Schöne Haare Trockenshampoos im Test

Fettige Haare einfach weg sprühen? Ohne weiße Flocken im Haar zu hinterlassen? Geht das? Wir haben die neue Generation Trockenshampoos getestet

Trockenshampoos im Test COLAB Dry Shampoo 'fresh'

Die Trockenshampoos der englischen Marke COLAB gibt es jetzt auch in Deutschland, und zwar in vier Varianten: „tropical“, das süßlich nach Ananas und Papaya duftet; „paradise“ mit einem Hauch von Kokosnuss; „active“ mit UV- und Pollution-Schutz sowie „fesh“, das dezent nach Limone und Neroli duftet.

Christine testete „fresh“ Trockenshampooo von COLAB: „Ich bin keine Freundin von Duftstoffen im Trockenshampoo. Aber der Limone-Neroli-Mix duftet dezent und verfliegt schnell, so dass er nicht in Konkurrenz zu meinem später aufgetragenen Parfüm steht. Alle vier Colab-Trockenshampoos versprechen ausdrücklich, keine weißen Rückstände zu hinterlassen. Und tatsächlich, im Praxis-Test absorbiert die Rezeptur sämtlichen Talg und hinterlässt keine Rückstände. Selbst vor dem Auskämmen ist das Puder im Haar kaum zu erkennen. Da ich recht dünne Haare habe, freue ich mich immer, wenn ein Trockenshampoo als Nebeneffekt noch ein wenig Volumen zaubert. Das tut „fresh“ nicht, hat es aber auch nicht ausgelobt. Von daher: Daumen hoch, prima Trockenshampoo!“

200 ml kosten zirka 4,75 €, gibt es Drogeriemärkten

02.03.2017| Christine Naefeke © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App