Rezept :Geschmortes Knoblauch-Hähnchen mit grünen Bohnen

Leicht, würzig und knackig: Von diesem Schmorhuhn werden Sie gar nicht genug bekommen können.

Zubereitung
  1. Tranchieren Sie das Huhn in sechs Stücke (Sie können auch fertig geschnittene Hühnchenteile nehmen) und würzen es mit Pfeffer und Salz.
  2. Erhitzen Sie das Pflanzenöl und ein Sechstel der Butter in dem Bratentopf, bis es leicht dampft. Legen Sie nun zuerst die Schenkel hinein – mit der Hautseite nach unten – und lassen sie etwa fünf Minuten anbraten. Danach folgen die restlichen Stücke. Lassen Sie alles noch weitere 10 bis 15 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren. Einmal wenden.
  3. Nun geben Sie die ungeschälten Knoblauchzehen in den Topf und lassen alles mit geschlossenem Deckel bei geringer Hitze 20 Minuten schmoren.
  4. Um die Sauce zu bereiten, geben Sie jetzt den Rotweinessig auf die Hühnchenteile. Ohne Deckel leicht köcheln lassen, bis er auf die Hälfte reduziert ist – das dauert rund zehn Minuten.
  5. Nun rühren Sie das Tomatenmark in den Bratensud. Darauf kommen die kleingeschnittenen Tomaten und das Bouquet garni. Kurz umrühren. Mit Deckel weiterschmoren lassen, bis die Teile gar sind. Garprobe: Pieken Sie mit der Fleischgabel in ein Stückchen – ist es weich, ist es gut. Kommt noch klarer Bratensaft aus dem Fleisch, bleibt es ein wenig länger im Topf.
  6. Nehmen Sie die garen Hähnchenteile heraus und stellen sie warm. Geben Sie die Brühe auf den Bratensatz. Kochen Sie das ganze etwa drei bis vier Minuten, bis es gut reduziert ist. Geben Sie nun die Sauce durch das Sieb, mit der kleinen Kelle die Zehen kräftig ausdrücken. Bringen Sie die Sauce wieder zum Kochen, nehmen sie vom Herd und geben die restliche Butter in Flocken hinzu. Damit die  Sauce cremig wird, immer wieder erhitzen, aber niemals kochen lassen.
  7. Knipsen Sie mit den Fingern die Enden der Bohnen ab (Sie können na­türlich auch ein Küchenmesser oder TK-Ware nehmen verwenden). Große Exemplare brechen Sie durch. Nun kommen die gewaschenen Bohnen in kochendes Salzwasser. Nach fünf bis acht Minuten haben Sie bißfeste Bohnen, sehr kleine und zarte (meist im Winter erhältlich) benötigen drei bis vier Minuten, große eher 12 Minuten. (Die echten Brechbohnen aus unseren Landen brauchen noch länger.) Dann im Durchschlag kurz abschrecken.

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 1500 g Ganzes Hähnchen
  • 2 EL Rapsöl
  • 90 g Butter
  • 15 Zehen Knoblauch
  • 250 ml Rotweinessig
  • 15 ml Tomatenmark
  • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • 380 g Grüne Bohne(n)
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Bouquet garni:

  • 2 Zweige Petersilie
  • 1 Blatt Lorbeer
  • 2 Zweige Thymian
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 1280
  • Eiweiß 76 g
  • Kohlenhydrate 15 g
  • Fett 101 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.


Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten








Sponsored Section