Zu Besuch bei Adam und Eva

Spa, Yoga im Sand, barfuß tanzen Sport und Wellness auf den Malediven

24.07.2013 , Autor:Martina Steinbach
© WomensHealth.de

Massage im Spa, Yoga im Sand, barfuß tanzen,...  Martinas Liste der perfekten Momente auf den Malediven wird immer länger

Vergrößerte Ansicht
Sport und Wellness auf den Malediven: Malediven - Traumreise mit Tiefgang
Martinas Lieblingsplatz auf der Insel Funamadua © WomensHealth.de
Seite drucken
Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Die Liste der perfekten Momente erweitert sich bereits am nächsten Morgen um einen weiteren Punkt: die Oriental Massage im Duniye Spa. Woher meine zierliche Masseurin Sri die ganze Kraft nimmt, um so ordentlich zuzulangen ist mir ein Rätsel. Ist auch egal, ich bin ja froh. Der Mix aus thailändischen, indischen und balinesischen Massagetechniken wird von sanften Zimbelklängen eingeleitet – bis ich die am Ende erneut höre, bin ich ein neuer Mensch. Was sich zum Beispiel auch an meiner Frisur zeigt: Sri hat mir die Haare geflochten, was gleichzeitig die Kopfhaut massiert. Schnurr …Diese rund 70 Euro teure Stunde habe ich mir eindeutig verdient, schließlich bin ich ja hier um abzutauchen. Wobei mir auch das WLAN-Netz, das nur am Handy an ausgewählten Punkten funktioniert, hilft. Um die Entspannung aber so richtig zu konservieren, geht's nachmittags zum Yoga. Zwar nicht wie geplant auf einem Dhoni, einem landestypischen Boot (der Monsun hat uns eingeholt), dafür aber im Sand der Hauptbar. Vielleicht kommen wir mit unseren Sonnengrüßen ja gegen die Regenwand an? Die dicken Tropfen gegen die heruntergelassenen durchsichtigen Seitenwände schlagen zu hören, hat auf jeden Fall sein ganz eigenes Flair. Besonders, als Lehrerin Christina eine Schale mit Gurkenscheiben herumreicht und jedem etwas Aloe-Vera-Gel gibt. "Verteilt zuerst die Paste auf Gesicht und Dekolleté, legt dann die Gurken drauf und wir können mit unserer Traumreise starten", erklärt die Personaltrainerin, die vor Ort unter anderem auch Kurse auf Vibrationsplatte Power Plate und TRX-Schlingen-Training anbietet. Traumreise? Ist ein bisschen wie in dem Film Inception hier. Leonardo DiCaprio springt dort auch von einem Traum in den nächsten und ist sich selten sicher, was real und was fiktiv ist. So geht es mir auch.

Vergrößerte Ansicht
Malediven - Traumreise mit Tiefgang

Yoga entspannt auch bei einem Wolkenbruch

© WomensHealth.de

Bring the Action!
Um den nächsten Tag ein bisschen aufgeweckter zu verbringen, studiere ich morgens im Bett das Tagesprogramm, das jeden Abend vor meiner Bungalowtür liegt. Hochseeangeln von 5 bis 9 Uhr habe ich definitiv verpasst. Ok, dann kann ich ohne schlechtes Gewissen zum Frühstücks-Büffet schlendern. Und die Kalorien (eine köstlicher als die andere, mein Favorit: indisches Curry – ja, morgens!) dann später beim Fatburner-Kurs wieder abzutrainieren. Eigentlich sollte man ihn Bikram-Fatburner nennen. Die vielen Schweißtropfen, die von meinem Gesicht perlen sind der beste Beweis. Der Blick auf tropische Gewächse und verwundert schauende Vorbeiläufer (purer Neid) entschädigt jedoch für jeden zusätzlichen Bizeps-Curl, den Trainerin Alicia uns unterjubelt. Großen Respekt habe ich vor dem einzigen Mann in unserem Kurs. Er und die Blondine vorne links tragen den gleichen Ring. Dieses Phänomen beobachte ich ziemlich oft. Die glänzen alle noch ganz arg… Nein, nein, keine Sorge. Ich zweifle auf keinen Fall mehr, am falschen Ort zu sein. Schließlich habe ich am Nachmittag auch ein Date: mit Martin, zum Tauchen. Schlappe 15 Jahre jünger als ich und seit 5 Monaten der maledivischen Sonne ausgesetzt. So gibt der Tauchlehrer aus Dänemark auch unter Wasser eine ziemlich gute Figur ab. Gut, in der Kulisse – schon nach ein paar Flossenschlägen beginnt das intakte Korallenriff mit Schwärmen von bunten Fischen – ist das auch nicht ganz soo schwer.

Vergrößerte Ansicht
Malediven - Traumreise mit Tiefgang

Tauchlehrer Martin aus Dänemark zeigt Martina die Basics zum Tauchen

© WomensHealth.de

Begegnungen der besonderen Art
Obwohl Martin und ich fast 2 Stunden im Wasser sind, verstecken sich die hier lebenden Schildkröten, Rochen und Riffhaie ziemlich gut vor uns. Vielleicht mögen die es auch nicht, wenn Regentropfen auf die Meeresoberfläche einschlagen. Oder wir haben sie wegen dem trüben Licht einfach übersehen. Darum mache ich mich am nächsten, etwas regenfreieren Tag zusammen mit Sabine, einer ebenfalls Alleinreisenden aus Hannover, auf zum Schnorcheln. Direkt hinter den Wasserbungalows ("Immer belegt, die Japaner stehen total drauf", erzählt Clubdirektor Jean-Philipe) geht es in Richtung Shark Bay. Zunächst lassen sich die Jungs allerdings nicht blicken, dafür aber unzählige Regenbogen-Fische (einer hinterlässt direkt vor unseren Augen eine Art Sprühnebel, bisschen unhöflich, der Gute), Anemonen-, Koffer- und Doktorfische. Doch plötzlich geht eine Art Fiepen durchs Wasser und höchstens 2 Meter vor uns schlängelt sich ein Riffhai durchs Wasser. Ich vergesse zu atmen, so gebannt blicke ich auf den grauen Fisch. Und das war nicht der letzte, ich sehe noch 3 weitere, Sabine berichtet später von 4 Exemplaren. Sie scheint generell etwas mehr Glück zu haben, da sie bei weiteren Schnorchelgängen sogar DELPHINE gesehen hat. Bisschen neidisch bin ich schon…

Den Küchenchef bloß nicht enttäuschen
Dafür sehe ich am Abend einen Schwertfisch. Allerdings auf dem Büfett. "Kulinarische Schätze aus dem Ozean" lautet das Motto heute, es gibt Sushi satt, frischen Fisch vom Grill (teilweise im Bananenblatt angerichtet) und, und und. Küchenchef Anand betont mehrfach, persönlich betroffen zu sein, wenn jemand die Insel nicht mit mindestens 2,5 Kilo Gewicht mehr verlässt. Ok, ich will niemanden enttäuschen und lege nochmal ordentlich Dessert nach. Memo ans schlechte Gewissen: Darunter ist auch eine zuckerfreie Maracuja-Creme ... Apropos Dessert: Gestern beim Captain's-Dinner wurde zum Abschluss des 5-Gänge-Menüs eine Torte ins Schiffsform durch den Raum getragen – das Traumschiff lebt! Im Anschluss gab es noch eine Party in der Hauptbar, barfuß im Sand zu tanzen macht definitiv mehr Spaß als auf High Heels. Könnten wir das in Hamburg nicht auch einführen? Eine weitere Feiervariante ist der Swimming Aperitif im Hauptpool. An ausgewählten Tagen sieht es das Clubprogramm vor, ab halb 12 Uhr mittags Luftmatratzen in schwimmende Tabletts für Sekt und Snacks umzuwandeln. Na dann Prost! Um ehrlich zu sein, gefällt mir das Anstoßen beim Barbecue in der Präsidenten-Suite besser. Der größte der 25 Wasserbungalows ist nur für eine Nacht und besondere Anlässe buchbar. Besondere Merkmale: Whirlpool auf der Terrasse, 240 Quadratmeter Platz und ein Infinity-Pool. Dort ein paar Bahnen zu ziehen ist grenzenlos großartig. Aus dem Alltag abzutauchen habe ich in den 4 Tagen hier eindeutig geschafft. Und wer weiß – vielleicht komme ich ja auch noch einmal wieder. Mit einem glänzenden Ring am Finger…

Vergrößerte Ansicht
Malediven - Traumreise mit Tiefgang

So sieht es hier wirklich aus, wenn die Sonne untergeht

© Martina Steinbach

Ab zum Abtauchen
Eine Woche im Club Robinson Maldives mit Vollpension (hier sind die Getränke zum Essen und ausgewählte Events wie der Sundowner oder der Swimming Aperitif im Pool enthalten), Flug und Transfer ab 1.869 Euro pro Person im Doppelzimmer. Weitere Infos aufrobinson.com/clubs/maldives

Rezept des Tages
Schokocrêpes mit Ricotta-Füllung
Schokocrêpes mit Ricotta-Füllung
Crepes sind gut, Schokocrepes sind besser: Diese süße Versuchung sollt ... mehr


Partner

Mitmachen
Gewinnspiele

Einfach klicken und mitmachen!

Der Adventskalender für Frauen 2013

24 Tage mit tollen Gewinnen für tolle Frauen – mit Reisen, Unterhaltungselektronik, Sportbekleidung und viele andere wertvolle Preise. Bis Heiligabend öffnet sich jeden Tag ein Türchen für Sie

JETZT MITMACHEN
alle Gewinnspiele
Umfragen

Die optimale Work-Life-Balance

Vollzeit oder Teilzeit - wie würden Sie lieber arbeiten?

Weniger Geld, mehr Leben? Von welchem idealen Arbeitszeit-Modell träumen Sie? Vollzeit oder wäre ein bisschen weniger Arbeitszeit mehr für Sie?

JETZT MITMACHEN
alle Umfragen
Online Tests

Ermitteln Sie Ihren Shopping-IQ

Ermitteln Sie Ihren Shopping-IQ

Teilen Sie uns Ihre Gewohnheiten beim Shoppen mit und wir verraten Ihnen, wie intelligent Sie einkaufen

JETZT MITMACHEN
alle Online-Tests
Community
Blogs