Oralsex Diesen Blowjob wird er nie vergessen

Das Tolle beim Blowjob: Sie haben die totale Kontrolle über ihn und seine Lust. © Fizkes / Shutterstock.com

Sie wollen Ihren Liebsten mal so richtig um den Verstand bringen? Und zwar mit dem Mund? 22 Männer haben uns verraten, bei welchen Tricks sie kirre werden

Bevor es hier um den feuchten Dauertraum der wohl meisten menschlichen Männchen geht, zwei Dinge vorab. Erstens: Wenn Sie keine Lust auf einen Blowjob haben, dann lassen Sie's. Sie wären nicht die erste Frau, der es so geht, Sie sind nicht die einzige, und das haben schon andere Beziehungen überstanden. Wir wollen Sie zu nichts überreden, das Sie nicht wollen. Zweitens: Wenn Sie keine Lust haben, sich von Männern sagen zu lassen, wie Sie ihnen einen blasen sollen, dann müssen wir Sie warnen: Hier reden nur Männer. Denn die können Ihnen als einzige verraten, was sich aus männlicher Perspektive am besten anfühlt.
Wir haben alle unsere männlichen Freunde, Kumpels und Bekannten gebeten, uns DEN Oralsex ihres Lebens zu enthüllen. Ausgestattet mit diesem Wissen können Sie jeden Mann schier wahnsinnig machen. Suchen Sie sich einfach die Tipps heraus, die Sie neugierig machen. Alle 22 hält der Typ eh nicht durch...

Greifen Sie auch mal beherzt zu

"Ich liebe es, wenn meine Freundin meine Hoden umfasst, während sie an meinem Penis saugt. Sie hält sie in einer Hand und drückt immer mal wieder leicht zu. Hoden und Penis gleichzeitig verwöhnen – das macht die ganze Sache für mich so viel intensiver. Bei dem Gedanken komme ich schon fast!" (Ben, 30)

Versuchen Sie eine Po-Massage

"Eines der besten Gefühle auf der Welt ist für mich, wenn meine Freundin meinen Po massiert. Wenn sie im Bett abtaucht, fährt sie mit den Händen gelegentlich unter meinen Po und massiert ihn ganz sanft. Dabei nimmt sie meinen Penis in den Mund oder leckt meine Hoden. Ganz ehrlich: Für mich gibt es absolut nichts Besseres!" (Mike, 28)

Steigern Sie die Spannung

"Das Mädchen, mit dem ich ausgehe, liebt es, mich scharf zu machen, bevor sie mich oral befriedigt. Einmal lag ich auf dem Rücken, während sie zwischen meinen Knien hockte und in aller Seelenruhe meinen Penis betrachtete. Sie hat bestimmt 30 Sekunden einfach nur dort gekniet, bis sie sich weiter runter bückte, um meinen Penis und meine Hoden ganz leicht anzupusten. Ohne ihn zu berühren! Die Spannung hat mich fast umgebracht. Es war fantastisch, als sie endlich angefangen hat, viel erregender!" (David, 27)

Genussvolle Arbeitsteilung


Während Sie Ihren Liebsten nach allen Regeln der Kunst mit dem Mund verwöhnen, kann dieser kleine Freund Gleiches für Sie tun. Dazu wird das kleine Ende des We-Vibe 4 Plus in die Vagina eingeführt und das große Ende auf der Klitoris platziert. Der Vibrator lässt sich übrigens via Fernbedienung und App steuern. Extrakick: Geben Sie ihm die Fernbedienung in die Hand, während er sich von Ihnen zum Höhepunkt blasen lässt.
Das Produkt ist erhältlich bei Amazon.

Legen Sie selbst Hand an
"Eines der Mädchen, mit denen ich ausgegangen bin, stand darauf, sich selber zu berühren, während sie mir einen geblasen hat. Zu sehen, wie sie einen Orgasmus bekommt, hat mich viel mehr angemacht, als wenn sie sich nur um mich gekümmert hätte. Die Kombination, ihr beim Masturbieren zuzusehen und gleichzeitig zu spüren, dass sie mich berührt – das war fast zu viel für mich. Die komplette Reizüberflutung!" (Andy, 30)

Planen Sie einen Trip
"Zu meinem letzten Geburtstag hat mich meine Freundin mit einem Kurztrip überrascht. Sie hat ein superromatisches Hotel mit Kamin und kuscheligem Bettzeug ausgesucht und massenweise Kerzen im Zimmer aufgestellt. Ich musste mich auf das Bett legen und sie kam zu mir. Zu wissen, wie viele Gedanken sie sich zu diesem Geschenk gemacht hat, hat den Blowjob sehr intim und besonders gemacht. Ich werde diese Nacht nie vergessen!" (Daniel, 31)

Auch für ihn ist beim Oralsex Nähe und Zärtlichkeit wichtig. Es soll gar nicht zugehen wie im Porno. © Fizkes / Shutterstock.com

Überraschen Sie ihn
"Ich wohne mit meiner Freundin zusammen. Als ich einmal von der Arbeit zurück nach Hause kam, stand sie schon an der Tür, hat mich geradezu angesprungen, zum Sofa gezogen und meine Hose heruntergerissen. Dann, ohne ein Wort zu sagen, hat sie mir einen geblasen. Das war definitiv eines meiner besten Erlebnisse." (Stefan, 32)

Kühlen Sie ihn runter
"Meine Freundin und ich probieren immer mal wieder neue Sachen im Bett aus. Vor ein paar Tagen hat sie eine Tasse mit eiskaltem Wasser mit ans Bett gebracht und einen Eiswürfel in den Mund genommen, bevor sie mich oral befriedigt hat. Diese eiskalte Situation hat sich wahnsinnig gut angefühlt!" (Heiko, 29)

Lächeln Sie ihn an
"Auch wenn ich weiß, dass es bei einem Blowjob total um mich geht, geht es mir dabei besser, wenn ich das Gefühl habe, dass es ihr auch Spaß macht oder auch irgendwie anmacht. Darum gibt es mir einen Extra-Kick, wenn sie mich zwischendurch kurz anlächelt!" (Patrick, 35)

Finden Sie seinen 'magic spot'
"Es gibt eine Sache, die mich wirklich jedes Mal um den Verstand bringt, wenn meine Freundin es mir mit dem Mund besorgt. Es gibt diese eine Stelle zwischen Hoden und After [Anmerkung d. Red.: gemeint ist das Perineum], da bin ich super empfindlich. Sie legt sich auf den Bauch und fängt an ganz langsam mit der Zunge über diese Stelle zu lecken, bevor sie sich um meinen Penis kümmert. Dabei kann ich mich nicht kontrollieren, mein ganzer Körper beginnt zu zittern. Das ist der Wahnsinn!" (Tom, 31)

Erst einmassieren, dann ablecken


Eigentlich wollten Sie seinem Penis lediglich eine entspannende Ölmassage verpassen. Je länger Sie ihn allerdings kneten und je größer er in Ihren Händen wird, desto mehr bekommen Sie Lust ihn einfach in den Mund zu nehmen. Blöd nur, wenn erst das ganze Öl wieder runter muss. Wie gut, dass es inzwischen essbares Massageöl gibt. Zum Beispiel das "Edible Oil Chocolate-Mint" mit Schoko-Minz-Aroma. Das Produkt ist erhältlich bei Amazon.

Wenn Sie es lieber karamellig mögen, dürfte die Körperfarbe "Poême Butter Caramel" von Bijoux Indiscrets vielleicht das Richtige für Sie sein. Mit ihm lassen sich poetische Liebesbotschaften auf dem ganzen Körper verfassen und – wer mag – anschließend auch wieder ablecken. Das Produkt ist erhältlich bei Amazon.

Drehen Sie sich im Kreis
"Ich liebe es, wenn meine Frau sich Zeit nimmt und das gesamte Gebiet um den Penis leckt. Sie macht mehrmals eine ganze Runde und ihre Zunge fühlt sich soooo gut dabei an. Da baut sich schon Lust auf, wenn ich nur daran denke." (Robert, 28)

Checken Sie seine Bedürfnisse
"Manchmal stoppt meine Freundin mitten im Blowjob und fragt mich, was sie als nächstes tun soll. Das Ding ist: Eigentlich weiß sie ganz genau wie ich es am liebsten habe. Trotzdem will sie sich vergewissern, ob ich etwas Bestimmtes möchte oder ob sie etwas anderes machen kann. Nur zu wissen, dass sie mich so sehr befriedigen will, turnt mich an – und bewirkt, dass ich sie im Umkehrschluss noch intensiver verwöhnen will, wenn sie fertig ist." (Matze, 33)


Lick it like a Lollipop
"Meine Süße wartet, bis mein Penis komplett erigiert ist, nimmt ihn in die Hand und leckt ihn von unten bis oben ab – genau so, als würde sie genüsslich einen Lolli abschlecken. Ich liebe das!" (Basti, 29)

Machen Sie Geräusche
"Meine Freundin summt manchmal, während sie meinen Penis in Ihrem Mund hat. Ja, klingt komisch, ich weiß. Aber das macht mich total an und macht den Oralsex dynamischer. Außerdem ist es lustig, weil wir zusammen Yoga machen – immer, wenn wir am Ende der Stunde 'Ommm' sagen, geht bei mir das Kopfkino los." (Jens, 29)

Es macht ihn an, wenn auch Sie Spaß daran haben, ihn oral zu verwöhnen. Also lächeln sie ruhig. © Fizkes / Shutterstock.com

Zeigen Sie Zähne
"Eigentlich hasse ich es, wenn Frauen beim Oralsex die Zähne einsetzen. Das tut weh. Aber wenn sie es in einer total sanften Weise macht, kann es richtig gut sein. Das Mädchen, mit dem ich momentan ausgehe, hat einmal ganz zärtlich ihre Zähne an meinem Schaft entlang gleiten lassen und ihn gleichzeitig immer wieder mit der Zunge geleckt. Das war überraschend gut!" (Nick, 33)

Wählen Sie ungewöhnliche Orte
"Meine Frau und ich waren Sushi essen und es hat eine halbe Ewigkeiten gedauert, bis unsere Röllchen serviert worden. Plötzlich hat sie mich angestupst und geflüstert, ich solle sie vor den Toiletten treffen. Ich wusste nicht, ob sie das ernst meint, aber sie stand auf und ging, also bin ich ihr gefolgt. Wir haben uns in der Toilette eingeschlossen und sie hat sich vor mich gekniet, um mir einen Blowjob zu geben. Das war mit Abstand der beste Blowjob meines Lebens – gerade weil er so spontan war und so verboten. Seitdem weiß ich noch besser: Meine Freundin ist ein Lottogewinn!" (Jasper, 29)

Wecken Sie ihn damit
"Ich hatte letzte Woche ein super wichtiges Meeting im Büro und habe meiner Freundin abends davon erzählt. Früh am Morgen hat sie mich dann mit einer Überraschung geweckt: Mit einem Blowjob. So hat mein Tag super begonnen und ich hatte großartige Laune. Das Meeting habe ich gerockt!“ (Chris, 29)

Greifen Sie nach seinen Oberschenkeln
"An den Innenseiten meiner Oberschenkel bin ich super sensibel und es fühlt sich toll an, wenn meine Freundin sie massiert. Als ich kürzlich vom Laufen nach Hause kam, haben wir angefangen herumzumachen. Mitten im Blowjob hat sie plötzlich eine Pause gemacht, um die Innenseite meiner Oberschenkel zu küssen und zu massieren. Dann hat sie sich wieder meinem Penis zugewandt. Das hat mich so angemacht, dass ich wenige Sekunden danach einen Orgasmus hatte." (Paul, 29)

Es gibt wohl kaum etwas Intimeres, als sich gegenseitig mit dem Mund zu befriedigen. © Fizkes / Shutterstock.com

Streicheln Sie sich mit ihm
"Zugegeben, es klingt komisch, aber einmal hat meine Freundin meinen Penis in ihre Hand genommen und langsam an ihre Lippen und daran entlang geführt, so, als würde sie Lippenstift auftragen. Das Ganze war eine verdammt heiße Angelegenheit und hat mich wahnsinnig erregt." (Martin, 25)

Ziehen Sie ihn mit
"Ich liebe es, wenn meine Freundin leicht an meinen Hoden zieht, bevor ich komme. Keine Ahnung warum, aber der Orgasmus fühlt sich anschließend viel intensiver an." (Michel, 24)

Strecken Sie ihm die Zunge rein
"Einmal hat ein Mädchen ihre Zunge in die Öffnung an meinem Penisschaft gedrückt. Das hat vorher noch nie jemand bei mir gemacht und ich habe überhaupt nicht gewusst, dass man das machen kann. Ganz ehrlich? Der Druck fühlte sich großartig an!" (Andy, 26)

Setzen Sie die Hände ein
"Das Beste, was eine Frau meiner Meinung nach machen kann: Beide Hände und den Mund beim Oralsex gleichzeitig benutzen. Meine Exfreundin war Profi dabei. Sie hat meinen Penis mit ihrer Zunge verwöhnt, während sie mit ihren Händen meine Hoden abwechselnd in beide Richtungen gedreht hat. Das war der Wahnsinn, weil es den Effekt quasi verdoppelt hat!" (Daniel, 28)

Ölen Sie nach
"Blowjobs fühlen sich so viel besser an, wenn mein Penis dabei feucht ist. Sonst kann es manchmal echt unangenehm werden. Ich mag es total, wenn meine Frau meinen Penis anspuckt und die Spucke mit ihrer Zunge überall verteilt. Noch besser ist es, wenn wir Gleitgel mit Geschmack nehmen. Sie verteilt es über meinem ganzen Penis und das Gefühl danach ist einfach nur der Wahnsinn." (Nils, 33)

Ob und wie Sie Oralsex in Ihre erotischen Spiele einbauen, ist natürlich haha Geschmackssache. Ihn wird es natürlich mächtig freuen. Und mit den Tipps unserer 22 Herren haben Sie auf jeden Fall ein weites Spektrum an Möglichkeiten, dem Blowjob zum unvergesslichen Erlebnis zu machen.

13.09.2018| Rebecca Höfer © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft