Xmas-Rezepte Die 10 abgefahrensten Weihnachtsessen

Bitte nicht schon wieder Gans! Dieses Weihnachten kommt was viel Genialeres auf den Tisch. Jede Wette, dass diese Weihnachtsessen super ankommen

Weihnachtsrezepte Gebratene Langostinos mit Kumquat-Risotto

Das brauchen Sie (für 4 Personen) 4 große Langostinos5 Kumquats (Zwergorangen)100 g Risottoreis13 EL Olivenöl200 ml Hühnerbrühe100 ml Weißwein3 EL geriebenen Parmesan2 Msp. Safranfäden3 EL weißen Balsamico4 große Scheiben Papayaetwas Meersalz, weißen PfefferZucker und Balsamico-Sirup

Und so geht's
Für das Risotto die Kumquats in kleine Würfel schneiden (die Schale können Sie übrigens mitessen).
5 EL Olivenöl erhitzen und den Reis darin glasig dünsten. Mit etwas Hühnerbrühe und Weißwein ablöschen, unter Rühren und Zugabe der restlichen Brühe und des Weins etwa 18 Minuten quellen lassen. Die Kumquats und den Parmesan unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dann kümmern Sie sich um die Vinaigrette: 6 EL Olivenöl, Balsamico, Safran, Salz, Pfeffer und Zucker mischen.Aus den Papaya-Scheiben 4 Kreise von je 10 Zentimeter Durchmesser ausstechen und in Zucker wenden. 1 EL Öl in einer Pfanne stark erhitzen, die Papaya-Scheiben kurz von beiden Seiten anbraten, herausnehmen, warm stellen.Die Pfanne auswischen.
Die Langostinos gut waschen und dann in der Pfanne mit 1 EL Öl von beiden Seiten braten.Die Papaya-Scheiben auf Tellern anrichten, Risotto darauf verteilen und je 1 Langostino auf den Teller setzen. Alles mit der Safran-Vinaigrette und Balsamico-Sirup verzieren.

Ein exotisches Weihnachtsessen Orientalische Lammkoteletts mit Zucchini und Kichererbsen

Das brauchen Sie (für 4 Personen) 1200 g Lammkoteletts (12 Stück à 100 g)2 Zucchini 100 g Kichererbsen (aus dem Glas)4 EL Olivenöl 1/2 TL Kreuzkümmel Salz Pfeffer

Und so geht's
Zucchini in dicke Scheiben schneiden. 2 EL Öl auf dem Backblech verteilen. Lammfilets und Zucchini mit restlichem Öl einpinseln und auf dem Blech platzieren. Mit Kreuzkümmel würzen.
10 Minuten backen, wenn möglichst auf Grillstufe. Zwischendurch einmal wenden. Als nächstes die Kichererbsen untermischen und weitere 10 Minuten erhitzen, bis das Lamm medium ist und die Zucchini gebräunt sind.
Zum Schluss mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Ein traditionelles Weihnachtsessen Üppige Entenburst mit Rotwein

Das brauchen Sie (für 4 Personen) 4 Entebrüste (à etwa 250 g)4 EL Grenadine 4 EL Rotwein 1 rote Zwiebel (fein gewürfelt)4 Lorbeerblätter 1 TL Rosmarin (gehackt)1 TL Salbei (gehackt) Pfeffer (schwarz)

Und so geht's
Das Fett der Entenbrust diagonal einritzen, so dass ein Gitter entsteht. Zutaten für die Marinade mischen und Fleisch in der Marinade über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
Rost mit Öl bestreichen und die Brüste mit der Fleischseite nach unten kurz Farbe nehmen lassen. Anschließend auf der Fettseite ungefähr 15 Minuten grillen. Das Fleisch sollte außen kross und innen rosa sein.
Tipp Salzen Sie Entenbrust immer erst nach dem Grillen, auf diese Weise bleibt das Fleisch schön saftig und zart.
[Link auf http://community.womenshealth.de/rezeptdatenbank/]

Ein ausgefallenes Weihnachtsgericht Champagner Fondue

Das brauchen Sie (für 4 Personen) 1/4 l Champagner/Sekt/Prosecco1/2 l Geflügelbrühe0,2 l SahneSafran (Fäden oder gemahlen)3 kl. Stängel Petersilie1 kl. Stängel Thymian1/2 Lorbeerblattunbehandelte Schale von 1/4 Zitrone 1 kg Enten-, Poularden- oder Fasanenbrust von der Haut befreien und danach in etwa 3 Millimeter dünne Tranchen (Scheiben) schneiden

Alle Zutaten zum Kochen bringen und 10 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen.
Die Flüssigkeit durch ein Haarsieb oder ein feuchtes Küchentuch in den Fonduetopf gießen und auf das heiße Rechaud stellen. Dann rasch mit dem Fondue beginnen, ehe der heiße Alkohol völlig verdunstet ist.

Lust auf noch mehr leckere Rezepte? Dann schauen Sie doch mal in unserer Rezept-Datenbank vorbei.

Ein einfaches Weihnachtsrezept Pollo Diavolo

Das brauchen Sie 1 ganzes Hähnchen (vom Metzger die Brust entbeinen lassen, so dass es wie ein Schmetterling daliegt)200 ml Hühnerbrühe4 Mini-Paprikas, eingelegt6 Thymianzweige3 EL Olivenöl2 EL Tomatenmark1 TL Chiliflocken1 TL grobes Salz

Und so geht's Öl, Salz, Paprikasoße, Thymianblätter, Pfeffer und Chiliflocken in einer backofenfesten Pfanne mischen. Hähnchen in dem Mix wenden. Mit der Hautseite nach unten hineinlegen, Backofen auf 220 Grad vorheizen. 20 Minuten bei 220 Grad backen. Hähnchen umdrehen, 30 Minuten weiterbrutzeln lassen, bis es beim Einstechen zu entsaften beginnt. Brathuhn auf ein Schneidebrett legen, Saft in der Pfanne lassen.
Soße: Pfanneninhalt mit Brühe, Chilischoten, Tomatenmark verrühren. Alle braunen Stückchen vom Boden schaben. 5 bis 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend das Hähnchen in 4 Stücke schneiden und jedes Viertel mit Soße und Paprika servieren.

Lust auf noch mehr leckere Rezepte? Dann schauen Sie doch mal in unserer Rezept-Datenbank vorbei.

Ein leichtes Weihnachtsgericht Rinderfilet mit Grillgemüse

Das brauchen Sie (für 4 Personen) 1 Zucchini 100 g Champignons 2 TL Olivenöl 1 EL Balsamico 2 Frühlingszwiebeln 3/4 Glas Artischockenherzen 2 Rinderfilets 1 Blumenkohl 120 ml Milch 1 EL Butter Salz Pfeffer Muskat

Und so geht's Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, Salz hinzugeben. Den Blumenkohl waschen, hacken und in den Topf geben.
Das Gemüse waschen, Zwiebeln in 1,5 Zentimeter lange Streifen schneiden. Zucchini längs halbieren und in dicke Scheiben schneiden. Pilze halbieren und in mundgerechte Stücke schneiden. Geteilte Artischockenherzen aus der Dose nehmen und abtropfen lassen.
Geschnittenes Gemüse und Pilze in eine große, wiederverschließbare Pastiktüte füllen und Essig und Öl darüberträufeln. Gut schütteln, damit sich die Marinade ordentlich mit dem Gemüse vermischt.

Salzen und pfeffern Sie die Filets. In einer großen Pfanne von jeder Seite 3 Minuten anbraten, bis sie etwa halb durch sind.
Das marinierte Gemüse zu dem Fleisch in die Pfanne geben. Für 3 bis 5 Minuten braten und des Öfteren wenden, damit nichts anbrennt.

Je nach Größe des Blumenkohls sollte er nach rund 15 Minuten fertig gegart sein. Kochwasser ausleeren und den Kohl entweder mit einer Gabel zerdrücken oder mit dem Kartoffelstampfer zermusen. Noch feiner geht’s mit dem Mixer. Zum verfeinern, Milch, Butter, Pfeffer und Muskat in die warme Masse rühren.

Platzieren Sie das fertige Blumenkohlpüree mittig auf einem großen Teller. Eventuell noch ein wenig nachwürzen.
Würzen Sie Filet und Gemüse nach Geschmack mit frischem Pfeffer.
Die Filets auf das Blumenkohlpüree legen. Pilze, Zucchini und Artischocken rundherum auf dem Teller anrichten und die Zwiebeln auf dem Fleischstück platzieren.

Lust auf noch mehr leckere Rezepte? Dann schauen Sie doch mal in unserer Rezept-Datenbank vorbei.

Ein modernes Weihnachtsessen Chili-con-Carne mit Schokolade

Das brauchen Sie (für 4 Personen) 300 g Rinderhack 2 Zehen Knoblauch 40 g Bitterschokolade 2 Dosen rote Bohnen 300 g Tomate(n) (aus der Dose)400 ml Hühnerbrühe 2 TL Chilipulver 2 Msp. Cumin 2 Msp. Zimt 2 Prise Salz 2 Prise Pfeffer 2 Prise Cayennepfeffer

Und so geht's Die Zwiebel in der Mitte durchschneiden, dann eine Hälfte schälen und so klein wie möglich hacken. Anschließend Knoblauchzehe ebenfalls schälen und fein hacken oder mit der Knoblauchpresse zerdrücken.
Das Hackfleisch in einer großen beschichteten Bratpfanne bei mittlerer Hitze anbraten, bis es schön braun ist – das dauert etwa 7 Minuten. Gewärmten Teller aus dem Ofen nehmen. Anschließend das Hack mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne nehmen und in einem vorgewärmten Teller an die Seite stellen. Ein wenig Fett soll in der Pfanne bleiben.
In dem Fett Knoblauch und Zwiebel für rund 6 Minuten braten. Währenddessen die Dose mit den Kidneybohnen öffnen und in einem Küchensieb abtropfen lassen. Auch die Dose mit den Tomaten öffnen, aber nicht abgießen.
Das Hackfleisch zusammen mit dem Knoblauch und den Zwiebeln aus der Pfanne in einen großen Suppentopf geben. Anschließend kommen Kidneybohnen, Tomaten und Hühnerbrühe hinzu. Nun mit Salz und Pfeffer würzen. Bei geringer Hitze lassen Sie alles 25 Minuten lang köcheln.Die Schoki mit einem scharfen Messer in feine Stücke hacken und in den Suppentopf zu dem Chili con Carne geben.
Dann kommen Cayennepfeffer und Chilipulver in den Topf. Das Gericht danach wieder für 20 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss fügen Sie noch Cumin und Zimt hinzu. Das Chili muss nun noch rund 15 Minuten köcheln.

Lust auf noch mehr leckere Rezepte? Dann schauen Sie doch mal in unserer Rezept-Datenbank vorbei.

Ein Party-Weihnachtsessen Finger Food

Das brauchen Sie Apfelschnitte mit Ziegenkäse (für 32 Törtchen) 2 Blätterteige300 gr Ziegenkäse, in Scheiben2 Kochäpfel2 EL Olivenöl1 EL Zitronenthymian, gehackt   Scampi mit Reispapierpäckchen (für 24 Stück) 24 geschälte RiesengarnelenSaft einer Zitrone1 geriebene Knoblauchzehe4 EL Keimöl1 gehackte Peperoni2 EL Fischsauce6 Reispapierblätteretwas Eiweiß, Pfeffer   Chicken Popcorn (für 10 Personen) 2 doppelte Hähnchenbrüste1 EL Instant-Hühnerbouillon2 Tassen Instantmehl1 TL Backpulver2 EL Kondensmilch1 TL Paprikapulver2 EierWorcestersoße

Und so geht's

Apfelschnitte mit Ziegenkäse

Blätterteige in vier Quadrate schneiden, nochmal vierteln und auf ein gefettetes Backblech legen. Käse in die Mitte der Stücke setzen. Äpfel ungeschält dünn schneiden, auf dem Teig verteilen, Öl und Thymian draufgeben. Bei 200 Grad 20 Minuten backen, dann warm servieren.

Scampi mit Reispapierpäckchen

Zitronensaft, Knoblauch, Öl, Peperoni, Fischsauce und Pfeffer mit den Garnelen vermischen. Im Kühlschrank einige Stunden marinieren. Reisblätter vierteln, in nassen Tüchern befeuchten, bis sie formbar sind. Ränder mit verquirltem Eiweiß bestreichen und je eine Riesengarnele damit umhüllen. Päckchen in der Friteuse oder in heißem Öl goldbraun und kross braten, auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Chicken-Popcorn

Mehl, Backpulver und Paprikapulver mit der Bouillon mischen. Eier, Kondensmilch und Worcestersoße verquirlen. Hähnchenbrust würfeln, mit Mehl bestäuben, im Ei-Mix wenden. Danach in die Mehl Mischung geben und von allen Seiten panieren. Danach sofort in die Friteuse geben und bei 170 Grad zubereiten. Wenden, bis die Stücke aussehen wie Popcorn. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Lust auf noch mehr leckere Rezepte? Dann schauen Sie doch mal in unserer Rezept-Datenbank vorbei.

Ein vegetarisches Weihnachtsessen Flammkuchen mit Spinat, Schafskäse und frischen Tomaten

Das brauchen Sie (für 4 Personen) Für den Teig: 400 g Mehl 1 Hefewürfel 250 ml Wasser (lauwarm) 1 TL Salz Für den Belag:100ml Crème fraîche 120 g Schafskäse 100 g frischer Spinat 100 g Tomate(n) 2 EL Olivenöl

Und so geht's Der Teig:Die Hefe zerbröseln, dann mit der Hälfte des Wassers verrühren. 15 Minuten stehen lassen. Mehl, Salz und restliches Wasser dazugeben und gründlich kneten. Teig zurück in die Schüssel und mit einem Geschirrtuch abdecken. 1 Stunde gehen lassen, dann ein zweites Mal kneten. Abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen. Teig auf Blech mit Backpapier auswalzen.

Extra Tipp:Der Teig lässt sich auch einen Tag vorher zubereiten und im Kühlschrank lagern. Falls Ihnen die Zeit fehlt, nehmen Sie Fertighefeteig aus dem Supermarkt.

Der Belag:Die Tomaten in Scheiben schneiden, Schafskäse klein würfeln. Den gewaschenen Spinat 1 Minute in Öl anbraten. Flüssigkeit abgießen. Crème fraîche gleichmäßig auf dem Teig verteilen, bevor Sie diesen mit Tomaten, Käse, Spinat belegen. Bei 200 Grad 15 bis 20 Minuten backen.

Lust auf noch mehr leckere Rezepte? Dann schauen Sie doch mal in unserer Rezept-Datenbank vorbei.

Ein schnelles Weihnachtsessen Ratatouille- Lasagne

Das brauchen Sie (für 4 Personen) 1 Aubergine, 1 Zucchino 1 rote Paprika, 1 Zwiebel 5 EL Olivenöl extra vergine 3 Knoblauchzehen 1 EL Tomatenmark  100 ml Weißwein 1 EL Chilisoße 1 EL weißen Balsamico 250 g Lasagne-Teigplatten etwas Olivenöl 1 EL Crème fraîche 4 EL Parmesan, gerieben etwas frischen Rosmarin Basilikum, Thymian, Salz weißen Pfeffer aus der Mühle

Und so geht’s Aubergine, Zucchino, Paprika, Zwiebel in Würfel schneiden und in der Pfanne mit 4 EL Olivenöl anbraten. 2 gepresste Knoblauchzehen und je 1 Zweig der Kräuter (gehackt) dazugeben. Tomatenmark hineinrühren, alles 2 Minuten anbraten. Mit Wein ablöschen, gut 20 Minuten köcheln lassen. Mit Chilisoße, Pfeffer, Salz und Balsamico abschmecken. Dann den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Lasagne-Platten bissfest kochen. Mit einem Schüsselchen oder einem Kreisausstecher 12 Ndelkreise von je zirka 7 Zentimeter Durchmesser ausstanzen. Auflaufform mit 2 EL Olivenöl einpinseln. 4 Nudelkreise in die Form legen und jeweils 1 EL Ratatouille draufgeben. Das Ganze 1-mal wiederholen. Zum Abschluss noch einmal 4 Kreise legen.

Crème fraîche, Parmesan, 1 gepresste Knoblauchzehe und 2 EL Basilikum (in Streifen geschnitten) verrühren, Masse auf die Lasagne-Kreise streichen, dann 15 Minuten backen.
Vor dem Servieren mit den restlichen Kräutern garnieren.

Lust auf noch mehr leckere Rezepte? Dann schauen Sie doch mal in unserer Rezept-Datenbank vorbei.

07.12.2015| Raphaela Baur © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App