Eis selber machen Diese Eis-Rezepte versüßen uns den Sommer

Coole Rezepte für heiße Tage: Mit unseren Eis-Rezepten können Sie leichten Frozen Yoghurt, fruchtiges Sorbet und cremiges Eis im Sommer einfach selber machen

Eis-Rezepte: Ganz easy Eis selber machen

Von Frozen Joghurt bis hin zur cremigen Cookies-Eiscreme: Eis – DIE süße Sünde des Sommers – ist in immer mehr Kreationen zu haben und meist zu verführerisch zum Widerstehen. Dabei muss die kalte Nascherei nicht immer eine extra Portion Reue verursachen. Die Lösung lautet: Eis selber machen – und das tun die Deutschen laut einer Umfrage der internationalen Hausgerätemarke Beko und dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG auch immer lieber. Rund 86 Prozent der 1000 Befragten können sich vorstellen, ihr Lieblingseis aus der Eisdiele auch daheim selber zu machen.

Eis selber machen: Gesunde und leckere Eis-Rezepte

Der größte Vorteil, warum Sie dringend mal eines unsere Eis-Rezepte ausprobieren sollten, liegt quasi auf der Hand: Beim DIY-Eis lässt sich frei bestimmen, was im Eis enthalten sein soll. Durch die Reduktion von Zucker, dem Austausch von Joghurt statt Sahne und der Verwendung von frischen Früchten ist es zudem kinderleicht, die vermeintliche Kalorienbombe zu entschärfen (wenn man das denn möchte, versteht sich). Der Verzicht auf Konservierungs- und Farbstoffe macht das Selbstmach-Eis umso attraktiver.

Sie wollen es selber ausprobieren? Dann lassen Sie sich von unseren 25 Eis-Rezepten einfach inspirieren.

Frozen Yoghurt mit Beeren

Ein fruchtig-frischer Eisgenuss, der sich ganz schnell und einfach herstellen lässt. Einfach Joghurt kühlstellen, mit TK-Beeren mixen und fertig ist ein lecker-leichte Frozen Yoghurt

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 250 g Naturjoghurt
  • 250 g Beere(n) (TK, z.B. Himbeeren, Heidelbeeren o.ä.)
  • 1 EL Honig
Zubereitung Frozen Yoghurt mit Beeren

  1. Gut gekühlten Joghurt mit gefrorenen Früchten in einen Standmixer füllen und kurz auf höchster Stufe pürieren.

  • Kalorien (kcal): 59
  • Fett: 3g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 7g

Aronia-Acai Sorbet

Das exotische Aroma der Acai-Beere und der herbe Geschmack der Aronia machen dieses Kreation zu einem besonderen Erlebnis. Darüber hinaus punkten die violetten Superbeeren mit einem hohen Gehalt an Antioxidantien für den Zellschutz und eine jugendliche Haut!

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 300 ml Aroniasaft
  • 3 TL Acai-Pulver (z.B. nu3 Bio Acai)
  • 500 g Himbeere(n)
  • 500 g Sojajoghurt
  • 200 ml Sojasahne
  • 5 TL Agavendicksaft
Zubereitung Aronia-Acai Sorbet

  1. Himbeeren waschen und pürieren. Mit den restlichen Zutaten in einem Mixer zerkleinern und für 30 Minuten in eine Eismaschine geben.
  2. Bei Zubereitung ohne Eismaschine: Pürierte Masse in eine Metallschüssel geben und ins Gefrierfach stellen.
  3. Alle 45 Minuten herausnehmen und mit einem Schneebesen gut auflockern, damit die Eiskristalle fein zerstoßen werden. Nach vier Stunden ist das Eis fertig.

  • Kalorien (kcal): 299
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 10g
  • Kohlenhydrate: 31g

Kiwi-Eis am Stiel

Das sieht nicht nur wahnsinnig lecker aus, dieses Dessert ist auch noch wahnsinnig gesund. Kein extra Zucker, keine Sahne, kein Fett. Wahnsinn oder?

Zutaten für 5 Portion(en)
  • 5 mittelgroße(s) Kiwi(s)
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Honig (alternativ: Agavendicksaft)
Zubereitung Kiwi-Eis am Stiel

  1. Kiwis schälen (1 überlassen), grob schneiden und in eine Schüssel geben. Wasser und Honig dazu geben – dann alles pürieren.
  2. Restliche Kiwi ebenfalls schälen und in Scheiben schneiden, je eine Scheibe in ein Eis-Förmchen geben, erst dann das Kiwi-Püree hineingeben.
  3. Ins Gefrierfach stellen, nach ca. 1 Stunde dann noch die Stiele reinstecken. Mindestens 6 Stunden gefrieren lassen.
  • Menge unterschiedlich, je nachdem wie groß die Eisförmchen sind.
  • Kalorien (kcal): 50
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 10g

Goji-Ingwer Sorbet

Die Goji-Beeren verleihen dem Sorbet eine süß-herbe Note und ein Plus an Nährstoffen: Gojis sind reich an Vitamin C und Eisen und wirken entgiftend. Ingwer steuert eine angenehme Schärfe bei. Sein Scharfstoff Gingerol unterstützt sogar den Fettabbau und wirkt entzündungshemmend. Ein echtes Fitness-Eis!

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 4 cm Ingwer (frisch)
  • 200 g Gojibeere(n) (z.B. nu3 Bio Gojibeeren)
  • 100 g Cashewnüsse
  • 500 ml Reismilch
  • 6 mittelgroße(s) Datteln
  • 2 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 4 TL Lucuma-Pulver
Zubereitung Goji-Ingwer Sorbet

  1. Ingwer schälen und fein hacken. Mit den Gojibeeren, Datteln und Cashewkernen im Mixer pürieren.
  2. Reis-Drink und Lucuma-Pulver hinzugeben, erneut mixen und für 30 Minuten in eine Eismaschine geben.
  3. Bei Zubereitung ohne Eismaschine: Pürierte Masse in eine Metallschüssel geben und ins Gefrierfach stellen. Alle 45 Minuten herausnehmen und mit einem Schneebesen gut auflockern. Nach vier Stunden ist das Eis fertig.

 

  • Kalorien (kcal): 495
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 74g

Zuckerfreies Frucht-Eis am Stiel

Eis machen nur aus Milch und Früchten? Klar, nehmt sehr reife Früchte, die haben eine intensive Süße, so dass kein Extra-Zucker nötig ist

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 250 ml Vollmilch
  • 100 g Mango(s) (sehr reif)
  • 100 g Pfirsich(e) (sehr reif)
  • 5 mittelgroße(s) Erdbeere(n)
Zubereitung Zuckerfreies Frucht-Eis am Stiel

  1. Mango und Pfirsich schälen, Kerne entfernen und fein würfeln. Erdbeeren in feine Scheiben schneiden.
  2. Die Milch, Mango- sowie Pfirsichwürfel in einen Mixer geben und fein pürieren.
  3. In „Eis am Stiel“-Förmchen mit Mango-Milch und Erdbeerstücken füllen und für mindestens sechs Stunden in das Gefrierfach geben.
  4. Vor dem Servieren die Förmchen kurz unter heißes Wasser halten, damit sich das Eis leichter aus der Form lösen lässt.
  • Achtung: Eis am Steil-Förmchen sind für dieses Rezepte nötig.
  • Kalorien (kcal): 170
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 6g
  • Kohlenhydrate: 24g

Schnelles Magerquark-Erdbeereis zum Sofort-Löffeln

Wir präsentieren: Das wohl schnellste und gesündeste Erdbeereis der Welt – aus nur zwei gesunden Zutaten und ganz ohne Eismaschine! Glauben Sie nicht? Dann probieren Sie es doch direkt mal aus!

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 100 g Magerquark (alternativ: Naturjoghurt
  • 100 g Erdbeere(n) (TK, gefroren!)
Zubereitung Schnelles Magerquark-Erdbeereis zum Sofort-Löffeln

  1. Die gefrorenen Früchte mit dem Quark in einen Mixer geben, pürieren – und gleich essen!

Keine Erdbeeren im Haus? Dann gehen auch Himbeeren oder ein Beeren-Mix aus dem Tiefkühlfach – je nach Lust und Laune. Wer mag, kann noch einen Schuss Honig dazu geben.

>>> Link-Tipp: 8 fettarme Sattmacher-Snacks

  • Kalorien (kcal): 52
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 5g

Heidelbeer-Eis

Eis ohne Sahne, dafür mit Joghurt und frischen Früchten: Dieses Heidelbeer ist richtig lecker!

Zutaten für 8 Portion(en)
  • 2 Zweige Minze
  • 300 g Heidelbeere(n)
  • 3 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 40 g Zucker
  • 400 g Naturjoghurt
Zubereitung Heidelbeer-Eis

  1. Waschen und pürieren Sie die frischen Heidelbeeren, zusammen mit der Minze. Legen Sie vorab ein paar Beeren beiseite und geben sie sie erst nach dem Pürieren wieder dazu, wenn Sie ganze Früchte im Eis mögen.
  2. Eiweiß vom Eigelb trennen und Eiweiß separat in einer Schüssel steifschlagen.
  3. Eigelb und Zucker in eine weitere Schüssel geben und schaumig schlagen. Joghurt anschließend unterrühren.
  4. Mischen Sie die Blaubeeren langsam unter die Eigelb Masse. Fügen Sie jetzt das Eiweiß hinzu und mischen Sie alles richtig durch.
  5. Masse ins Gefrierfach stellen und 45 Minuten durchrühren – das Ganze wiederholen Sie dreimal. Alternativ: Masse in der Eismaschine nach Anleitung zubereiten.

  • Kalorien (kcal): 100
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 10g

Wassermelonen-Sorbet

Wassermelonen sind pur schon eine Wucht, aber probieren Sie die süße Sommerfrucht doch mal in Form eines Sorbets: das wird Ihren Geschmacksknospen schmecken

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Wassermelone
  • 50 ml Mineralwasser
  • 4 EL Zucker
  • 4 EL Zitronensaft
Zubereitung Wassermelonen-Sorbet

  1. Melone würfeln, alle Kerne entfernen und abgedeckt für 3 bis 4 Stunden in den Gefrierschrank legen.
  2. Anschließend alle Zutaten mit einem Mixer pürieren und noch einmal 1 bis 2 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

  • Kalorien (kcal): 160
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 36g

Frozen Yoghurt mit buntem Topping

Erfrischender Frozen Yoghurt mit buntem Topping nach Wahl. Nicht nur was für die Kiddie-Party, sondern auch für süße Leckermäulchen

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 500 g Naturjoghurt
  • 1 Schote Vanilleschote(n)
  • 1 EL Honig
Zubereitung Frozen Yoghurt mit buntem Topping

  1. Die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Danach den Joghurt mit dem Mark der Vanilleschote und Honig mischen.
  2. Füllen Sie die Masse in eine flache, gefriergeeignete Schüssel und stellen Sie diese in das Gefrierfach. Rühren Sie den Joghurt jede 15 Minuten durch, so dass keine großen Eiskristalle entstehen. Diesen Schritt so lange wiederholen, bis die Konsistenz gut portionierbar ist.
  3. Topping nach Geschmack z.B. Zuckerperlen, Schokolinsen & Co.

 

  • Kalorien (kcal): 105
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 10g

Erdbeer Frozen Yoghurt

Erfrischung gefällig? Dann greifen Sie statt Eis doch mal zu selbstgemachtem Frozen Yoghurt. Der kommt mit weniger Sahne aus und benötigt keinen zusätzlichen Zucker

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 300 g Naturjoghurt
  • 50 g Sahne
  • 150 g Erdbeere(n)
  • 2 EL Honig
  • 2 TL Zitronensaft
Zubereitung Erdbeer Frozen Yoghurt

  1. Zubereitung von selbstgemachtem Joghurt nach Grundrezept.
  2. Pürieren Sie die Erdbeeren zusammen mit dem Zitronen- oder Limettensaft.
  3. Schlagen Sie die Sahne steif und rühren Sie diese mit dem Erdbeerpüree in den Joghurt. Danach die Joghurtmasse mit Apfelsüße je nach gewünschten Süßungsgrad abschmecken. Die Joghurtmasse anschließend in eine gefriertaugliche Schüssel füllen und für drei bis vier Stunden in den Gefrierschrank stellen.
  4. Rühren Sie die Joghurtmasse im 20-30 Minuten-Takt um und achten Sie darauf, den Joghurt vom Rand zu lösen und gut unter zu rühren. Nehmen Sie den Frozen Yogurt etwa eine Stunde vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank und stellen Sie ihn in den Kühlschrank, um ihn besser portionieren zu können.

 

  • Tipp: Für eine schlankere Variante können Sie auf die Schlagsahne verzichten. Hierbei verliert der Frozen Yogurt jedoch etwas an Cremigkeit.
  • Kalorien (kcal): 133
  • Fett: 7g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 14g

Avocado-Curry-Eis

Klingt komisch, schmeckt aber umso besser: Gleich ausprobieren und sich vom ausgefallenen Geschmack von unserem Avocados-Eis überraschen lassen

Zutaten für 2 
  • 4 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 Prise Currypulver
Zubereitung Avocado-Curry-Eis
  • Vorbereitung:
    Zitrone halbieren und den Saft herauspressen. Avocados halbieren, Stein entfernen, Fruchtfleisch aus der Schale heben, in Würfel schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln und einfrieren, bis die Stücke gefroren sind.
  • Zubereitung:
    Die gefrorenen Avocadowürfel in einen Mixer füllen, Kokosmilch hinzugeben und zu einem cremigen Eis mixen.
    Mit Zitronensaft und Currypulver abschmecken und sofort servieren.
  • Tipp: Formen Sie das Eis zu “Eispralinen”. Dafür Kokosraspeln leicht im Ofen rösten, Kugeln vom Eis ausstechen und in den Kokosraspeln wälzen.
  • Kalorien (kcal): 1233
  • Fett: 133g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 5g

Süßes Melonen-Eis

Perfekt im Sommer: dieses Sweet Melon Eis hat wenig Kalorien, dafür viel Vitamin A und B – das ist gut für Haut und Herz.

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 160 g Cantaloupe-Melone(n)
  • 2 TL Honig
  • 2 Spritzer Limettensaft
  • 160 g Honigmelone
Zubereitung Süßes Melonen-Eis

  1. Erst die Cantaloupe-, dann die Honig melone mit je der Hälfte des Honig und des Limettensafts im Mixer zu Mus verarbeiten.
  2. Nun abwechselnd eine Cantaloupe- und eine Honigmelonenschicht in die Formen einfüllen. Nach jeder Schicht 1 Stunde gefrieren lassen, und die Eiskreation zum Schluss noch einmal für 4 Stunden ins Gefrierfach legen.

  • Reicht für 4 Eisformen à 100ml.
  • Kalorien (kcal): 60
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 14g

Mandel-Eis mit Kaffee und Kardamom

Würziger Eiskick: im Mandelextrakt stecken wertvolle Antioxidantien, die konzentrationsfördernd wirken und sogar vor Diabetes schützen.

Zutaten für 4 Stück(e)
  • 50 g Zucker
  • 60 ml Wasser
  • 5 Spritzer Mandelextrakt
  • 240 ml Kaffee
  • 2 Msp. Kardamon
  • 1 EL Milch (3,5 % Fett)
  • 1 EL Sahne
Zubereitung Mandel-Eis mit Kaffee und Kardamom
  1. Zucker und Wasser in einem Topf unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Von der Platte nehmen und Mandelextrakt hinzufügen.
  2. Kaffee mit Kardamom aufbrühen und mit Sirup und restlichen Zutaten mischen. Masse in Eisformen geben und 8 stunden gefrieren lassen.
  • Reicht für 4 Eisformen à 100ml.
  • Kalorien (kcal): 68
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 14g

Zitroniger Frozen Yoghurt mit Melisse

Wenn Sie Gäste erwarten, bereiten Sie den Frozen Yoghurt wie beschrieben zu, frieren Sie aber die Zitronenhälften mit ein. Sobald die Masse angefroren ist, füllen Sie diese in einen Spritzbeutel und füllen die Masse in die gefrorenen Zitronenhälften. Mindestens 4-6 Stunden gefrieren lassen und dann mit den Melissenblättern servieren

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 350 g Naturjoghurt
  • 100 g Sahne
  • 50 g Zucker
  • 3 EL Wasser
  • 75 ml Zitronensaft (frisch gepresst, BIO-Zitronen verwenden – 2 Zitronen auf 4 Portionen)
  • 2 Zweige Zitronenmelisse
Zubereitung Zitroniger Frozen Yoghurt mit Melisse

  1. Lösen Sie den Zucker mit dem Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze auf und lassen den entstandenen Sirup auskühlen.
  2. Danach die Zitronen mit heißem Wasser gründlich abwaschen und den Saft auspressen. Messen Sie die benötigten Milliliter an Saft ab und lösen das restliche Fruchtfleisch aus.
  3. Anschließend die Melisse abwaschen, Blätter abzupfen und fein hacken. Einige Blättchen zum Verzieren übrig lassen.
  4. Nun den Joghurt mit dem Zitronensaft und dem Zuckersirup verrühren, die Sahne steif schlagen und diese mit der Melisse unter die Joghurtmasse heben.
  5. Füllen Sie die Masse danach in einen gefriertauglichen Behälter, decken Sie ihn ab und stellen Sie ihn in den Gefrierschrank. Rühren Sie die Masse alle 30 Minuten kräftig durch und lösen Sie jedes Mal die Masse vom Rand, damit keine großen Eiskristalle entstehen. Wiederholen Sie den Vorgang etwas 3-4 Stunden lang, bis die Masse gleichmäßig durchgefroren ist.
  • Das Zitroneneis hält sich zugedeckt im Gefrierfach 4-6 Wochen.
  • Kalorien (kcal): 192
  • Fett: 12g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 18g

Klassisches Erdbeersorbet

Lust auf Eis, aber das schlechte Gewissen nagt an Ihnen? Zu viele Kalorien, zu viel Fett? Kein Problem: Sorbet heißt die schlanke Eisalternative ohne Sahne und Milch

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 500 g Erdbeere(n)
  • 1 EL Puderzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 5 EL Zucker
  • 15 Eiswürfel
Zubereitung Klassisches Erdbeersorbet

  1. Erdbeeren waschen, Blätter entfernen und in kleine Stücke schneiden.
  2. Anschließend mit dem Mixer pürieren. Zucker, Zitronensaft und Puderzucker unterrühren, Eiswürfel hinzugeben und nochmals alles gut durch mixen.
  3. Das Püree in einen Behälter füllen und 3 bis 4 Stunden in den Gefrierschrank stellen.

  • Kalorien (kcal): 266
  • Fett: 2g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 59g

Matcha-Pistazien-Eiscreme

Die Verbindung der würzigen Nuss mit dem feinen Matcha-Pulver macht dieses Homemade-Ice so lecker.

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 TL Matcha-Pulver (z.B. nu3 Nature Matcha Tee)
  • 200 g Pistazien
  • 500 g Eiswürfel
  • 200 g Mandelmus
  • 6 EL Reis Cuisine
  • 4 TL Kokosblütenzucker
Zubereitung Matcha-Pistazien-Eiscreme

  1. Pistazien und Eiswürfel im Mixer zerkleinern.
  2. Restliche Zutaten zugeben, nochmals cremig mixen und für etwa 30 Minuten in eine Eismaschine geben.
  3. Anschließend etwas antauen lassen und mit dem Schneebesen luftig machen.
  4. Bei Zubereitung ohne Eismaschine: Pürierte Masse in eine Metallschüssel geben und ins Gefrierfach stellen. Alle 45 Minuten herausnehmen und mit einem Schneebesen auflockern. Nach vier Stunden ist das Eis fertig.

  • Kalorien (kcal): 659
  • Fett: 56g
  • Eiweiß: 23g
  • Kohlenhydrate: 16g

Joghurt-Bananen-Eis mit Beeren

Ruck, zuck abnehmen und trotzdem nicht aufs Dessert verzichten müssen: ein Nachtisch mit nur 80 Kalorien!

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 200 ml Griechischer Joghurt (fettarm)
  • 350 g Beere(n) (gemischt, nach Wahl)
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
Zubereitung Joghurt-Bananen-Eis mit Beeren

  1. Als Erstes die Banane vierteln und dann zusammen mit den anderen Zutaten in einen Küchenmixer geben. Das Ganze ungefähr 1 Minute verquirlen, bis die Mischung eine cremige Konsistenz hat.
  2. Die Creme in eine Plastikdose umfüllen (oder in irgendein anderes Gefäß, das fürs Einfrieren geeignet ist). Behältnis für ungefähr 3 Stunden ins Gefrierfach stellen, bis die Masse fest geworden ist.
    Eine Viertelstunde bis 20 Minuten vorm Servieren holen Sie die Jogurt-Eismasse aus dem Kühlfach und lassen sie noch bei Zimmertemperatur leicht antauen – dann lässt sich der Nachtisch besser mit dem Löffel in kleine Portionen aufteilen

  • Kalorien (kcal): 124
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 14g

Vanille Frozen Yoghurt

Schnell und einfach gemixt: Dieser fixe Frozen Yoghurt ist lecker, leicht und kann ohne schlechtes Gewissen genossen werden

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 500 g Naturjoghurt
  • 1 Schote Vanilleschote(n)
  • 1 EL Honig
Zubereitung Vanille Frozen Yoghurt

  1. Die Vanilleschote längs einschneiden und das Mark herauskratzen. Danach den Joghurt mit dem Mark der Vanilleschote und Honig mischen.
  2. Füllen Sie die Masse in eine flache, gefriergeeignete Schüssel und stellen Sie diese in das Gefrierfach.
  3. Rühren Sie den Joghurt jede 15 Minuten durch, so dass keine großen Eiskristalle entstehen. Diesen Schritt so lange wiederholen, bis die Konsistenz gut portionierbar ist.

 

  • Kalorien (kcal): 105
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 10g

Zitronen-Ingwer-Sorbet

Eiskalte Abkühlung für heiße Sommertage

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (BIO)
  • 2 EL Ingwer (gehackt)
  • 3 EL Zucker
  • 400 ml Sahne
  • 18 Eiswürfel
Zubereitung Zitronen-Ingwer-Sorbet

  1. Geschälten, gehackten Ingwer mit Zucker, Sahne, Saft und Abrieb von der Biozitrone in der Küchenmaschine pürieren. Eiswürfel dazugeben und mixen, bis sich eine dicke, eisige Masse ergibt.
  2. Kandierten Ingwer hacken, dazugeben und wieder mixen, bis sich alles verbunden hat. Sofort servieren oder für später im Gefrierschrank aufbewahren.

 

  • Kalorien (kcal): 710
  • Fett: 64g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 31g

Vanille-Zitronen-Sorbet

Die Vanilleschoten längs halbieren und das Mark auskratzen. Das Vanillemark, die Schoten und die geriebene Schale einer halben Zitrone mit dem Wasser zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze zehn Minuten köcheln lassen. Die Zitronen auspressen und mit dem Vanillesud, welches durch ein feines Sieb gefiltert wurde, vermischen. Die Flüssigkeit in eine Schüssel geben und einfrieren. Dabei alle 20 Minuten umrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden. Nach ca. zwei Stunden ist ein sehr erfrischendes Sorbet entstanden.

Zutaten für 2 
  • 3 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 2 Schoten Vanilleschote(n)
  • 200 ml Wasser
Zubereitung Vanille-Zitronen-Sorbet

  1. Die Vanilleschoten längs halbieren und das Mark auskratzen.
  2. Das Vanillemark, die Schoten und die geriebene Schale einer halben Zitrone mit dem Wasser zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze zehn Minuten köcheln lassen.
  3. Die Zitronen auspressen und mit dem Vanillesud, welches durch ein feines Sieb gefiltert wurde, vermischen.
  4. Die Flüssigkeit in eine Schüssel geben und einfrieren. Dabei alle 20 Minuten umrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.
  5. Nach ca. zwei Stunden ist ein sehr erfrischendes Sorbet entstanden.

  • Kalorien (kcal): 52
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 7g

Eisschokolade

Für eine richtige Eisschokolade kochen Sie Ihren Kakao selber: wir zeigen wie es geht!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 200 ml Milch (3,5 % Fett)
  • 2 TL Kakaopulver
  • 1 TL Kaffee (lösliches Pulver)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 2 Kugeln Eis (Sorten: z.B. Vanille und Schokoladeneis)
  • 2-3 EL Sahne (geschlagen)
  • 1 Schuss Schokoladensauce
  • 1 TL Krokant
Zubereitung Eisschokolade

  1. Vollmilch, Kakaopulver, löslichem Kaffeepulver und Vanillezucker in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Das Getränk dann abkühlen lassen.
  2. Eiskugeln in ein großes Glas geben. Kakao drüber gießen, geschlagene Sahne on top und Schokosauce dazu. Wer mag gibt noch ein wenig Krokant oben drauf.

  • Kalorien (kcal): 700
  • Fett: 49g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 52g

Saures Bananensorbet

Erfrischend fruchtig – das perfekte Dessert (nicht nur) für heiße Sommertage! Denn Sorbets schmecken auch an kalten Wintertagen. Und das Beste: Sorbets kommen ganz ohne Milch oder Sahne aus und sind kalorienärmer als Speiseeis

Zutaten für  
  • 3 mittelgroße(s) Banane(n) (reif)
  • 225 g Zucker
  • 125 ml Zitronensaft
  • 500 ml Wasser
  • 375 ml Orangensaft
Zubereitung Saures Bananensorbet

  1. Bananen pürieren.
  2. Dann Zucker und Zitronensaft hinzufügen und noch einmal pürieren, in eine Schüssel geben und Wasser sowie Orangensaft hinzugeben.
  3. Alles mischen und für 4 Stunden ins Gefrierfach legen.
  • Gern kann eine der Bananen durch eine Mango o.ä. ersetzt werden – das unterstreicht das schöne Gelb des Sorbets und bringen einen extra Geschmackskick.

    Selbstgemachtes Sahneeis

    Aus diesem Basisrezept lassen sich viele leckere Varianten zaubern. Aber auch pur ein Genuss!

    Zutaten für 4 Portion(en)
    • 250 ml Milch
    • 80 g Zucker
    • 250 ml Sahne
    • 1 Schote Vanille
    • 6 mittelgroße(s) Eigelb
    Zubereitung Selbstgemachtes Sahneeis

    1. Zunächst Milch mit der Hälfte des Zuckers, Sahne und dem Mark einer Vanilleschote aufkochen.
    2. Die Eigelb mit dem restlichen Zucker per Schneebesen cremig rühren.
    3. Dann die Eigelbmasse in die Vanillemilch gießen und im heißen Wasserbad zu einer dickflüssigen Creme rühren. Durch ein Sieb passieren, in eine Schüssel mit Eiswasser setzen und dann kalt rühren.
    4. Danach in der Eismaschine oder im Gefrierschrank gefrieren lassen, dabei alle 15 bis 30 Minuten durchrühren.

    • Kalorien (kcal): 410
    • Fett: 32g
    • Eiweiß: 9g
    • Kohlenhydrate: 26g

    Scharfes Beeren-Ratatouille mit Eis

    Vergessen Sie Schokopudding und Co: Dieser pikant-süße Beeren-Ingwer Mix stellt die alten Hasen im Dessertgeschäft locker in den Schatten

    Zutaten für 2 Portion(en)
    • 150 g Beere(n) (gemischt)
    • 10 g Ingwer (frisch)
    • 2 EL Zucker
    • 50 ml Rotwein (kräftig)
    • 2 Kugeln Eis (Sorte nach Wahl, z. B. Kirsch)
    • Zitronenmelisse
    Zubereitung Scharfes Beeren-Ratatouille mit Eis

    1. Für das Ratatouille-Dessert tiefgekühlte Beeren in ein Sieb geben (frische Beeren waschen, putzen, abtropfen lassen).
    2. Ingwer schälen und fein würfeln, in einer Kasserolle mit Zucker bestreuen und bei mittlerer Hitze dünsten, bis der Zucker honigfarben karamellisiert. Rotwein oder Saft zugießen, einmal aufkochen lassen, danach die Beeren darin schwenken, bis sie aufgetaut und heiß sind.
    3. Beeren-Ratatouille auf Dessertteller verteilen, die Eiscreme darauf portionieren und mit den Kräuterblättchen garnieren.

    • Kalorien (kcal): 259
    • Fett: 15g
    • Eiweiß: 2g
    • Kohlenhydrate: 29g

    Vanille-Tofu-Eis

    Überraschen Sie Ihre Gäste doch mal mit diesem einzigartigen Tofu-Eis! Das gibt es an keiner Eisdiele – garantiert!

    Zutaten für 4 Portion(en)
    • 300 g Tofu
    • 6 EL Akazienhonig (ein anderer Flüssighonig tut es aber auch)
    • 1 TL Vanillezucker
    • 500 ml Sahne
    Zubereitung Vanille-Tofu-Eis

    1. Tofu zerkleinern und mit Akazienhonig und Vanillepulver fein pürieren oder mixen.
    2. Sahne steif schlagen und unter die Tofu-Creme heben. Die Mischung im Tiefkühlschrank fest werden lassen.
    3. Wer mag garniert das Eis mit einem Minzblättchen wie im Bild.

    • Kalorien (kcal): 477
    • Fett: 44g
    • Eiweiß: 15g
    • Kohlenhydrate: 8g

    Noch mehr leckere Rezepte finden Sie in unserer Rezeptdatenbank.

    01.08.2016| Kathleen Schmidt (Zusammenstellung) © womenshealth.de
    Sponsored Section
    Aktuelles Heft
    Personal_Trainer App