Fleischfreier Tag Donnerstags ist Veggieday

Obst und Gemüse
Machen Sie jeden Donnerstag zum Veggieday – es ist einfacher als Sie glauben © Shutterstock

Einen Tag in der Woche auf Fleisch verzichten? Unbedingt! Darum sollten Sie jeden Donnerstag einen "Veggieday" einlegen

An einem Tag der Woche auf Fleisch verzichten, um Tiere und Klima zu schonen – das ist die Idee des "Veggieday". Deshalb hat der Deutsche Vegetarierbund (VEBU) zum fleischfreien Donnerstag aufgerufen.

Einmal in der Woche fleischfrei – wofür soll das gut sein?
Diese Fakten sprechen für sich: Wenn ganz Deutschland ein Mal die Woche auf Fleisch verzichtet, würden im Jahr 140 Millionen Tiere weniger gegessen, so die Rechnung des VEBU. Aber auch dem Klima soll das nutzen. Durch den Veggieday sollen Treibhausgase von sechs Millionen Autos eingespart werden. Und: Wenn angebaute Lebensmittel wie beispielsweise Getreide direkt in den Handel gelangen würden, anstatt als Tierfutter eingesetzt zu werden, könnten weitaus mehr Menschen auf der Welt ernährt werden, erklärt der VEBU. Wer auf Fleisch verzichtet, leistet also auch einen Beitrag gegen den Hunger.

Bereits vor vier Jahren hat der VEBU den Veggieday ins Leben gerufen. In den USA gibt es die Initiative "Meatless Monday" (fleischfleier Montag) sogar schon seit 2003. Inzwischen beteiligen sich mehr als 30 deutsche Städte an der wöchentlichen Veggie-Aktion. Wie? Ganz einfach: Statt Schnitzel & Co landen in den Kantinen vieler großer Unternehmen am Donnerstag Seitanwürste, Tofusteaks oder Spaghetti mit Sojabolognese auf den Tellern. Auch immer mehr Promis unterstützen die Aktion: Comedian Kaya Yanar, der selbst Vegetarier ist, oder TV-Koch Tim Mälzer setzen sich für die Kampagne ein.

100 leckere Ideen für Ihren Veggieday

Wer braucht da noch Fleisch? So lecker ist die Veggie-Küche!
10.04.2014| Freya Altmüller © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App