SchmerzempfindenWegschauen schützt vor Schmerzen

15.05.2012 , Autor:Marlene Borchardt
© WomensHealth.de

Angst vor der Spritze beim Arzt? Schauen Sie einfach nicht hin, wenn's piekst – dann tut's auch weniger weh

Vergrößerte Ansicht
Spritze: Wegschauen schützt vor Schmerzen
Bloß nicht hinsehen! Beim Blutabnehmen keine schlechte Idee. Immerhin sollen wir den Schmerz der Nadel dann weniger spüren © Shutterstock
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

"Augen zu und durch!" ist offenbar kein schlechter Rat, wenn es darum geht, eine unangenehme Situation möglichst schmerzfrei hinter sich zu bringen. Forscher der Charité Berlin und des Uniklinikums Hamburg-Eppendorf haben jetzt nämlich herausgefunden: Wer bei Impfung oder Blutabnahme einfach nicht hinschaut, leidet auch weniger.

Außerdem würden wir weniger Schmerz empfinden, wenn uns der Arzt vorher versichern würde, dass es nur ein ganz kleiner Pieks sei. Wohingegen uns die Warnung "Achtung, gleich tut's weh" derart in Alarmbereitschaft versetze, dass wir den anschließenden Schmerz tatsächlich schlimmer wahrnehmen würden.

Rezept des Tages
Schnittlauch-Quiche
Schnittlauch-Quiche
Mit dieser fleischlosen Variante der französischen Vorspeise kommen au ... mehr
Mitmachen
Umfragen

Sind Sie eine Drama Queen?

Sind Sie eine Drama Queen?

Heftige Wutausbrüche, aus einer Mücke einen Elefanten machen: Sind auch Sie ab und zu eine Drama Queen? Und wie finden Sie so ein Verhalten?

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online Tests

Wie stabil ist Ihr Kreislauf?

Wie steht es um Ihren Kreislauf?

Wenn sich zwischendurch alles dreht und Sie von plötzlich auftretenden Kopschmerzen heimgesucht werden, können das Anzeichen für sich anbahnende Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System sein. Testen Sie jetzt, wie gut es Ihnen wirklich geht!

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs