Gefährlicher Kunststoff: Krebserregende Getränkedosen

20.06.2011
© WomensHealth.de

Bisphenol A steckt in Plastik und ist verdammt gefährlich. Aufpassen also bei Getränkedosen, Plastikbechern und Kassenbons

Vergrößerte Ansicht
Brustkrebs: Die Innenbeschichtimg von Dosen kann Bisphenol A enthalten
Die Innenbeschichtimg von Dosen kann Bisphenol A enthalten © Getty
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

  • Achtung, es kann nicht nur in Schnullern stecken, sondern auch in Getränkedosen (Innenbeschichtung), Plastikbechern oder Kassenbons aus Thermopapier: Bisphenol A (BPA). Und, Achtung, es wird immer klarer, dass die Chemikalie auch für uns Frauen gefährlich ist: Über 130 (!) Studien belegen ­inzwischen einen Zusammenhang zwischen Brustkrebs und Bisphenol A.
  • Dieser Bestandteil des Kunststoffs Polycarbonat wirkt im Körper wie das Hormon Östrogen und kann das Wachstum von bös­artigen Zellen an­regen. Lassen Sie also Kassenzettel und Dosen lieber links liegen, achten Sie bei Plastik aus Polycarbonat (PC) auf das Label "BPA-frei". Und erwärmen Sie Plastikbehälter nicht in der Mikro­welle, Hitze setzt ­extrem viel BPA frei.

Brustkrebs: Krebserregende Getränkedosen

Rezept des Tages
Asiatisches Cashew-Hähnchen
Für ein schmackhaftes Cashew-Hähnchen müssen Sie nicht immer zum Asiat ...mehr
Mitmachen
Online Tests

Wie stabil ist Ihr Kreislauf?

Wie steht es um Ihren Kreislauf?

Wenn sich zwischendurch alles dreht und Sie von plötzlich auftretenden Kopschmerzen heimgesucht werden, können das Anzeichen für sich anbahnende Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System sein. Testen Sie jetzt, wie gut es Ihnen wirklich geht!

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs