Sonnengruß & Co. In sieben Schritten zum Sonnengruß

Yoga ist nur was für Esoteriker und Verbiegungskünstler? Von wegen: Power-Yoga, eine Form der fernöstlichen Bewegungslehre, bringt Ihren Körper in Bestform

Das Ergometer ist Ihnen nicht mehr abgefahren genug, beim Stepper haben Sie schon alle Schwierigkeitsstufen durch und die zwei Cross-Trainer in Ihrem Studio sind ständig besetzt? Dann versuchen Sie es doch mal mit Yoga. Keine Angst: Sie müssen jetzt weder die Beine verknoten noch das Hier und Jetzt verlassen und dreißig Minuten lang "Ommmm" singen

Die Rede ist von Power-Yoga, dem Trendsport in den USA. Diese moderne Variante der jahrhunderte­alten Bewegungs­lehre aus Fernost stärkt Ihre Ausdauer, Ihre Muskelkraft und Ihre Beweglichkeit. Sie bringt den Puls und die Schweißdrüsen so richtig auf Touren – und ist damit bestens zum Aufwärmen geeignet. Der wichtigste Unterschied zum altbekannten Yoga: Die Bewegungen werden viel schneller durch­ge­führt, einzelne Positionen nicht minutenlang gehalten. Sie gehen ohne Stopp flie­ßend ineinander über, da bleibt keine Zeit für meditatives Versinken. Den richtigen Takt für das Power-Yoga gibt immer Ihr Atem vor – mit jedem Zug ändert sich die Position. Probieren Sie es doch einfach selbst. In der folgenden Bildergalerie finden Sie die Anleitung zum Sonnengruß.

27.01.2012| © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App