Stränge geschlagen wird

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 1 Handvoll Pekannüsse
    • 20 g Popcorn (ungesüßt)
    • 1 EL Parmesan (gerieben)

    Zubereitung Parmesan-Pekannuss-Popcorn

    1. Popcorn, Nüsse und Käse in einer Schüssel miteinander vermischen und servieren.
    
    
    
    				
          
             
    
         
    • Kalorien (kcal)205
    40 / 100 Parmesan-Pekannuss-Popcorn - @Levi Brown
    Spinat-Salat

    Rezept Perlgraupen und junger Spinat mit Gorgonzola


    Wie viele außergewöhnliche vegetarische Rezepte kennen Sie? Jetzt schon mal eins mehr:

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

    • 200 g Perlgraupen
    • 3 EL Rotweinessig
    • 1/2 TL Dijon-Senf
    • 2 EL Olivenöl (natives Olivenöl extra)
    • 30 g Gorgonzola (fein zerbröselt)
    • 150 g Baby-Spinat (gründlich gewaschen und klein gezupft)
    • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (in Ringe geschnitten)
    • 2 EL Walnüsse (geschält, gehackt)
    • Pfeffer (frisch aus der Mühle)

    Zubereitung Perlgraupen und junger Spinat mit Gorgonzola

    1. Kochen Sie die Perlgraupen, wie es auf der Verpackung angegeben  ist. Währenddessen für die Vinaigrette Essig und Senf miteinander verrühren. Nun das Olivenöl gut unterrühren und den zerbröselten Gorgonzola beimischen.
    2. Die bissfest gegarten Perlgraupen in eine Servierschüssel geben. Spinat und Zwiebeln vorsichtig unterheben. Zum Schluss die Vinaigrette gleichmäßig darübergeben  und den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren gut durchziehen lassen.
    3. Walnüsse entfalten (wie auch andere Nuss-Sorten und kerne) einen noch intensiveren Geschmack, wenn man sie vor dem Servieren kurz anröstet. Geben Sie hierfür die grob gehackten Kerne ohne zusätzliches Fett in eine Pfanne und rösten Sie die Nüsse ungefähr 2 Minuten lang bei mittlerer Hitze. Die Pfanne dabei ein wenig rütteln, damit die Nüsse gleichmäßig braun werden. Noch warm über den Salat streuen.
    
    

     

    • Kalorien (kcal)330
    • Eiweiß7g
    • Kohlenhydrate51g
    • Fett12g
    41 / 100 Perlgraupen und junger Spinat mit Gorgonzola - @Romulo Yanes
    Pesto-Ricotta-Pizza

    Rezept Pesto-Ricotta-Pizza


    Erholung auf Italienisch: Wer nach dem Sport wieder schneller auf die Beine kommen will, sollte unbedingt unsere Ricotta-Pizza verputzen

    Zutaten¹ für Portion(en)

    Zutaten

      Für den Belag:

      • 4 EL Ricotta
      • 4 Scheiben Mozzarella (gerieben)
      • 2 EL Paprika (scharf eingelegte aus dem Glas)
      • 2 EL Pesto
      • 1 TL Knoblauchpaste

      Für den Teig:

      • 120 ml Wasser (lauwarm, ohne Kohlensäure)
      • 200 g Mehl
      • 1/2 Pck. Hefe
      • 1 TL Honig
      • 1 EL Olivenöl
      • Chiliflocken
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Pesto-Ricotta-Pizza

      1. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine kleine Mulde drücken. Zerbröckelte Hefe, Salz, Öl und Honig zugeben. Nun das lauwarme Wasser dazugießen und alles vorsichtig miteinander vermengen. Achtung beim Wasser: Hitze tötet die Hefebakterien, Kälte hemmt deren Vermehrung! Sind die Umstände für die Pilzkulturen in der Hefe optimal, setzen sie bei ihrer Vermehrung Kohlendioxid und Alkohol frei. Durch diese Gärung wird der Teig locker – doch das braucht etwas Zeit. Ist der Teig also geknetet (bis er sich locker vom Schüsselboden lösen lässt), decken Sie die Schüssel mit einem Geschirrtuch zu und lassen den Teig etwa 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen. Riskieren Sie vor Ablauf dieser Zeit keinen Blick! Der Hefeteig mag nämlich keine Zugluft. Am Ende der Ruhezeit den Ofen auf 220 Grad aufheizen.
      2. Ein großes Ofenblech mit Backpapier auslegen. Nun die Arbeitsplatte wischen und mit Mehl bestäuben. Den Teig in zwei gleich große Stücke teilen und mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Je dünner, desto knuspriger wird der Teig – geben Sie sich also Mühe!  Sie sollten Pizzateig immer etwa 15 Minuten vorbacken. Vorteil: Die Oberfläche verschließt sich, es kann nicht so viel Flüssigkeit in den Teig eintreten – was sich vor allem bei Pizza mit Tomatensoße anbietet, aber auch bei der Ricotta-Variante klappt.
      3. Den Ricotta und die Knoblauchpaste gut verrühren – leicht salzen und pfeffern. Alle weiteren Zutaten aus dem Kühlschrank nehmen.
      4. Ist der Teig bereits ein bisschen braun geworden? Perfekt! Nun die Ricotta-Masse dünn auf die beiden Pizzen streichen. Das Pesto in kleinen Klecksen auftragen, dann folgen die eingelegten Paprikastreifen. Zum Schluss den Mozzarella auftragen und für 8 Minuten in den Ofen, bis die Pizza kross ist.
      • Kalorien (kcal)306
      • Eiweiß15g
      • Kohlenhydrate25g
      • Fett16g
      42 / 100 Pesto-Ricotta-Pizza - @Scott Peterson
      Lecker: Kürbissüppchen

      Rezept Scharfe Kürbis-Erdnuss-Suppe


      Sie müssen kein Halloween-Fan sein, um Kürbisse zu lieben. Denn das farbenfrohe Herbstgemüse kann viel mehr sein als nur Grundlage für gruselige Grimassen. Wie hier – in einer schaurig scharfen Kürbis-Suppe mit einem Hauch von Asien

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 2 TL Sonnenblumenöl
      • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (klein, gehackt)
      • 3 Zehen Knoblauch (gehackt)
      • 1/4 TL Kurkuma
      • 1/2 TL Paprikapulver
      • 1/2 TL Chiliflocken
      • 400 g Kürbis(se) (Hokkaido-Kürbis)
      • 1 mittelgroße(s) Paprika (eingelegt, rot, ein wenig zum Verzieren beiseite stellen)
      • 80 g Erdnussbutter (cremig - ohne Stückchen)
      • 1 TL Zucker
      • Salz
      • Pfeffer
      • 1 Prise Cayennepfeffer
      • 1 EL Zitronensaft
      • 60 ml saure Sahne
      • 2 EL Erdnüsse (geröstet, gehackt)
      • 1 Stange Frühlingszwiebel(n) (in feine Ringe gehackt)

      Zubereitung Scharfe Kürbis-Erdnuss-Suppe

      1. Öl bei mittlerer Hitze im Topf erwärmen und Zwiebeln darin andünsten, bis sie goldgelb sind. Knoblauch dazu geben und alles für weitere 2 min unter Rühren braten.
      2. Kurkuma- und Paprikapulver mit den Chiliflocken unterrühren.
      3. Kürbis aufschneiden, Fruchtfleisch mit einem Löffel ausschaben, Kerne entfernen und grob würfeln. 5 – 10 min in Wasser bissfest kochen, abseihen und anschließend pürieren. Püree, Brühe, Paprika und Erdnussbutter dazugeben, gut mischen und die Suppe zum Kochen bringen. Hitze reduzieren, alles für 5 min köcheln lassen. Dann mit Zucker, Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
      4. Nun alles mit einem Pürierstab fein vermengen, bis die Suppe glatt und cremig ist. Auf tiefen Tellern verteilen, mit saurer Sahne, Erdnüssen, Paprikastücken und Frühlingszwiebeln toppen und servieren.

       

      • Kalorien (kcal)270
      • Eiweiß10g
      • Kohlenhydrate22g
      • Fett18g
      43 / 100 Scharfe Kürbis-Erdnuss-Suppe - @Levi Brown
      Gazpacho-rot-gruen

      Rezept Rot-grünes Gazpacho mit Avocado


      Gazpacho mal anders: Abwechslung für das Auge UND für den Gaumen

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 5 mittelgroße(s) Cherrytomate(n) (grüne oder gelbe)
      • 300 g Salatgurke(n)
      • 1 mittelgroße(s) Paprika (grün)
      • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 1 Schote Jalapeños
      • 1 EL Sherry-Essig
      • 1 EL Olivenöl
      • 1/2 TL Salz
      • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)

      Zubereitung Rot-grünes Gazpacho mit Avocado

      1. Tomaten vierteln, Gurke und Paprika in kleine Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauch klein hacken.
      2. Das Gemüse in den Mixer geben und zusammen mit Jalapeño, Sherry-Essig, Olivenöl und Salz pürieren. Die feine Masse dann für 30 Minuten ruhen lassen.
      3. Avocado in Würfel schneiden und den Gazpacho kurz vorm Servieren damit garnieren.
      • Kalorien (kcal)76
      • Eiweiß2g
      • Kohlenhydrate9g
      • Fett4g
      44 / 100 Rot-grünes Gazpacho mit Avocado - @Craig Cutler
      Spargel-Gratin

      Rezept Spargel-Kartoffel-Auflauf


      Statt nach einem fetten Sonntagsbraten ermattet in die Kissen zu sinken, durchpflügen Sie nach diesem Spargel-Auflauf das Bett und genießen Ihr “Dessert”. Der Auflauf enthält viel Eiweiß, und das senkt den SHBG-Wert im Blutkreislauf. Das SHBG (Sex-Hormon-bindendes Globulin) absorbiert durchschnittlich 70 bis 80 Prozent der im Blut zirkulierenden Sexualhormone und macht sie damit wirkungslos

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 1 TL Olivenöl
      • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
      • 300 g Spargel
      • 260 g Kartoffel(n) (geschält und gewürfelt)
      • 50 g Käse (z.B. Emmentaler)
      • 1 EL Mehl
      • 1 mittelgroße(s) Ei(er) (ganz)
      • 4 Stück(e) Eiweiß
      • 360 ml Milch
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Spargel-Kartoffel-Auflauf

      1. Zwiebeln im Öl glasig braten.
      2. Spargel eine Minute lang kochen, anschließend in einem Sieb abtropfen lassen.
      3. Zwiebeln, Spargel, Käse und Kartoffeln (in Scheiben geschnitten)  in einer Auflaufform verteilen. Mehl drüber geben und alles durchrühren.
      4. Eier, Milch, Salz und Pfeffer verquirlen und in die Form gießen.
      5. 45 Minuten im Ofen backen (davon die letzten fünf auf der obers­ten Schiene braun grillen).
      45 / 100 Spargel-Kartoffel-Auflauf - @Shutterstock
      Rote-Bete-Sueppchen

      Rezept Rote Bete Suppe


      Draculas Dröhnung: Hätte Dracula die Rote-Bete-Suppe gekannt, hätte er sich das Gebeiße gespart

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 1 l Wasser
      • 500 g Suppengemüse (Lauch, Sellerie, Karotten)
      • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
      • 2 EL Rapsöl
      • 750 g Rote Bete
      • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
      • 1/2 Handvoll Brunnenkresse
      • 200 g Sahne
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Rote Bete Suppe

      1. Für die Brühe: Gemüse putzen, Zwiebel schälen, alles waschen und in kleine Stücke schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen, Gemüse, Zwiebel andünsten. Wasser angießen, aufkochen, etwa eine Stunde köcheln lassen. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen. Wer die Brühe nicht selber machen möchte, nimmt Gemüsefond aus dem Glas. Das geht fixer, schmeckt aber bescheiden.
      2. Rote Bete waschen, schälen, würfeln, 20 Minuten in der Brühe zugedeckt köcheln lassen. Dann die Suppe mit dem Zauberstab oder por­tionsweise im Mixer pürieren, wieder aufkochen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
      3. Brunnenkresse waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen.
      4. Sahne schlagen, Suppe in Teller, je einen Klecks
      46 / 100 Rote Bete Suppe - @Shutterstock
      Hummus

      Rezept Soja-Hummus


      Hummus ohne Kichererbsen? Klar! Auch die Sojavariante mit Edamame ist super lecker und enthält zudem jede Menge Eiweiß sowie 8 essenzielle Amino­säuren, die Ihr Körper zum Muskelaufbau braucht

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 200 g Edamame (Sojabohnen, tiefgefroren, ungeschält)
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 1 EL Tahin (Sesampaste)
      • 1 EL Zitronensaft
      • 1 EL Wasser
      • 1 Prise Salz
      • 1 EL Olivenöl

      Zubereitung Soja-Hummus

      1. Die gefrorenen Sojabohnen (Edamame) mit Schale rund 5 Minuten in Salzwasser kochen, dann abgießen und die Kerne aus der Schale lösen.
      2. Knoblauch klein hacken, zusammen mit Sesampaste, Zitronensaft, Wasser und Salz in der Küchenmaschine mixen.
      • Ist die Masse zu fest, mit weiteren 1 bis 2 EL Wasser verdünnen. Zum Schluss alles mit Olivenöl beträufeln.

       

      • Kalorien (kcal)119
      • Eiweiß7g
      • Kohlenhydrate6g
      • Fett8g
      47 / 100 Soja-Hummus - @Travis Rathbone
      Eier-Bohnen-Tortilla

      Rezept Spiegelei auf scharfen Tortillas


      Das eiweißreichste Eiergericht der Welt wartet darauf von Ihnen verputzt zu werden! Bohnen ergänzen die Spiegeleier perfekt, denn nur wenige pflanzliche Nahrungsmittel besitzen derart viele Proteine wie die Hülsenfrüchte!

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 1/4 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
      • 1/2 Zehe Knoblauch
      • 1 Zweig Koriander
      • 1 Schote Peperoni (eingelegt, scharf)
      • 1/2 mittelgroße(s) Limette(n)
      • 250 g Tomate(n) (geschält, aus der Dose)
      • 200 g schwarze Bohnen
      • 1 Prise Kümmel
      • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 4 mittelgroße(s) Tortilla(s) (aus Weizenmehl)
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Spiegelei auf scharfen Tortillas

      1. Für die Salsa: Zwiebeln, Knoblauch, Koriander und Peperoni klein hacken und mit einer Prise Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben. Die Limette auspressen und die Hälfte des Saftes dazu geben. Tomaten zerkleinern, untermengen, dann alles mit einer Gabel oder einem Stabmixer nur leicht pürieren (so das es stückig bleibt).
      2. Für den Tortilla-Belag: Bohnen, Kümmel und den verbliebenen Limettensaft in einem kleinen Topf vermengen, salzen und pfeffern. Bei mittlerer Hitze die Mischung anschließend rund 5 min erwärmen.
      3. Auf mittlerer Stufe zwei antihaftbeschichtete Pfannen erhitzen. In der einen rösten Sie die Tortillas von beiden Seiten ungefähr 1 min an. In der zweiten Pfanne schlagen sie alle Eier nacheinander hinein (sanft hineingleiten lassen). 2-3 min braten lassen (wer es lieber ganz fest mag, dreht die Spiegeleier noch einmal um).
      4. Auf jeden Teller 2 Tortillas legen, darauf die Bohnenmischung, dann jeweils 2 Spiegeleier und zum Schluss die Salsa drüber geben.
      • Kalorien (kcal)431
      • Eiweiß21g
      • Kohlenhydrate48g
      • Fett16g
      48 / 100 Spiegelei auf scharfen Tortillas - @Charles Masters
      Salat

      Rezept Spinat-Salat mit Tomate und Mozzarella


      Dieser Insalata Caprese geht immer: Wenig Aufwand, dafür jede Menge Genuss

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
      • 30 g Mozzarella
      • 50 g Baby-Spinat
      • 2 TL Sonnenblumenkerne
      • 3 EL Balsamico-Essig
      • 1/2 TL Olivenöl
      • 1 Msp. Pfeffer
      • 1 Zehe Knoblauch

      Zubereitung Spinat-Salat mit Tomate und Mozzarella

      1. Tomate und Mozzarella in Scheiben schneiden, unter die Spinatblätter mischen und mit Sonnenblumenkernen garnieren.
      2. Fürs Dressing Essig, Öl und Pfeffer vermengen, gepresste Knoblauchzehe dazugeben.
      49 / 100 Spinat-Salat mit Tomate und Mozzarella - @Levi Brown
      Tofu-Salat

      Rezept Quinoa-Salat mit Tofu und Ei


      Wer sich ohne Fleisch ein Sixpack antrainieren will, der braucht besonders viele Proteine – wie in diesem leckeren Tofu-Salat

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 50 g Quinoa (roh)
      • 100 g Tofu
      • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 0.5 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
      • 0.25 Bund Petersilie
      • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
      • 1 EL Salatkörner-Mischung

      Für das Dressing:

      • 1 EL Olivenöl
      • 0.5 mittelgroße(s) Zitrone(n)
      • Pfeffer (schwarz)

      Zubereitung Quinoa-Salat mit Tofu und Ei

      1. Quinoa rund 10 Minuten gar kochen, das Ei hart kochen und den Tofu würfeln.
      2. Tomate achteln, Paprika in Stücke schneiden und Frühlingszwiebel in Ringe schneiden.
      3. Petersilie waschen, trocknen und hacken und die Kerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
      4. Die Zitrone auspressen und alle Zutaten fürs Dressing miteinander verrühren.
      5. Nun die Salat-Bestandteile in einer Schüssel vermengen. Die Soße darüber gießen.
      50 / 100 Quinoa-Salat mit Tofu und Ei - @Rob White
      Tymian-Tomaten

      Rezept Thymian-Tomaten aus dem Ofen


      Pflaumentomaten – die in diesem Rezept am besten zum Einsatz kommen sollten – sind auch unter dem Namen Romatomaten bekannt und leicht zu erkennen an ihrer länglichen, spitz zulaufenden Form. Erst gegart oder gebacken entfalten sie ihren milden Geschmack

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 12 mittelgroße(s) Tomate(n) (am besten Pflaumentomaten)
      • 1 EL Thymian (am besten frisch, getrocknet geht aber auch)
      • 1 EL Olivenöl
      • Salz

      Zubereitung Thymian-Tomaten aus dem Ofen

      1. Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 120 Grad vorheizen.
      2. Die Pflaumentomaten längs halbieren und auf dem Blech platzieren. Mit Thymian und Salz bestreuen, Olivenöl darüberträufeln.
      3. Für 2 Stunden in den Ofen geben, bis die Früchte aufplatzen.
      • Kalorien (kcal)53
      • Eiweiß1g
      • Kohlenhydrate7g
      • Fett3g
      51 / 100 Thymian-Tomaten aus dem Ofen - @Craig Cutler
      Spinat-Tofu-Salat

      Rezept Tofu-Spinat-Salat mit Mandarinen und Ziegenkäse


      Diesen Salat MÜSSEN Sie probieren. Knackig, bunt und gesund – was will man mehr? Also ran ans Geschnibbel:

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 100 g Baby-Spinat
      • 100 g Rotkohl (frisch!)
      • 90 g Tofu
      • 30 g Ziegenkäse
      • 120 g Mandarine(n) (aus der Dose)
      • 1 EL Pinienkerne
      • 1 EL Olivenöl
      • 2 EL Balsamico-Essig

      Zubereitung Tofu-Spinat-Salat mit Mandarinen und Ziegenkäse

      1. Spinat und Rotkohl zerkleinern und auf einem Teller anrichten.
      2. Tofu und Ziegenkäse in Stückchen schneiden, mit Mandarinen und Pinienkernen toppen.
      3. Öl mit Balsamico in einer Tasse gut ver­mischen und über den Salat geben.

       

      • Kalorien (kcal)361
      52 / 100 Tofu-Spinat-Salat mit Mandarinen und Ziegenkäse - @Levi Brown
      Apfel-Zwiebel-Pizza

      Rezept Tortilla-Pizza mit Äpfeln und Zwiebeln


      Pizza selber machen ist Ihnen zu anstrengend? Teig kneten und mühsames Ausrollen gehört jetzt der Vergangenheit an: Denn bei dieser Apfel-Zwiebel-Pizza mit herzhaftem Bohnenmus ersetzt ein fertiger Tortilla-Fladen den Pizzaboden. Super schnell, super lecker!

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (mittelgroß)
      • 2 mittelgroße(s) Apfel (mittelgroß, rot)
      • 180 ml Wasser
      • 4 TL Olivenöl
      • 850 g Weiße Bohne(n) (aus der Dose)
      • 2 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
      • 1 Msp. Rosmarin (getrocknet)
      • 1 Prise Salz
      • 4 mittelgroße(s) Tortilla(s) (Vollkorn)
      • 225 g Emmentaler (fettreduziert)
      • 60 g Pekannüsse (gehackt)

      Zubereitung Tortilla-Pizza mit Äpfeln und Zwiebeln

      1. Ofen auf 225 Grad vorheizen.
      2. Zwiebeln in feine Ringe, Äpfel in schmale Scheiben schneiden. Die Hälfte des Olivenöls in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, Zwiebeln darin kurz anbraten.
      3. Mit Wasser ablöschen, aufkochen und anschließend 5 Minuten lang sieden lassen.
      4. Äpfel hinzugeben und 7 bis 10 Minuten mitkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.
      5. Bohnen abtropfen und waschen. Anschließend zu einem Mus zerdrücken, restliches Öl, Zitronensaft, Rosmarin, Salz und 3 EL Wasser (bezogen auf 4 Portionen) daruntermischen.
      6. Die Tortillas auf zwei Backbleche legen. Erst mit dem Bohnenmus bestreichen, dann die Apfel-Zwiebel-Mischung dazugeben und zum Schluss Käse und Nüsse darüberstreuen.
      7. Etwa 5 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist.

       

      • Kalorien (kcal)648
      • Eiweiß36g
      • Kohlenhydrate78g
      • Fett24g
      53 / 100 Tortilla-Pizza mit Äpfeln und Zwiebeln - @Craig Cutler
      Vegetarischer Power-Salat mit Tofu

      Rezept Veganer Salat mit Tofu und Granatapfelkernen


      Dieses vegetarische Salat-Rezept hat nur wenig Kalorien, aber die geballte Ladung Nährstoffe

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 200 g Tofu
      • 1 EL Rapsöl
      • 100 g Feldsalat
      • 1 EL Kürbiskerne
      • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
      • 1/2 mittelgroße(s) Granatapfel
      • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
      • 5 Stück(e) Paranüsse
      • 1 EL Rapsöl
      • 2 EL Granatapfelsaft
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Veganer Salat mit Tofu und Granatapfelkernen

      1. Tofu in steifen schneiden und in dem Rapsöl anbraten.
      2. Feldsalat waschen und trocknen. Tomate achteln und die Möhre in dünne Scheiben schneiden.
      3. Paranüsse hacken und die Kerne des Granatapfels auslösen.
      4. Für das Dressing Öl und Saft mit Salz und Pfeffer würzen. Feldsalat, Granatapfelkerne, Tomate und Möhre vermischen, dann Tofu Nüsse und Kerne darauf streuen und das Dressing darüber gießen.
      • Kalorien (kcal)480
      • Eiweiß26g
      • Kohlenhydrate43g
      • Fett28g
      54 / 100 Veganer Salat mit Tofu und Granatapfelkernen - @Rob White
      Wokgemüse mit Tofu

      Rezept Wok-Gemüse auf Sesam-Tofu


      Wie viele außergewöhnliche vegetarische Rezepte kennen Sie? Jetzt auf jeden Fall eines mehr:

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 1 Tasse Reis, roh (Vollkornreis)
      • 400 g Tofu (schnittfest, abgetropft)
      • 1 1/2 EL Sesam (schwarzer)
      • 1 TL Sesamöl (geröstet)
      • 2 EL Erdnussöl
      • 500 g Grüner Spargel (geputzt und in 5 cm lange Stücke geschnitten)
      • 2 mittelgroße(s) Karotte(n) (geraspelt)
      • 1 mittelgroße(s) Paprika (geputzt und in Streifen geschnitten)
      • 4 Stange Frühlingszwiebel(n) ( geputzt und schräg in 2,5 cm lange Stücke geschnitten)
      • 3 EL Orangensaft (frisch gepresst)
      • 2 EL Miso-Suppe (helle, Instant)
      • 1 EL Sojasauce
      • 1/2 TL Speisestärke

      Zubereitung Wok-Gemüse auf Sesam-Tofu

      1. Zuerst den Reis zubereiten: 2-3 Tassen Wasser mit ein wenig Salz zum Kochen bringen. Den Reis in einem Sieb gründlich unter klarem Wasser abspülen und ins kochende Wasser geben. Umrühren, abdecken und dann bei geringer Hitze etwa 35 minuten ziehen lassen. Der Reis sollte einen gewissen Biss behalten.
      2. In der Zwischenzeit den Tofu mit Küchenkrepp trocken tupfen. Üben Sie dabei einen leichten Druck aus, damit möglichst viel Feuchtigkeit aus dem Tofu entweichen kann. Nun schneiden Sie ihn der Länge nach in 8 Scheiben. Die Sesamsamen in einen flachen Teller geben und die Tofu-Scheiben vorsichtig damit panieren, indem Sie die Scheiben einzeln in den Körnern wenden.
      3. Das Sesamöl sowie 1/3 des Erdnussöls in einem Wok oder einer flachen beschichteten Pfanne erhitzen. Die Tofuscheiben darin bei mittlerer Hitze von beiden Seiten gut goldbraun braten, das dauert in etwa 5 Minuten je Seite. Gebratenen Tofu auf eine Servierplatte legen.
      4. Das restliche Erdnussöl in der Pfanne erhitzen. Spargelstücke und geraspelte Möhren zugeben, etwa 4 minuten unter Rühren bei starker Hitze anbraten. Das Gemüse sollte seinen Biss behalten. Nun Paprika und Zwiebeln dazugeben, umrühren und ungefähr 2 minuten lang weiter braten. Reduzieren Sie die Hitze dann auf ein Minimum und legen Sie den Tofu wieder in die Pfanne.
      5. Die restlichen Zutaten miteinander verquirlen, in die Pfanne geben und alles 1 Minute kochen lassen. Vorsichtig umrühren, damit sich Flüssigkeit, Gemüse und Tofu verbinden. Zum Schluss den Tofu auf einen Teller legen, das Gemüse darauf. Den Reis als Beilage reichen.

       

      • Kalorien (kcal)331
      • Eiweiß13g
      • Kohlenhydrate42g
      • Fett14g
      55 / 100 Wok-Gemüse auf Sesam-Tofu - @Romulo Yanes
      Veggie-Lasagne

      Rezept Vegetarische Brot-Ei-Lasagne mit Pilzen


      Eine Lasagne ohne Teigplatten und Hackfleisch??? Gib´s nicht? Gib´s wohl! Die Nudelplatten werden durch Vollkornbrot ersetzt und das Fleisch..ach, das werden Sie ganz sicher nicht vermissen

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 1 1/2 EL Olivenöl
      • 150 g Pilz(e) (frisch oder TK)
      • 1 Prise Salz
      • 250 g Vollkornbrot
      • 100 g Manchego-Käse (Hartkäse)
      • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 150 ml Milch
      • 1 Prise Paprikapulver

      Zubereitung Vegetarische Brot-Ei-Lasagne mit Pilzen

      1. Salz und Öl mischen, Pilze darin schwenken, auf einem Blech 15 bis 20 Minuten bei 220 Grad goldbraun backen.
      2. In einer kleinen Auflaufform etwa die Hälfte des Vollkornbrotes zerbröseln. Die Hälfte der Pilze und des Käses drübergeben. Dann in weiteren Schichten jeweils die zweite Hälfte des Brotes, der Pilze und des Käses über dem Fundament verteilen.
      3. In einer Schüssel Eier mit Milch, Salz und Paprika verquirlen, über die Schichten geben. Bei 180 Grad 30 bis 40 Minuten backen, bis der Schichtenauflauf goldbraun und aufgegangen ist.
      • Kalorien (kcal)671
      • Eiweiß37g
      • Kohlenhydrate52g
      • Fett46g
      56 / 100 Vegetarische Brot-Ei-Lasagne mit Pilzen - @Lisa Shin
      Zucchini-Karotten-Puffer

      Rezept Zucchini-Karotten-Puffer


      Für einen ausgiebigen Brunch darf etwas Warmes natürlich nicht fehlen. Da sind die lecker gebratenen Zucchini-Möhren-Puffer bestens geeignet. Natürlich schmecken die Gemüse-Puffer auch am Abend und belasten das Kalorien- und Kohlenhydratkonto nicht

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 1 mittelgroße(s) Zucchini (etwa 200 g)
      • 300 g Karotte(n)
      • 1 EL Zitronensaft
      • 2 EL Petersilie (gehackt)
      • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 1 EL Haferflocken
      • Salz
      • Pfeffer
      • 1 EL Rapsöl

      Zubereitung Zucchini-Karotten-Puffer

      1. Den Zucchino waschen und putzen. Die Möhren schälen und putzen und das Gemüse auf einer Gemüsereibe grob raspeln.
      2. Gemüseraspel mit Zitronensaft, Petersilie, Ei und Haferflocken sorgfältig vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      3. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Mit einem Esslöffel aus der Gemüsemasse Portionen abstechen, in die Pfanne geben. Den Teig etwas flach drücken und die Puffer von beiden Seiten knusprig braten.
      • Lecker dazu: eine Handvoll Rucola und ein Klacks Crème fraîche
      • Kalorien (kcal)143
      57 / 100 Zucchini-Karotten-Puffer - @Shutterstock
      Gazpacho

      Rezept Gazpacho Rapido (Blitz-Gazpacho)


      So macht “Kochen” Spaß: alle Zutaten in einen Mixer schmeißen und fertig ist das Blitz-Süppchen. Und gesund ist es auch noch: der Pflanzenstoff Lycopin aus den Tomaten geht im Körper auf die Jagd nach schädlichen, freien Radikalen und macht sie unschädlich

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 500 g Tomate(n) (frisch oder ohne Haut aus der Dose)
      • 1 mittelgroße(s) Salatgurke(n) (geschält)
      • 2 EL Olivenöl
      • 2 EL Essig
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 2 Eiswürfel
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Gazpacho Rapido (Blitz-Gazpacho)

      1. Tomaten und (geschälte) Gurke würfeln.
      2. Im Mixer mit Olivenöl, Essig, Knoblauch, Eiswürfeln pürieren. Mit Salz, Pfeffer würzen.
      • Tomaten- und Gurkenwürfel machen sich super als Topping (wie im Foto).
      • Tipp: Wer keinen Mixer im Haus hat, dem gelingt das Gazpacho mit einem Pürierstab!
      • Kalorien (kcal)201
      58 / 100 Gazpacho Rapido (Blitz-Gazpacho) - @Shutterstock
      Erdbeer-Risotto

      Rezept Erdbeer-Risotto


      Erdbeer-Risotto? Ja, richtig gelesen. Es ist ein pikant-fruchtiges Risotto mit Parmesan, das Sie unbedingt ausprobieren müssen. Sie werden positiv überrascht sein – soviel können wir garantieren

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 40 g Schalotte(n)
      • 250 g Erdbeere(n) (frisch)
      • 40 g Butter
      • 250 g Risotto-Reis, roh
      • 150 ml Weißwein
      • 400 ml Gemüsebrühe
      • 20 g Parmesan (gerieben)
      • Salz
      • Schwarzer Pfeffer

      Zubereitung Erdbeer-Risotto

      1. Die Schalotten klein würfeln.
      2. Erdbeeren waschen und klein würfeln.
      3. Hälfte der Butter zerlassen, die Schalotten darin farblos schwitzen.
      4. Reis dazuschütten und unter Rühren glasig schwitzen. Mit Weißwein ablöschen, rühren, bis der Wein weitgehend aufgesogen ist.
      5. Die Hälfte der Erdbeeren einrühren. Fond nach und nach zugießen, jeweils nur so viel, dass der Reis gerade bedeckt ist. 15 Minuten garen, dabei rühren.
      6. In den letzten 2 bis 3 Minuten die übrigen Erdbeerwürfel einrühren, dann salzen, pfeffern, schließlich den Parmesan und den Rest Butter untermischen.
      7. Mit Erdbeeren und Parmesan garniert servieren.
      59 / 100 Erdbeer-Risotto - @Shutterstock
      Gegrillter-Mais

      Rezept Gegrillte Maiskolben mit Sojasaucen-Reduktion


      Maiskolben sind eine klassische Grill-Beilage – vor allem beim American BBQ. Statt Sie mit Butter einzupinseln, genießen Sie den süßen Mais doch mal mit dieser kräftigen Sojasauce

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 4 Kolben Mais
      • 1 Stück(e) Ingwer (frisch, ca. 1 cm)
      • 1 Schote Chili (getrocknet)
      • 150 ml Sojasauce
      • 3 EL Zucker
      • 1 Sternanis

      Zubereitung Gegrillte Maiskolben mit Sojasaucen-Reduktion

      1. Die Maiskolben in einen Topf mit kochendem Wasser geben, bei mittlerer Hitze darin etwa 20 Minuten garen. (Im Handel bekommen Sie auch vorgegarte Kolben – dann können Sie den Mais direkt auf den Grill packen).
      2. Für die Sojareduktion Ingwer und Chili fein hacken, mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und verrühren. Den Mix dann so lange auf kleiner Stufe erhitzen, bis er eine sirupartige Konsistenz angenommen und die Menge sich auf ungefähr ein Viertel reduziert hat (rechnen Sie dafür etwa 20 Minuten ein). Am Ende den Sternanis rausfischen.
      3. Die Maiskolben auf den Grill legen und 10 bis 15 Minuten lang unter regelmäßigem Wenden von allen Seiten anbraten. Dann auf einen Teller geben und mit der Sojareduktion beträufeln.
      • Wichtig: Würden Sie die Kolben vorm Grillen damit bestreichen, würde die Marinade verbrennen und furchtbar bitter schmecken!
      • Kalorien (kcal)314
      • Eiweiß14g
      • Kohlenhydrate47g
      • Fett7g
      60 / 100 Gegrillte Maiskolben mit Sojasaucen-Reduktion - @Sean Laurenz
      Linsensuppe

      Rezept Griechische Gemüsesuppe


      Suppe – ein Arme-Leute-Essen? Oder fade Vorspeise, die nur den Magen füllen soll? Von wegen! Wer über den Tellerrand hinausschaut, wird mit Leckerem belohnt: Wie zum Beispiel mit dieser griechischen Linsensuppe

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 1 Stange Sellerie
      • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
      • 1/2 EL Olivenöl
      • 250 ml Gemüsebrühe
      • 500 ml Wasser
      • 300 g Tomate(n) (aus der Dose)
      • 100 g Linsen (rote oder braune)
      • 1/3 TL Thymian
      • 1/3 TL Basilikum

      Zubereitung Griechische Gemüsesuppe

      1. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und klein hacken. Anschließend Sellerie putzen, Karotte schälen und beides fein würfeln.
      2. Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen, Zwiebel für 2 bis 3 Minuten andünsten. Danach Knoblauch, Sellerie und Karotten 3 bis 4 Minuten lang mitbraten.
      3. Gemüsebrühe, Wasser und die restlichen Zutaten dazugeben, alles zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und rund 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Das Lorbeerblatt vor dem Servieren entfernen.

       

      • Kalorien (kcal)74
      • Eiweiß3g
      • Kohlenhydrate8g
      • Fett3g
      61 / 100 Griechische Gemüsesuppe - @Jonathan Kantor
      Kartoffeln

      Rezept Kräuter-Kartoffel-Säckchen


      Sie lieben es Geschenke auszupacken? Dann packen Sie sich jetzt einfach Ihr eigenes Päckchen – der Inhalt wird Ihnen gefallen

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 500 g Kartoffel(n) (kleine, sogenannte Drillinge)
      • 4 EL Butter
      • Meersalz
      • 4 Zweige Thymian (alternativ: Rosmarin, oder von beiden ein wenig)
      • 1 mittelgroße(s) Ei(er)

      Zubereitung Kräuter-Kartoffel-Säckchen

      1. Auf 4 Seiten Backpapier (30 x 40 cm) die gesamten Kartoffeln gleichmäßig verteilen.
      2. Dazu pro Portion 1 EL Butter, etwas Meersalz und einen Kräuterzweig (Thymian oder Rosmarin) geben.
      3. Papierränder mit 1 verschlagenem Ei bestreichen, zusammenzwirbeln.
      4. Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 25 Minuten garen, bis sich das Papier stark aufbläht.
      62 / 100 Kräuter-Kartoffel-Säckchen - @Shutterstock
      Schnittlauch-Quiche

      Rezept Schnittlauch-Quiche


      Mit dieser fleischlosen Variante der französischen Vorspeise kommen auch Vegetarier auf Ihre Geschmackskosten

      Zutaten¹ für Stück(e)

      Zutaten

      • 200 g Mehl
      • Salz
      • 60 g Butter (weich)
      • 100 ml Milch
      • 500 g saure Sahne
      • 3 Stück(e) Eigelb
      • Salz
      • 1 Bund Schnittlauch
      • 1 TL Butter (für die Form)

      Zubereitung Schnittlauch-Quiche

      1. Für den Teig Mehl, 1/2 TL Salz, die Butter in Flöckchen und die Milch in einer Schüssel mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem festen Teig verkneten. Diesen in Frischhaltefolie gewickelt für rund ca. 20 Min. kalt stellen.
      2. Währenddessen saure Sahne, Eigelbe und 1/2 TL Salz verquirlen. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden und darunter heben.
      3. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Form buttern.
      4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen, der einen etwas größeren Durchmesser hat als die Form. Den Teigkreis in die Form legen, dabei einen kleinen Rand formen. Den Boden im Backofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 10 Min. vorbacken. Den Backofen nicht ausschalten.
      5. Füllung nun auf dem Boden verteilen und für ca. 25 Min. weiter backen.
      63 / 100 Schnittlauch-Quiche - @Shutterstock
      Kartoffelauflauf

      Rezept Kartoffel-Rosmarin-Gratin


      Macht Linda nackig! Und Sieglinde! Das sind die Namen der beliebtesten Kartoffelsorten. Bereiten Sie sie in Form eines Auflaufs zu – so wie diesem hier:

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 400 g Kartoffel(n)
      • 1 TL Rosmarin
      • 25 g Butter
      • 75 g Crème fraîche
      • 75 ml Sahne
      • 1 Stück(e) Eigelb
      • 1 Zehe Knoblauch
      • 30 g Parmesan
      • 1 Prise Muskat
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Kartoffel-Rosmarin-Gratin

      1. Die Kartoffeln schälen, danach in dünne, etwa 0,5 Zentimeter breite Scheiben schneiden. Einen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, die Kartoffelscheiben darin etwa 1 Minute vorkochen. In ein großes Sieb abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und anschließend abtropfen lassen.
      2. Danach Rosmarinnadeln abzupfen und klein hacken.
      3. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
      4. Eine feuerfeste Form (oval oder rund, Durchmesser zirka 25 Zentimeter) mit 10 Gramm Butter ausstreichen. Die Kartoffelscheiben anschließend dachziegelartig einschichten.
      5. Für die Soße verrühren Sie Sahne und Crème fraîche in einer Schüssel. Dann das Ei trennen. Das geht am besten, indem Sie es vorsichtig an einer harten, schmalen Kante in der Mitte einschlagen. Mit beiden Daumen in den Spalt greifen und das Ei um 90 Grad drehen, dann die Schalen vorsichtig auseinanderbrechen – so kann das Eiweiß abfließen, in der unteren Hälfte bleibt das Eigelb zurück. Um Resteiweiß zu entfernen, füllen Sie das Gelbe von einer Schalenhälfte in die andere, bis das Weiße abgeflossen ist.
        Eigelb in die Schüssel geben und 15 Gramm geriebenen Parmesan dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat, Rosmarin würzen, Knoblauch schälen und hineinpressen. Alles gut verrühren, über den Kartoffeln verteilen. Den restlichen Parmesan darüber reiben, den Rest Butter in Flöckchen darauf verteilen.
      6. 45 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen, bis der Käse goldbraun ist.
      • Kalorien (kcal)538
      • Eiweiß13g
      • Kohlenhydrate30g
      • Fett40g
      64 / 100 Kartoffel-Rosmarin-Gratin - @Shutterstock
      Caprese-Pasta-Salat

      Rezept Caprese-Pasta-Salat


      Null Kohlenhydrate! Bei Nudeln unmöglich? Nein, denn jetzt gibt es Shirataki-Nudeln. Sie sind dünn, fast durchsichtig und werden aus der japanischen Konjac-Wurzel hergestellt. Das Besondere: Sie bestehen aus dem Null-Kalorien-Ballaststoff Glucomannan. Ergebnis: Pro 100 Gramm lediglich 5 Kalorien und kaum Fett

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 250 g Shirataki-Nudeln
      • 450 g Grüner Spargel (mit Gemüseschäler in dünne Streifen geschnitten)
      • 3 mittelgroße(s) Tomate(n) (groß, gewürfelt)
      • 90 g Erbsen (Dose oder TK)
      • 200 g Mozzarella
      • Basilikum (frisch, gehackt)
      • 3 EL Olivenöl
      • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (nur der Saft, frisch pressen)
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Caprese-Pasta-Salat

      1. Spargel in siedendem Salzwasser kochen. Nach etwa 3 bis 5 Minuten herausholen und kurz abschrecken.
      2. Nudeln aus dem Beutel holen, abtropfen lassen, 30 Sekunden in kochendem Wasser erhitzen, abgießen, in eine große Schüssel geben.
      3. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles vorsichtig vermengen. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken.
      65 / 100 Caprese-Pasta-Salat - @Jamie Chung
      Ratatouille

      Rezept Ratatouille


      Als Beilage oder als vegetarisches Hauptgericht: Ratatouille macht immer eine gute Figur. Und das gleich in zweifacher Hinsicht

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
      • 1 mittelgroße(s) Zucchini (mittelgroß)
      • 1 mittelgroße(s) Paprika gelb
      • 1 mittelgroße(s) Paprika rot
      • 1 mittelgroße(s) Aubergine(n)
      • 3 mittelgroße(s) Tomate(n) (mittelgroß)
      • 3 Zehen Knoblauch
      • 10 TL Olivenöl
      • 1/2 Bund Petersilie
      • 1 Zweig Thymian
      • Salz
      • Pfeffer (aus der Mühle)

      Zubereitung Ratatouille

      1. Auf kleiner Flamme das Olivenöl in der Tajine (32 cm)/im Schmortopf (24 cm) erhitzen.
      2. Die beiden Zwiebeln fein hacken und 5-6 Minuten darin anschwitzen.
      3. Paprika entkernen und in kleine Stücke, Zucchini und Aubergine in Würfel schneiden. Auf kleiner Flamme bleiben und zuerst die Paprika, dann die Aubergine-, zuletzt die Zucchiniwürfel zugeben.
      4. Gepressten Knoblauch und Thymianzweig hinzufügen. Die Petersilie zerstückeln und darüber streuen. Tomaten in kleine Viertel schneiden und zugeben. Salz und Pfeffer  hinzufügen.
      5. 10 Minuten ohne Deckel einkochen lassen, oft umrühren. Danach mit Deckel 25-30 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Backofen schieben. Etwas gehackte Petersilie darüber streuen und sehr heiß direkt in der Tajine/im Topf servieren.
      • Tipp: Sie können das Gemüse auch auf verschiedene Weise schneiden: Paprika in Streifen, Zucchinin in Scheiben… – oder andere Gemüsesorten verwenden.
      66 / 100 Ratatouille - @Shutterstock
      Marinierter Grünkohlsalat

      Rezept Marinierter Grünkohl-Salat mit Granatapfel


      Dieser Wintersalat enthält so viel Calcium wie 3 Gläser Milch – wow!

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 450 g Grünkohl
      • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
      • 3 EL Weißweinessig
      • 1 EL Honig
      • 1 EL Olivenöl
      • 1 TL Salz
      • 1 Prise Pfeffer
      • 1/2 mittelgroße(s) Granatapfel
      • 2 EL Pinienkerne
      • 50 g Parmesan

      Zubereitung Marinierter Grünkohl-Salat mit Granatapfel

      1. Grünkohl gründlich waschen und zerkleinern, die groben Stiele und Strünke entfernen.
      2. Schalotte schälen, fein hacken und mit Essig, Honig, Olivenöl, Salz und Pfeffer in eine große Schüssel geben. Grünkohl da­zugeben, alles gut vermengen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen, sodass der Kohl zusammenfallen kann.
      3. Am nächsten Tag den Kohl auf 2 Teller verteilen. Dann die Kerne aus dem Granatapfel heraus­pulen und darüber verteilen.
      4. Pinienkerne kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten, über den Salat streuen und frischen Parmesan darüberreiben.

       

      • Kalorien (kcal)374
      • Eiweiß20g
      • Kohlenhydrate16g
      • Fett24g
      67 / 100 Marinierter Grünkohl-Salat mit Granatapfel - @Kang Kim
      Basisrezept: Chutney

      Rezept Scharfes Aprikosen-Chutney


      Perfekt zu asiatischen Gerichten und Gegrilltem – besser als jedes Fertigprodukt aus dem Supermarkt. Verwenden Sie nur frische Zutaten!

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 500 g Aprikose(n) (entsteint)
      • 250 g Zwiebel(n)
      • 250 g Rhabarber (frisch)
      • 50 g Ingwer (frisch)
      • 1 mittelgroße(s) Limette(n)
      • 75 g Rosine(n) (gelbe)
      • 300 ml Obstessig
      • 200 g Zucker (am besten Rohrzucker)
      • 1 TL Senfkörner
      • 1 Prise Cayennepfeffer
      • 1 Dose Safran (Pulver)
      • 75 g Pekannüsse (gehackt, alternativ: Walnüsse)

      Zubereitung Scharfes Aprikosen-Chutney

      1. Aprikosen würfeln, Zwiebeln dünn hobeln.
      2. Vom Rhabarber die äußeren dünnen Fäden abziehen, in 1 cm breite Stücke schneiden.
      3. Ingwer schälen, fein hacken. Schale von der Limette abreiben (nur den Abrieb verwenden). Alles zusammen mit den Rosinen, Essig, Zucker, Senf, Cayennepfeffer und Safran in einen Topf geben. Bei schwacher Hitze 1 h lang zu Mus kochen.
      4. Nüsse hacken und dazugeben. In Gläser füllen. Hält bis zu einem Jahr.
      68 / 100 Scharfes Aprikosen-Chutney - @Shutterstock
      Frisches Basilikumpesto

      Rezept Basilikumpesto


      Pesto selber machen? Gib´s doch im Glas zu kaufen! Richtig! Aber wer einmal in den Genuss eines aromatisch-frischen Basilikumpestos gekommen ist, wird verstehen warum sich der Aufwand lohnt. An den Mörser, fertig, los!

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 450 g Basilikum
      • 6 Zehen Knoblauch
      • 40 g Pinienkerne
      • 125 g Parmesan (gerieben)
      • 175 ml Olivenöl
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Basilikumpesto

      1. Basilikum von den Stielen zupfen, waschen und hacken.
      2. Mit Knoblauch, Pinienkernen und Parmesan in den Mörser geben. Die Zutaten mit dem Stößel solange zerreiben, bis sie gründlich vermischt sind. Nach und nach Olivenöl darunter geben, so dass eine glatte Sauce entsteht.
      3. Die Sauce vor dem Servieren noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und abschließend mit den Spaghetti vermischen.
      69 / 100 Basilikumpesto - @Shutterstock
      Burritos

      Rezept Avocado-Burrito mit Spinat-Rührei und Tomaten-Salsa


      Raffinierte, mexikanische Burritos – mit denen Sie überall mächtig Eindruck schinden werden. So lecker – und doch so einfach. Geniale Kombi!

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 2 mittelgroße(s) Tortilla(s)
      • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
      • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
      • 3 EL Olivenöl
      • 1 EL Zitronensaft
      • 1 Prise Chilipulver
      • 1 1/2 EL Butter
      • 1/2 Bund Schnittlauch
      • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
      • 200 g Spinat
      • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
      • 2 Zweige Thymian
      • Salz
      • Pfeffer

      Zubereitung Avocado-Burrito mit Spinat-Rührei und Tomaten-Salsa

      1. Tomaten und die Schalotte würfeln, Schnittlauch hacken. Mit Olivenöl und Zitronensaft vermengen, mit Salz, Pfeffer, Chili abschmecken. Die so entstandene Salsa beiseitestellen.
      2. Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne schmelzen lassen. Eier verquirlen, mit dem Spinat in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann unter Rühren etwa 2 Minuten kochen, bis die Eier leicht fest werden.
      3. Tortillas im Ofen erwärmen. Die Avocado in mundgerechte Stücke schnippeln. Pfanneninhalt auf den Fladen verteilen, Avocadostücke und Tomatensalsa darübergeben, danach die Fladen zusammenklappen.

       

       

      • Kalorien (kcal)734
      • Eiweiß24g
      • Kohlenhydrate33g
      • Fett55g
      70 / 100 Avocado-Burrito mit Spinat-Rührei und Tomaten-Salsa - @Lisa Shin
      Pizza-Margherita

      Rezept Belag Pizza Margherita


      Der italienische Pizzaklassiker schlechthin. Tomatensoße, Käse und Kräuter: mehr braucht eine wirklich gute Pizza nämlich nicht

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 2 Kugeln Mozzarella (Abtropfgewicht 250 Gramm)
      • 1 Glas Tomatensauce
      • 1 EL Oregano
      • 100 EL Basilikum (frisch gehackt)

      Zubereitung Belag Pizza Margherita

      1. Mozzarellakäse-Ballen in Scheiben schneiden und auf dem mit Tomatensoße bestrichenen Teig verteilen. Für 10-15 Minuten in den Ofen schieben
      2. Nach dem Backen mit Oregano und frisch gehackten Basilikumblättern bestreuen.
      • Tipp: Den Käse gut ausdrücken, denn zu viel Salzlake macht die Pizza matschig
      • Grundrezept für den Teig siehe unter: Basisrezept Pizzateig
      • Grundrezept für Tomatensoße siehe unter: Basisrezept Pizza-Tomatensoße
      71 / 100 Belag Pizza Margherita - @Shutterstock
      Hummus

      Rezept Hummus


      Hummus ist der ideale vegetarische Brotaufstrich oder Dipp – und bringt Abwechslung auf den Tisch. Lecker schmeckt Hummus auch als Sandwichbelag oder einfach zu Kräckern

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

      • 400 g Kichererbsen
      • 2 EL Sesampaste
      • 2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (ausgepresst)
      • 4 Zehen Knoblauch
      • 2 EL Kreuzkümmel
      • 1 Schote Chili (getrocknet)
      • 1 EL Currypulver
      • Salz
      • Pfeffer
      • Paprikapulver

      Zubereitung Hummus

      1. Wer getrocknete Kichererbsen verwendet, sollte diese über Nacht in Wasser einweichen. Ansonsten können auch Kichererbsen aus der Dose verarbeitet werden. Diese einfach abtropfen lassen und die Flüssigkeit auffangen.
      2. Die Kichererbsen mit der Sesampaste, dem Knoblauch, etwas Zitronensaft, der Chilischote, dem Curry, etwas Salzund Kreuzkümmel in den Mixer geben. Für eine cremige Konsistenz wird die Masse mit der aufgefangenen Flüssigkeit und 3 bis 4 EL Öl vermischt.
      3. Danach kommt das Ganze für mindestens 2 Stunden abgedeckt in den Kühlschrank. Vor dem Servieren wird der Humus mit einem Gemisch aus Öl und Rosenpaprika beträufelt. Zu frisch gebackenem Fladenbrot wird der Dip sicher zu einer Ihrer Favoriten.
      • Kalorien (kcal)275
      • Eiweiß4,5g
      • Kohlenhydrate11,6g
      • Fett23,4g
      72 / 100 Hummus - @Shutterstock
      Blumenkohl-Steaks

      Rezept Blumenkohl-Steaks mit Aioli


      Braten, grillen, backen – das geht nicht nur mit Fleisch. Gemüse wie Blumenkohl (oder auch Auberginen und Zucchini) lässt sich auf diese Arten genauso lecker zubereiten. Überzeugen Sie sich selbst:

      Zutaten¹ für Portion(en)

      Zutaten

        Für die Aioli:

        • 1 1/2 EL Mayonnaise
        • 1 Zehe Knoblauch
        • 1/4 mittelgroße(s) Zitrone(n)
        • 1 TL Worcestershire-Sauce
        • Salz
        • Pfeffer

        Für die Steaks:

        • 1 Kopf Blumenkohl (frisch, im Ganzen)
        • 2 TL Rapsöl
        • 1 EL Gewürze (nach Wahl z.B. Kümmel, Koriander, Chili, Zatar o.ä.)
        • Salz
        • Pfeffer

        Zubereitung Blumenkohl-Steaks mit Aioli

        1. Backofen auf 200° vorheizen.
        2. Für die Aioli: Mayo, gehackten Knoblauch, Worcestershire-Soße und Zitronensaft in einer kleinen Schüssel vermengen. Creme mit Salz und Pfeffer anschmecken, dann beiseite stellen.
        3. Blumenkohl von den Blättern befreien und waschen (im Ganzen). Strunk kappen, aber nicht ganz herausschneiden, denn er hält später das “Steak” zusammen. Ca. 1,5 cm dicke Scheiben aus der Mitte des Blumenkohlkopfes herausschneiden (von oben durch den Strunk). Die seitlichen Ränder ohne Strunk sind zum Braten weniger gut geeignet.
        4. Die Scheiben bzw. Steaks mit Öl bestreichen und von beiden Seiten kräftig würzen.
        5. Das restliche Öl in einer Pfanne auf höchster Stufe erhitzen. Die Blumenkohl-Steaks in das heiße Öl geben und nur von einer Seite ca. 1 min scharf anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen, Steaks wenden und für 10 min in den Backofen schieben, bis die Rückseite goldbraun und der Strunk weich ist.
        6. Steaks mit einem Klacks Aioli servieren.
        • Perfekte Beilage: Kartoffelpüree.
        • Kalorien (kcal)128
        • Eiweiß3g
        • Kohlenhydrate5g
        • Fett10g
        73 / 100 Blumenkohl-Steaks mit Aioli - @Misha Gravenor
        Rosmarinkartoffeln

        Rezept Ofenkartoffeln mit Rosmarin


        Gegen Vergesslichkeit ist ein Kraut gewachsen: Rosmarin. Verantwortlich dafür sind enthaltene Substanzen, die antioxidativ wirken und so die Entstehung degenerativer Erkrankungen (zum Beispiel Alzheimer) verhindern können

        Zutaten¹ für Portion(en)

        Zutaten

        • 1 kg Kartoffel(n) (mehlig kochend)
        • 3 EL Olivenöl
        • Meersalz (frisch gemahlen)
        • 1 EL Rosmarin (Pulver)

        Zubereitung Ofenkartoffeln mit Rosmarin

        1. Blech mit Olivenöl bestreichen. Eine Auflaufform geht auch – und macht nicht soviel Dreck.
        2. Kartoffeln schälen, achteln, aufs Blech geben. Wer kleine Kartoffeln hat – kann diese auch nur halbieren.
        3. Mit Salz und Rosmarin bestreuen.
        4. Im Ofen bei 200 Grad (Umluft) 25 Minuten backen
        • Noch aromatischer wird es, wenn Sie ein paar frische Zweige Rosmarin zwischen die Kartoffeln legen.
        74 / 100 Ofenkartoffeln mit Rosmarin - @Shutterstock
        Salat mit gebackenem Kürbis

        Rezept Salat mit gebackenem Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse


        Der Allrounder im Herbst: Kürbis lässt sich auf vielfältigste Art und Weise zubereiten. Hier in der gebackenen Variante im knackigen Salatbett:

        Zutaten¹ für Portion(en)

        Zutaten

        • 400 g Kürbis(se) (z.B. Butternuss, in kleine Würfel geschnitten)
        • 2 TL Olivenöl
        • Salz
        • Pfeffer
        • 4 Handvoll Salate (nach Wahl bzw. Saison)
        • 4 EL Granatapfel
        • 8 TL Kürbiskerne (ohne Fett geröstet)
        • 60 g Ziegenfrischkäse (zerbröselt)

        Für das Dressing:

        • 3 EL Kürbiskernöl
        • 2 EL Weißweinessig
        • 3 EL Orangensaft
        • 1 TL Dijon-Senf
        • 1 Stange Frühlingszwiebel(n) (gehackt)
        • 1 TL Honig
        • Salz
        • Pfeffer

        Zubereitung Salat mit gebackenem Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse

        1. Ofen auf 200° vorheizen.
        2. Kürbisstücke in einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer anmachen und locker auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Etwa 30 min backen, bis sie bissfest und leicht gebräunt sind. Aus dem Ofen nehmen und ganz abkühlen lassen.
        3. Dressing-Zutaten in ein Gefäß mit Deckel geben und gut durchschütteln (z. B. ein ausgewaschenes Marmeladenglas o. ä.), bis das Dressing eine cremige Konsistenz hat.
        4. Salat waschen und zu gleichen Teilen auf den Tellern verteilen. Den gebackenen Kürbis gerecht auf die Personen aufteilen und auf das Salatbett geben. Granatapfelkerne und Kürbiskerne darüber verteilen und den Ziegenfrischkäse on top bröseln. Zum Schluss das Dressing über den Salat geben und genießen.
        • Kalorien (kcal)300
        • Eiweiß9g
        • Kohlenhydrate23g
        • Fett21g
        75 / 100 Salat mit gebackenem Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse - @Levi Brown
        Tomatensoße

        Rezept Basisrezept für Pasta-Sauce


        Diese Sauce stellt die Basis für viele, leckere Pasta-Saucen dar und lässt sich nach Lust und Laune variieren. Man kann sie aber auch hervorragend als Pizza-Belag verwenden

        Zutaten¹ für Portion(en)

        Zutaten

        • 2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
        • 4 Zehen Knoblauch
        • 1 Bund Basilikum
        • 2 Dose Tomate(n) (jeweils 400 g, geschält)
        • 40 ml Olivenöl
        • Salz
        • Pfeffer

        Zubereitung Basisrezept für Pasta-Sauce

        1. Hacken Sie zunächst die Zwiebeln und dünsten Sie diese bei niedriger Hitze in Olivenöl an – sie sollten weich, aber nicht braun werden. Tomaten und ein Glas Wasser dazugeben und mindestens 30 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen.
        2. Dann hacken Sie die Knoblauchzehen klein und braten diese in einer zweiten Pfanne an, bis sie goldbraun sind.
        3. Das Basilikum kurz vor Ablauf der 30 Minuten Kochzeit hacken, zusammen mit dem Knoblauch zur Tomatensaucr geben, die Sie weitere 30 Minuten bei niedriger Hitze kochen lassen.
        76 / 100 Basisrezept für Pasta-Sauce - @Shutterstock
        Bauernfruehstueck

        Rezept Exotisches Bauernfrühstück mit Aubergine und Koriander


        Eier – die die Grundlage des Bauernfrühstücks bilden – enthalten keinerlei Zucker, aber hochwertige Fette und vor allem reichlich Proteine. Die biologische Wertigkeit von Hühnereiern liegt bei 100 – diesen Spitzenwert erreicht kein anderes (einzelnes) Nahrungsmittel. Das bedeutet, Ihr Körper kann Eier-Proteine 1 zu 1 in Muskeln umwandeln. Das sogenannte Frühstück schmeckt übrigens auch mittags oder abends

        Zutaten¹ für Portion(en)

        Zutaten

        • 2 EL Olivenöl
        • 100 g Paprika (rot)
        • 100 g Aubergine(n)
        • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
        • 1 Prise Paprikapulver
        • 1 EL Koriander (frisch, gehackt)
        • 2 EL Naturjogurt
        • 4 Stück(e) Fladenbrot(e) (alternativ: Pitabrote)
        • Salz
        • Pfeffer

        Zubereitung Exotisches Bauernfrühstück mit Aubergine und Koriander

        1. Das Olivenöl auf mittlerer Stufe in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Aubergine und Paprika in Würfelchen schneiden, hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Lassen Sie das Ganze etwa 7 Minuten brutzeln, bis das Gemüse weich geworden ist.
        2. Eier mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer verrühren, anschließend in die Pfanne gießen und unter häufigem Rühren erhitzen, bis die Eimasse fest geworden ist.
        3. Mit gehacktem Koriander garnieren, dann mit Jogurt und Fladenbrot servieren.
        • Kalorien (kcal)503
        • Eiweiß22g
        • Kohlenhydrate44g
        • Fett27g
        77 / 100 Exotisches Bauernfrühstück mit Aubergine und Koriander - @Lisa Shin
        Spargelsuppe

        Rezept Spargelcremesuppe


        In der Spargelzeit von Ende April bis Ende Juni darf die Spargelcremesuppe auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen. Kochen Sie nur mit frischem, knackigem und gründlich geschältem Spargel. Besonders aromatisch wird Spargelcremesuppe, wenn Sie den Sud mit dafür verwenden

        Zutaten¹ für Portion(en)

        Zutaten

        • 1 kg Spargel
        • 2 mittelgroße(s) Schalotte(n)
        • 30 g Butter
        • 2 EL Mehl
        • 250 ml Geflügelfond
        • 100 ml Milch
        • 100 g Sahne
        • 1 TL Zucker
        • Salz
        • Cayennepfeffer
        • Kresse

        Zubereitung Spargelcremesuppe

        1. Spargel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Spargelschale mit Salz und einer Prise Zucker in 1 Liter Wasser ca. 20 Minuten kochen. Sud durch ein Sieb gießen und 750 ml Sud abmessen. Spargel in kleine Stücke schneiden. Spargelspitzen in den Sud geben und 2 Minuten sprudelnd kochen. Heraus nehmen und abtropfen lassen.
        2. Schalotten schälen, in Würfel schneiden und in einer Pfanne glasig dünsten. Spargelstückchen hinzufügen und kurz mit dünsten. Mehl darunter sieben. Anschließend den Spargelsud, Hühnerfond und Milch unter Rühren dazu geben und alles 50 Minuten kochen lassen. Suppe pürieren, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.
        3. Sahne steif schlagen und die Suppe in 4 Schalen gießen. Die Spargelspitzen darauf verteilen und mit jeweils einem Klecks Sahne, etwas Cayennepfeffer und der Kresse garnieren.
        • Kalorien (kcal)222
        • Eiweiß7g
        • Kohlenhydrate13g
        • Fett15g
        78 / 100 Spargelcremesuppe - @Shutterstock
        Gemüseauflaug

        Rezept Basisrezept: Gemüseauflauf


        Egal welches gemüse Sie für den Auflauf verwenden – schmecken tut er immer und ist perfekt für jede Gelegenheit

        Zutaten¹ für Portion(en)

        Zutaten

        • 500 g Gemüse (z.B. Kartoffeln, Karotten, Pastinaken, Bohnen etc., gegart)
        • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
        • 125 ml Gemüsebrühe
        • 2 EL Schlagsahne
        • 1 TL Butter

        Zubereitung Basisrezept: Gemüseauflauf

        1. Vorgegartes Gemüse nach Wahl (z.B. auch vom Vortag) zusammen mit der dünn geschnittenen Zwiebel, Gemüsebrühe, Schlagsahne und der geschmolzenen Butter in eine Auflaufform geben.
        2. Bei 200 Grad 10 Minuten backen.
        • Wer mag bestreut das Ganze mit ein wenig Käse und sorgt mit frischen Kräutern für einen Extra-Aroma-Kick.
        79 / 100 Basisrezept: Gemüseauflauf - @Shutterstock
        Petersilienpesto

        Rezept Crostini mit Petersilien-Pesto


        Die Italiener sind echt pfiffig: Sie nennen ihre belegten Brote nicht Stulle oder Schnitte sondern Bruschetta, Crostini oder Panini und lassen sich auch belagmäßig was einfallen. Glänzen Sie beim nächsten Date mit Fachwissen – und mit diesem Petersilienpesto:

        Zutaten¹ für Portion(en)

        Zutaten

        • 12 Scheiben Weißbrot
        • 2 Bund Petersilie
        • 10 EL Olivenöl (natives, extra)
        • 50 g Parmesan
        • 100 g Pinienkerne
        • 2 Zehen Knoblauch
        • Salz
        • Pfeffer
        • 1 Spritzer Zitronensaft

        Zubereitung Crostini mit Petersilien-Pesto

        1. Brot-Scheiben im Ofen rösten (250 Grad, 12 Min.), oder auf dem Grill mit ein wenig Öl bepinseln.
        2.  Pinienkerne fettfrei rösten, Petersilie grob hacken und zusammen mit zwei Knoblauchzehen im Mixer pürieren. Parmesan, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl hinzufügen und mischen. Olivenöl löffelweise nacheinander dazugeben.
        3. Pesto auf die Brote streichen, (warm oder kalt) servieren. Lecker zum Grillen!
        80 / 100 Crostini mit Petersilien-Pesto - @Shutterstock
        Bärlauch-Tarteletts

        Rezept Bärlauch-Tarteletts


        Bärlauch schmeckt ganz mild nach frischem Knobi, vor allem wenn er noch jung ist. Und das Beste daran: Er verursacht im Gegensatz zur größeren, weißen Stinkeknolle keinen Partnerschaftsstreit wegen der Geruchsbelästigung

        Zutaten¹ für Portion(en)

        Zutaten

          Für den Teig:

          • 100 g Mehl
          • 1 Bund Bärlauch (frisch, gehackt)
          • 3 EL Apfelessig
          • 50 g Butter
          • 1/2 TL Salz

          Für den Belag:

          • 1 Bund Bärlauch (frisch)
          • 150 g Ziegenkäse
          • 2 Stück(e) Eigelb
          • 1 Stück(e) Eiweiß
          • 100 ml Sahne
          • Salz
          • Pfeffer

          Zubereitung Bärlauch-Tarteletts

          • Teig:
          1. Mehl und Bärlauch im Mixer fein mahlen (bis das Mehl grün ist).
          2. Den Essig aufkochen, vom Herd nehmen, Butter dazu geben, cremig rühren und zum Mehl geben. Verkneten und zu einem Teigbatzen formen, in Folie wickeln und 30 min kalt stellen.
          3. Dann den Teig 2 mm dick ausrollen, ausstechen, in Tartelettförmchen legen und einstechen (Durchmesser Tartelettförmchen: 7-8 cm). Dann wieder kalt stellen. Den Ofen auf 220° vorheizen.
          • Belag:
          1. Käse, Sahne, Bärlauch mit dem Stabmixer pürieren, Eigelb dazu, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
          2. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben
          3. Das Ganze in die Förmchen auf den Teig geben. 15 – 20 min backen und heiß servieren.

           

          81 / 100 Bärlauch-Tarteletts - @Shutterstock
          Suppenbasis

          Rezept Basisrezept: Gemüsebrühe


          Das Wichtigste an einer Suppe ist die Basis, denn in der Brühe stecken die Aromen und Essenzen der Suppe. Ohne Einlage (oder mit der rich­tigen) hat sie kaum Kalorien und ist daher ein echter Schlankmacher

          Zutaten¹ für Liter

          Zutaten

          • 3 l Wasser
          • 4 mittelgroße(s) Karotte(n)
          • 1 Bund Staudensellerie
          • 2 mittelgroße(s) Petersilienwurzel (oder Pastinaken)
          • 2 Stangen Lauch
          • 2 Knollen Fenchel
          • 1 Bund Petersilie
          • 2 Zweige Rosmarin
          • 1 TL Pfeffer
          • 2 Stangen Zitronengras
          • 1 EL Olivenöl (zum Andünsten)
          • 1,5 TL Meersalz

          Zubereitung Basisrezept: Gemüsebrühe

          1. Gemüse putzen und in grobe Stücke schneiden. Olivenöl erhitzen, das Gemüse darin andünsten. Zitronengras mit Mörserstößel oder Messer anquetschen und mit den Gewürzen zugeben.
          2. Alles mit Wasser aufgießen und 1 Stunde köcheln.

           

          82 / 100 Basisrezept: Gemüsebrühe - @Shutterstock
          Pilzragout

          Rezept Polenta mit Pilzragout


          Leckeres Veggie-Gericht mit Polenta und einer ordentlichen Portion Pilzen

          Zutaten¹ für Portion(en)

          Zutaten

            Für die Polenta:

            • 180 ml Gemüsebrühe
            • 180 ml Milch (1,5 %)
            • 120 ml Wasser
            • 85 g Polenta

            Für die Pilze:

            • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
            • 1 Zehe Knoblauch
            • 300 g Champignon(s)
            • 2 TL Olivenöl
            • 1 Prise Salz
            • 1 Prise Pfeffer
            • 1 Prise Thymian
            • 120 ml Gemüsebrühe
            • 1 EL Tomatenmark
            • 1 TL Worcestershire-Sauce

            Zubereitung Polenta mit Pilzragout

            Für die Polenta:

            1. Gemüsebrühe, Milch und Wasser in einem mittelgroßen Topf zum Kochen bringen. Dann die Polenta einrühren und die Hitze reduzieren, sodass es nur noch schwach köchelt.
            2. Die Polenta unter gelegentlichem Rühren 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis sie nicht mehr körnig, sondern weich ist.

            Für das Pilzragout

            1. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Dann das Olivenöl in einer mittelgroßen Pfanne erwärmen. Anschließend die Zwiebelwürfel hinein, für 3 Minuten dünsten und die Hitze danach reduzieren. Knoblauch hinzufügen und 1 weitere Minute dünsten. Champignons dazugeben und rund 5 Minuten dünsten, bis sie weich sind.
            2. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen und den Pfanneninhalt mit der Brühe ablöschen. Danach das Tomatenmark und die Worcestershire-Soße einrühren.
            3. Alles noch einmal für 5 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
            83 / 100 Polenta mit Pilzragout - @Con Poulus
            Gnocchi

            Rezept Kartoffel-Parmesan-Gnocchi in Salbeibutter


            Rund, lecker und mit einem Haps im Mund: Wenn Sie mal wieder nicht wissen ob Sie heute eher auf Nudeln, Kartoffeln oder Reis Lust haben, hauen Sie sich ein paar Gnocchis in die Pfanne! Das bringt Abwechslung in die Kohlenhydratpalette

            Zutaten¹ für Portion(en)

            Zutaten

            • 2 kg Kartoffel(n) (mehlig kochend)
            • 400 g Mehl
            • 2 EL Speisestärke
            • 100 g Parmesan (frisch gerieben)
            • 5 Stück(e) Eigelb
            • 3 EL Olivenöl
            • 1 TL Meersalz
            • 2 EL Butter
            • 8 Blätter Salbei

            Zubereitung Kartoffel-Parmesan-Gnocchi in Salbeibutter

            1. Die Kartoffeln als Pellkartoffeln garen, schälen, ausdampfen lassen. Mit Mehl, Stärke, Parmesan, Eigelb zu Kartoffelteig kneten, mit Salz abschmecken, dann rollen, schneiden und zu Gnocchi formen.
            2. In der Zwischenzeit reichlich Wasser in einem breiten Topf zum Kochen bringen. Das Wasser leicht salzen und die Gnocchi portionsweise in siedendem Wasser garen. Wenn die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen (nach zirka 5 Minuten), sind sie gar.
            3. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, mit kaltem Wasser abschrecken.
            4. Mit ein wenig Butter und ein paar Salbeiblättern in der Pfanne schwenken, fertig.
            84 / 100 Kartoffel-Parmesan-Gnocchi in Salbeibutter - @Shutterstock
            Gnocchi-mit-Pesto

            Rezept Selbstgemachte Gnocchi mit Rucola-Pesto


            Kartoffel-Gnocchi mit selbstgemachtem, frischen Pesto in kürzester Zeit- und das Prädikat LECKER verdient dieses Rezept alle mal!

            Zutaten¹ für Portion(en)

            Zutaten

              Für die Gnocchi:

              • 750 g Kartoffel(n) (mehlig kochend)
              • 125 g Weizenmehl
              • Salz
              • 1 EL Butter (zum Anbraten, optional)

              Für das Pesto:

              • 50 g Rucola (alternativ: Basilikum)
              • 25 g Walnüsse
              • 2 Zehen Knoblauch
              • 125 ml Olivenöl
              • 25 g Parmesan
              • Salz
              • Pfeffer

              Zubereitung Selbstgemachte Gnocchi mit Rucola-Pesto

              1. Die in Salzwasser gekochten, mehligen Kartoffeln durch eine Presse drücken, mit Weizenmehl verkneten.
              2. Teig salzen, zu 1 cm dicken Würsten ausrollen und in 2 cm lange Stücke schneiden. Mit einer Gabel Rillen hineindrücken. In kochendes Wasser geben, bis sie an die Oberfläche steigen. Abtropfen lassen.
              3. Pesto aus Rucola, Walnüssen, Knobizehen, Salz, Pfeffer und Parmesan mixen. Öl nach und nach dazugeben. Servieren. Nach Belieben noch mit etwas Parmesan bestreuen und mit einem frischem Basilikumblatt o.ä. dekorieren.
              • Wer es jetzt noch etwas knuspriger haben möchte gibt die Gnocchi in eine Pfanne mit etwas Butter und schwenkt sie, bis sie leicht braun werden. Das Pesto zum Schluss dazugeben und noch einmal alles durchschwenken.
              85 / 100 Selbstgemachte Gnocchi mit Rucola-Pesto - @Shutterstock
              Linsen-Reis-Salat

              Rezept Griechischer Linsen-Reis-Salat mit Koriander


              Es muss ja nicht immer Eintopf sein: Hülsenfrüchte, wie Linsen, machen sich auch hervorragend in einem Salat. Linsen enthalten große Mengen an Ballaststoffen, die das Abspecken beschleunigen. Zum einen verringern sie wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge das Hungergefühl um etwa 15 Prozent

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 75 g Basmati-Reis, vorgekocht (vorgekocht für die Mikrowelle)
              • 125 g Linsen (aus der Dose)
              • 1 EL Koriander
              • 1 EL Minze
              • 1 Schote Chili
              • 1/4 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
              • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
              • 1/2 TL Ingwer (frisch gerieben)
              • 1 TL Butter (weich)
              • 1 EL Griechischer Joghurt
              • Salz
              • Pfeffer
              • 1 mittelgroße(s) Limette(n)

              Zubereitung Griechischer Linsen-Reis-Salat mit Koriander

              1. In einer mikrowellentauglichen Schüssel Reis und Linsen mischen. Gefäß mit einem Teller bedecken, den Reis 60 Sekunden auf höchster Stufe in der Mikrowelle garen.
              2. Geschälte Zwiebel, Minze, Chili, Tomate, Koriander, Ingwer und Butterstückchen in einer Küchenmaschine grob hacken (oder mit einem Messer zerkleinern). Reis-Linsen-Mischung aus der Mikrowelle nehmen, alles vermengen.
              3. Dann den griechischen Jogurt untermengen, mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

               

              • Kalorien (kcal)331
              • Eiweiß13g
              • Kohlenhydrate35g
              • Fett14g
              86 / 100 Griechischer Linsen-Reis-Salat mit Koriander - @Johanna Parkin
              Pizzabelag mit Spinat und Gorgonzola

              Rezept Belag Pizza Spinaci e Gorgonzola


              Es muss ja nicht immer Fleisch sein: Der herzhafte Gorgonzola macht den Zusatz von Salami oder Schinken völlig überflüssigt. Zusammen mit dem Spinat – einer echten Folsäure-Bombe (wichtig für Eiweiß- und Fettstoffwechsel) – ein Top-Veggie-Food


              Zutaten

              • 600 g Spinat (frisch)
              • 4 Zehen Knoblauch
              • 320 g Gorgonzola
              • Oregano
              • 1 Glas Tomatensauce

              Zubereitung Belag Pizza Spinaci e Gorgonzola

              1. Frischen Spinat 1 Minute in heißes Salzwasser legen, unter kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Klein schneiden und auf dem Boden verteilen (darunter: Tomatensauce)
              2. Knoblauchzehen schälen, hacken und drüberstreuen.
              3. Gorgonzola über dem Spinat zerbröseln, mit Oregano bestreuen.
              • Tipp Alternativ Tiefkühl-Blattspinat nehmen, nach Packungsanweisung garen.
              • Grundrezept für den Teig siehe unter: Basisrezept Pizzateig
              • Grundrezept für Tomatensauce siehe unter: Basisrezept Pizza-Tomatensauce
              87 / 100 Belag Pizza Spinaci e Gorgonzola - @Shutterstock
              Tabouli

              Rezept Arabischer Salat


              Lassen Sie diesen exotischen Bulgur-Salat eine Nacht ziehen, bevor Sie Ihn servieren. Das Warten wird belohnt – mit einem satten Aroma aus Gewürzen und dem Duft der Ferne

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 75 g Bulgur
              • 150 ml Wasser (kochend)
              • 2 mittelgroße(s) Tomate(n) (große Exemplare)
              • 1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
              • 1 Bund Petersilie (glatt, frisch)
              • 2 EL Olivenöl
              • Salz
              • Pfeffer
              • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
              • 2 Blätter Minze

              Zubereitung Arabischer Salat

              1. Bulgur in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser begießen, dann 30 min quellen lassen.
              2. Tomaten würfeln und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
              3. Petersilie hacken. Alles mit dem Bulgur vermengen und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und dem Saft einer Zitrone abschmecken.
              4. 60 min ziehen lassen. Mit frischen Minzblättchen dekorieren.
              • Kalorien (kcal)263
              • Eiweiß6g
              • Kohlenhydrate27g
              • Fett12g
              88 / 100 Arabischer Salat - @Shutterstock
              Süße Hefeklöße

              Rezept Süße Hefeklöße


              Fruchtiger Böller: Süße Hefeklöße schmecken hervorragend mit Vanillesoße oder heißen Heidelbeeren

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 300 g Mehl
              • 75 g Speisestärke
              • 20 g Hefe
              • 1 Prise Salz
              • 40 g Butter (flüssig)
              • 1 EL Zucker
              • 125 ml Milch
              • 2 mittelgroße(s) Ei(er)

              Zubereitung Süße Hefeklöße

              1. Sämtliche Zutaten zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten und eine Stunde zugedeckt ruhen lassen.
              2. Dann aus der Masse kleine Klöße formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zugedeckt noch einmal etwa 15 Minuten gehen lassen.
              3. Die aufgegangenen Klöße danach in siedendem Salzwasser 20 bis 30 Minuten ziehen lassen.
              • Tipps: Mit Apfel-, Pflaumen- oder Pfirsichkompott und Vanillesauce servieren. Die Klöße können auch auf dem Kompott bei mittlerer Hitze 30 bis 40 Minuten im geschlossenen Topf garen.
              89 / 100 Süße Hefeklöße - @Shutterstock
              Kichererbsensalat

              Rezept Nussiger Kichererbsen-Salat


              Die ideale Mahlzeit zwischen Job und Sport ist dieser proteinreiche Kichererbsen-Salat

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 100 g Kichererbsen
              • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
              • 100 g Paprika (rot)
              • 60 g Grüne Bohne(n)
              • 50 g Brunnenkresse
              • 25 g Walnüsse
              • 1 EL Olivenöl
              • 1 TL Balsamico
              • 1/2 Zehe Knoblauch
              • Salz
              • Pfeffer
              • Kreuzkümmel

              Zubereitung Nussiger Kichererbsen-Salat

              1. Bohnen 4 Minuten dämpfen.
              2. Kichererbsen abtropfen lassen, Frühlingszwiebel waschen und in Ringe schneiden.
              3. Paprika waschen und in schmale Streifen schneiden. Kresse waschen und trocken tupfen und die Walnüsse klein hacken.
              4. Für das Dressing, Olivenöl mit Balsamico und gepresstem Knoblauch verrühren und die Gewürze dazu geben.
              5. Gemüse und Kichererbsen vermischen, das Dressing darüber geben und mit Brunnenkresse und Walnüssen bestreuen.
              • Kalorien (kcal)521
              • Eiweiß15g
              • Kohlenhydrate36g
              • Fett34g
              90 / 100 Nussiger Kichererbsen-Salat - @Rob White
              Marrokanische Gemüsesuppe

              Rezept Marokkanische Gemüsesuppe


              Jetzt gibt’s was auf die Löffel! Nämlich diese marokkanische Gemüsesuppe mit Couscous und Artischockenherzen!

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 100 g Zucchini
              • 100 g Kichererbsen (aus der Dose)
              • 4 mittelgroße(s) Artischockenherzen
              • 2 EL Petersilie
              • 2 Stange Frühlingszwiebel(n)
              • 750 ml Gemüsebrühe
              • 250 ml Wasser
              • 400 ml Tomate(n) (geschält, aus der Dose)
              • 150 g Couscous
              • 50 g Rosine(n)
              • 1/4 TL Zimt
              • 1/4 TL Cayennepfeffer
              • 1/2 TL Basilikum (frisch oder getrocknet)
              • 1/2 TL Oregano (frisch oder getrocknet)

              Zubereitung Marokkanische Gemüsesuppe

              1. Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Kichererbsen abtropfen lassen. Artischockenherzen vierteln, Petersilie hacken, Frühlingszwiebeln in feine Ring schneiden.
              2. Gemüsebrühe und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Hitze anschließend reduzieren und die restlichen Zutaten hinzufügen. Ohne Deckel 5 bis 7 Minten köcheln lassen, dann mit Salz und Pfeffer würzen.
              • Kalorien (kcal)223
              • Eiweiß9g
              • Kohlenhydrate42g
              • Fett2g
              91 / 100 Marokkanische Gemüsesuppe - @Jonathan Kantor
              Pizza Calzone

              Rezept Pizza Calzone


              Fast wie beim Italiener: Die Calzone können Sie nach Belieben füllen

              Zutaten¹ für

              Zutaten

              • 1 Pck. Pizzateig (Fertigprodukt)
              • 5 EL Tomatensauce (siehe Link im Rezept)
              • 100 g Ricotta
              • 100 g Mozzarella
              • 50 g Parmesan (gerieben)
              • 2 EL Olivenöl

              Zubereitung Pizza Calzone

              1. Fertigen Pizzateig auf Blech mit Backpapier kreisförmig ausrollen. Mit reichlich Tomatensauce bestreichen, eine Hälfte mit Ricotta, Mozzarella und Parmesan belegen. Rand befeuchten, unbelegte Teighälfte über die andere klappen, Rand fest zusammendrücken.
              2. Mit Olivenöl bestreichen und bei 200 Grad 20 bis 25 Minuten backen.

               

              • Kalorien (kcal)838
              • Eiweiß28g
              • Kohlenhydrate88g
              • Fett42g
              92 / 100 Pizza Calzone - @Lisa Shin
              Avocado-Bruschetta

              Rezept Avocado-Bruschetta


              Das Lycopin aus der Tomate schützt unter anderem vor Prostatakrebs und wird in Kombination mit Avocados besser vom Körper aufgenommen

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 1/4 mittelgroße(s) Ciabatta (in Scheiben)
              • 2 Zehen Knoblauch
              • 4 EL Olivenöl
              • 150 g Cherrytomate(n) (halbiert)
              • 1/2 Bund Petersilie
              • 1 mittelgroße(s) Avocado(s) (reif)
              • Salz
              • Pfeffer
              • 1 Spritzer Zitronensaft

              Zubereitung Avocado-Bruschetta

              1. Knoblauch auf eine Seite des Brots reiben, dann 1 EL Olivenöl darauf verstreichen. Kurz in beschichteter Pfanne toasten oder für 5 Min in den vorgeheizten Backofen schieben.
              2. Rest des Öls mit Tomaten und Petersilie mischen. Avocado schälen entkernen, und in einer Schüssel cremig rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Masse auf dem Brot verteilen. Tomaten-Mischung gleichmäßig auf das Ciabatta geben.
              93 / 100 Avocado-Bruschetta - @Shutterstock
              Omelette

              Rezept Schnelles Omelette


              Kochen für blutige Anfänger: Dieses fixe Eier-Gericht sollten Sie unbedingt auf der Pfanne haben

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
              • 1 TL Butter (Öl geht auch)
              • Salz
              • Pfeffer

              Zubereitung Schnelles Omelette

              1. Eier in einer Schüssel schaumig schlagen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
              2. Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne zerlassen und die Ei-Masse hinzugeben. Braten, bis das Omelette fest wird, in der Mitte aber noch leicht matschig ist.
              3. 2 Seiten des Omelettes in die Mitte klappen und auf einem Teller servieren.
              94 / 100 Schnelles Omelette - @Shutterstock
              Süßkartofel-Chips

              Rezept Süßkartoffel-Fritten mit Avocado-Mayo


              Pommes mit Mayo müssen nicht ungesund sein. Ganz im Gegenteil. Achtung, eine Energiebombe wird gezündet! Diese Pommes-Variante bringt eine lang anhaltende Energieversorgung, denn sie lässt den Blutzuckerspiegel nur langsam steigen. Die Avocado senkt den Fettgehalt der Mayonnaise und liefert Vitamin E und Betacarotin

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 4 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
              • 2 EL Olivenöl
              • 1 Prise Schwarzer Pfeffer
              • 1 Prise Salz
              • 1 mittelgroße(s) Avocado(s) (reif)
              • 60 g Mayonnaise (fettarme Salatmayo)
              • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio, unbehandelt)

              Zubereitung Süßkartoffel-Fritten mit Avocado-Mayo

              1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Süßkartoffeln waschen, in dünne Streifen schneiden und auf ein beschichtetes Blech legen. Mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen und 20 Minuten gold-braun backen (gelegentlich wenden).
              2. Avocadofleisch im Mixer mit Mayo, abgeriebener Zitronenschale und dem Saft sämig rühren. Zu den Pommes servieren.
              • Kalorien (kcal)574
              • Eiweiß4g
              • Kohlenhydrate52g
              • Fett38g
              95 / 100 Süßkartoffel-Fritten mit Avocado-Mayo - @Dan Matthews
              Brokkoli-Omelett

              Rezept Brokkoli-Omelette mit Käse


              Das Omelette deckt Ihren Tagesbedarf an Vitamin B2, das wichtig ist für einen funktionierenden Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel ist. Aus dem Ei-Cholesterin werden zudem Gallensäuren gebildet. Diese sorgen dafür, dass das Essen besser verdaut wird und nicht schwer im Magen liegt

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 200 g Brokkoli (in Röschen)
              • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
              • 1/4 Zehe Knoblauch (gepresst)
              • 1/2 mittelgroße(s) Schalotte(n) (fein gewürfelt)
              • Salz
              • Pfeffer
              • 30 g Käse (gerieben)
              • 1 Schuss Milch

              Zubereitung Brokkoli-Omelette mit Käse

              1. Brokkoli in Salzwasser bissfest garen.
              2. Knobi und Schalotte zerkleinern. Milch und Eier verquirlen.
              3. Öl in einer Pfanne erhitzen, Brokkoli, Knoblauch und Zwiebeln dazu geben, kurz schwenken. Eier-Milch-Masse darübergießen und bei mittlerer Temperatur langsam stocken lassen.
              4. Nach Belieben mit Käse bestreuen.
              96 / 100 Brokkoli-Omelette mit Käse - @Shutterstock
              Hokkaido

              Rezept Ausgebackener Kürbis im Feta-Mantel mit Jogurt-Dip


              Kürbisse gibt´s bei Ihnen nur an Halloween? Nichts da – der dickfleischige Gemüseriese gehört schleunigst auf Ihren Teller. Denn er enthält wertvolle Fettsäuren, Vitamin E und Phytosterole. Das kräftigt die Blase (gut für die Damen) und schützt vor Prostatavergrößerung (gut für die Herren)

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 1/2 mittelgroße(s) Hokkaidokürbis
              • 45 g Kichererbsenmehl
              • 1/4 TL Backpulver
              • 50 ml Mineralwasser (mit viel Kohlensäure)
              • 2 EL Minze (grob gehackt)
              • 2 EL Salbei (grob gehackt)
              • 80 g Feta
              • 12 EL Olivenöl
              • 80 g Griechischer Joghurt
              • 1/2 Zehe Knoblauch
              • 1 Schuss Milch
              • Prise Zucker
              • Prise Salz
              • Prise Schwarzer Pfeffer (frisch aus der Mühle)
              • 1 Prise Cayennepfeffer

              Zubereitung Ausgebackener Kürbis im Feta-Mantel mit Jogurt-Dip

              1. Jogurt mit etwas Milch glatt rühren, Knoblauch zerdrücken und dazugeben, mit Salz abschmecken.
              2. Kürbis schälen (nicht nötig, wenn er aus Bioanbau stammt) und halbieren, Kerne mit einem Löffel entfernen. Fruchtfleisch in etwa 0,5 Zentimeter große Stücke schneiden, in einer Schüssel mit ½ TL Meersalz und ½ TL Zucker gut durchmengen und 20 Minuten ziehen lassen.
              3. Währenddessen Backpulver mit Kichererbsenmehl vermengen und Mineralwasser langsam dazugeben. Die Kürbisstücke mit einem Tuch abtupfen, in den Backteig geben. Dann Minze, Salbei und den zerbröselten Feta druntermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
              4. Olivenöl im Topf erhitzen. Jeweils einen Esslöffel von der Mischung entnehmen und ins Fett geben. Wenden, bis die Masse von beiden Seiten goldbraun ausgebacken ist. Auf einem Tuch abtropfen lassen und mit der Jogurtsoße servieren.
              • Kalorien (kcal)285
              • Eiweiß14g
              • Kohlenhydrate16g
              • Fett18g
              97 / 100 Ausgebackener Kürbis im Feta-Mantel mit Jogurt-Dip - @Shutterstock
              Mixed-Pickles

              Rezept Mixed Pickles


              Mixed Pickles – klingt seltsam, schmeckt grandios. Ob als kleiner Snack zwischendurch oder Partyhäppchen. Ein Glas Mixed Pickles – also im Essigsud eingelegte Veggie-Sticks – sollte jeder im Schrank stehen haben


              Zutaten

              • 200 mittelgroße(s) Möhre(n)
              • 200 g Blumenkohl
              • 200 g Paprika
              • 100 g Perlzwiebel(n)
              • 300 g Mais (kleine Kölbchen)
              • 500 ml Essig (5%)
              • 250 ml Wasser
              • 1-2 Blätter Lorbeer
              • TL Senfkörner
              • Pfefferkörner
              • 3 Zweige Dill (frisch)
              • 3 Zweige Estragon (frisch)

              Zubereitung Mixed Pickles

              1. Gemüse können Sie nach Lust und Laune variieren – hauptsache Sie kommen auf 1 kg Gemüse.
              2. Gemüse dann putzen und mundgerecht zerkleinern.
              3. In Salzwasser separat blanchieren, in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Danach in Gläser schichten.
              4. Dann Essig mit Wasser mit Lorbeerblättern, Senf- und Pfefferkörner, Dill, Estragon und Salz aufkochen.
              5. Wer mag, schmeckt den Sud noch mit Zucker ab.
              6. Gläser mit dem Sud füllen, dass das Gemüse bedeckt ist.
              • Einige Monate haltbar
              98 / 100 Mixed Pickles - @Shutterstock
              Ziegenkaese-Kraeuter-Croissant

              Rezept Ziegenkäse-Kräuter-Croissant


              Substanzen im Spinat sollen den Muskelaufbau fördern. Das fettige Croissant können Sie bei Bedarf auch gegen ein Vollkornbrötchen austauschen – das spart ordentlich Kalorien (ist aber nur halb so lecker)

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 2 TL Ziegenfrischkäse
              • 1 EL Oregano (frisch, gehackt)
              • 1 EL Thymian (frisch, gehackt)
              • 1 mittelgroße(s) Croissant
              • 3 Stück(e) Olive(n)
              • 1 Handvoll Baby-Spinat (frisch)

              Zubereitung Ziegenkäse-Kräuter-Croissant

              1. Ziegenfrischkäse mit gehacktem Oregano und Thymian auf einem aufgeschnittenen Croissant verteilen.
              2. Oliven in Scheiben schneiden und darüber geben, zum Schluss Spinatblätter draufpacken.
              99 / 100 Ziegenkäse-Kräuter-Croissant - @Kang Kim
              Vegetarischer Power-Salat mit Tofu

              Rezept Veganer Salat mit Tofu und Granatapfelkernen


              Dieses vegetarische Salat-Rezept hat nur wenig Kalorien, aber die geballte Ladung Nährstoffe

              Zutaten¹ für Portion(en)

              Zutaten

              • 200 g Tofu
              • 1 EL Rapsöl
              • 100 g Feldsalat
              • 1 EL Kürbiskerne
              • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
              • 1/2 mittelgroße(s) Granatapfel
              • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
              • 5 Stück(e) Paranüsse
              • 1 EL Rapsöl
              • 2 EL Granatapfelsaft
              • Salz
              • Pfeffer

              Zubereitung Veganer Salat mit Tofu und Granatapfelkernen

              1. Tofu in steifen schneiden und in dem Rapsöl anbraten.
              2. Feldsalat waschen und trocknen. Tomate achteln und die Möhre in dünne Scheiben schneiden.
              3. Paranüsse hacken und die Kerne des Granatapfels auslösen.
              4. Für das Dressing Öl und Saft mit Salz und Pfeffer würzen. Feldsalat, Granatapfelkerne, Tomate und Möhre vermischen, dann Tofu Nüsse und Kerne darauf streuen und das Dressing darüber gießen.
              • Kalorien (kcal)480
              • Eiweiß26g
              • Kohlenhydrate43g
              • Fett28g
              100 / 100 Veganer Salat mit Tofu und Granatapfelkernen - @Rob White
              zur Bildergalerie

              Vegetarische Ernährung: Vegetarier leben gesünder

              Rezept des Tages
              Chili con Carne
              Chili con Carne
              Der Tex-Mex-Klassiker lässt sich mit einfachsten Mitteln zubereiten un ... mehr
              Mitmachen
              Gewinnspiele

              Mit Zeroweight unbeschwert laufen

              Mit Zeroweight unbeschwert laufen

              Mitmachen und gewinnen: Odlo verlost ein ultraleichtes Laufoutfit, bestehend aus Jacke, Tights und Shirt

              JETZT MITMACHEN

              Einfach klicken und mitmachen!

              Der Adventskalender für Frauen 2013

              24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

              JETZT MITMACHEN

              Elegant, modern und komfortabel: das Dusch-WC

              Elegant, modern und komfortabel: das Dusch-WC

              Jetzt ein Designer-WC mit integrierter Duschfunktion von Geberit gewinnen!

              JETZT MITMACHEN
              alle Gewinnspiele
              Community
              Blogs