50 fixe Blitz-Rezepte Schnelle Rezepte unter 30 Minuten

Großer Hunger, keine Zeit? Kein Problem: Wir haben 50 schnelle Rezepte für Sie parat, mit denen Sie in maximal 30 Minuten köstliche Gerichte zaubern

Schnelle Bohnen-Pfanne mit Ei

Komplexe Carbs aus Kidneybohnen, gesundes Gemüse und eine kleine Proteinbombe in der Mitte: Diese vegetarische Bohnen-Pfanne hat alles, was ein gutes Hauptgericht braucht

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 250 g Tomate(n)
  • 3 Stangen Lauchzwiebel(n)
  • 1 TL Rapsöl
  • 150 g Kidneybohnen, Konserve
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chilipulver
  • 3 Zweige Petersilie
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
Zubereitung Schnelle Bohnen-Pfanne mit Ei

  1. Tomaten in grobe Stücke schneiden, Lauchzwiebeln in Ringe.
  2. Öl in einer kleinen Pfanne erhitzen, Lauchzwiebeln darin andünsten, Tomaten zugeben, ca. 5 Min unter Rühren schmoren lassen.
  3. Bohnen dazugeben, alles mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken. Weitere 5 Min köcheln lassen, dann die Petersilie hacken und dazu geben (ein wenig als Topping überlassen).
  4. Ei über der Pfanne aufschlagen und auf die Tomaten-Bohnen-Masse in eine kleine Mulde geben. Bei schwacher Hitze 6-8 Minuten stocken lassen. Am besten in der Pfanne servieren. Petersilie als Schluss-Topping dazugeben.

  • Kalorien (kcal): 364
  • Fett: 17g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 38g

Garnelen-Salat mit Joghurt-Dressing

Schneller Garnelen-Salat und einem selbstgemachten Joghurt-Dressing: proteinreich, Low Carb und lecker!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 80 g Kirschtomate(n)
  • 1 Handvoll Baby-Spinat
  • 2 TL Olivenöl
  • 100 g Garnelen
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1/2 TL Sesam
Zubereitung Garnelen-Salat mit Joghurt-Dressing

  1. Tomaten halbieren und zusammen mit dem Spinat auf einen Teller geben.
  2. Hälfte des Öls in einer Pfanne erhitzen, Garnelen darin unter Wenden 3–4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, warm zum Salat geben.
  3. Für das Dressing Joghurt mit restlichem Öl und Zitronensaft verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Salat geben und alles mit frisch gehobeltem Parmesan toppen.

  • Kalorien (kcal): 292
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 22g
  • Kohlenhydrate: 5g

Kichererbsen-Hack-Pfanne

Deftig, schnell und proteinreich: Diese schnelle Hackpfanne mit Kichererbsen hat alles, was ein gutes Mittag- oder Abendessen braucht

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 EL Olivenöl
  • 120 g Rinderhackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Tomatenmark
  • 100 ml Rinderbrühe
  • 150 g Kichererbsen, Dose
  • 1 EL Griechischer Joghurt
  • 2 Zweige Koriander (glatte)
Zubereitung Kichererbsen-Hack-Pfanne

  1. Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Paprika in Streifen schneiden.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knobi kurz anschwitzen, dann Hack dazu geben und krümelig anbraten, salzen, pfeffern. Paprika beimengen, Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen.
  3. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln.
  4. Kichererbsen zum Hack geben, unterrühren und ca. 3 Minuten erhitzen. Mit Joghurt und gehacktem Koriander toppen.

  • Kalorien (kcal): 605
  • Fett: 35g
  • Eiweiß: 38g
  • Kohlenhydrate: 32g

Lachs-Teriyaki mit Spargel

Verjüngungskur: Viel Calcium im Sesam kräftigt Knochen, Biotin aus dem Spargel verjüngt die Haut

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Ingwer
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Mirin (japanischer Reiswein)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Chilisauce
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 EL Erdnussöl
  • 400 g Lachs
  • 200 g Brauner Reis, roh
  • 500 g Grüner Spargel
  • 1 EL Sesam
Zubereitung Lachs-Teriyaki mit Spargel

  1. Knoblauchzehen und Ingwer klein hacken. In einer kleinen Schüssel mit Sojasoße, Mirin, Honig, Chilisoße, Maisstärke und Sesamöl verrühren, anschließend zunächst beiseitestellen.
  2. Den Lachs in Würfel schneiden. In einem Wok 1 Esslöffel Erdnussöl erhitzen. Lachsstücke in heißem Öl ungefähr 2 Minuten braten und auf einen Teller geben. Den Reis kochen.
  3. Den Spargel putzen und dritteln. Etwa 2 Minuten im Wok braten – nicht zu lang, damit er knackig bleibt. Den Lachs hinzufügen und die angerührte Soße untermischen. Alles erhitzen. Wenn die Soße zu dick ist, ein paar Teelöffel Wasser zum Verdünnen hinzufügen.
  4. Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Auf jeweils einer Portion braunem Reis servieren und zuletzt alles mit Sesamsamen garnieren.

 

  • Kalorien (kcal): 517
  • Fett: 22g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 51g

Asia-Hähnchen mit Zuckerschoten, Brokkoli und Ingwer

Genau das richtige Menü nach einer anstrengenden Trainingseinheit: Vitamine, Eiweiß und Kohlenhydrate bringen die ausgelaugten Muckis bald wieder in Schwung

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Zwiebel(n) (gewürfelt)
  • 200 g Brokkoli (frisch oder TK)
  • 100 g Zuckerschote(n)
  • 100 g Champignon(s) (frisch, nicht aus der Dose)
  • 100 g Hähnchenbrust (Filet)
  • Ingwer (frisch, Menge nach Belieben)
  • 50 ml Wasser
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Schuss Sojasauce
  • 50 g Mie-Nudeln (Rohgewicht)
  • Pfeffer
Zubereitung Asia-Hähnchen mit Zuckerschoten, Brokkoli und Ingwer

  1. Zwiebel zusammen mit Brokkoli, Zuckerschoten und Champignons kurz braten.
  2. Fein geschnittene Hühnerbrust, gepresste Knoblauchzehen und etwas klein geschnittenen frischen Ingwer dazu. 5 Minuten unter Rühren braten, mit Wasser ablöschen. Mit Sojasoße und Pfeffer würzen.
  3. Noch mal aufkochen lassen, gekochte Mie-Nudeln (aus dem Asia-Laden oder Supermarkt) zugeben.
  • Natürlich können Sie bei der Wahl des Gemüses auch kreativ sein: Fügen Sie Möhren, Paprika, Maiskölbchen & Co hinzu – ganz nach Lust und Laune.
  • Kalorien (kcal): 435
  • Fett: 3g
  • Eiweiß: 47g
  • Kohlenhydrate: 57g

Zitroniger Lachs mit Spargel

Lachs liefert gesunde Fettsäuren und erreicht beim Proteingehalt top Werte. Spargel hat jede Menge Vitamine und Mineralstoffe im Gepäck – eine unschlagbare Kombi, die zudem Low Carb ist

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Lachs (Filet)
  • 1/2 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Honig
  • 1/4 TL Dijon-Senf
  • 250 g Grüner Spargel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Zweige Petersilie
Zubereitung Zitroniger Lachs mit Spargel

  1. Ofen auf 200 C vorheizen.
  2. Knoblauch pressen und mit Olivenöl, Honig, einem Spritzer Zitronensaft und Senf zu einer Paste verarbeiten.
  3. Spargel in eine kleine Auflaufform geben. Lachs auf oder neben das Gemüse legen und on top mit der Paste bestreichen, mit Salz und Pfeffer würzen. 1-2 Zitronescheiben zusätzlich Lachs legen.
  4. Im heißen Ofen 15-20 Minuten backen. Am Ende mit frisch gehackter Petersilie toppen.

  • Kalorien (kcal): 420
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 11g

Buntes Ofen-Gemüse mit Hühnchen

Sie sind auf der Suche nach einem leckeren und schnellen Abendessen mit wenig Kohlenhydraten? Dann ist unser Ofen-Gemüse mit proteinreicher Hähnchenbrust genau das Richtige für Sie

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 300 g Hähnchenbrust
  • 2 mittelgroße(s) Paprika
  • 400 g Brokkoli
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Rosmarin (getrocknet)
  • Meersalz
  • Pfeffer
Zubereitung Buntes Ofen-Gemüse mit Hühnchen

  1. Backofen auf 230 °C vorheizen.
  2. Zwiebel schälen und grob zerkleinern.
  3. Hähnchenbrust und Paprika in grobe Würfel schneiden, Brokkoli ist Röschen zerteilen (oder TK-Brokkoli nehmen) und alles zusammen in eine kleine Auflaufform füllen.
  4. Olivenöl und Gewürze dazugeben, alles gründlich vermischen und ca. 15-20 Minuten im Ofen garen.

  • Kalorien (kcal): 351
  • Fett: 14g
  • Eiweiß: 44g
  • Kohlenhydrate: 13g

Rucola-Salat mit Erdbeeren und Ziegenkäse

Sommerlicher Salat mit unverschämt leckerer Geschmackskombi, der zudem auch schnell zubereitet ist

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 300 g Erdbeere(n)
  • 2 EL Balsamico
  • 1 Bund Rucola
  • 100 g Ziegenkäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 Handvoll Walnüsse
  • 1 TL Sesam
Zubereitung Rucola-Salat mit Erdbeeren und Ziegenkäse

  1. Erdbeeren waschen, vom Stielansatz befreien, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Balsamico und etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer dazugeben, alles 5 Minuten ziehen lassen. Währenddessen Rucola säubern, in mundgerechte Stücke zupfen und zusammen mit dem zerkrümelten Ziegenkäse dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl beträufeln und mit Sesam und Walnüssen bestreuen.

 

  • Kalorien (kcal): 393
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 15g
  • Kohlenhydrate: 15g

Avocado-Tomaten-Salat

Lecker leichter Snack, der Sie vor dem nachmittäglichen Leistungstief bewahrt!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s) (gewürfelt, reif)
  • 1/2 mittelgroße(s) Tomate(n) (gewürfelt)
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1/4 Zehe Knoblauch (gepresst)
Zubereitung Avocado-Tomaten-Salat

  1. Alle Zutaten einfach miteinander in einer Schüssel vermengen.

  • Kalorien (kcal): 260
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 2g

Glasnudel-Salat mit Räuchertofu

Die asiastische Küche kann so einiges – auch vegan, wie dieser fruchtige Glasnudel-Salat mit aromatischem Räuchertofu eindrucksvoll beweist. Nachmachen, sofort!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 80 g Räuchertofu
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Stück(e) Ingwer
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1/2 EL Rapsöl
  • 50 g Glasnudeln
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 1/4 mittelgroße(s) Mango(s)
  • 3 Zweige Koriander
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Glasnudel-Salat mit Räuchertofu

  1. Tofu in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch und Ingwer klein würfeln, Erdnüsse grob hacken.
  2. Öl in der Pfanne erhitzen, Tofu darin ca. 3 Minuten anbraten. Knoblauch und Ingwer dazugeben, mit Chiliflocken würzen, dann mit Sojasoße ablöschen. Pfanne vom Herd nehmen.
  3. Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten, anschließend abtropfen lassen.
  4. Derweil Möhre raspeln, Lauchzwiebel in Ringe und Mango in feine Streifen schneiden, Koriander hacken.
  5. Glasnudeln mit Tofu und Gemüse mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat mit Erdnüssen bestreuen. Der Salat schmeckt lauwarm oder kalt.

  • Kalorien (kcal): 431
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 57g

Curry-Garnelen-Wraps

Sie sind reich an Fluor, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und jeder Menge Vitamine – die Rede ist von den kleinen eiweißreichen Krustentieren – den Garnelen- die sich hier zusammen mit einem bunten Gemüsemix im Tortillafladen tummeln

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Garnelen (TK, geschält)
  • 200 g Asia-Gemüse-Mix (TK)
  • 1 TL Rapsöl
  • 1/2-1 TL Currypaste (grün)
  • 2-3 TL Naturjoghurt
  • 2 mittelgroße(s) Tortilla(s)
  • Salz
Zubereitung Curry-Garnelen-Wraps

  1. Garnelen heiß abspülen und kurz antauen lassen.
  2. Gemüse mit heißem Öl im Wok oder in einer Pfanne unter Wenden anbraten. Mit Salz und Currypaste würzen. Die Garnelen hinzufügen und 2 bis 3 Minuten mitbraten.
  3. Für die Soße Currypaste, Jogurt und Salz verrühren.
  4. Tortillas in beschichteter Pfanne oder auf dem Brötchenaufsatz des Toasters etwa 20 Sekunden erhitzen, bis sie biegsam werden.
  5. Soße und Gemüse-Garnelen-Mix darauf verteilen, aufrollen und servieren.
  • Man kann das Asia-Gemüse natürlich auch frisch zubereiten und muss keine fertige TK-Mischung kaufen. Wer Vollkorn-Wraps nimmt, bleibt zudem noch länger satt.
  • Kalorien (kcal): 449
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 30g
  • Kohlenhydrate: 44g

Pochiertes Ei auf grünem Spargel

Kosten Sie die Spargelsaison aus – in vollen Zügen, aber bitte nicht auf Kosten Ihrer Figur. Unser pochiertes Ei auf Spargel ist ein leichtes Mittag- oder Abendessen, denn es ist kalorien- und kohlenhydratarm. Das schmeckt uns!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 l Wasser
  • 2 EL Essig
  • 1 TL Salz
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 400 g Grüner Spargel (frisch)
  • 1 Prise Schwarzer Pfeffer
  • 20 g Parmesan (am Stück)
Zubereitung Pochiertes Ei auf grünem Spargel

  1. Zum Pochieren der Eier Wasser mit Essig und Salz aufkochen. Hitze runterdrehen, sodass das Wasser noch leicht siedet. Jeweils ein Ei aufschlagen, in eine Tasse geben, das Ei vorsichtig in das Essigwasser gleiten lassen und 3–4 Minuten pochieren. Mit einer Schaumkelle herausholen und in Eiswasser abschrecken. Das gelingt nicht immer sofort – nicht Verzweifeln. Wem es zu umständlich ist, der kocht sich ein Ei einfach nur wachsweich, halbiert es und legt es einfach auf den Spargel.
  2. Grünen Spargel 5 Minuten im Sieb über Wasserdampf dünsten.
  3. Eier auf dem Spargel platzieren, mit Salz und Pfeffer und frisch geriebenem Parmesan toppen.

  • Kalorien (kcal): 162
  • Fett: 10g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 6g

Schnelles Shakshuka

Shakshuka ist DAS israelische Nationalgericht. Die Eier garen hier in einer aromatischen Sauce aus Tomaten, Paprika und Zwiebeln – lecker und Low Carb!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 150 g Geröstete eingelegte Paprika (mit Saft)
  • 5 mittelgroße(s) Tomate(n) (geschält, mit Saft)
  • 1 Prise Meersalz
  • 4 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 1/2 EL Harissa
  • Pfeffer
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 4 EL Griechischer Joghurt
Zubereitung Schnelles Shakshuka

  1. Paprika und Tomaten pürieren.
  2. Knoblauch pellen, mit Meersalz bestreuen und mit dem Messerrücken auf einem Brett zu einer beigen Masse zerdrücken. Zwiebel fein würfeln.
  3. Öl bei mittlerer Hitze erwärmen, Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und 1 Minute unter Rühren garen.
  4. Harissa und Tomatenmark hinzufügen und 1 weitere Minute garen. Tomaten-Paprikapüree hinzufügen, gut umrühren und abschmecken.
  5. Die Eier in eine Tasse aufschlagen, in der Mitte der Pfanne die Soße beiseiteschieben und die Eier in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze kochen, bis das Eiweiß erstarrt, aber die Eidotter noch weich sind. Salzen und pfeffern.
  6. Mit Joghurt toppen und sofort servieren. Lecker ist auch Fladenbrot dazu (Tipp).

Der Trick ist, die Hitze so niedrig einzustellen, dass die Soße nicht anbrennt, aber die Eier dennoch genügend Hitze zum Stocken bekommen. Sobald die Soße leicht trocken auszusehen beginnt, geben Sie schnell etwas Wasser hinzu.

  • Kalorien (kcal): 407
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 21g

Low Carb-Pfanne mit Hähnchen

Lecker, heute essen wir mal Low Carb: Jede Wette, dass Sie die Kohlenhydratbeilage bei diesem Low Carb-Gericht ganz sicher nicht vermissen werden?

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 g Grüne Bohne(n)
  • 150 g Hähnchenbrust
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
  • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 30 ml Geflügelbrühe
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Low Carb-Pfanne mit Hähnchen

  1. TK-Bohnen in kochendem Salzwasser 4-5 Min bissfest kochen.
  2. Fleisch und Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel in Halbringe.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin anbraten und schön anrösten. Zwiebel, Paprika und Bohnen zugeben, weitere ca. 4 Minuten braten. Low Carb-Pfanne mit einem Schuss Brühe ablöschen, salzen und pfeffern.

  • Kalorien (kcal): 364
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 41g
  • Kohlenhydrate: 18g

Exotische China-Pfanne mit Spinat, Garnelen und Mango

In diesem asiatischen Gericht stecken wenig Kalorien, aber viel Energie, die blitzschnell zur Verfügung steht. Die B-Vitamine aus dem Buchweizen sind wichtig, um eine effiziente Energiebereitstellung aus Kohlenhydraten zu gewährleisten. Der Kick für die Fettverbrennung: die Chili!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 220 g Nudeln, roh (Soba-Nudeln aus Buchweizen)
  • 5 Stange Frühlingszwiebel(n)
  • 200 g Baby-Spinat
  • 2 EL Koriander (frisch)
  • 1/2 mittelgroße(s) Mango(s)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 200 g Garnelen
  • 1 TL Agar-Agar (pflanzliche Gelatine)
  • 1 Schote Chili (rot)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Zitronensaft
Zubereitung Exotische China-Pfanne mit Spinat, Garnelen und Mango

  1. Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.
  2. Frühlingszwiebeln, Spinat, Chili und Koriander waschen und trocken schleudern. Frühlingszwiebeln und Chili in Ringe schneiden. Mango schälen und würfeln.
  3. Gemüsebrühe in einer Pfanne erhitzen, dann die Frühlingszwiebeln, Garnelen, Agar-Agar und die Chili einrühren. 1 Minute kochen lassen, im Anschluss Spinatblätter, Sojasoße, Mangowürfel und Zitronensaft zu den Nudeln geben. Alles gut verrühren und vom Herd nehmen.
  4. Koriander hacken und vor dem Servieren über die Nudeln streuen.

  • Kalorien (kcal): 588
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 40g
  • Kohlenhydrate: 94g

Pasta mit Kichererbsen-Sauce

Low Carb? Nö, heute gibt es diese High Carb-Pasta mit Kichererbsen für extra Energie nach dem harten Workout. Die Soße ist übrigens nicht nur vegan, sondern auch irre eiweißreich

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose Kichererbsen, Dose
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Nudeln, roh (z.B. Spaghetti)
Zubereitung Pasta mit Kichererbsen-Sauce

  1. Zwiebel hacken und in Olivenöl im Topf anschwitzen.
  2. Kichererbsen, Gemüsebrühe, Tomatenmark und italienische Kräuter dazugeben.
  3. Bei mittlerer Hitze 5 Minuten kochen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Nudeln nach Packungsanleitung kochen und dazu servieren.

  • Kalorien (kcal): 638
  • Fett: 19g
  • Eiweiß: 22g
  • Kohlenhydrate: 91g

Asiatisches Brokkoli-Huhn mit Reis

Abnehmen und schlemmen: Diese Speise hat wenig Kalorien, dafür aber viele Vitamine und Mineralien

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 480 g Hähnchenbrust
  • 2 TL Maisstärke
  • 200 g Brauner Reis, roh
  • 500 g Brokkoli
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 EL Ingwer (frisch gerieben)
  • 2 TL Erdnussöl
  • 60 ml Geflügelbrühe
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Hoisin-Sauce
  • 1 EL Reisweinessig
  • 1 EL Honig
  • 2 TL Wasser
Zubereitung Asiatisches Brokkoli-Huhn mit Reis

  1. Ofen vorheizen, Hähnchen in Würfel schneiden und der Teelöffeln-Angabe Maisstärke mischen. Auf einem Backblech mit Backpapier ungefähr 12 Minuten bei 200 Grad backen. Den Reis kochen. Brokkoli in Röschen schneiden und im Topf etwa 10 Minuten weich dünsten.
  2. Knoblauch und Ingwer klein hacken und unter Rühren im Kochtopf für 2 Minuten im Erdnussöl braten. Brühe, Soja- und Hoisin-Soße, Essig, Honig und Chilisoße hinzufügen und weitere 3 Minuten kochen.
  3. Die Esslöffel-Angabe der Maisstärke mit Wasser verquirlen, in den Topf geben und 30 Sekunden erhitzen, bis die Soße andickt. Gebackenes Hähnchen in die Soße legen und erhitzen. Auf dem Reis anrichten und mit Brokkoli garnieren.

  • Kalorien (kcal): 432
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 37g
  • Kohlenhydrate: 56g

Avocado-Tomaten-Bruschetta

Das Lycopin aus der Tomate schützt unter anderem vor Prostatakrebs und wird in Kombination mit Avocados besser vom Körper aufgenommen

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/4 mittelgroße(s) Ciabatta (in Scheiben)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 EL Olivenöl
  • 150 g Cherrytomate(n) (halbiert)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s) (reif)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft
Zubereitung Avocado-Tomaten-Bruschetta

  1. Knoblauch auf eine Seite des Brots reiben, dann 1 EL Olivenöl darauf verstreichen. Kurz in beschichteter Pfanne toasten oder für 5 Min in den vorgeheizten Backofen schieben.
  2. Rest des Öls mit Tomaten und Petersilie mischen. Avocado schälen entkernen, und in einer Schüssel cremig rühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken. Masse auf dem Brot verteilen. Tomaten-Mischung gleichmäßig auf das Ciabatta geben.

  • Kalorien (kcal): 1297
  • Fett: 105g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 75g

Flammkuchen mit herzhaftem Speck, Lauch und Ricotta

Der herzhafte Flammkuchen wird durch ein Glas Cidre optimal ergänzt

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 200 g Mehl
  • 1/2 Hefewürfel
  • 125 ml Wasser (lauwarm)
  • 1/2 TL Salz
  • 125 g Ricotta
  • 60 g Speck (in Streifen geschnitten)
  • 1 Stange Lauch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
Zubereitung Flammkuchen mit herzhaftem Speck, Lauch und Ricotta

  1. Für den Teig: Die Hefe zerbröseln, dann mit der Hälfte des Wassers verrühren. 15 Minuten stehen lassen. Mehl, Salz und restliches Wasser dazugeben und gründlich kneten. Teig zurück in die Schüssel und mit einem Geschirrtuch abdecken. 1 Stunde gehen lassen, dann ein zweites Mal kneten. Abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. Teig auf Blech mit Backpapier auswalzen
  2. Für den Belag: Den Speck klein schneiden, Zwiebeln und Lauch in feine Ringe. Dann den Speck 2 Minuten in Öl anbraten, aus der Pfanne nehmen. Lauch und Zwiebeln im Speckfett 3 Minuten braten. Den Ricotta auf dem Teig verteilen, diesen danach mit Speck, Zwiebelringen und Lauch belegen. 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad backen.
  • Extra Tipp: Der Teig lässt sich auch einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern. Falls Ihnen die Zeit fehlt, nehmen Sie Fertighefeteig aus dem Supermarkt
  • Kalorien (kcal): 638
  • Fett: 25g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 77g

Gorgonzola-Garnelen-Salat mit Pitabrot

In der Salatschüssel tobt das Chaos: Gut so, denn das sorgt für Abwechslung und Geschmacksüberraschungen – wenn man die richtigen Zutaten mixt. Hier nur einer von vielen perfekten Sattmacher-Salaten:

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 10 mittelgroße(s) Garnelen (gegart)
  • 1 EL Barbecue-Sauce
  • 1 mittelgroße(s) Pita(s) (Vollkorn)
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • 1 Prise Pfeffer (frisch aus der Mühle)
  • 1 Kopf Römersalat
  • 1 Stange Sellerie
  • 10 mittelgroße(s) Cocktailtomate(n)
  • 50 g Rotkohl (frisch, NICHT aus dem Glas)
  • 1 EL Gorgonzola (zerbröselt)
  • 1 TL Zucker
  • 1 1/2 TL Weißweinessig
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Mayonnaise (fettarme Salatmayo)
  • 2 EL Griechischer Joghurt
Zubereitung Gorgonzola-Garnelen-Salat mit Pitabrot

  1. Dressing anrühren.
  2. Garnelen mit Barbecuesoße bestreichen.
  3. Pitabrot achteln, mit Öl beträufeln und mit Chili, Knoblauch und Pfeffer würzen. Bei 200 Grad 8 Minuten lang im Ofen goldbraun rösten.
  4. Salat waschen, in kleine Stücke zupfen. Sellerie klein schneiden, Tomaten halbieren, Rotkohl fein hacken. Alles mischen.
  5. Das Dressing unterrühren, dann den Salat mit Pitabrot, Gorgonzola und Shrimps toppen.

  • Kalorien (kcal): 435
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 33g

Hähnchen in Zitrus-Thymian-Sauce

Finger weg von fettigen Bratensoßen! Die exotische Kombi aus Frucht und Hähnchen wird Ihren Gaumen bis zur Ekstase kitzeln

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio)
  • 1 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 1 mittelgroße(s) Grapefruit
  • 1/2 Zehe Knoblauch (gehackt)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (klein)
  • 2 EL Olivenöl
  • Thymian (frisch)
  • 400 g Hähnchenbrust (Filets)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Hähnchen in Zitrus-Thymian-Sauce

  1. Für die Sauce: Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone mit dem Fruchtfleisch von 1 weiteren Zitrone, 1 Orange und 1 Grapefruit in der Pfanne erhitzen .
  2. Dann Knoblauchzehe und Zwiebel fein hacken, Olivenöl und ein paar frische Thymianblätter dazugeben.
  3. Die Hähnchenfilets gleichmäßig mit Olivenöl einreiben, mit Salz und Pfeffer bestreuen, durchbraten und mit der Zitrussauce servieren

  • Kalorien (kcal): 430
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 48g
  • Kohlenhydrate: 21g

Hähnchenbrust-Wrap mit Erdbeeren und Rucola

Strandfigur und Fast Food passen also doch zusammen: Dieser Burger hat unter 500 Kilokalorien

Zutaten für 6 Portion(en)
  • 300 g Erdbeere(n)
  • 100 g Rucola
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 3 TL Rapsöl
  • 2 EL Brauner Zucker
  • 1/2 EL Balsamico
  • Pfeffer
  • 3 Zweige Minze
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 TL Worcestershire-Sauce
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 80 g Paniermehl
  • Salz
  • 500 g Hähnchenbrust (Filet)
  • 6 mittelgroße(s) Wrap(s)
Zubereitung Hähnchenbrust-Wrap mit Erdbeeren und Rucola

  1. Erdbeeren in Scheiben schneiden. Rucola säubern und beiseitestellen. Zwiebel fein hacken und 1 TL Rapsöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel dazugeben und rund 4 Minuten glasig dünsten. Braunen Zucker darüberstreuen und weitere 2 Minuten braten.
  2. Erdbeerscheiben, Balsamico und Pfeffer dazugeben und alles gut verrühren. Minze hacken, zum Schluss einrühren und die Pfanne vom Herd nehmen.
  3. Karotte und Zucchini schälen und mit Gemüse­hobel oder Reibe fein raffeln. Petersilie hacken und mit Worcestershiresoße, Ei, Paniermehl, Salz und Pfeffer dazugeben. Hähnchenbrustfilet mit einem Messer oder im Mixer hackfleisch­artig zerkleinern, zum
  4. Gemüse geben und alles vermengen. 6 Frikadellen aus der Masse formen und mit Öl einreiben.
  5. Buletten auf dem Grill oder in der Pfanne 4 bis 5 Minuten von beiden Seiten braten. Geflügelfleisch muss immer ganz durch­gegart sein! Währenddessen das Brot toasten.
  6. Rucola gleichmäßig auf den Wraps verteilen, Frikadellen mittig platzieren, mit der Erdbeersoße aus der Pfanne bestreichen, dann Brote zusammenklappen und sofort servieren.

 

  • Kalorien (kcal): 411
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 29g
  • Kohlenhydrate: 54g

Lachs auf Feldsalat mit nussigem Dressing

Leicht, würzig, gesund: Von diesem Feldsalat mit fruchtiger Orangennote und herzhaftem Lachsfilet-Topping werden Sie nicht genug bekommen können

Zutaten für 6 Portion(en)
  • 900 g Lachs (Filet a 150 g)
  • 500 g Feldsalat
  • 15 ml Rapsöl
  • 500 g Tomate(n)
  • 4 mittelgroße(s) Orange(n)
  • 6 TL Orangensaft
  • 60 g Haselnüsse (gehackt)
  • 30 ml Sherry-Essig
  • 15 ml Grand Manier
  • 30 ml Milch (oder Sahne)
  • 100 ml Haselnussöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Lachs auf Feldsalat mit nussigem Dressing

  1. Orange filetieren: Damit Sie ans feine Orangenfleisch gelangen, schneiden Sie zuerst einmal die Schale mit einem Messer ab. Auf diese Weise haben Sie die innere weiße Haut entfernt – das Fruchtfleisch liegt offen. Nun filetieren Sie die Orange über einer Schüssel – den herabfließenden Saft verwenden Sie für die Sauce. Schneiden Sie mit einem Filetiermesser das Orangenfleisch aus jedem einzelnen Segment heraus. „Blättern“ Sie die einzelnen leeren Segmente wie Buchseiten weiter und filetieren so die gesamte Orange. Übrig bleibt das Orangengerüst; aus diesem quetschen Sie noch den Saft heraus.
  2. Bevor Sie mit der Zubereitung der Sauce beginnen, waschen Sie den Feldsalat gründlich, er ist meist sehr sandig (zwei- bis dreimal das Wasser wechseln). Tipp: Knipsen Sie die kleinen Wurzeln des büscheligen Salats erst ganz zum Schluß ab, Sie haben sonst zu viele einzelne Blättchen).
  3. Für die Salat­sauce geben Sie Orangensaft in eine Schüssel. Dazu kommen Salz, Pfeffer, Essig, Grand Marnier und Sahne, alles umrühren. Nun geben Sie langsam das Haselnußöl hinzu und schlagen es mit dem Schneebesen so lange, bis Sie eine cremige Emulsion erhalten. Abschließend streuen Sie die kleingehackten Haselnüsse hinein.
  4. Lachsfilet unter Wasser waschen und dann in 12 etwa gleich große Stücke von 5 Millimeter Dicke aufteilen. Erhitzen Sie in einer Bratpfanne das Pflanzenöl. Würzen Sie die Filetstücke mit Salz und Pfeffer und legen sie ins sehr heiße Fett. Braten Sie den Lachs kurz (1–2 Minuten je Seite) an, bis er leicht gebräunt ist. Achtung: Lassen Sie den Lachs nicht zu lange in der Pfanne, sonst fällt das Fleisch auseinander. Legen Sie die Stücke auf einen Teller und bepinseln sie mit Orangensaft und Haselnußöl.
  5. So servieren Sie: Verteilen Sie den Feldsalat auf die Teller und geben Sie etwas Salatsauce darüber. Geben Sie nun je zwei Stücke vom noch warmen Lachsfilet auf den Feldsalat, legen zwischen den Salat die Orangenfilets, geben noch­mals etwas Sauce dazu und drapieren ein paar kleingehackte Nüsse auf den Lachs. Nichts wie ab auf den Tisch.

 

  • Kalorien (kcal): 624
  • Fett: 48g
  • Eiweiß: 36g
  • Kohlenhydrate: 13g

Veggie-Burger

Kidneybohnen machen nicht nur in Chili con Carne eine gute Figur – sondern auch in Burger-Form! Dieses Rezept überzeugt auch den hartnäckigsten Fleischfan von den geschmacklichen Vorzügen der roten Hülsenfrucht

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 Dose Kidneybohnen, Konserve
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 50 g Kichererbsenmehl
  • 1 Spritzer Tabasco
  • 1 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 2 mittelgroße(s) Vollkornbrötchen
  • 1 EL Schmand (oder BBQ-Soße)
  • 2 Blätter Salat
  • 2 Scheiben Tomate(n)
  • 2 Scheiben Salatgurke(n)
Zubereitung Veggie-Burger

  1. Kidneybohnen abtropfen lassen. In einen Standmixer geben (oder Pürierstab benutzen) und mit 1 roten Zwiebel, Kichererbsenmehl, 1 Spritzer Tabasco und gemahlenem Kreuzkümmel durchmischen.
  2. Masse in Burger-Form bringen und braten. Auf Vollkornbrötchen mit Gurke, Salat und Tomaten sowie BBQ-Soße oder Schmand anrichten.

  • Kalorien (kcal): 375
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 18g
  • Kohlenhydrate: 63g

Kresse-Spiegelei auf Brot

So starten Sie gut in den Tag: Mit einem eiweißreichen Frühstück mit einem perfekten Nährstoffmix

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 TL Butter
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 Scheiben Roggenvollkornbrot
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Scheiben Gouda
  • 2 TL Kresse
Zubereitung Kresse-Spiegelei auf Brot

  1. Zwiebel und Tomate würfeln und in einer Pfanne mit Butter anschwitzen.
  2. Eier aufschlagen und darin zu Spiegeleiern braten.
  3. Spiegeleier auf je einer Brotscheibe an­richten, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Gouda toppen und zum Schluss mit der frisch gehackten Kresse bestreuen.

  • Kalorien (kcal): 372
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 24g
  • Kohlenhydrate: 6g

Lauwarmer Nudel-Spinat-Salat

Ein leckerer Frühlings-Salat, den Sie auch ganz einfach mit ins Büro nehmen können. Das Dressing aber separat mitnehmen und erst frisch drübergießen

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 50 g Nudeln, roh (Vollkorn)
  • 200 g Baby-Spinat (frisch)
  • 200 g Grüner Spargel
  • 4 mittelgroße(s) Cherrytomate(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 1 EL Balsamico
  • 0,5 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter (frisch, nach Wahl)
Zubereitung Lauwarmer Nudel-Spinat-Salat

  1. Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  2. Spinat waschen und in Streifen schneiden. Tomaten vierteln. Zwiebel in Halbringe schneiden. Spargel grob in schräge Stücke schneiden.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Spargel kurz darin schwenken und leicht anbraten.
  4. Nudeln abgießen, mit kaltem Wasser abbrausen und mit den Spinat und Tomaten vermengen.Warmen Spargel und Zwiebeln dazugeben.
  5. Essig und Öl mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Über den Salat geben und mit frischen Kräutern garnieren.
  • Statt der Nudeln kann auch Brot, Pumpernickel & Co zum Spinat-Salat gegessen werden.
  • Kalorien (kcal): 341
  • Fett: 9g
  • Eiweiß: 17g
  • Kohlenhydrate: 47g

Mango-Chutney mit Huhn und Reis

Klar, jedes Obst ist gesund. Aber wie kriegt man es regelmäßig im Speiseplan unter? Bei Mango ist das leicht, sie passt zu vielen Gerichten. So lassen Sie die Vitaminbombe platzen:

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 200 g Hähnchenbrust (Brustfilet)
  • 1/2 EL Speisestärke
  • 1/2 EL Sojasauce
  • 1 1/2 TL Sesamöl
  • 125 g Reis, roh (Naturreis)
  • 1 mittelgroße(s) Mango(s)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 1 Ingwer
  • 1 1/2 TL Rapsöl (alternativ: Erdnussöl)
  • 150 g Zuckerschote(n)
  • 1 Prise Schwarzer Pfeffer
  • 1/2 EL Chilisauce
Zubereitung Mango-Chutney mit Huhn und Reis

  1. Zuerst marinieren Sie das Fleisch: Dazu das Hähnchen in etwa 1 Zentimeter dicke Streifen schneiden und zusammen mit Speisestärke, Sojasoße und Sesamöl in einer Schüssel vermengen. Anschließend beiseitestellen und ziehen lassen.
  2. Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
    Zwischenzeitlich Mango schälen, das Fruchtfleisch um den Kern herum mit einem scharfen Messer abtrennen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Zwiebel hacken und den Ingwer reiben.
  4. In einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen Sie bei höchster Stufe das Erdnuss- oder Rapsöl, fügen die Zwiebelstückchen und etwa einen halben Esslöffel des vorher zerkleinerten Ingwers hinzu. Nach etwa 2 Minuten sind die Zwiebeln glasig. Zuckererbsen darin rund 1 Minute lang scharf anbraten.
  5. Anschließend die marinierten Hähnchenstücke hinzugeben, das Ganze 2 weitere Minuten braten lassen. Mangowürfel, Chili-Knoblauch-Soße und Pfeffer untermengen. Nach rund 2 Minuten ist das Hähnchen gar und die Mango sämig weich. Dann die Pfanne vom Herd nehmen.
  6. Den Reis abtropfen lassen und auf zwei Teller geben, den Inhalt der Pfanne darüber verteilen und alles sofort servieren.

  • Kalorien (kcal): 485
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 32g
  • Kohlenhydrate: 77g

Brokkoli-Cremesuppe

3 Zutaten, 11 Minuten und nur schlappe 121 Kalorien: Hier kommt das Rezept für die wahrscheinlich schnellste und leckerste Brokkoli-Cremesuppe der Welt.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 g Brokkoli (frisch oder TK)
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Crème fraîche
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Brokkoli-Cremesuppe

  1. Für die perfekte Brokkoli-Cremesuppe zunächst den Brokkoli in Gemüsebrühe rund 5 Minuten al dente kochen.
  2. Brokkoli rausnehmen, 3 Röschen zur Seite legen (zur Deko, nur weg mag), Rest mit 1 EL Schmand pürieren.
  3. Nun Brühe zugeben, bis die Suppe sämig ist.
  4. Die Brokkoli-Cremesuppe ggf. vorm Servieren mit den übrigen Deko-Röschen garnieren (kein Muss – sieht nur hübscher aus), mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Kalorien (kcal): 116
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 10g

Avocado-Burrito mit Spinat-Rührei und Tomaten-Salsa

Raffinierte, mexikanische Burritos – mit denen Sie überall mächtig Eindruck schinden werden. So lecker – und doch so einfach. Geniale Kombi!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Tortilla(s)
  • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 1/2 EL Butter
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 200 g Spinat
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 2 Zweige Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Avocado-Burrito mit Spinat-Rührei und Tomaten-Salsa

  1. Tomaten und die Schalotte würfeln, Schnittlauch hacken. Mit Olivenöl und Zitronensaft vermengen, mit Salz, Pfeffer, Chili abschmecken. Die so entstandene Salsa beiseitestellen.
  2. Butter bei mittlerer Hitze in der Pfanne schmelzen lassen. Eier verquirlen, mit dem Spinat in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Dann unter Rühren etwa 2 Minuten kochen, bis die Eier leicht fest werden.
  3. Tortillas im Ofen erwärmen. Die Avocado in mundgerechte Stücke schnippeln. Pfanneninhalt auf den Fladen verteilen, Avocadostücke und Tomatensalsa darübergeben, danach die Fladen zusammenklappen.

 

 

  • Kalorien (kcal): 619
  • Fett: 49g
  • Eiweiß: 24g
  • Kohlenhydrate: 24g

Bauernsalat mit Feta und Wassermelone

Beeindrucken Sie Freunde und Familie mit diesem außergewöhnlich-ungewöhnlichen Sommersalat

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
  • 2 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 12 mittelgroße(s) Kirschtomate(n)
  • 350 g Wassermelone (Fruchtfleisch)
  • 1 Kopf Salat (oder Salat-Mix z.B. Feldsalat, Rucola, Eisberg...)
  • 2 Zweige Minze
  • 200 g Feta
  • 4 EL Kräuteressig
  • 1 EL Honig
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Bauernsalat mit Feta und Wassermelone

  1. Paprika, Tomaten, Salat und Minze waschen. Paprika in dünne Scheiben schneiden, Kirschtomaten halbieren. Die Zwiebeln schälen und zu dünnen Ringen verarbeiten.
  2. Das Fruchtfleisch der Melone in Streifen schneiden und sichtbare Kerne entfernen. Wer mag (und das richtige Werkzeug hat) kann auch kleine Melonenbällchen ausstechen. Salat zerpflücken und von der Minze die Blätter abzupfen, den Fetakäse in kleine Stücke schneiden.
  3. Für das Dressing Essig und Honig verrühren, das Öl während des Rührens nach und nach hineinträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing über die Zutaten geben und servieren.

  • Kalorien (kcal): 396
  • Fett: 31g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 17g

Leichte Spargel-Suppe

Unser fittes Spargel-Süppchen punktet mit wenig Kalorien, Carbs und Fett – ein echtes Allround-Rezept zum Abnehmen im Frühling

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 1 TL Butter
  • 300 g Spargel (weiß)
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Schuss Milch
  • 1 TL Crème fraîche
  • 1 TL Petersilie (gehackt)
Zubereitung Leichte Spargel-Suppe

  1. Schalotte würfeln. Butter in einem Topf schmelzen und Schalottenwürfel darin glasig andünsten.
  2. Die holzigen Enden des Spargels abschneiden, Spargel schälen und grob in Stücke schneiden. Dann zu der Schalotte in den Topf geben und kurz mitanrösten, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, Milch hinzufügen und bei mitttlerer Hitze rund 15 Min köcheln lassen. Evtl. noch Brühe ergänzen, so dass der Spargel ganz bedeckt ist.
  3. Am Ende Milch hinzufügen und mit einem Stabmixer pürieren, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Suppe auf einen Teller geben, Klecks Creme fraiche darauf geben und mit Petersilie toppen.

  • Kalorien (kcal): 140
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 11g

Fruchtige Guacamole

Dieser fruchtige Dip hat nur einen geringen Fettanteil, die Ölsäure der Avocado ist gut für Haut und Kreislauf

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 Msp. Salz
  • 1/4 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 1,5 EL Koriander (frisch)
  • 1 Schote Jalapeños
  • 2 TL Limettensaft
  • 100 g Cantaloupe-Melone(n)
  • 100 g Mango(s)
  • 100 g Ananas
Zubereitung Fruchtige Guacamole

  1. Avocadofruchtfleisch aus der Schale lösen, mit Salz würzen und mit einer Gabel leicht zerdrücken.
  2. Zwiebel, Koriander und Jalapeño fein hacken und zusammen mit dem Limonensaft vorsichtig unterheben.
  3. Melone, Mango und Ananas in kleine Würfel schneiden, dazugeben und verrühren.

 

  • Kalorien (kcal): 107
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 10g

French Toast (Arme Ritter) mit frischen Erdbeeren

Gesund, leicht und lecker: Mit diesem süßen Frühstück – mit gerade mal 281 Kalorien – starten Sie richtig durch! Der hohe Gehalt an Antioxidantien in den Erdbeeren kann zudem das Diabetes- und Brustkrebsrisiko senken

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 2 EL Milch
  • 2 Scheiben Vollkorntoast
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Puderzucker
  • 150 g Erdbeere(n)
Zubereitung French Toast (Arme Ritter) mit frischen Erdbeeren

  1. Ei mit Milch in einer Schüssel verquirlen.
  2. Toastscheiben in die Mischung tunken, bis sie sich vollgesogen haben. Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die Toasts bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten.
  3. Mit Puderzucker bestäuben. Erdbeeren in Scheiben schneiden und Toast damit garnieren.

  • Kalorien (kcal): 385
  • Fett: 20g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 37g

Shakshuka: Gebackene Eier in Tomatensauce

Eier sind geballtes Eiweiß, das Magenknurren verhindert. Außerdem stecken in dieser Variante nur 7 Gramm Fett

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (gelb)
  • 1 TL Harissa (Gewürzpaste)
  • 1/2 TL Rosenpaprika
  • 400 g Tomate(n) (in Stücken, aus der Dose)
  • 1 Handvoll Petersilie (frisch)
  • 1 TL Salz
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er)
Zubereitung Shakshuka: Gebackene Eier in Tomatensauce

  1. Zwiebel und Knoblauch hacken, dann die Paprika in Streifen schneiden und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Zwiebel, Paprika, Knoblauch, Harissa und das Paprikapulver in eine ofentaugliche Pfanne geben. Zu Beginn auf den Herd stellen und alles zum Kochen bringen. Nach etwa 10 Minuten sind die Paprikastreifen weich. Die Petersilie hinzufügen. Mit Salz abschmecken.
  3. Schieben Sie die Pfannenmischung so zusammen, dass sich kleine Mulden bilden. Dort die Eier hineinschlagen.
  4. Die Pfanne in den Ofen stellen und etwa 4 Minuten lang backen, bis das Eiweiß eine feste Konsistenz angenommen hat.

 

  • Kalorien (kcal): 124
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 10g
  • Kohlenhydrate: 8g

Asia-Pfanne mit Garnelen

Durch die Wärmeverteilung im Wok und die extrem hohen Temperaturen braucht das Gemüse nur wenige Minuten garen und bleibt schön knackig

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 250 g Reisnudeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Schote Chili
  • 6 Stange Frühlingszwiebel(n)
  • 2 EL Maismehl
  • 2 EL Austernsauce
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 TL Zucker
  • 250 ml Geflügelbrühe
  • 1 Schuss Erdnussöl
  • 250 g Garnelen (geschält, entdarmt)
Zubereitung Asia-Pfanne mit Garnelen

  1. Reisnudeln einweichen (nach Packungsanleitung, ca. 2-3 Minuten, danach gut abtropfen lassen)
  2. Knoblauchzehen, Chili­schote, Paprika und Frühlingszwiebeln hacken, im Wok anbraten, mit einem Schuss Erdnussöl.
  3. Maismehl mit Wasser mischen, mit Austernsoße, Fischsoße (beides aus dem Asia- Laden), Zucker und Hüh­nerbrühe in die Pfanne geben und eindicken lassen.
  4. Gemüse, Nudeln und geschälte Garnelen in den Wok geben, 2 Minuten braten, fertig!

  • Kalorien (kcal): 390
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 16g
  • Kohlenhydrate: 65g

Garnelen mit Zucchini-Tomaten-Gemüse

Eine schnelle Gemüsepfanne mit Garnelen, die es in sich hat. Kaum Kohlenhydrate und jede Menge Eiweiß. Allerdings müssen die Garnelen in der Überzahl sein und die Gewürze fein dosiert werden. Genießen Sie den Lohn der Arbeit!

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 4 mittelgroße(s) Zucchini
  • 400 g Garnelen
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 30 g Schalotte(n)
  • 4 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 8 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 4 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • Weißer Pfeffer
  • 1 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 EL Zitronensaft
Zubereitung Garnelen mit Zucchini-Tomaten-Gemüse

  1. Zucchini in feine Streifen schnei­­den.
  2. Schalotten und Knoblauch fein hacken, die Möhren klein würfeln. Tomaten häuten, das Fruchtfleich würfeln.
  3. Die Häl­fte des Öls in einer Pfanne erhitzen. Ein paar Rosmarinzweige hineingeben, die Garnelen an­­bra­ten, bis sie ihre Farbe wechseln, dann warm stellen. Nach Belieben mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.
  4. Im restlichen Öl Schalotten und Knoblauch, dann die Möh­ren und zuletzt die Tomaten mitbraten. Garnelen und Zucchini hinzufügen.
  5. Salzen, Pfeffern und mit Zitronensaft und Petersilie verfeinern.

  • Kalorien (kcal): 283
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 25g
  • Kohlenhydrate: 14g

Honig-Senf-Lachs mit grünem Spargel

Auch wenn Lachs zu den eher fetthaltigen Fischarten gehört, sollte er auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen, denn er liefert sehr viele Vitamine und Mineralstoffe sowie Omega-3-Fettsäuren (2360 Milligramm pro 100 Gramm). Die ungesättigten Fette vermindern gefährliche Ablagerungen in den Gefäßen, senken so das Bluthochdruck-Risiko. Mit mehr als 20 Prozent Protein bekommen außerdem Ihre Muskeln ordentlich Futter

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1/2 EL Butter (ungesalzen)
  • 1/2 EL Brauner Zucker
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1/2 EL Honig
  • 1/2 EL Sojasauce
  • 250 g Grüner Spargel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Parmesan (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Stücke Lachs (Filet)
Zubereitung Honig-Senf-Lachs mit grünem Spargel

  1. Den Backofen auf zirka 200 Grad vorheizen.
  2. Geben Sie Butter und Zucker in einem geeigneten Gefäß in die Mikrowelle und erhitzen Sie beides auf mittlerer Stufe etwa 30 Sekunden lang, bis die Zutaten gut miteinander verschmolzen sind. Danach mit einer Gabel umrühren, anschließend Senf, Honig und Sojasoße untermengen.
  3. Den Spargel gründlich waschen, dann abtropfen lassen und gegebenenfalls holzige Enden entfernen. Stangen in eine Auflaufform legen, mit etwa einem halben Esslöffel Öl bestreichen und den Parmesan darüberstreuen. Nach Geschmack pfeffern und salzen. Form in den Backofen stellen.
  4. Zwischenzeitlich das restliche Öl in einer beschichteten und für Backöfen geeigneten Grillpfanne auf höchster Stufe heiß werden lassen. Fischfilets salzen und pfeffern und mit der Hautseite nach oben scharf anbraten. Nach ungefähr 3 Minuten wenden und auf die bereits gebräunte Seite die Hälfte der vorbereiteten Honig-Senf-Butter geben. Den Lachs noch rund 1 Minute weiter braten lassen, dann die Pfanne vom Herd nehmen und noch für etwa 5 Minuten in den Backofen stellen. Der angebratene Lachs wird auf die Art im Inneren besonders aromaschonend gar und bleibt dabei saftig.
  5. Die Pfanne und die Auflaufform aus dem Backofen nehmen. Den Lachs und den Spargel auf zwei Teller verteilen. Fischfilets gleichmäßig mit der übrigen Buttermischung bestreichen und sofort servieren.

  • Kalorien (kcal): 173
  • Fett: 12g
  • Eiweiß: 6g
  • Kohlenhydrate: 11g

Knoblauch-Garnelen-Fajitas

Wenn ein Mexikaner gegrilltes Fleisch auf Tortilla-Fladen serviert, heißt das Resultat Fajita. Hier kommt die Shrimps-Variante des Klassikers

Zutaten für 4 
  • 4 mittelgroße(s) Tortilla(s)
  • 2 Zehen Knoblauch (frisch, gehackt)
  • 2 EL Öl
  • 400 g Garnelen (geschält, entdarmt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n) (gehackt)
  • 1 Schote Chili (gewürfelt)
  • 1 Schuss Zitronensaft
Zubereitung Knoblauch-Garnelen-Fajitas

  1. Gehackte Knoblauchzehen in Öl braten, Garnelen hinzufügen, mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen, zirka 3 Minuten braten.
  2. Für die Guacamole: Avocado mit gehackten Zwiebeln, Knoblauch, Chilischote, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mixen.
  3. Die gebratenen Shrimps auf Guacamole und Weizentortillas anrichten

  • Kalorien (kcal): 377
  • Fett: 24g
  • Eiweiß: 23g
  • Kohlenhydrate: 19g

Kürbis-Kartoffel-Puffer

Schnöde Kartoffelpuffer kann ja jeder. Aber in Kombi mit Kürbis werden die Puffer zu einer explosiven Gaumenfreude, die am besten mit einem herzhaften Dip mundet

Zutaten für 5 Portion(en)
  • 400 g Kürbis(se) (Hokkaido)
  • 350 g Kartoffel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 3 EL Speisestärke
  • 1 TL Öl
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Salz
Zubereitung Kürbis-Kartoffel-Puffer

  1. Die Schale vom Hokkaido-Kürbis kann man essen, muss daher nicht entfernt werden – man kann es aber tun, wie man mag. Das Kürbisfleisch mit dem Gemüsehobel raspeln.
  2. Kartoffeln schälen und ebenfalls raspeln. Zwiebel häuten und fein hacken. Beides mit dem Kürbis vermengen. Die Kürbiskerne unterheben. Ei dazu geben sowie die Stärke darüber verteilen. Mit Cayenne, Muskat und Salz würzen. Alles gut miteinander vermischen – geht am besten mit den Händen. Kurz ziehen lassen.
  3. In einer Pfanne das Öl erhitzen. Mit einem Löffel das Kürbis-Kartoffel-Gemisch in Form von kleinen Küchlein in das Fett geben und knusprig braten.
  4. Auf Küchenkrepp legen, damit das Fett etwas aufgesaugt wird.

  • Kalorien (kcal): 156
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 23g

Cobb-Salat mit Ei, Bacon und Hähnchen

Neben dem Caesar Salad erfreut sich auch der Cobb-Salat in den USA großer Beliebtheit. Wer mag kann die Zutatenliste auch noch um Oliven, Paprika oder Frühlingszwiebeln ergänzen

Zutaten für 2 
  • 4 Scheiben Bacon
  • 250 g Hähnchenbrust (Filets)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 2 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er) (hart gekocht)
  • 100 g Kopfsalat
  • 50 g Blauschimmelkäse
  • 1 EL Essig (Sherry-Essig)
  • 1 TL Dijon-Senf
Zubereitung Cobb-Salat mit Ei, Bacon und Hähnchen

  1. Bacon und 2 (in etwa fingerdicke Scheiben geschnittene) Hähnchenbrustfilets in Öl anbraten.
  2. Zwiebel klein schneiden, ebenso Tomate, Avocado, Salat und das hart gekochtes Ei.
  3. Das Hähnchenfleisch mit dem Gemüse, dem Ei und Kopfsalat anrichten, Blauschimmelkäse darüber krümeln.
  4. Für das Dressing: Olivenöl, Essig (wenn möglich: Sherry-Essig) und Dijon-Senf verrühren, über den Salat geben, anrichten

  • Kalorien (kcal): 662
  • Fett: 52g
  • Eiweiß: 46g
  • Kohlenhydrate: 6g

Chicken-Curry mit Couscous

Hähnchenfilet ist ein äußerst gesundes Fleisch. Es hat wenig Fett und liefert viel Magnesium. Das ist gut für die Muskeln. Zudem enthält Hähnchenfleisch Folsäure. Dieses Vitamin schützt gegen Arteriosklerose. Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren beugen Herzinfarkt vor.

Zutaten für 4 
  • 350 g Hähnchenbrust (Filet)
  • 3 Stangen Frühlingszwiebel(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 400 ml Gemüsefond
  • 1 TL Currypulver
  • 150 g Couscous, roh
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 10 g Speisestärke
  • 35 g Naturjoghurt (3,5%)
  • 1 Msp. Ingwer
  • Pfeffer
  • 8 Zweige Koriander
Zubereitung Chicken-Curry mit Couscous

  1. Das Fleisch waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und danach in schräge Stücke schneiden.
  2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin unter Wenden das Hähnchenfilet 6-8 Minuten anbraten. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und im Anschluss aus der Pfanne nehmen.
  3. Danach die Lauchzwiebeln im Bratfett ca. 2 Minuten andünsten. Die Lauchzwiebeln aus der Pfanne holen, das Curry in die Pfanne geben und 1-2 Minuten anrösten. Das Curry mit dem Gemüse Fond ablöschen, aufkochen und anschließend ca. 6 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Couscous in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und in eine Schüssel geben. Daraufhin Wasser mit Salz und Kurkuma aufkochen und anschließend den Couscous damit übergießen. Den Couscous zugedeckt mindestens 5 Minuten quellen lassen und danach mit einer Gabel auflockern.
  5. Die Stärke mit ein wenig Wasser glatt rühren. Die Stärke in die Curry-Soße geben, die Soße noch einmal aufkochen und dann weitere Minuten köcheln lassen. Den Joghurt in die Soße mischen und alles mit Salz, Ingwer und Pfeffer abschmecken.
  6. Das Hähnchenfilet und die Lauchzwiebeln ebenfalls in die Soße geben und erwärmen. Den Koriander waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stielen zupfen. Am Ende Couscous und Hähnchen-Curry in tiefen Tellern anrichten und mit dem Koriander bestreuen.

  • Kalorien (kcal): 311
  • Fett: 9g
  • Eiweiß: 26g
  • Kohlenhydrate: 33g

Low Carb-Salat mit Putenbrust an Honig-Senf-Dressing

Lecker und Low Carb – diese Kombi ist ein Erfolgsgarant, wenn es ums Abnehmen geht. Das Honig-Senf-Dressing harmoniert perfekt zur proteinreichen Putenbrust.

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 Kopf Salat (z.B. Eichblattsalat)
  • 1 Bund Radieschen
  • 8 mittelgroße(s) Cocktailtomate(n)
  • 10 Halme Schnittlauch
  • 4 Zweige Petersilie
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 600 g Putenbrust (Hähnchen geht auch)
  • 1 EL Öl (zum Anbraten)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 EL Weißweinessig
  • 4 TL Honig
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Senf
Zubereitung Low Carb-Salat mit Putenbrust an Honig-Senf-Dressing

  1. Den Salat putzen, klein schneiden, waschen und trockenschleudern. Paprika und Radieschen putzen, waschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden. Die Cocktailtomaten ebenfalls waschen, abtrocknen und je nach Größe vierteln oder halbieren. Schnittlauch und Petersilie hacken
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Putenbrustfilets waschen, trockentupfen, salzen und pfeffern und von beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  3. Für das Honig-Senf-Dressing alle Zutaten in den Shaker geben und mindestens 1 Minute schütteln, bis sich alles gut vermischt hat.
  4. Das Gemüse auf Tellern anrichten, die Kräuter darauf streuen und das Dressing darüber geben. Die Putenbrustfilets in Streifen schneiden, auf den Salat legen und sofort servieren.
  • Sie können auch Feldsalat, Rucola oder ähnliches ergänzen, wenn Ihnen nur eine Salat-Sorte allein zu langweilig ist.

 

  • Kalorien (kcal): 478
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 40g
  • Kohlenhydrate: 13g

Brokkoli-Omelette mit Käse

Rührei, Spiegelei, pochiertes Ei oder Omelette: Eier sind lecker, in der Küche vielfältig einsetzbar und stecken voller wichtiger Proteine. Klar, dass Sie sich öfter mal ein Ei (oder zwei, oder drei…) in die Pfanne hauen sollten – zum Beispiel in Form dieses Brokkoli-Käse-Omelettes

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 300 g Brokkoli (in Röschen)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 1 Schuss Milch
  • 1/4 Zehe Knoblauch (gepresst)
  • 1/2 mittelgroße(s) Schalotte(n) (fein gewürfelt)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 60 g Käse (gerieben, z.B. Gouda)
Zubereitung Brokkoli-Omelette mit Käse

  1. Brokkoli in Salzwasser bissfest garen.
  2. Knobi und Schalotte zerkleinern. Milch und Eier verquirlen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen, Brokkoli, Knoblauch und Zwiebeln dazu geben, kurz schwenken. Eier-Milch-Masse darübergießen und das Omelette bei mittlerer Temperatur langsam stocken lassen.
  4. Omelette mit dem geriebenen Käse bestreuen, mit Salz und Pfeffer würzen. In der Mitte umklappen oder nicht – je nach Belieben.

  • Kalorien (kcal): 341
  • Fett: 37g
  • Eiweiß: 46g
  • Kohlenhydrate: 12g

Asiatisches Cashew-Hähnchen

Für ein schmackhaftes Cashew-Hähnchen müssen Sie nicht immer zum Asiaten Ihres Vertrauens gehen. Das klappt nämlich auch ganz einfach zu Hause – im Wok

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 600 g Hähnchenbrust (Filet)
  • 2 mittelgroße(s) Eiweiß
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Sesamöl
  • 2 TL Speisestärke
  • 1 TL Erdnussöl
  • 60 g Cashewnüsse
  • 1 EL Reiswein
  • 1 EL Sojasauce (helle)
  • 2 Stange Frühlingszwiebel(n) (in feine Ringe geschnitten)
Zubereitung Asiatisches Cashew-Hähnchen

  1. Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit Eiweiß, Salz, Sesamöl und Stärkemehl verrühren – 20 Minuten kühlstellen.
  2. Hühnchen danach in Wasser blanchieren.
  3. Cashewnüsse in Erdnussöl rösten. Reiswein und helle Sojasoße zugeben. Fleisch 2 Minuten darin mit anbraten.
  4. Frühlingszwiebeln darüberstreuen
  • Leckere Beilage dazu: Reis
  • Kalorien (kcal): 289
  • Fett: 12g
  • Eiweiß: 40g
  • Kohlenhydrate: 8g

Pesto-Hähnchen mit Couscous und gebackenen Kirschtomaten

Dieses Gericht liefert alles was ein ordentliches Mittagessen braucht – ein super Mix aus Kohlenhydraten und Eiweiß, der Energiedepots auftankt und sie durchstarten lässt

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 g Hähnchenbrust (Filet)
  • 1 TL Pesto
  • 125 g Kirschtomate(n)
  • 1 TL Öl
  • 50 g Couscous, roh (Instant)
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Basilikum ( frisch)
Zubereitung Pesto-Hähnchen mit Couscous und gebackenen Kirschtomaten

  1. Ofen auf 225 Grad vorheizen, den Wasserkocher anwerfen.
  2. Fleisch waschen und trocken tupfen, würzen, mit Pesto bestreichen, in Auflaufform legen.
  3. Tomaten waschen, danebenlegen, mit Öl beträufeln. Alles 20 Minuten im Ofen backen.
  4. Couscous mit 75 Milliliter heißem Wasser übergießen, etwas Salz hinzufügen und zugedeckt 5 Minuten quellen lassen.
  5. Mit einer Gabel auflockern, Butter, Basilikum unterheben. Zusammen mit dem Filet und den Tomaten anrichten, zum Schluss Bratensaft aus der Auflaufform übers Couscous geben.

  • Kalorien (kcal): 522
  • Fett: 17g
  • Eiweiß: 52g
  • Kohlenhydrate: 40g

Ofenhähnchen mit Pilzen und Süßkartoffelspalten

Dank ihres hohen Wasser­gehalts haben Pilze kaum Kalorien. Dafür liefern sie aber zwischen 2 und 5 Prozent Eiweiß sowie alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe. Das enthaltene Lentinan aktiviert zudem das Immunsystem und senkt das Risiko für Arteriosklerose und Herz-Kreislauf-Krankheiten

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 150 g Hähnchenbrust
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Champignon(s)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Ofenhähnchen mit Pilzen und Süßkartoffelspalten

  1. Ofen auf 175 Grad vorheizen.
  2. Süßkartoffel schälen, in fingerdicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Hähnchenbrust dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles mit Olivenöl beträufeln, Rosmarin dazulegen und 20 Minuten im Ofen garen.
  3. Champignons derweil in Scheiben schneiden und 5 Min vor Ende der Garzeit hinzufügen.

  • Kalorien (kcal): 640
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 47g
  • Kohlenhydrate: 76g

Buchweizen-Apfel-Waffeln

Ran ans Eisen – ans Waffeleisen! Vor einer anstrengenden Trainingseinheit sollten Sie die Speicher auffüllen. Diese Waffeln verleihen Ihnen mehr Kraft und Ausdauer, sind aber auch als Sontagsfrühstück ein absoluter Leckerbissen und auch für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit bestens geeignet

Zutaten für 12 Stück(e)
  • 100 g Margarine
  • 100 g Rohrzucker
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 125 g Buchweizenmehl
  • 125 g Kartoffelstärke
  • 1/2 Pck. Backpulver
  • 2 mittelgroße(s) Apfel (gerieben)
  • 1 Prise Zimt
Zubereitung Buchweizen-Apfel-Waffeln

  1. Die Margarine mit dem Zucker cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren.
  2. Stärke, Mehl und Backpulver mischen und nach und nach zugeben.
  3. Äpfel reiben und mit in den Teig geben. Zimt hinzufügen.
  4. In einem Waffeleisen ausbacken.
  5. Mit Früchten nach Wahl dekorieren (je nach Saison).
  • Kalorien (kcal): 200
  • Fett: 9g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 29g

Hähnchen auf Feta-Spinat Bett

Hier landet geballte Power auf dem Tisch. Hähnchen und Spinat schmecken nicht nur gut, sondern liefern mit Eiweiß und Calcium auch noch zwei wichtige Nährstoffe.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 2 EL Rapsöl
  • 250 g Blattspinat (frisch oder TK)
  • 120 g Hähnchenbrust
  • 50 g Feta
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
Zubereitung Hähnchen auf Feta-Spinat Bett

  1. Knoblauch pressen, Zwiebel fein würfeln und in 1 EL Rapsöl anbraten. Spinat dazugeben.
  2. Hähnchen salzen und pfeffern und im restlichen Öl knusprig braten.
  3. Spinat mit Pfeffer und Salz abschmecken, den Feta darüber zerbröseln und vor dem Servieren das Hähnchen auf das Feta-Spinat-Bett legen.

  • Kalorien (kcal): 563
  • Fett: 39g
  • Eiweiß: 44g
  • Kohlenhydrate: 10g

Rindfleisch-Cashew-Pfanne

Asiatisch angehaucht: Die Rindfleisch-Cashew-Pfanne liefert Proteine und gesunde Fette. Alles kurz angebraten und schon ist es fertig. Für die Low-Carb Variante einfach den Reis weg lassen.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 120 g Rindfleisch
  • 1 TL Rapsöl
  • 30 g Reis, roh
  • 1/2 mittelgroße(s) Paprika
  • 2 mittelgroße(s) Frühlingszwiebel(n)
  • 20 g Cashewnüsse
  • 1 1/2 EL Sojasauce
  • 1 Prise Zucker
Zubereitung Rindfleisch-Cashew-Pfanne

  1. Rindfleisch diagonal in dünne Streifen schneiden und scharf in Rapsöl anbraten.
  2. Reis in Salzwasser garen.
  3. Paprika und Frühlingszwiebeln in Streifen oder Ringe schneiden und zusammen mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel vermengen.
  4. Dann zum Fleisch in die Pfanne geben und alles weitere 5 Minuten unter Rühren anbraten. Dazu Reis servieren.

  • Kalorien (kcal): 572
  • Fett: 30g
  • Eiweiß: 42g
  • Kohlenhydrate: 36g

Spaghetti in Ricotta-Lachs-Sauce

Hier sparen Sie Kalorien: Statt schwerer Sahne-Sauce tummelt sich der Lachs in diesem Rezept in cremig-leichtem Ricotta

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 TL Olivenöl
  • 100 g Ricotta
  • 50 ml Milch fettarm
  • 180 g Lachs (Filet, in Stücke geschnitten)
  • 120 g Spaghetti (Vollkorn)
  • 2 Scheiben Mozzarella (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Basilikum (getrocknet)
Zubereitung Spaghetti in Ricotta-Lachs-Sauce

  1. Den Knoblauch mit Öl in einer beschichteten Pfanne anbraten.
  2. Ricotta, Milch und Lachs beigeben und fünf bis sechs Minuten köcheln lassen. Getrockneten Basilikum dazugeben. Falls erforderlich mit weiterer Milch verdünnen.
  3. Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten und mit Käse und Basilikum garniert servieren.

  • Kalorien (kcal): 567
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 46g
01.06.2016| © womenshealth.de
Kathleen Schmidt-Prange Ernährung & Abnehmen
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App