Hochzeitsgast-Outfits: Die schönsten Outfits für Hochzeitsgäste

Zur Hochzeit eingeladen? Kein passendes Outfit im Schrank? Die schönsten Looks und Dos & Don'ts für geladene Gäste

Sie sind schon auf drei Hochzeiten diesen Sommer eingeladen, aber keinen Plan was Sie anziehen sollen!? Kein Problem, da wir helfen gerne aus und zeigen Ihnen die schönsten Hochzeitsgast-Looks für 2017. Außerdem mit dabei – ein kleiner Hochzeits-Knigge

Werfen Sie einen (zweiten) Blick in die Einladung!

So wunderschön Hochzeiten auch sind – ein bisschen Verwirrung kommt immer auf. Denn es gibt eine Menge (ungeschriebener) Bräuche und Benimmregeln, bei denen man sich dann doch schon nicht mehr so sicher ist, was angebracht ist und was nicht. Deswegen immer zuerst die Einladung lesen! Hier beantwortet das Brautpaar ja auch meist die wichtigsten Fragen: Wer? Wo? Wann? Welchen Dresscode gibt es? Sind Geschenke erwünscht? Damit Sie die Hochzeit als Gast auch so richtig genießen können, und es nicht so chaotisch wie in der "Vogelhochzeit" (Deutsches Volkslied) zugeht, haben wir hier die wichtigsten Dos and Don’ts zur Kleider- und Verhaltensordnung gesammelt. Und als Goodie gibt es über 50 traumhaft schöne Kleider und Hosenanzüge in unserer Hochzeits-Outfits Galerie für geladene Gäste.

Tipps für den Dresscode:

Ihre beste Freundin, Schwester oder Kusine heiratet im Sommer und Ihr größtes Dilemma: Was ziehe ich an? Wir versprechen – mit dieser Auswahl an Outfits werden Sie zum bestangezogenen Hochzeitsgast jemals!

So finden Sie das passende Outfit

  • Die Braut fragen! Der erste Schritt ist es immer auf die Einladung zu schauen, sich mit dem Brautpaar abzusprechen oder sogar mit der Braut shoppen zu gehen.
  • Pastellfarben tragen! Pastell ist im Sommer, wie auch Winter ganz angesagt, und zudem gibt es einfach so viele schöne Eistöne. Reizvolle Sorbetfarben gibt es schließlich en Masse.
  • Fließende und leichte Stoffe tragen! Ein Kleid aus Baumwolle oder ähnlich luftdurchlässigem Stoff trägt sich angenehmer als ein eng anliegendes Polyester-Kleid – damit Sie ausgelassen mitfeiern können, ohne ins Schwitzen zu kommen.
  • Sich wohlfühlen! Klar, am Schönsten ist heute die Braut, aber auch alle anderen Frauen dürfen sich schön fühlen in Ihren Outfits.
  • Betonen Sie ruhig Ihre feminine Seite! Wann hat man sonst so einen super Anlass um Rüschen, Stickereien, Lochspitze, florale Prints und Schleifen zu tragen?
  • Passendes Schuhwerk zur Location! Für den Strand tun's zum Beispiel Ballerinas oder Sandaletten. Sonst dürfen Sie gerne Absatz tragen, aber wählen Sie ein paar Schuhe in denen Sie dann auch die Nacht durchtanzen können.
  • Dem Motto entsprechend kleiden! Sie sind auf einer Hochzeit zum Thema Mittelalter geladen – dann tragen Sie ein schlichteres Kleid aus Baumwolle oder Leinen.

Noch keine Idee für die Haare?

Das sollten Sie vermeiden

  • Kein weiß tragen! Auch kein Champagner, Creme, Ecru, Eierschalen oder Elfenbein! Außer die Braut ist Solange Knowles und bittet Ihre Gäste ausdrücklich darum.
  • Kein schwarz tragen! Außer Sie peppen es mit Accessoires auf. Eine Hochzeit ist ja schließlich ein Anlass zum Feiern und keine Beerdigung. Styling-Tipp: Sie mögen aber keine hellen Farben? Wie wäre es zur Abwechslung zum kleinen Schwarzen mit einem dezenten, dunkelblauen Kleid?
  • Machen Sie keine zu knappen Sachen! Klar bei einer Sommerhochzeit ist es warm, aber ein Blitzer-Fauxpas sollten Sie den anderen Gästen ersparen. Auch für die Kirche gilt, lieber noch einen Schal oder Jackett über dem Ausschnitt tragen.
  • Den Dresscode verweigern! Sich zumindest annähernd dem Dresscode anzupassen, obwohl Ihnen das Motto gar nicht gefällt, zeigt von innerer Stärke. Es ist schließlich nicht Ihr Tag, sondern heute darf mal jemand anders bestimmen.

Tipps fürs Benehmen:

Mit dem Hochzeits-Knigge werden Sie zum Profi, vermeiden alle Fettnäpfchen und haben garantiert am meisten Spaß am Feste:

Die wichtigsten Dos

  • Auf die Einladung antworten! Eine kurze Rückmeldung auf ein RSVP / UAwg kostet Sie nicht die Welt, aber erleichtert dem Brautpaar die Planung.
  • Ein Geschenk mitbringen! Fragen Sie doch vorher, was sich das Paar wünscht.
  • Ein Geldgeschenk sollte gut und vor allem diskret verpackt sein.
  • Kärtchen ans Geschenk! Dann ist auch klar, von wem der geniale Sandwichtoaster stammt.
  • Pünktlich erscheinen! Bauen Sie einen 10 min Puffer für Kirche oder Standesamt mit in Ihre Planung ein.
  • Dem Brautpaar gratulieren! Der Braut zuerst und dann dem Bräutigam.
  • Einen Programmpunkt organisieren! Sie kennen das Brautpaar besser als alle anderen? Na dann engagieren sich (sofern gewünscht) bei den Spielen oder halten Sie eine kurze(!), schöne Rede.

Halten Sie sich hiermit zurück

  • Sich daneben benehmen! Egal in welcher Form…
  • Uneingeladen kommen! Klären Sie das mit Ihrem +1 immer vorher ab.
  • Handy anlassen! Ganz peinlich, wenn plötzlich Ihr Handy in der Kirche klingelt.
  • Hemmungslos betrinken! Ja, auf Hochzeiten geht es oft feucht-fröhlich zu, aber nutzen Sie doch den Polterabend für eventuelle Eskalationen.
  • Das Brautpaar unangenehm blamieren! Egal ob mit einer überaus peinlichen Rede oder schlüpfrigen Fotos, würden Sie etwa wollen, dass Ihre Schwiegermutter Nacktfotos an Ihrer Hochzeit von Ihnen sieht?
  • Dem Fotografen im Weg sein! Meist gibt es einen professionellen Fotografen, das heißt, Sie müssen keine eigenen Fotos schießen und dem Rest der Gäste die Sicht verdecken. Bitten Sie doch einfach das Brautpaar um ein paar schöne Fotos in deren Dankesschreiben.
  • Sich umsetzen! Halten Sie sich an einfach an Tischkärtchen, Programmhefte und Anweisungen vom Event-Planer (oft die Trauzeugen).

So, damit wären Sie bestens gerüstet für die nächsten Hochzeits-Einladungen. Wir wünschen viel Spaß beim kräftigen Feiern und rauschende Vermählungs-Partys. Fiderallala, Fiderallala, Fiderallalalala.

Hier zu sehen: Ein Traumstück aus der Asos Bridal Kollektion, Kleid mit Stickereien und Tüll von Asos, um 114 Euro

Pastell geht immer

Mintfarbenes Lochspitzenkleid von Perseverance London über Avenue32, um 370 Euro.

One-Shoulder als Hochzeits-Klassiker

Blumen-Kleid aus Viscose von Gestuz, um 240 Euro.

Süßes Matrosen-Kleid für die Strandhochzeit

Seaside-Stripes Kleid von Sea NY über Avenue32, um 535 Euro.

Blumenprint für den Casual-Look

Langärmliges Blumenkleid von 5Preview, um 159 Euro.

Schlichte Eleganz in Dunkelblau

Blaues Maxi Kleid von Marie Lund, um 130 Euro.

Rostfarbenes Maxi-Kleid aus Viscose von Whyred, um 240 Euro.

Schlichter Zwei-in-eins-Hochzeitslook

Luftiges Maxi-Kleid in Blau von KALA Fashion, um 120 Euro.

Verführerisches Hochzeitskleid

Bordeauxfarbenes Kleid von TopVintage.de, um 50 Euro.

Lässiges Hochzeitsoutfit

Blau-gestreiftes Hemdkleid von Reserved, um 35 Euro.

Für den Casual-Auftritt nach der Kirche

Pfirsichfarbenes Kleid mit Blumenprint aus Viskose von Noa Noa, um 129 Euro.

Perfekt für Accessoire-Liebhaber: Nude

Ein V-Ausschnitt sorgt für ein schönes Dekolleté. Midi Slip Dress in Altrosa von Monki, um 30 Euro.

Kurz und blumig zur nächsten Hochzeit

Kleid mit Blumen- und Schmetterlingsaufdruck von Molly Bracken, um 60 Euro.

Blaues Kleid von Baum und Pferdgarten, um 389 Euro.

Weißes Zweiteiler-Kleid mit Spitze für die perfekte Boho-Hochzeit von ASOS, um 160 Euro.

Blickfang für die nächste Hochzeit

Besticktes, blaues Maxi-Kleid von Needle & Thread über Avenue32, um 450 Euro.

Feminin und süß für die nächste Hochzeit

Rosafarbenes Lochspitzenkleid von Perseverance London über Avenue32, um 505 Euro.

Asymmetrisches Slip Dress im Streifentrend von KIOMI, um 60 Euro.

Verkörpern Sie Größe

Hochgeschlossenes Plissé-Kleid von Baum und Pferdgarten, um 189 Euro.

Asymmetrisches Spitzenkleid in hellblau von Cheap Monday, um 70 Euro.

Orangefarbenes Kleid von TopVintage.de, um 80 Euro.

Für die nächste Sommer-Hochzeit

Schulterfreies Mini-Dress mit wildem Flieder-Print von ASOS, um 100 Euro.

Jumpsuit als Kleid-Ersatz

Ein Hosenanzug kann ein schönerer Hingucker sein als ein klassisches Kleid. Baumwoll-Jumpsuit von DIMITRI, um 790 Euro.

Weiblich und lässig vereint

Kleid mit gelbem Blockstreifen von Esprit, um 50 Euro.

Weiß ist nur erlaubt, wenn es die Braut ausdrücklich erlaubt! Kleid von Gestuz, um 200 Euro.

Für den stilvollen Auftritt

Traumhaftes Kleid aus dem Material BIONIC®, recyceltem Polyester, welches aus Plastikabfällen gewonnen wird, aus der Conscious Exclusive Kollektion von H&M, um 200 Euro.

Lilafarbenes Botanik-Kleid von Ivyrevel, um 68 Euro.

20er-Schick für die Themenparty

Passend zur Hochzeit im Thema der goldenen Zwanziger à la Great Gatsby gibt's ein paillettenbesticktes Kleid im 20er Jahre Stil von ASOS, um 200 Euro.

Schlicht und lässig

Das hellblaue, maskulin angehauchte Hemdkleid ist die perfekte Alternative für Frauen, die ungern Kleider tragen. Von KIOMI, um 60 Euro

Marienkäfer bringen bekanntlich Glück – eine Menge Glück für das Brautpaar und auch für Sie, denn in diesem süßen Kleid muss man ja glücklich sein! Von Lin Art Project, um 348 Euro

Schwarz-weiß Hochzeits-look

Das dänische Label Marie Lund zeigt seine frankophile Seite mit diesem schwarz-weiß gestreiften Cocktailkleid, um 120 Euro.

Boho Kleid im Landliebe-Look mit Spitzensaum und Rüschen von mint&berry, um 80 Euro.

Sommerlich-süß für die Garten-Party

Sanftes Gelb schmeichelt einem leicht gebäuntem Teint im Sommer. Kleid von Molly Bracken, um 60 Euro.

Nicht nur für Girlies: Rosa

Plissiertes Skaterkleid in Pastell von Monki, um 30 Euro.

Mintfarbenes Hemdblusenkleid aus Viskose von Noa Noa, um 119 Euro.

Farbenfroher Hochzeits-Look

Powerfarben sind im Sommer ein echter Hingucker. Knallblauer Hosenanzug mit lässiger Passform von Liebeskind, um 180 Euro.

Boho-Kleid mit Rüschen von Reserved, um 40 Euro.

Mintfarbenes Kleid mit sexy Schlitz von ASOS, um 74 Euro.

Transparente Leichtigkeit

Auf jeder Sommerwiese finden wir ihn: den Löwenzahn. Mit dem Maxi-Kleid 'Dandelion Blush' (Pusteblumen) mischen Sie im wilden Blumentreiben mit. Von Stine Goya, um 470 Euro

Schlichte Eleganz für die Brautjungfern

Schönes Kleid für die Brautjungern. Gänseblümchen Kleid in A-Linie mit Spitze von Ted Baker, um 255 Euro.

60ties style! Kleid in Navy mit Blumendruck von Traffic People, um 87 Euro.

Verführerisch und feminines Hochzeitsoutfit

Figurbetontes, elegant rotes Vintage-Dress für die Schwiegermutter. Von TopVintage.de, um 70 Euro

Außergewöhnlich zur nächsten Hochzeit

Kleid in Babyblau mit hübschen Kragendetail von Vivetta über Avenue32, um 405 Euro.

Maxi-Kleid von Whyred im Beach-Look für die Hochzeit am Strand, um 330 Euro.

Wildes Dschungel-Kleid für die Hochzeit im Hochsommer von KALA Fashion, um 110 Euro.

Sexy Hochzeitslook

Achtung, weiß nur in Rücksprache mit der Braut tragen!!! Das schlichte Hochzeitskleid von ASOS zeigt sich von hinten ganz sexy: mit Rückenfrei und Schnürung, um 200 Euro.

Besticktes, grünes Maxi-Kleid von Needle & Thread über Avenue32, um 390 Euro.

Hellblau für laue Sommerabende

Cloqué-Kleid von Shrimps über Avenue32, um 450 Euro.

Transparentes Hochzeitsoutfit für den stilvollen Auftritt

Wickel-Kleid aus Mesh von Baum und Pferdgarten, um 209 Euro.

Feminin und verspielt zur nächsten Hocheit

Sommerliches Kleid aus leichter Baumwolle von Esprit, um 50 Euro.

In Glitzer zur Hochzeitsfeier

Rock und Top Kombi von Marie Lund, um 180 Euro.

Lachsfarbenes Kleid mit Lochspitze und Schösschen von mint&berry, um 90 Euro.

Peachfarbenes Kleid von Ivyrevel, um 45 Euro.

20.04.2017| Elenia Wolf © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App