Dream-Team auf dem Teller Food-Duo Paprika & Avocado

Sollen wir Ihnen ein paar pikante Details zu dieser Kombi verraten? Avocado und Paprika(-pulver) bringen nicht nur Herz und Kreislauf in Wallung ...

Dream-Team auf dem Teller Avocado: Wandelbarer Sattmacher

Die Avocado hat mit knapp 15 pro 100 Gramm zwar den höchsten Fettgehalt aller Obst- und Gemüsesorten. Es handelt sich aber um ungesättigte Fettsäuren, und die sind so wertvoll, weil sie den Blutfettspiegel senken und einer Thrombose vorbeugen. Auch in Sachen Ge­wichtsre­duk­tion ist die Avocado ganz weit vorn: Dank ihrer Fette, Kohlenhydrate und Eiweiße bleibt das Lange-Satt-Gefühl länger, und die enthaltenen Ballaststoffe unterstützen die Darmtä­tigkeit zusätzlich. Übrigens sollte Sie das Entkernen nicht abschrecken: Rammen Sie ein scharfes Messer in den Kern und ziehen ihn damit einfach aus dem Fruchtfleisch heraus.

Dream-Team auf dem Teller Paprika: Gesunder Alleskönner

Besonders die ausgereiften roten Paprikas enthalten viel Vitamin C und Betacarotin; schon eine Schote reicht, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen zu decken. In dem scharfen ungarischen Paprikapulver steckt zudem das Stoffwechselprodukt der Chili­schote, das sogenannte Capsaicin. Es macht die Mahlzeiten bekömmlicher, weil es die Verdauungssäfte in Mund und Magen anregt.

Dream-Team auf dem Teller Starkes Doppel

Das Paprikapulver enthält Carotinoide, die die Zellen schützen und jede Haut zum Strahlen bringen. Nimmt man die kleinen Beauty-Wunder zusammen mit einer Avocado zu sich, werden sie vom Körper bis zu 15-mal besser aufgenommen. Durch den Fettgehalt der Avocado kann der Körper zudem die fettlöslichen Vitamine aus der Paprika noch bes­ser aufnehmen, was der Verdauung zugutekommt.

Guacamole mit Paprikastreifen

Direkt aus den Tropen eingeflogen: Avocado enthält zahreiche gesunde Fette, die den “Japp” auf erneutes Snacken reduzieren

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s) (reif)
  • 1 /2 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • Pfeffer (Vollkorn)
  • Salz
Zubereitung Guacamole mit Paprikastreifen

  1. Avocado schälen und Kern vom Fruchtfleisch trennen. Paprika entkernen und in Streifen schneiden.
  2. Reifes Avocadofruchtfleisch mit Limettensaft vermischen und mit einem Mixer oder einer Gabel leicht anpürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Mit den Paprikastreifen genießen.
  • Dazu: Tortilla-Chips oder Cracker.
  • Kalorien (kcal): 280
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 5g

Chicken-Fajita mit Guacamole und Salsa

Burrito, Fajita oder Taco? Wo ist eigentlich der Unterschied? Gefaltete Tortillas mit Füllung heißen Tacos, gerollte Tortillas mit Füllung nennt man Burritos und eine Fajita hat man bestellt, damit man sich den Taco selbst füllen und am Tisch zusammenrollen kann. Also guten Appetit und lassen Sie sich diese Chicken Fajita schmecken!

Zutaten für 2 
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 2-3 Zweige Koriander (frisch)
  • 50 g saure Sahne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Hähnchenbrust (Filet)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (nur den Saft)
  • 2 TL Olivenöl
  • 250 g Cherrytomate(n)
  • 4 mittelgroße(s) Tortilla(s)
  • 50 g Käse (fettarm, gerieben)
Zubereitung Chicken-Fajita mit Guacamole und Salsa

  1. Für die Guacamole: Avocado schälen und entkernen. Zusammen mit Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Tomaten waschen, halbieren, das ganze Kerngehäuse entfernen, fein würfeln und unter die Avocado rühren. Koriander hacken und zusammen mit dem Schmand ebenfalls unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Für die Fajita-Füllung: Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Paprika in Streifen, Zwiebel in Ringe schneiden und zusammen mit dem Hähnchen in eine Schüssel geben. Mit Paprikapulver, einem Schuss Olivenöl und Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine große Pfanne erhitzen, die Mischung hinein geben und gut durchbraten.
  3. Für die Salsa: Tomaten waschen, in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Koriander hacken und zu den Tomaten geben. Mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Tortillas kurz erwärmen und anschließend alle Zutaten auf den Tisch stellen. Nun kann jeder nach Belieben seine Tortillas befüllen.

  • Kalorien (kcal): 680
  • Fett: 43g
  • Eiweiß: 51g
  • Kohlenhydrate: 45g

Avocado-Salat mit Tofu-Bratling

Avocados enthalten das Kohlenhydrat Mannoheptulose. Es senkt den Blutzuckerspiegel, wodurch Nerven- und Gehirnzellen, die nur Glukose verarbeiten können, besser versorgt werden. Effekt: Sie fühlen sich wacher und konzentrierter

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Salat (Mix nach Wahl)
  • 1/4 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1/2 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
  • 2 mittelgroße(s) Palmherzen
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 100 g Shiitake-Pilze
  • 1 TL Butter
  • 1 mittelgroße(s) Tofu-Bratling
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung Avocado-Salat mit Tofu-Bratling

  1. Salat waschen, trocken schleudern und in eine Schüssel geben.
  2. Klein geschnittene Avocado, Paprika und Palmherzen dazugeben.
  3. Zwiebel würfeln, Pilze putzen und zerkleinern, anschließend in einer Pfanne mit Butter dünsten.
  4. Zum Salat geben, dann den Bratling von beiden Seiten anbraten.
  5. Senf, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren, servieren.

  • Kalorien (kcal): 606
  • Fett: 44g
  • Eiweiß: 23g
  • Kohlenhydrate: 26g

Rot-grünes Gazpacho mit Avocado

Gazpacho mal anders: Abwechslung für das Auge UND für den Gaumen

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 5 mittelgroße(s) Cherrytomate(n) (grüne oder gelbe)
  • 300 g Salatgurke(n)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (grün)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Schote Jalapeños
  • 1 EL Sherry-Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
Zubereitung Rot-grünes Gazpacho mit Avocado

  1. Tomaten vierteln, Gurke und Paprika in kleine Stücke schneiden, Zwiebel und Knoblauch klein hacken.
  2. Das Gemüse in den Mixer geben und zusammen mit Jalapeño, Sherry-Essig, Olivenöl und Salz pürieren. Die feine Masse dann für 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Avocado in Würfel schneiden und den Gazpacho kurz vorm Servieren damit garnieren.

  • Kalorien (kcal): 117
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 5g

Garnelen-Burrito

Ergänzung zum Basis-Burrito: Paprika zwei Minuten in Olivenöl anbraten und auf den Salat legen, dann Garnelen und Avocado. Mit Limette und Tabasco beträufeln und mit Rucola mischen. Vorsicht, Tabasco ist sauscharf! Vorab probieren, wie viel Sie vertragen.

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
  • 6-8 mittelgroße(s) Garnelen (gekocht)
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s) (klein)
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • 1 Spritzer Tabasco
  • 30 g Rucola
Zubereitung Garnelen-Burrito
  • Ergänzung zum Basis-Burrito:
  1. Paprika zwei Minuten in Olivenöl anbraten und auf den Salat legen, dann Garnelen und Avocado. Mit Limette und Tabasco beträufeln und mit Rucola mischen.
  • Vorsicht, Tabasco ist sauscharf! Vorab probieren, wie viel Sie vertragen.
  • Kalorien (kcal): 191
  • Fett: 18g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 2g

Scharfer Thunfischsalat mit Avocado

Feuern Sie mit diesem chilischarfen Thunfisch-Mix Ihre Regenerationskräfte an

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Fleischtomate(n)
  • 100 g Thunfisch im eigenen Saft
  • 0.5 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 100 g Kidneybohnen, Konserve (aus der Dose)
  • 0.5 mittelgroße(s) Paprika (grün)
  • 1 Schote Chili
  • 75 g Naturreis, roh (gekocht)
  • 1 EL Olivenöl
  • 0.5 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 0.5 Zehe Knoblauch
Zubereitung Scharfer Thunfischsalat mit Avocado

  1. Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  2. Tomate, Chili und Paprika waschen, die Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. (Von der Chili nur so viel verwenden, wie sie vertragen).
  3. Avocado halbieren, Fruchtfleisch auslösen und in kleine Würfel schneiden.
  4. Bohnen und Thunfisch abtropfen lassen.
  5. Für das Dressing Zitrone auspressen und mit Olivenöl und gepresstem Knoblauch verrühren. Den Reis in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten miteinander vermischen und auf den Reis geben.

  • Kalorien (kcal): 876
  • Fett: 45g
  • Eiweiß: 41g
  • Kohlenhydrate: 78g
01.06.2014| Anna-Lena Nitzsche, Kathleen Schmidt (Zusammenstellung Rezepte) © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App