Abenteuer Leben: Das tun Sie am besten gegen Langeweile

15.01.2013 , Autor:Silia Wiebe
© WomensHealth.de

Langeweile haben andere Leute: Mit diesen 7 Tipps wird Ihr Leben spannend und abwechslungsreich

Vergrößerte Ansicht
Was tun gegen Langeweile: Lernen Sie, Sushi zu machen
Kochen Sie mal etwas anderes: Sushi kann nicht jeder © Shutterstock
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

  • Sushi-Kurs: Sie sind klein, lecker, gesund und kalorienarm. Natürlich kann man für Maki, Sashimi, Nigiri und Co. auch das letzte Ersparte aus dem Portmonee kratzen. Günstiger und unterhaltsamer ist es, die Dinger einfach selbst zu rollen. In vielen Städten rücken Sushi-Meister in Seminaren gegen eine Teilnahmegebühr von 80 bis 100 Euro ihr Insiderwissen über die ideale Kombi von Reis, rohem Fisch und Seetang heraus. Grünen Tee gibt es oft gratis dazu und die vielen neuen Kontakte, die man bei der Gelegenheit knüpft, sind selbstverständlich auch im Preis inbegriffen. Mehr unter sushi-kurs.com 
  • Fahrt mit dem Heißluftballon: Sich einfach mal treiben lassen und einen neuen Blickwinkel auf das eigene Leben bekommen, kann Balsam für die Seele sein. Aus der Vogelperspektive entdeckt man, wie niedlich Berlin, Hamburg, München und Co. tatsächlich aussehen mit ihren ordentlichen Häuserreihen, den bildschönen Seen und grünen Wäldern. In Sachen Romantik und Beinfreiheit ist der Heißluftballon dem Flugzeug gegenüber klar im Vorteil. Also nichts wie raus aus Pumps und Ballerinas und rein in flache Schuhe und Outdoor-Kleidung. Oma und Opa kann man prima zum Knipsen und Winken einpacken und den Liebsten mit ins Körbchen nehmen. Etwa vier Stunden dauert der Spaß –  inklusive Anfahrt und Sektchen trinken zum krönenden Abschluss.
  • Ordnung ins Foto-Chaos bringen: Überall liegen sie herum: Erinnerungen an den ersten Urlaub zu zweit, an den verstorbenen Hund und die letzte Party. Wäre das Chaos nicht, könnte man sich an öden Regentagen zu zweit aufs Sofa kuscheln und eine Runde in der Vergangenheit schwelgen. Für ein kreatives Fotobuch ist es nie zu spät: Im Internet kann man den günstigsten Hersteller mit dem hochwertigsten Fotopapier schnell finden und ab 30 Euro kleine Kunstwerke für die Ewigkeit schaffen lassen.
  • Poetry Slam: Was exotisch klingt, macht verdammt viel Spaß. Aus dem eigenen Tagebuch zitieren oder selbst geschriebene Songs fremden Menschen vortragen, hat Gänsehautfaktor und ist Kult. Wer sich als Rampensau nicht eignet, dem bleibt die schöne Aufgabe, andere Poeten aus dem Zuschauerbereich heraus zu hypen oder zu zerreissen –  je nach dem, wie mitreissend der Vortrag ist, bei dem Hilfsmittel wie Musikinstrumente, Requisiten und Kostüme übrigens streng verboten sind. Was zählt, ist der Text und die Kunst, ihn unterhaltsam vorzutragen.   
  • Kunst neu entdecken. Dass Kunstgeschichte etwas für Streberinnen und Senioren ist, stimmt so nicht. Die Wahrheit: Nach einem ausgedehnten Frühstück ist nichts so beflügelnd wie ein entspannter Bummel durch eine Galerie mit Gegenwartskunst, einem kurzen Stop im Museumsshop und einem Latte Macchiato im designten Galeriecafé. Die Kopfhörer mit Experteninfos sind meistens auch für Laien zu verstehen, und ein paar aufgefrischte Details zu Epochen, Farben und Künstlern beeindrucken beim nächsten Partysmalltalk die Herren. Im Sommer, wenn viele Städte zur "Nacht der Museen" laden, kann man sogar vom frühen Abend bis in die Morgenstunden Ausgrabungsstätten und Picassos bewundern, dabei ein Weinchen trinken und Kontakte knüpfen. 
  • Zoo-Besuch: Tiere gucken, streicheln und füttern ist nur was für Kinder? Falsch gedacht: Während es die meisten Kinder erschreckend schnell auf den Zoo-Spielplatz, zur Pommesbude und Riesenrutsche zieht, können sich die Mamas und Papas oft kaum von dem rührenden Elefantenjungen und der aufgeweckten Affenbande trennen – Tiere gehen immer, frische Luft tut gut und ein Ausflug in den Tiergarten ist abwechslungsreich und anregend. Nur was man zu Hause mit den ganzen Fotos von Meerschweinchen, Giraffenhals und Bärenanlage machen soll, bleibt eine dieser unlösbaren Fragen.
  • Likör selber machen: Schluss mit Massenware aus dem Supermarkt. Je spezieller das Getränk, desto besser schmeckt es aus Eigenproduktion. Bärenfang Honiglikör, Eierlikör oder Zimtlikör lassen sich in weniger als 60 Minuten selbst zusammenbrauen. Am lustigsten wird es natürlich mit Unterstützung der nettesten Nachbarinnen, die man ohnehin längst mal wieder zum neusten Tratsch einladen wollte. Jede bringt ein paar leere Flaschen mit, Zutaten wie Zimt, Zitrone oder Gewürznelken organisiert die Gastgeberin selbst und die besten Rezepte finden sich online oder in Fachbüchern zum Thema " Alkohol selbst machen". 
Rezept des Tages
Lauwarmer Knoblauch-Kartoffelsalat
Kartoffelsalat liefert Gemüse pur- und damit ganz viele Vitamine. Chor ...mehr
Mitmachen
Umfragen

Schön genug?

Schön genug?

Bauch, Beine, Po – Frauen sind besonders kritisch mit sich selbst, vor allem, wenn alle Hüllen fallen. Sehen Sie sich gerne nackt im Spiegel? Sagen Sie uns, welcher Körperpartie Sie ein Workout verordnen würden

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online Tests

Ermitteln Sie Ihren Shopping-IQ

Ermitteln Sie Ihren Shopping-IQ

Teilen Sie uns Ihre Gewohnheiten beim Shoppen mit und wir verraten Ihnen, wie intelligent Sie einkaufen

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs