Wir klären auf, wie Solarien krank machen

Aktiv werden Jetzt sind Sie dran!

09.12.2013 , Autor:Diana Helfrich
© WomensHealth.de

Sie können aktiv dazu beitragen, dass weniger Frauen Hautkrebs bekommen. Mit einem Brief an Ihren zuständigen Abgeordneten

Vergrößerte Ansicht
Solarium: Jetzt sind Sie dran!
Women's Health ruft dazu auf, mit einem offenen Brief an die Bundes- und Landesregierung, selbst aktiv zu werden © Shutterstock
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Sie können dazu beitragen, dass künftig weniger junge Frauen an Hautkrebs erkranken, indem Sie persönlich politischen Druck ausüben.

So werden Sie aktiv: Wir haben einen offenen Brief aufgesetzt (siehe unten), den jeder, der sich für mehr Aufklärung und Schutz einsetzen möchte, an seinen entsprechenden Landtags- und Bundestagsabgeordneten senden kann. Welcher Abgeordnete für Ihren Wahlbezirk zuständig ist, erfahren Sie zum Beispiel unter abgeordnetenwatch.de. Hier können Sie einfach Ihre Postleitzahl eintragen und erfahren sofort, welche Person(en) Ihre Belange im Parlament vertreten.

Sehr geehrte(r) Frau/Herr _________________,

fast ein Viertel aller jungen Frauen geht regelmäßig ins Solarium – und dass, obwohl inzwischen klar bewiesen ist, dass das künstliche Sonnenlicht für einen dramatischen Anstieg des aggressiven schwarzen Hautkrebses verantwortlich ist. Eine von Women’s Health initiierte, speziell auf junge Frauen ausgerichtete Auswertung einer Umfrage der Deutschen Krebshilfe hat jetzt gezeigt, dass gerade junge Frauen teilweise überhaupt nicht oder falsch über diese schwerwiegenden Gesundheitsrisiken aufgeklärt sind. Und: nach wie vor werden Frauen in Solarien oftmals nicht gut beraten, ist das Personal häufig nur unzureichend ausgebildet. Eine wirksame Kontrolle der Umsetzung der 2012 in Kraft getretenen „Verordnung zum Schutz vor schädlicher Wirkung künstlicher ultravioletter Strahlung“ (UV-Schutz-Verordnung, UVSV) beispielsweise durch Vor-Ort-Tests findet meist nicht statt.

Ich möchte Sie daher bitten, sich als mein zuständiger Abgeordneter für die Belange junger Frauen stark zu machen. Bitte treten Sie dafür ein,

- dass besser über die massiven Gesundheitsgefahren aufklärt wird, die jeder Solariumsbesuch mit sich bringt – etwa über eine multimediale Aufklärungskampagne durch die BzgA (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung), zu deren Auftrag ausdrücklich ja die "Koordinierung und Verstärkung der gesundheitlichen Aufklärung und Gesundheitserziehung im Bundesgebiet" gehört;

- dass dafür gesorgt wird, dass die Ausbildung des beratenden Personals in Solarien gemäß der Solarienverordnung gewährleistet ist und bleibt. Es muss vor allem dafür Sorge getragen werden, dass die Ausbildungsinstitutionen und -inhalte unabhängig von den (wirtschaftlichen) Interessen der Solariumshersteller sind;

- und dass die Umsetzung des zum 1.1.2012 in Kraft getretenen Gesetzes zum Schutz vor UV-Schäden in Solarien streng und regelmäßig kontrolliert wird, beispielsweise auch durch unangekündigte Vor-Ort-Tests mit geeigneten Testpersonen.

Ich danke Ihnen für Ihr Engagement für den Schutz der Gesundheit junger Frauen!

Mit freundlichen Grüßen,

____________________________

Rezept des Tages
Aprikosen-Baobab-Kugeln
Aprikosen-Baobab-Kugeln
Die Früchte und das Baobabpulver sind Vitamin-C-Bomben, die den Protei ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Pille ohne Pause – ja oder nein?

Pille ohne Pause – ja oder nein?

Immer mehr Frauen schwören auf den ‪‎Langzyklus‬ und nehmen die Pille ohne Pause durch. Wie denken Sie darüber?

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online Tests

Wie stabil ist Ihr Kreislauf?

Wie steht es um Ihren Kreislauf?

Wenn sich zwischendurch alles dreht und Sie von plötzlich auftretenden Kopschmerzen heimgesucht werden, können das Anzeichen für sich anbahnende Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System sein. Testen Sie jetzt, wie gut es Ihnen wirklich geht!

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs