Fleischfreies BBQ Vegetarische Grill-Rezepte

Cremiger Grillkäse, knackige Maiskolben, frische Salate & Dips: Vegetarisch grillen ist nicht nur einfach, sondern auch extrem lecker. Hier gibt's die besten Veggie-Rezepte für die Grillsaison

Couscous-Mozzarella-Salat

Lassen Sie nordafrikanisches Flair in Ihre Küche. Couscous ist schnell zubereitet und verfeinert jeden Salat. Mit Tomaten und Mozzarella gibt es dazu noch eine mediterrane Note

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 200 g Couscous, roh
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Pfeffer
  • 250 g Mozzarella
  • 1 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 250 g Tomate(n)
Zubereitung Couscous-Mozzarella-Salat

  1. Brühe aufkochen lassen und den Couscous plus 1 EL Olivenöl hineingeben, bei kleiner Hitze etwa 5-10 Minuten quellen lassen. Am Ende der Garzeit den Couscous mit einer Gabel leicht auflockern.
  2. Zitrone heiß abwaschen, die Schale zur Hälfte fein abreiben, den Saft auspressen. Zwiebel fein hacken. Petersilienblätter abzupfen, grob hacken. Mit Zwiebeln, Zitronenschale und –saft, Öl, Salz und Pfeffer verrühren. Mozzarella würfeln und untermengen. Beiseite stellen.
  3. Gurke waschen, grob würfeln, sofort unter den fertigen Couscous heben.
  4. Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien, achteln oder grob würfeln. Mit dem Mozzarella-Petersilien-Mix zum Couscous geben. Alles vorsichtig mischen, abschmecken und kurz ziehen lassen.

 

  • Kalorien (kcal): 434
  • Fett: 21g
  • Eiweiß: 19g
  • Kohlenhydrate: 42g

Gegrillte Auberginen mit Miso-Glasur

Natürlich können Sie die Eierfrucht auch einfach mit Knobi und Olivenöl anbraten. Viel leckerer ist aber diese asiatische Variante:

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Aubergine(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 EL Miso (weiß - Shiro Miso)
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Reisessig
  • 1 TL Sojasauce
Zubereitung Gegrillte Auberginen mit Miso-Glasur

  1. Die Grillfunktion des Ofens auf mittlere Stufe schalten.
  2. Die Aubergine(n) der Länge nach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, diese nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Anschließend von einer Seite mit der Hälfte des Öls bepinseln.
  3. Miso-Paste, Honig, Reisessig, Sojasoße und Pfeffer in einer kleinen Schüssel miteinander vermengen. Etwa ein Drittel der so hergestellten Marinade verteilen Sie direkt auf den Auberginenscheiben.
  4. Blech in den oberen Bereich des Ofens schieben. Alles 3-4 min grillen, bis die Marinade zu karamellisieren beginnt. Das gleiche nun nochmal von der anderen Seite: Blech raus, Scheiben wenden, mit Öl und einem weiteren Drittel der Marinade einschmieren und wie für 3-4 min in den Ofen.
  5. Vorm Servieren die restliche Marinade auf den Auberginen verstreichen. Wer´s mag, gibt dem Ganzen mit ein paar Blättern frischem Koriander den Feinschliff.
  • Lecker dazu: Ciabatta und ein Quark-Dip.
  • Kalorien (kcal): 172
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 13g

Honigsüße Gemüse-Spieße vom Grill

Wer sagt denn eigentlich, dass das sommerliche Brutzel-Vergnügen Männersache ist? Wir zeigen Ihnen ein außergewöhnlich leckere Rezept – jenseits von faden Würsten und fettem Schweinebauch. Damit sie den Jungs mal so richtig zeigen können, wer hier der wahre Chef am Rost ist

Zutaten für 12 Stück(e)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 3 EL Rapsöl
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 mittelgroße(s) Aubergine(n)
  • 24 mittelgroße(s) Cherrytomate(n)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
Zubereitung Honigsüße Gemüse-Spieße vom Grill

  1. Schneiden sie den Knoblauch klein, und vermischen sie ihn mit allen Zutaten der Marinade.
  2. Schneiden sie das Gemüse in 3 bis 4 Zentimeter große Würfel, und legen sie es in eine große, flache Schüssel. Marinade drübergeben und alles 10 Minuten lang ziehen lassen.
  3. Stecken sie das Gemüse auf 12 Spieße, und bestreichen sie es nochmals mit Marinade. Jetzt 5 bis 10 Minuten grillen, zwischendurch immer wieder wenden.
  • Die Spieße können zum Beispiel so wie auf dem Bild aussehen. Ansonsten gilt: Suchen Sie sich das Gemüse einfach nach Ihrem Geschmack aus.
  • Kalorien (kcal): 47
  • Fett: 4g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 4g

Auberginen-Dip

Leckerer Dip für die Party! Lässt sich einfach und schnell zubereitet – und vegan ist er auch noch

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Aubergine(n)
  • 2 EL Tahin (Sesampaste)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel, gemahlen)
  • 1 Prise Salz
Zubereitung Auberginen-Dip

  1. Die Auberginen in dünne Scheiben schneiden, mit Öl bepinseln, beidseitig grillen.
  2. Rand entfernen und das Fruchtfleisch stückeln, mit Sesampaste, gehacktem Knoblauch, Kumin, gehackter Petersilie, Zitronensaft und 1 EL Öl zu Dip mixen. Mit Salz würzen.

  • Kalorien (kcal): 331
  • Fett: 27g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 15g

Dip: Kräuterquark

Kräuterquark einfach fertig kaufen kann ja jeder. Ihn fein abschmecken und mit den Kräutern und Gewürzen Ihrer Wahl verfeinern nur Sie: Wir zeigen wie`s geht:

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 250 g Magerquark
  • 50 g Naturjoghurt
  • 1 Bund Schnittlauch (gehackt)
  • 2 Zweige Petersilie (gehackt)
  • 1/2 Zehe Knoblauch (gepresst)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Dip: Kräuterquark

  1. Speisequark und Joghurt verrühren.
  2. Schnittlauch, Petersilie (beides gehackt), Knoblauch, Salz und Pfeffer einrühren und kurz ziehen lassen.

  • Kalorien (kcal): 56
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 11g
  • Kohlenhydrate: 4g

Grill-Gratin mit Kartoffeln und Brokkoli

Ein Gratin vom Grill? Ja, das geht! Probieren Sie es aus! Aber Achtung: Die Sauce haut kalorientechnisch mächtig rein

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 8 mittelgroße(s) Kartoffel(n) (gekocht, in Scheiben geschnitten)
  • 500 g Brokkoli (Röschen)
  • 1 Butter (zum einfetten)
  • 200 g Crème fraîche
  • 150 g Sauce Hollandaise (Fertigprodukt)
  • 150 g Schmelzkäse
  • 200 g Käse (gerieben)
Zubereitung Grill-Gratin mit Kartoffeln und Brokkoli

  1. Kartoffelscheiben und Brokkoliröschen abwechselnd in eine gebutterte Auflaufform oder Aluschale füllen.
  2. Creme fraiche, Sauce Hollandaise und Schmelzkäse verrühren und darüber gießen.
  3. Mit Reibekäse bestreuen und 30 min indirekt grillen (also Glut nur am Rand, Grillgut in die Mitte und Topf als Deckel drüber).

  • Kalorien (kcal): 540
  • Fett: 59g
  • Eiweiß: 22g
  • Kohlenhydrate: 26g

Guacamole mit Paprikastreifen

Direkt aus den Tropen eingeflogen: Avocado enthält zahreiche gesunde Fette, die den “Japp” auf erneutes Snacken reduzieren

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s) (reif)
  • 1 /2 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • Pfeffer (Vollkorn)
  • Salz
Zubereitung Guacamole mit Paprikastreifen

  1. Avocado schälen und Kern vom Fruchtfleisch trennen. Paprika entkernen und in Streifen schneiden.
  2. Reifes Avocadofruchtfleisch mit Limettensaft vermischen und mit einem Mixer oder einer Gabel leicht anpürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Mit den Paprikastreifen genießen.
  • Dazu: Tortilla-Chips oder Cracker.
  • Kalorien (kcal): 280
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 4g
  • Kohlenhydrate: 5g

Mediterranes Grillgemüse

Die vegetarische Alternative: Gemüse mit Kräuterbutter und herrlichem Grillgeschmack

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 400 g Kartoffel(n) (kleine)
  • 1 mittelgroße(s) Aubergine(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zucchini
  • 2 mittelgroße(s) Paprika (eine rote und eine gelbe)
  • 2 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 125 g Kräuterbutter
Zubereitung Mediterranes Grillgemüse

  1. Kartoffeln gründlich waschen, als Pellkartoffeln ca. 15 Minuten vorgaren und pellen. Aubergine und Zucchini waschen, putzen und in Stücke schneiden. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Gemüse und Kartoffeln mit zerlassener Kräuterbutter vermischen und auf einer Grillschale verteilen. Gemüsemischung auf dem Grill unter gelegentlichem Wenden ca. 10-15 Minuten grillen und nach Wunsch mit frischem Baguette servieren.
  • Tipp: Die Gemüsemischung kann auch auf einem Backblech im Backofen zubereitet werden.
  • Kalorien (kcal): 316
  • Fett: 23g
  • Eiweiß: 6g
  • Kohlenhydrate: 22g

Gegrilltes Knoblauchbrot

BBQ ohne Knobi-Baguette? Unvorstellbar! Statt ein Fertigprodukt zu kaufen, machen Sie Ihr Knoblauchbaguette mit wenigen Handgriffen selbst

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Baguette
  • 2 EL Butter
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 EL Parmesan
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1 Zehe Knoblauch
Zubereitung Gegrilltes Knoblauchbrot

  1. Butter weich werden lassen.
  2. Kräuter hacken, Knobi pressen und mit der Butter zu einer Kräuterbutter vermengen. Gut salzen nicht vergessen.
  3. Baguettes in der Mitte durch-, dann längs aufschneiden. Mit der Innenseite nach unten auf den Grillrost legen und zirka 2 Minuten bräunen.
  4. Innenseite nun nach oben drehen und das Baguettestücke mit der Butter bestreichen und mit Parmesan zusätzlich toppen. Weitere 2 Minuten von der Unterseite grillen, möglichst bei geschlossenem Grilldeckel.

  • Kalorien (kcal): 294
  • Fett: 9g
  • Eiweiß: 11g
  • Kohlenhydrate: 43g

Tomatensalat

Tomaten enthalten den sekundären Pflanzeninhaltsstoff Lycopin, der vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar vor Prostatakrebs schützen soll. Also tun Sie was für Ihre Gesundheit und futtern Sie diesen Tomatensalat!

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 6 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch (gepresst)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Bund Schnittlauch (frisch)
  • 1 Schuss Balsamico
  • 1 Schuss Olivenöl
Zubereitung Tomatensalat

  1. Die Tomaten achteln oder würfeln, die Zwiebel halbieren und dann in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch pressen. Mischen. Schnittlauch hacken und unterheben.
  2. Mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Olivenöl anmachen.

  • Kalorien (kcal): 78
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 6g

Gegrillte Chili-Käse-Maiskolben

Super einfach, super schnell, super lecker: diese feurigen Chili-Maiskolben mit Parmesan sind eine echte Granate auf dem Grill

Zutaten für 6 Stück(e)
  • 60 g Parmesan
  • 2 Msp. Chilipulver
  • 6 Kolben Mais
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 mittelgroße(s) Zitrone(n)
Zubereitung Gegrillte Chili-Käse-Maiskolben

  1. Parmesan reiben, mit Chilipulver vermischen und beiseite stellen.
  2. Entfernen sie die Hülsen und Haare der Maiskolben, und legen sie sie für 5 Minuten auf den Grill. Wichtig: Regelmäßig mit einer Zange wenden, damit sie nicht anbrennen.
  3. Maiskolben vom Grill nehmen und mit Olivenöl einpinseln. Zitrone halbieren und den Saft über den Kolben ausdrücken, anschließend die Käse-Chili-Mischung drüberstreuen.

  • Kalorien (kcal): 244
  • Fett: 8g
  • Eiweiß: 10g
  • Kohlenhydrate: 33g

Avocado-Tomaten-Salat

Lecker leichter Snack, der Sie vor dem nachmittäglichen Leistungstief bewahrt!

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Avocado(s) (gewürfelt, reif)
  • 1/2 mittelgroße(s) Tomate(n) (gewürfelt)
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1/4 Zehe Knoblauch (gepresst)
Zubereitung Avocado-Tomaten-Salat

  1. Alle Zutaten einfach miteinander in einer Schüssel vermengen.

  • Kalorien (kcal): 4
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 1g

Fruchtig-pikanter Pfirsich-Tomaten-Salat mit Mozzarella

Grüne Tomaten – wie sie in diesem Salat am besten zum Einsatz kommen sollten – schmecken erfrischend säuerlich und ergänzen die fruchtigen Pfirsiche optimal. Extra Kick: Mozzarella und Basilikum geben dem extravaganten Salat den letzten Schliff!

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 3 mittelgroße(s) Pfirsich(e)
  • 6 mittelgroße(s) Tomate(n) (grüne - wenn Sie die bekommen)
  • 90 g Mozzarella
  • 4 TL Olivenöl (noch besser: Basilikumöl)
  • 6 Blätter Basilikum
  • 1 Prise Salz
  • Schwarzer Pfeffer
Zubereitung Fruchtig-pikanter Pfirsich-Tomaten-Salat mit Mozzarella

  1. Pfirsiche aufschneiden, entkernen und in etwa 1 cm dicke Stücke schneiden.
  2. Tomaten und Mozzarella würfeln und in eine Schüssel geben. Basilikumblätter und -öl mit den Pfirsichen dazugeben, alles vermengen. Salat zum Schluss mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

  • Kalorien (kcal): 97
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 9g

Gegrillte Zucchini

Ob roh, gefüllt, gebraten, geschmort oder überbacken: die Zucchini ist vielseitig verwendbar und schmeckt kalt oder warm gleichermaßen lecker. Probieren Sie das Allround-Gemüse doch mal in dieser Variante mit Essig und Öl

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 4 mittelgroße(s) Zucchini (mittelgroß)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Gegrillte Zucchini

  1. Zucchini der Länge nach teilen. Mit Öl bestreichen, 8 Minuten grillen. Spritzer Essig hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Kalorien (kcal): 116
  • Fett: 12g
  • Kohlenhydrate: 2g

Bunte Gemüsespieße vom Grill

Grillen geht auch gesund UND lecker– wie diese knackigen Gemüsespieße beweisen. Wir haben das beste Rezept für die kalorienarme Veggie-Beilage für Sie parat.

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Paprika (rot, grün und gelb)
  • 1 mittelgroße(s) Zucchini
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 100 g Kirschtomate(n)
  • 1 TL Kräuterbutter
Zubereitung Bunte Gemüsespieße vom Grill

  1. Für die Gemüsespieße zunächst Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden, Zwiebeln abziehen und, vierteln.
  2. Tomaten waschen, ganz lassen oder halbieren, je nach Größe.
  3. Gemüse abwechselnd auf Holzspieße stecken und mit geschmolzener Kräuterbutter bestreichen.
  4. Gemüsespieße für 10 bis 15 min auf den Grill legen, rundherum grillen, regelmäßig wenden. Das Ganze funktioniert übrigens auch in einer Grillpfanne, also ohne Grill.
  • Der Fantasie sind hier übrigens keine Grenzen gesetzt: auf den Spieß kommt was Ihnen gefällt – ergänzen Sie Mais, Peperoni, Aubergine, kleine Kartöffelchen u.a.
  • Kalorien (kcal): 51
  • Fett: 3g
  • Eiweiß: 3g
  • Kohlenhydrate: 5g

Gebackene Süßkartoffel

Schnittlauch liefert jede Menge Vitamin B6. Das sorgt dafür, dass Sie auch bei größtem Stress nicht die Nerven verlieren.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 EL Schnittlauch
  • 200 g Magerquark
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Gebackene Süßkartoffel

  1. Süßkartoffel waschen, trocken tupfen, mit Olivenöl beträufeln und im Ofen bei 220 Grad rund 40 Minuten backen (im Ofen oder in Alufolie gewickelt auf dem Grill).
  2. Schnittlauch hacken , mit Salz und Pfeffer unter den Quark heben. Zur Kartoffel servieren.

  • Kalorien (kcal): 550
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 33g
  • Kohlenhydrate: 79g

Krautsalat

Weißkohl liefert jede Menge Ballaststoffe, die gut sättigen und die Verdauung auf Trab bringen. Genießen Sie diesen Allround-Salat pur, auf dem Brot oder als Beilage zu Fleischgerichten

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 500 g Weißkohl (gehobelt)
  • 4 EL Essig
  • 125 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • 1 TL Zucker
  • Pfeffer
Zubereitung Krautsalat

  1. Gehobeltes Weißkraut in Salzwasser 5 Minuten blanchieren.
  2. Abtropfen lassen, anschließend mit Essig und heißer Brühe übergießen.
  3. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken, dann das Ganze über Nacht ziehen lassen.

  • Frische Kräuter wie Basilikum (Rezeptfoto) eignen sich super als Deko – da sie den Krautsalat optisch aufpeppen.
  • Kalorien (kcal): 41
  • Fett: 1g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 7g

Tomaten-Feta-Dip

Feta ist die ideale Dip-Basis, denn er enthält weniger Fett als andere Käsesorten und schmeckt trotzdem ganz schön cremig

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 170 g Feta
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Msp. Oregano
  • 3 Stück(e) getrocknete Tomaten
  • 1 EL Olive(n) (Kalamata-Oliven)
Zubereitung Tomaten-Feta-Dip

  1. Tomaten vierteln und entkernen, anschließend in der Küchenmaschine zerkleinern.
  2. Feta in kleinen Portionen dazugeben und weitermixen, bis sich beide Zutaten verbinden. Zitronensaft und Oregano unterrühren.
  3. Die Masse in eine Schüssel füllen. Getrocknete Tomaten und Oliven klein schneiden und den Dip damit verzieren.

 

  • Kalorien (kcal): 142
  • Fett: 11g
  • Eiweiß: 8g
  • Kohlenhydrate: 2g

Grill-Halloumi mit Zitrone und Tapenade

Leckerer Grillkäse mit spritziger Zitrus-Note, der auf keinem Grill-Event fehlen darf

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
  • 2 EL Olivenöl
  • 250 g Halloumi
  • 4 TL Oliventapenade (Glas)
  • 4 TL Gegrillte eingelegte Paprika ('Glas)
Zubereitung Grill-Halloumi mit Zitrone und Tapenade

  1. Zitrone halbieren, von einer Hälfte die Schale abreiben, anschließend auspressen. Andere Hälfte in 4 Scheiben schneiden.
  2. Zitronenabrieb mit Saft und Olivenöl vermischen. Halloumi mit den Zitro­nenscheiben und der Ma­rinade in eine flache Schale geben, von allen Seiten überziehen und gut 30 Mi­nuten ziehen lassen.
  3. Halloumi und Zitronenscheiben bei mittlerer Hitze auf dem Grill oder in einer Grillpfanne rund 2 Minuten von beiden Seiten rösten.
  4. Alles auf 2 Tellern an­rich­ten. Mit Tapenade und Pap­rika (beides fertig aus dem Glas) sowie dem Dressing beträufeln.

  • Kalorien (kcal): 548
  • Fett: 46g
  • Eiweiß: 26g
  • Kohlenhydrate: 5g

Knoblauch Dip

Herzhaft und eiweißreich: Dippen Sie drauflos! Gegen die Fahne “danach” helfen Chlorophyll-Kapseln aus der Apotheke

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 500 g Griechischer Joghurt
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Handvoll Petersilie (frisch)
  • 1 Handvoll Schnittlauch
  • Pfeffer
  • Salz
Zubereitung Knoblauch Dip

  1. Griechischer Jogurt, gepresste Knobizehen, 1 Handvoll gehackte Petersilie und Schnittlauch verrühren.
  2. Mit Pfeffer und Meersalz abschmecken. Luftdicht verschlossen über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

  • Kalorien (kcal): 152
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 5g
  • Kohlenhydrate: 6g

Jogurt-Minze-Dip mit Gurke

Erfrischender Dip mit einer geballten Ladung frischer Minze – perfekt zu Veggie-Sticks & Co

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1/2 mittelgroße(s) Salatgurke(n)
  • 2 Zweige Minze (frisch)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 250 g Naturjogurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Pfeffer
Zubereitung Jogurt-Minze-Dip mit Gurke

  1. Gurke schä­len, längs halbieren und ent­ker­nen, dann den Rest raspeln. Sal­zen, 15 Minuten entwässern lassen, in Kü­chenkrepp ausdrüc­ken.
  2. Minze fein hac­ken, Knob­lauchzehen zer­drü­cken, mit Gurke,Jog­hurt, Zitro­nen­saft und Pfeffer zum Dip rühren.

  • Kalorien (kcal): 111
  • Fett: 5g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 10g

Kresse-Kartoffelsalat

Ob er so gut schmeckt wie der Kartoffelsalat Ihrer Mutter wissen wir nicht. Was wir wissen ist: er ist im Handumdrehen fertig und schmeichelt dem Sixpack – da er ohne fettige und hochkalorische Mayo daherkommt

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 250 g Kartoffel(n)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Essig
  • Salz
  • 1 TL Senf (Menge nach Bedarf - abschmecken)
  • Pfeffer
  • 1/2 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1 EL Traubenkernöl
  • 1 EL Brunnenkresse (frisch)
Zubereitung Kresse-Kartoffelsalat

  1. Kartoffeln putzen, kochen, pellen, in Scheiben schneiden und mit Rinderbrühe übergießen.
  2. Mit Essig, etwas Salz, Pfeffer, und Senf würzen. 1/2 Zwiebel hacken und unter den Salat rühren. 20 Minuten ziehen lassen.
  3. Trauben- und Kürbiskernöl dazugeben. Dann mit frischer Brunnenkresse garnieren

  • Kalorien (kcal): 437
  • Fett: 28g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 39g

Chili-Limetten-Mais

Gegrillte Maiskolben schmecken viel besser, als Sie vermutlich erwarten. Die Variante mit Limette und Chili setzt geschmacklich noch eins drauf

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 8 Kolben Zuckermais (frisch)
  • 3 EL Butter
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n) (in 8 Spalten geschnitten)
  • 2 EL Chilipulver
Zubereitung Chili-Limetten-Mais

  1. Die den Kolben umgebenden Maisblätter zurückklappen, aber nicht abreißen. Danach die lästigen Fäden entfernen, die sich unter den Blättern befinden und bei reifen Maiskolben oft büschelartig hervortreten. Die Blätter anschließend wieder zurückklappen und sachte um den Kolben schmiegen.
  2. Maiskolben unter gelegentlichem Wenden 10 bis 15 Minuten grillen, bis die Körner allmählich braun werden. Dann die Kolben von der schützenden Blätterhülle befreien und mit Butter bestreichen. Auf den Grill zurücklegen und noch mal 5 bis 10 Minuten rösten. Zwischendurch immer wieder wenden, bis die gewünschte Bräune erreicht ist.
  3. Saft einer Limettenspalte über einem Maiskolben ausdrücken. Dann mit Chilipulver bestreuen und sofort servieren.

  • Kalorien (kcal): 429
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 62g

Knoblauch-Feta-Dip

Stinknormal? Knoblauch doch nicht! Gegen den Geruch gib´s die Pille danach – eine Chlorophyll-Kapsel aus der Apotheke. Der grüne Pflanzenstoff bindet die Geruchsstoffe aus der Knolle. Am besten vor und nach dem Essen eine einwerfen!

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 300 g Feta (zerbröselt)
  • 120 ml Olivenöl
  • 1 EL Pinienkerne
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n) (ausgepresst, nur der Saft wird gebraucht)
  • 1 TL Kapern (plus die gleiche Menge Kapernsaft)
  • 1 TL Tahin (Sesampaste)
  • 4 Blätter Basilikum
  • 1/2 EL Petersilie (gehackt)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
Zubereitung Knoblauch-Feta-Dip

  1. Die Hälfte des Öls in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Hälfte der Knoblauchzehen (geschält) und die Pinienkerne für ca 4 min im heißen Öl braten, bis sie eine goldbraune Färbung aufweisen.
  2. Knobi und Pinienkerne anschließend aus der Pfanne fischen, auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen und dann zusammen mit dem restlichen Öl, den restlichen Knoblauchzehen, Feta, Zitronensaft, Kapern und Kapernsaft in einem Mixer pürieren (Pürierstab geht auch).
  3. Pürierte Masse in eine Schüssel geben, dann Sesampaste unterheben, das klein geschnittene Basilikum und die gehackte Petersilie hinzufügen und das Ganze zum Abschluss mit dem frisch gemahlenen Pfeffer würzen.
  • Schmeckt besonders lecker zu Gemüsesticks oder Vollkorncrackern.
  • Kalorien (kcal): 321
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 2g
  • Kohlenhydrate: 4g

Chimichurri mit Koriander

Diese pikante Soße gehört in Argentinien zu jedem ordentlichen Grillfest. Nutzen Sie sie als Dip zu lecker gegrilltem Gemüse – oder auch als Marinade. Fleischesser bevorzugen Chimichurri auf Ihrem Rindersteak

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 Handvoll Koriander (frisch)
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n) (ausgepresst)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Chiliflocken
Zubereitung Chimichurri mit Koriander

  1. Alle Zutaten in einen Mixer geben – 5 sec mixen- fertig!

  • Kalorien (kcal): 236
  • Fett: 26g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 2g

Selbstgemachte Kräuterbutter

Kräuterbutter darf auf keiner Grillfete fehlen! Denken Sie beim Schlemmen dennoch an Ihr Sixpack, denn Butter liefert satte 83 Gramm Fett pro 100 Gramm

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 Bund Kräuter (frisch)
  • 150 g Butter
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Selbstgemachte Kräuterbutter

  1. Butter vorab aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich wird und sich gut verarbeiten lässt.
  2. Kräuter (Mix aus Petersilie, Schnittlauch und Thymian) waschen, abtropfen lassen und auspressen. Anschließend hacken.
  3. In einer Schale mit (weicher) Butter mischen und mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend wieder in den Kühlschrank stellen und Butter hart werden lassen.

  • Kalorien (kcal): 281
  • Fett: 32g
  • Eiweiß: 1g
  • Kohlenhydrate: 1g

Auberginen-Dip mit Brotchips

Die krossen Snacks sind kalorien- und fettärmer als zum Beispiel Kartoffelchips – also greifen Sie zu

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 100 g Brotchips (Fertigprodukt)
  • 1 mittelgroße(s) Aubergine(n)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Tahin (arabische Sesampaste)
  • 2 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 Msp. Kreuzkümmel
  • Salz
  • Petersilie
Zubereitung Auberginen-Dip mit Brotchips

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen. Mit der Gabel oder einem Zahnstocher kleine Löcher in die Aubergine stechen. Anschließend auf einem Backblech in den Ofen schieben und 30 bis 45 Minuten backen. Die Frucht sollte weich werden und leicht zusammenfallen.
  2. Aubergine vollständig abkühlen lassen, damit Sie anschließend die Haut abziehen können. Pürieren Sie dann das Fruchtfleisch zusammen mit der Sesampaste und dem Zitronensaft. Am Ende schmecken Sie den Dip mit etwas Salz und dem Kreuzkümmel ab. Lassen Sie das Ganze einen Tag im Kühlschrank ruhen. Mit Petersilien garnieren.
  • Kredenzen Sie diesen orientalischen Auberginen-Dip mit etwa einer Handvoll Brotchips pro Person.

 

  • Kalorien (kcal): 160
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 22g

Bauernsalat mit Feta und Wassermelone

Beeindrucken Sie Freunde und Familie mit diesem außergewöhnlich-ungewöhnlichen Sommersalat

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1 mittelgroße(s) Paprika (rot)
  • 2 mittelgroße(s) rote Zwiebeln
  • 12 mittelgroße(s) Kirschtomate(n)
  • 350 g Wassermelone (Fruchtfleisch)
  • 1 Kopf Salat (oder Salat-Mix z.B. Feldsalat, Rucola, Eisberg...)
  • 2 Zweige Minze
  • 200 g Feta
  • 4 EL Kräuteressig
  • 1 EL Honig
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Bauernsalat mit Feta und Wassermelone

  1. Paprika, Tomaten, Salat und Minze waschen. Paprika in dünne Scheiben schneiden, Kirschtomaten halbieren. Die Zwiebeln schälen und zu dünnen Ringen verarbeiten.
  2. Das Fruchtfleisch der Melone in Streifen schneiden und sichtbare Kerne entfernen. Wer mag (und das richtige Werkzeug hat) kann auch kleine Melonenbällchen ausstechen. Salat zerpflücken und von der Minze die Blätter abzupfen, den Fetakäse in kleine Stücke schneiden.
  3. Für das Dressing Essig und Honig verrühren, das Öl während des Rührens nach und nach hineinträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing über die Zutaten geben und servieren.

  • Kalorien (kcal): 396
  • Fett: 31g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 17g

Arabischer Salat

Lassen Sie diesen exotischen Bulgur-Salat eine Nacht ziehen, bevor Sie Ihn servieren. Das Warten wird belohnt – mit einem satten Aroma aus Gewürzen und dem Duft der Ferne

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 75 g Bulgur
  • 150 ml Wasser (kochend)
  • 2 mittelgroße(s) Tomate(n) (große Exemplare)
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebel(n)
  • 1 Bund Petersilie (glatt, frisch)
  • 1/4 Bund Minze
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 mittelgroße(s) Zitrone(n)
Zubereitung Arabischer Salat

  1. Bulgur in eine Schüssel geben und mit kochendem Wasser begießen, dann 30 min quellen lassen.
  2. Tomaten würfeln und Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  3. Petersilie und Mine hacken. Alles mit dem Bulgur vermengen und mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und dem Saft einer Zitrone abschmecken. Wer mag, gibt auch noch ein paar dicke Zitronenscheiben mit in den Salat (wie auf dem Bild).
  4. 60 min ziehen lassen. Mit frischen Minzblättchen dekorieren.

  • Kalorien (kcal): 261
  • Fett: 13g
  • Eiweiß: 6g
  • Kohlenhydrate: 30g

Crostini mit Petersilien-Pesto

Die Italiener sind echt pfiffig: Sie nennen ihre belegten Brote nicht Stulle oder Schnitte sondern Bruschetta, Crostini oder Panini und lassen sich auch belagmäßig was einfallen. Glänzen Sie beim nächsten Date mit Fachwissen – und mit diesem Petersilienpesto:

Zutaten für 12 Portion(en)
  • 12 Scheiben Weißbrot
  • 2 Bund Petersilie
  • 10 EL Olivenöl (natives, extra)
  • 50 g Parmesan
  • 100 g Pinienkerne
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Spritzer Zitronensaft
Zubereitung Crostini mit Petersilien-Pesto

  1. Brot-Scheiben im Ofen rösten (250 Grad, 12 Min.), oder auf dem Grill mit ein wenig Öl bepinseln.
  2. Pinienkerne fettfrei rösten, Petersilie grob hacken und zusammen mit zwei Knoblauchzehen im Mixer pürieren. Parmesan, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl hinzufügen und mischen. Olivenöl löffelweise nacheinander dazugeben.
  3. Pesto auf die Brote streichen, (warm oder kalt) servieren. Lecker zum Grillen!

  • Kalorien (kcal): 240
  • Fett: 17g
  • Eiweiß: 6g
  • Kohlenhydrate: 17g

Gegrillte Maiskolben mit Sojasaucen-Reduktion

Maiskolben sind eine klassische Grill-Beilage – vor allem beim American BBQ. Statt Sie mit Butter einzupinseln, genießen Sie den süßen Mais doch mal mit dieser kräftigen Sojasauce

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 4 Kolben Mais
  • 1 Ingwer (frisch, ca. 1 cm)
  • 1 Schote Chili (getrocknet)
  • 150 ml Sojasauce
  • 3 EL Zucker
  • 1 Sternanis
Zubereitung Gegrillte Maiskolben mit Sojasaucen-Reduktion

  1. Die Maiskolben in einen Topf mit kochendem Wasser geben, bei mittlerer Hitze darin etwa 20 Minuten garen.
  2. Für die Sojareduktion Ingwer und Chili fein hacken, mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und verrühren. Den Mix dann so lange auf kleiner Stufe erhitzen, bis er eine sirupartige Konsistenz angenommen und die Menge sich auf ungefähr ein Viertel reduziert hat (rechnen Sie dafür etwa 20 Minuten ein). Am Ende den Sternanis rausfischen.
  3. Die Maiskolben auf den Grill legen und 10 bis 15 Minuten lang unter regelmäßigem Wenden von allen Seiten anbraten. Dann auf einen Teller geben und mit der Sojareduktion beträufeln.
  • Wichtig: Würden Sie die Kolben vorm Grillen damit bestreichen, würde die Marinade verbrennen und furchtbar bitter schmecken!

>>> Link-Tipp: Maiskolben richtig grillen: Eine Video-Anleitung

  • Kalorien (kcal): 253
  • Fett: 3g
  • Eiweiß: 11g
  • Kohlenhydrate: 46g

Gemischter Blattsalat mit Tomate und Ei

Gemischter Salat für viele Gelegenheiten: Ob als Haupt oder als Beilage zum Grillfest – diesen Salat können Sie jederzeit servieren

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 0 Salate
  • 3 EL Rapsöl
  • 3 EL Apfelessig
  • 2 EL Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 1 TL Kräuter (tiefgefroren)
  • 4 mittelgroße(s) Ei(er) (hartgekocht)
Zubereitung Gemischter Blattsalat mit Tomate und Ei

  1. Mix-Salat putzen, waschen, trocken schleudern.
  2. Tomaten in Würfel schneiden.
  3. Für das Dressing Rapsöl mit Apfelessig sowie Wasser verquirlen, mit Salz, Pfeffer sowie den TK-Kräutern würzen. Blattsalat mit Tomaten, Dressing vermengen, mit den geschnittenen Eier zusammen anrichten.

  • Kalorien (kcal): 183
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 4g

Chicorée mit Hummus

Chicorée senkt durch seine sekundären Pflanzenstoffe den oxidativen Stress, dem die Haut durch Umwelt­einflüsse und UV-Strahlung ausgesetzt ist

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 100 g Edamame (TK)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Tahin (Sesampaste)
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 TL Wasser
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Kolben Chicorée
Zubereitung Chicorée mit Hummus

  1. Edamame 5 Minuten in Salzwasser kochen, Knoblauch schälen. Beides zusammen mit Tahin, Zitronensaft und Wasser pürieren, die Paste zum Schluss mit Öl beträufeln und würzen.
  2. Den Chicorée zum Dippen servieren.

 

  • Kalorien (kcal): 248
  • Fett: 15g
  • Eiweiß: 15g
  • Kohlenhydrate: 18g

Lust auf Tofu-Würstchen und Soja-Steaks? Wir haben die besten Fleischersatzprodukte für den Grill getetestet.

08.06.2015| Kathleen Schmidt (Zusammenstellung) © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App