Dream-Team auf dem Teller Food-Duo Granatapfel & Pistazie

Mit dem Energie-Duo Granatapfel & Pistazie fühlen Sie sich glatt 10 Jahre jünger. Es schützt nämlich nicht nur das Herz, sondern verlangsamt auch die Alterung der Haut

Dream-Team auf dem Teller Pistazie

Energie aus grünen Kernkraftwerken

Egal ob zu Süßem oder Salzigem: Pistazien passen immer – und das sollten wir nutzen. Denn sie enthalten große Mengen zellschützender Polyphenole, die ­zu den effektivsten Antioxidantien gehören, und außerdem viele ungesättigte Fettsäuren. Aber machen die nicht dick? Nein! Eine kalifornische Studie belegt, dass Pistazien im Vergleich zu anderen Snacks die Blutfettwerte nicht ansteigen lassen, sondern das Körpergewicht langfristig sogar senken können. ­Damit ­nehmen die Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Arteriosklerose ab. Pistazien enthalten zudem rund 20 Prozent Eiweiß, haben einen hohen Gehalt an B-Vitaminen, Vitamin E und Eisen.

Egal ob zu Süßem oder Salzigem: Pistazien passen immer – und das sollten wir nutzen. Denn sie enthalten große Mengen zellschützender Polyphenole, die ­zu den effektivsten Antioxidantien gehören, und außerdem viele ungesättigte Fettsäuren. Aber machen die nicht dick? Nein! Eine kalifornische Studie belegt, dass Pistazien im Vergleich zu anderen Snacks die Blutfettwerte nicht ansteigen lassen, sondern das Körpergewicht langfristig sogar senken können. ­Damit ­nehmen die Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Arteriosklerose ab. Pistazien enthalten zudem rund 20 Prozent Eiweiß, haben einen hohen Gehalt an B-Vitaminen, Vitamin E und Eisen.

Dream-Team auf dem Teller Granatapfel

Power aus roten Kernkraftwerken

Auch der Granatapfel strotzt vor Polyphenolen in Form von Flavonoiden und Tanninen. In der geballten Kombination verlangsamen sie den Alterungsprozess, wirken entzündungshemmend und schützen die Körper­zellen vor schädlichen ­Einflüssen und freien Radikalen. Zwar enthält der Granatapfel vergleichsweise wenig Vitamin C, dafür aber Kalium, Eisen und B-Vitamine. Er schützt das Herz und sorgt für ein gesundes Hirn und gute Nerven.

Salat mit gebackenem Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse

Der Allrounder im Herbst: Kürbis lässt sich auf vielfältigste Art und Weise zubereiten. Hier in der gebackenen Variante im knackigen Salatbett:

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 400 g Kürbis(se) (z.B. Butternuss, in kleine Würfel geschnitten)
  • 2 TL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Handvoll Salat (nach Wahl bzw. Saison)
  • 4 EL Granatapfel (Kerne)
  • 2 TL Pistazien
  • 6 TL Kürbiskerne (ohne Fett geröstet)
  • 60 g Ziegenfrischkäse (zerbröselt)
  • 3 EL Kürbiskernöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 1 Stange Frühlingszwiebel(n) (gehackt)
  • 1 TL Honig
Zubereitung Salat mit gebackenem Kürbis, Granatapfel und Ziegenkäse

  1. Ofen auf 200° vorheizen.
  2. Kürbisstücke in einer Schüssel mit Öl, Salz und Pfeffer anmachen und locker auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Etwa 30 min backen, bis sie bissfest und leicht gebräunt sind. Aus dem Ofen nehmen und ganz abkühlen lassen.
  3. Dressing-Zutaten in ein Gefäß mit Deckel geben und gut durchschütteln (z. B. ein ausgewaschenes Marmeladenglas o. ä.), bis das Dressing eine cremige Konsistenz hat.
  4. Salat waschen und zu gleichen Teilen auf den Tellern verteilen. Den gebackenen Kürbis gerecht auf die Personen aufteilen und auf das Salatbett geben. Granatapfelkerne und Kürbiskerne darüber verteilen und den Ziegenfrischkäse on top bröseln. Zum Schluss das Dressing über den Salat geben und genießen.

  • Kalorien (kcal): 277
  • Fett: 22g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 13g

Ricotta-Quark mit Früchten

Pistazien enthalten eine bestimmte Form von Vitamin E, die vor freien Radikalen und somit vor Krebs schützt.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 50 g Ricotta
  • 100 g Magerquark
  • 3 mittelgroße(s) Feige(n) (reif)
  • 5 mittelgroße(s) Erdbeere(n)
  • 2 EL Pistazien
  • 1 TL Honig
Zubereitung Ricotta-Quark mit Früchten

  1. Ricotta und Magerquark in einer Dessertschale vermischen.
  2. Feigen und Erdbeeren in kleine Stücke schneiden und darübergeben.
  3. Mit Pistazien und Granatapfelkernen toppen und Honig darüberträufeln.

  • Kalorien (kcal): 460
  • Fett: 19g
  • Eiweiß: 26g
  • Kohlenhydrate: 44g

Veganer Salat mit Tofu, Granatapfel & Pistazie

Dieses vegetarische Salat-Rezept hat nur wenig Kalorien, aber die geballte Ladung Nährstoffe

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 150 g Tofu
  • 1 EL Rapsöl
  • 100 g Feldsalat
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) Granatapfel
  • 1 EL Pistazien
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 4 mittelgroße(s) Paranüsse
  • 2 EL Granatapfelsaft
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Veganer Salat mit Tofu, Granatapfel & Pistazie

  1. Tofu in Streifen schneiden und in dem Rapsöl anbraten.
  2. Feldsalat waschen und trocknen. Tomate achteln und die Möhre in dünne Scheiben schneiden.
  3. Paranüsse hacken und die Kerne des Granatapfels auslösen.
  4. Für das Dressing Öl und Saft mit Salz und Pfeffer würzen. Feldsalat, Granatapfelkerne, Tomate und Möhre vermischen, dann Tofu Nüsse und Kerne plus Pistazien darauf streuen und das Dressing darüber gießen.

  • Kalorien (kcal): 681
  • Fett: 46g
  • Eiweiß: 34g
  • Kohlenhydrate: 34g
07.01.2015| Gabriele Giesler © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App