Rezept :Mini-Pizzen mit Parmaschinken und Mozzarella

@Shutterstock

Tolles Rezept für den kleinen Hunger: Ob als Abendessen oder Partyhappen - diese Mini-Pizzen mit Parmaschinken kommen immer und überall gut an!

Zubereitung Für den Teig:
  1. Trockenhefe mit 1-2 EL lauwarmem Wasser anrühren. Mehl sieben, eine Mulde formen, die gelöste Hefe und das rest­liche Wasser hineingeben, dazu einen gestrichenen TL Salz und eine Prise Pfeffer. 10 Minuten gehen lassen.
  2. Olivenöl hinzugeben, alle Zutaten rasch zu einem elastischen Teig verkneten. Und zwar so: Einen Ball formen, den Teig mit beiden Händen auseinander ziehen, auf die Arbeitsplatte pressen bzw. schlagen, wieder zu einem Ball formen etc. – etwa fünf bis acht Minuten lang.
  3. Den Teig abgedeckt 50 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen – bis er sein Volumen ungefähr verdoppelt hat.
  4. Vereinfachte Variante: Der Teig läßt sich auch in einer großen Schüssel und per Mixer mit Knethaken anrichten.
Für den Belag:
  1. Tomaten enthäuten: Ritzen Sie mit dem Messer am unteren Ende ein „X“ ein. Die Tomaten dann in fast kochendes Wasser geben, bis die Haut anfängt, sich zu pellen. Dann in kaltes Wasser, enthäuten, halbieren und entkernen. Tomatenfleisch wür­feln.
  2. Zwiebel schälen, ein Stück des Wurzelstrunkes stehen lassen (gibt mehr Halt). Die Zwiebel halbieren; die Hälften erst horizontal, dann vertikal durchschneiden. Strunk enfernen, anschließend nochmals alles zerkleinern.
  3. Knoblauchzehe pres­sen, den Schinken in schmale Streifen und den Mozarella-Käse in dünne Scheiben schneiden.
  4. Einen Schuss Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch glasig andünsten (1–2 Min.). Tomaten, Tomatenmark, Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker hinzufügen. Unter Umrühren 7 bis 10 Minuten lang bei mäßiger Hitze köcheln lassen – bis die Sauce eingedickt ist.
  5. Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Ein Backblech ins untere Drittel des Ofens schieben. Den Piz­zateig erneut kräftig durchkneten und in acht Stücke zerschneiden, die Oberfläche leicht mit Mehl bestäuben. Die Teigbälle zu runden Scheiben ausrollen, einen kleinen Rand formen.
  6. Die ersten vier Pizzen mit der Hälfte der Tomatensauce und des Schinkens und mit Mozarella-Scheiben belegen. Mit Oregano bestreuen. Wer mag gibt auch noch zwei bis drei frische Basilikumblätter dazu.
  7. Die Pizzen auf das vorgewärmte, mit wenig Öl bepinselte Blech heben und backen, bis der Rand schön knusprig ist – zirka 15 Minuten. Danach mit den restlichen vier Pizzas genauso verfahren. Die fertigen Pizzas mit Basilikum garnieren – und servieren!

Zutaten¹ für Portion(en)

    Für den Teig:

    • 250 ml Wasser (lauwarm)
    • 10 g Hefe (Trockenhefe)
    • 375 g Mehl
    • Salz
    • Pfeffer
    • 2 EL Olivenöl

    Für den Belag:

    • 625 g Tomate(n)
    • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
    • 1 Zehe Knoblauch
    • 25 ml Olivenöl
    • 20 ml Tomatenmark
    • 1 Prise Zucker
    • 90 g Parmaschinken
    • Oregano (getrocknet)
    • 375 g Mozzarella
    • 1 Bund Basilikum
    Nährwerte² pro Portion

    • Kalorien (kcal) 387
    • Eiweiß 18 g
    • Kohlenhydrate 38 g
    • Fett 19 g
    • 1

      Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

    • 2

      Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

    • *

      Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.


    Rezepte & Zutaten suchen

    Alle Zutaten








    Sponsored Section