Fernbeziehungs-Gadgets: 5 Dinge, die jede Fernbeziehung schöner machen

Größtmögliche Nähe herstellen trotz Fernbeziehung – wie geht das? Diese 5 Tools machen die Liebe auf Distanz in jedem Fall erträglicher

Tools für die Fernbeziehung Helfer gegen die Sehnsucht

Wer eine Fernbeziehung führt, der weiß, wie sich akute Sehnsucht und Vermissen anfühlen. Den Liebsten nur am Wochenende oder vielleicht sogar nur alle paar Wochen zu sehen, drückt nun einmal auf die Stimmung. Ein kleiner Trost ist da eine Studie der City University of Hong Kong und der amerikanischen Cornell University. Die besagt nämlich, dass Paare in Fernbeziehungen eine stärkere Verbundenheit besitzen als Paare, die sich täglich sehen. Ergo: Wer auf Distanz liebt, kommuniziere nicht nur offener, sondern auch häufiger mit seinem Partner. Zudem behaupten die Forscher, dass sich Paare in Fernbeziehung einfach mehr für die Partnerschaft anstrengen würden.

Aber machen wir uns nichts vor – eine Fernbeziehung zu führen ist alles andere als einfach. Schließlich kann alles Telefonieren und Skypen wirkliche Nähe nicht ersetzen. Wie gut, dass es kreative Köpfe gibt, die mit neuen Produktideen das Schmachten aus der Ferne ein wenig einfacher machen. Nachfolgend 5 geniale Gadgets für Paare, die sich trotz Distanz näher sein wollen.

Gefühlsechte (?) Knutscher Kissenger

Endlich müssen Sie nicht mehr die Laptop-Kamera abknutschen, sondern können Ihrem Liebsten auch aus der Ferne einen Kuss geben. Jedenfalls mit einer dicken Portion Vorstellungskraft. Wissenschaftler aus Singapur haben hierfür den Kissenenger entwickeln. Eine Art Kuss-Kugel, die mit Hilfe von kleinen Sensoren die Lippen des Partners und deren Bewegungen in Echtzeit durch Silikonkissen nachstellt.

Erhältlich für ca. 50 Euro (für 2 Kissenger) über kissengers.com

Händchenhalten Frebble

Nein, das ist ausnahmsweise mal kein Vibrator. Das gute Stück kommt nämlich in die Hand statt ins Höschen und ersetzt die haltende Hand, die jeder von uns manchmal ganz dringend braucht. Wie das funktioniert? Einfach Druck auf das Frebble ausüben. Sensoren übertragen den Händedruck via Bluetooth an das Frebble des Partners.

Erhältlich für ca.70 Euro über myfrebble.com

Schulter zum Ankuscheln Boyfriend-Kissen

Ursprünglich für Singles gedacht, denen zum Einschlafen eine Schulter zum Anschmiegen fehlt, kann das Kissen auch bei einer Fernbeziehung Abhilfe schaffen. Einfach dem halben Oberkörper das T-Shirt vom Liebsten überstreifen und an die thermoschaumgefütterte Brust werfen. Fast wie Einschlafen zu zweit, nur eben ohne Unterleib.

Erhältlich für ca. 10 Euro über amazon.com

Pillow Talk

Das gemeinsame Einschlafen wird in Fernbeziehung meist von beiden Partnern schmerzlich vermisst. Um nachts dennoch etwas vom Partner zu haben, haben sich die Macher von "Pillow Talk" Folgendes ausgedacht: Mit Hilfe von Herzschlagsensoren, die sich an einem Armband befinden, wird der Herzschlag des Partners über den Lautsprecher Ihres Smartphones in Echtzeit an Sie weitergeleitet. Einfach die App "Pillow Talk" runterladen, Account erstellen, Smartphone unters Kissen legen und zum Bum-bum des Liebsten einschlummern.

Erhältlich für ca. 90 Euro über littleriot.com

Paarvibrator LovePalz

Achtung, es wird heiß. Hera und Zeus (so heißen die beiden Paarvibratoren) dürften die Liebe auf Distanz auf ein ganz neues Level heben. Beide Teile simulieren in Echtzeit die Bewegungen des Partners. Damit das Ganze funktioniert, müssen die beiden Love-Toys mit dem Wi-Fi verbunden sein. Einfach die LovePalz App runterladen, Account erstellen und munter drauflosrubbeln.

Erhältlich für ca. 170 Euro unter amazon.de

01.06.2017| © womenshealth.de
Amira Tröger Freie Autorin
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App