Motivation zum Abnehmen Cookie Studio / Shutterstock

Abnehm-Motivation Die perfekte Motivation für dein Abnehm-Projekt

Diesmal hältst du ganz sicher durch! Das Wichtigste ist, dass deine Abnehm-Strategie zu dir passt. Unser Test verrät, wie du motiviert bleibst und die Pfunde purzeln

Jedes Abnehm-Vorhaben beginnt ähnlich: Am Anfang, wenn die Pläne noch ganz frisch sind, bist du total motiviert, isst Zoodles statt Nudeln, tauschst Schokolade gegen Mandeln, gehst mindestens dreimal die Woche ins Gym. Kein Problem! Du hast das Ziel ja vor Augen: Die Kilos sollen purzeln, der Traum-Bikini soll sitzen. Doch nach spätestens einer Woche: Frust! Weil das Sportprogramm dich langweilt und das Essen nicht happy macht – und schon ist die Hand wieder in der Chipstüte statt an der Hantel!

Keine Sorge, das ist ganz normal: Denn wenn die Abnehmstrategie nicht zu deiner Persönlichkeit und deinem Lifestyle passt, wirst du das Projekt mit 95-prozentiger Wahrscheinlichkeit nicht durchhalten. Aber zum Glück hast du ja uns: Mit diesem Test erfährst du zunächst, welcher Abnehm-Typ du bist, und dann, welche Strategie zu dir passt. Und wir meinen damit nicht die Wahl zwischen Atkins, Weight Watchers oder FDH, sondern dass du erkennen musst, was deine Motivation am Leben hält.

Welche Abnehm-Motivation passt zu dir?

So wie du als Mensch tickst, so nimmst du auch ab. Oder besser gesagt: Wenn die Methode zu deiner Persönlichkeit passt, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass du dein Abnehmprojekt durchhältst. Dieser Test zeigt, welche Methode deinem Typ entspricht und ob dir dein Kopf, das Adrenalin, dein Freundeskreis oder dein Ziel an sich einen Strich durch die Kilo-Rechnung machen können. Natürlich sind auch Mischformen möglich, dann musst du die Tipps entsprechend kombinieren.

So motiviert dich nützliches Wissen zum Abnehmen

Motivation zum Abnehmen
Jacob Lund / Shutterstock.com
Ihre Motivation hängt davon ab, ob Ihr Wissenshunger gestillt ist.

Du bist eine lernorientierte Frau und benötigst regelmäßig spannenden Input? Ein paar Kilos zu verlieren ist eigentlich keine Wissenschaft. Aber für dich muss es eine werden! Denn je mehr du die komplexen ökotrophologischen (alleine dieses Wort!) Zusammenhänge analysierst und verstehst, desto happier bist du! Eine Diät, bei der du „nur“ weniger isst und mehr trainierst, wird schnell fad.

Die richtige Motivationsmethode zum Abnehmen:

Ernährung: Das Wichtigste ist, dass dein Wissenshunger gestillt wird. Also lies erst ganz viele Artikel hier bei uns auf WomensHealth.de – dann lernst du schnell, welche Lebensmittel Schlankmacher sind und welche zur Kategorie „No Go“ gehören. Probier auch neue Kochtechniken, die dir zu einer ausgewogenen Ernährung verhelfen.

Training: Je mehr du über die Effekte von Sport auf Fettverbrennung, Stoffwechsel und Co. weißt, umso größer ist dein Anreiz, am Ball zu bleiben. Setz dich daher ausgiebig mit dem Thema auseinander, bevor du loslegst. Auch eine gute Idee für Wissensdurstige wie dich: Tausche deine Workout-Playlist gegen ein Hörbuch – dies könnte dich während des Trainings völlig von der Tatsache ablenken, dass deine Muskeln vor Anstrengung brennen.

So helfen Trainingspartner, sich fürs Abnehmen zu motivieren

Motivation zum Abnehmen
Jacob Lund / Shutterstock.com
Alleine halten Sie das nicht durch? Sie brauchen eine Trainingspartnerin, die Sie auf Trab hält.

Du bist eher der beziehungsorientierte Typ Frau? Klar, in der Gruppe läuft alles besser, auch das Abnehmen und Sporteln. Und dann macht es zu zweit oder dritt auch viel mehr Spaß! Eigentlich eine super Sache – mit einem Haken: Sich auf das Kumpelsystem zu verlassen bedeutet, dass du immer nur so fit und motiviert bist wie dein Trainings-Buddy. Dabei sollte es sich also möglichst nicht um eine notorische Couch-Potato handeln...

Die stärkste Trainings-App der Welt
  • Mehr als 800 Übungen mit Video
  • 200 Workouts und 30 Trainingspläne
  • Ideal für jedes Fitnessziel, -level und -ort
  • Plus: Statistiken, Kalender und Ernährungstipps
9,99€
pro Monat
Individuelles Coaching
SPECIAL Jetzt 30% sparen!
  • 5 Top-Trainer zur Auswahl für dein Ziel
  • Ausführlicher Check-up vor Beginn
  • Maßgeschneiderter Trainings- und Ernährungsplan
  • Jede Übung in Bild und Video
  • Persönlicher Kontakt für Rückfragen und Feintuning
ab 15,00€
pro Woche
Jetzt buchen

Die richtige Motivation für deine Abnahme:

Ernährung: Gibt es etwas Schöneres für dich, als im Kreis von guten Freunden zu essen? Nein. Deshalb unser Tipp: Lege zu Wochenbeginn Tage fest, an denen ihr gemeinsam esst und euch Fotos zeigt, von dem Essen, das es an den Tagen ohne einander gab. Auch gut: sich sonntagabends zum gemeinsamen (gesunden) Vorkochen zu verabreden!

Training: Eine Studie an der Kansas State University hat herausgefunden, dass ein fitter Trainingspartner dich beim Workout zu 200 Prozent mehr Leistung pushen kann. Wichtige Regel: Tratschen ist erst beim Protein-Shake danach erlaubt. Die Freundin hält sich nicht dran? 10 Liegestütze pro Regelbruch!

Die passende Fitness-Freundin fehlt dir noch? Mit den Apps Spontacts (für iOs und Android) oder Plvy (für Android) kannst du dich mit anderen Sportbegeisterten zum Workout verabreden.

So wichtig ist Abwechslung, um sich zu motivieren

Motivation zum Abnehmen
Jacob Lund / Shutterstock.com
Neue Fitnesstrends sind voll Ihr Ding und sorgen immer wieder für einen neuen Adrenalin-Kick!

Du bist eher eine thrillorientierte Persönlichkeit? Adrenalinjunkies wie du suchen immer nach dem nächsten Kick. Deine abenteuerlustige Natur bedeutet aber auch, dass du nicht gut mit strikten Regeln oder Eintönigkeit klarkommst. Sowohl auf dem Teller als auch im Fitness-Studio brauchst du Abwechslung – ansonsten geht die Motivation schnell flöten.

Die richtige Motivationsmethode zum Abnehmen:

Ernährung: Wichtigster Tipp – geh niemals hungrig einkaufen, denn das befeuert deine Abenteuerlust beim Shoppen und du hast ganz schnell den Korb voller Sachen, auf die du gerade Lust hast, aber die eigentlich tabu sind. Notiere dir zudem vor dem Supermarktbesuch alle Zutaten, die du fürs Abendessen benötigst und versuche, dich strikt dran zu halten. Kulinarische Abenteuer sind natürlich erlaubt, wenn sie sich im Rahmen deines Ernährungsziels bewegen. Natürlich darfst und sollst du mit neuen Rezepten experimentieren!

Training: Okay, okay, das Laufband und die Hantelbank wirst du wahrscheinlich niemals lieben – aber mit Bungee-Jumping kannst du dein Traumgewicht langfristig auch nicht erreichen. Wo also gehen Sport und dein Erlebnisdrang zusammen? Wenn es das Wetter zulässt, solltest du auf jeden Fall raus in den Park – da könnte immerhin hinter der nächsten Ecke eine Herausforderung warten (Hilfe, ein bellender Hund!). Vielleicht gibt es da auch ein paar Trimm-dich-Geräte für Klimmzüge? Probiere zudem auch mal neue Sportarten aus: Wie wäre es mit Trampolin-Fitness, Crossfit oder Bouldern? Je abwechslungsreicher, desto besser!

So wichtig ist die Formulierung des Ziels für deine Motivation

Motivation zum Abnehmen
Jacob Lund / Shutterstock.com
Ein klares Ziel vor Augen treibt Sie zuverlässig an.

Als zielorientierte Frau brauchst du eine greifbare Herausforderung: In Größe 38 passen oder 5 Kilo abnehmen – das sind Dinge, die dir die Energie zum Durchhalten geben. Problem: Wenn du das erst mal geschafft hast (und das verdient ein Bravo!), fällst du schnell in alte Gewohnheiten zurück. Und die können eben auch bedeuten, dass du ganz schnell wieder zunimmst…

Die richtige Motivationsmethode:

Ernährung: Formuliere dein Ziel etwas vager bzw. dynamischer, dann kann es nicht so einfach abgehakt werden. Nimm dir statt einer bestimmten Zahl auf der Waage beispielsweise vor, gesünder und kalorienärmer zu kochen, mit mehr Gemüse und weniger Kohlenhydraten. Zielorientierte Menschen lassen sich zudem gerne visuell stimulieren, also klebe dir zur Inspiration Fotos von Mahlzeiten, die du gerne ausprobieren möchtest, an deinen Kühlschrank.

Training: Auch hier sind dynamische, sich entwickelnde Ziele die Lösung: Lass dich zum Beispiel mit Freunden oder Kollegen auf Challenges ein. Wer schafft heute mehr Gewichte, wer hält länger durch? So bleibst du im andauernden Wettstreit mit anderen und bist nie am Ziel. Oder fordere dich selbst heraus: Challenge-Apps wie die „Lemon-App“ (für iOs und Android) spornen dich dazu an, die eigene Messlatte immer wieder etwas höher zu setzen.

Nun weißt du, was deine Motivation am Leben hält und welche Strategien und Tricks genau zu deinem Typ passen. Wenn du dich daran hältst, läuft dein nächstes Abnehm-Projekt wie am Schnürchen. Wetten?

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite