Beleuchtung: Das perfekte Licht zum Liebesspiel

08.10.2012
© WomensHealth.de

"Licht aus beim Sex" ist nur was für Langweiler! Sie dürfen Ihren Liebsten ruhig im Hellen verführen – aber bitte mit der richtigen Beleuchtung

Vergrößerte Ansicht
Sex: Das perfekte Licht zum Liebesspiel
Akzentbeleuchtungen lenken den Blick auf Besonderheiten © Shutterstock
Seite drucken
Ø 2.9 | 367 Bewertungen

Teilen
Kommentare

0 Kommentare

Kommentar schreiben

Deckenleuchten: Wenn Sie beim Liebesspiel das Licht direkt von oben antrahlt, lenkt das ab und ist nicht wirlich hilfreich, um Ihre Lust zu entfachen. Vielmehr stört das Licht und zwar insbesondere den, der auf dem Rücken liegt. Tauschen Sie Ihre aktuelle Birne lieber gegen eine 25 Watt-Glühlampe – die ist nicht so hell und reicht völlig aus.

Akzentbeleuchtungen: Sie setzen die wichtigsten Punkte im Raum gekonnt in Szene  – dazu zählen unter anderem auch Ihre nackten Körper. Bereits mit einer Stehleuchte mit Dimmfunktion entsteht schnell eine gemütliche Beleuchtung. Achten Sie aber darauf, dass sich die Lichtakzente sehr deutlich von anderen Lichtquellen abheben. Ansonsten bleibt die gewünschte Wirkung aus.

Kerzenlicht: Schummeriges Kerzenlicht zeigt Haut und Körper von der  besten Seite. Allein das Flackern strahlt eine enorme Gemütlichkeit aus. Damit es wirkt, sollten Sie aber mindestens fünf Kerzen in den Raum stellen. Wer den Extrakick Romantik sucht, der verteilt die Kerzen vor einem großen Speigel – dieser reflektiert die Flammen und der Effekt wird noch verstärkt.

Kaminfeuer: Offene Kamine verströmen wohlig warme Wärme – auch durch ihr flackerndes Licht. Dazu das angenehme Knistern und die Skihütten-Romantik ist perfekt. Achten Sie aber darauf, etwa zwei bis drei Meter Abstand zum Kamin zu halten; sonst kann Ihr romantischer Abend böse enden.

Sex: Das perfekte Licht zum Liebesspiel

Rezept des Tages
Gebackener Lachs auf Zitronen-Dill-Bett
Lachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren - gut bei hohen Cholesterinwerte ...mehr
Community
Blogs