Fit in 15 Minuten Darum sollten Sie langsam trainieren

Entschleunigung ist auch beim Sport angesagt. Denn je langsamer Sie die Übungen ausführen, desto schneller werden Sie fit

Fit in 15 Minuten Darum sollten Sie langsam trainieren

Kleine Anatomiekunde vorweg: Muskeln kontrahieren auf 3 Arten: konzentrisch, isometrischund exzentrisch. Verlängern Sie die exzentrische Phase, führen also die Bewegung zurück in die Ausgangsposition betont langsam aus, stehen die Muskeln länger unter Spannung, und der Körper muss mehr Energie aufbringen.
Diese 4 Übungen werden Sie nicht aus der Puste, dafür aber Ihren Stoffwechsel auf Touren bringen – und der Kalorienkiller-Effekt bleibt in den kommenden 72 Stunden um 7 Prozent erhöht!

Absolvieren Sie die Übungen 1 und 3 langsam, mit mindestens 5 Sekunden zum Absenken. Die beiden anderen Übungen folgen im normalen Tempo. In Runde 2 machen Sie die Übungen 2 und 4 im Schneckentempo und ziehen diesen Wechsel für die nächsten 7 Minuten durch. Die folgenden 7 Minuten beginnen Sie mit den Dips und rollen das Feld von hinten auf, behalten die Systematik aber bei. 5 bis 8 Wiederholungen pro Übung lautet das Ziel.

15.02.2016| Juliane Hemmerling © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App