Rezept :Käsespätzle

@Shutterstock

Trauermahl: Nicht nur Süßes macht glücklich, sondern auch fette Speisen wie zünftige Käsespätzle - denn sie verstärken die Ausschüttung des Botenstoffes Serotonin im Gehirn

Zubereitung
  1. Mehl, Eier, Salz und Wasser zu glattem Teig verrühren, zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
  3. Zwiebelringe mit Butter in der Pfanne goldbraun braten.
  4. Kaltes Wasser in die Spüle laufen lassen, Abtropfsieb reinsetzen, Spätzledrücker auf den Topf setzen und portionsweise Teig in das kochende Wasser drücken; sobald die Spätzle oben schwimmen, mit Schöpfkelle herausnehmen und in das Abtropfsieb werfen; Spätzle gut abtropfen lassen, würzen und dann in einer Auflaufform mit Käse bestreuen
  • Garzeit Im Ofen bei 175 Grad (Umluft: 150) etwa eine Viertelstunde lang schmelzen lassen.
  • Lecker dazu: ein frischer Salat! (obwohl im Magen nach den Spätzle kaum noch Platz sein wird...)

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 250 g Mehl
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 TL Salz
  • 125 ml Wasser
  • 250 g Zwiebel(n) (in Ringe geschnitten)
  • 50 g Butter
  • 100 g Käse (z.B. Emmentaler, gerieben)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paprikapulver
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 720
  • Eiweiß 33 g
  • Kohlenhydrate 96 g
  • Fett 44 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.


Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten








Sponsored Section