Make-up-Trends Das sind die 6 wichtigsten Schmink-Trends 2019

Das sind die schönsten Make-up-Trends des Jahres
Hellbrauner Lidschatten und softe Lippen-Farben – nur zwei der Mega-Make-up-Trends 2019. © Look Studio / Shutterstock.com

Sie wollen wissen, welche Make-ups dieses Jahr angesagt sind? Na, dann los! Hier sind die 6 wichtigsten Schmink-Trends 2019

Natürliche Apfelbäckchen, pinkfarbene Lippen, brauner Lidschatten und schimmernde Highlights: Die Make-up-Trends 2019 zeigen sich angenehm soft und herrlich tragbar.

Make-up-Star Wendy Rowe, Creative Director bei Max Factor, sowie Schmink-Profi Thorsten Joffroy, der u. a. für Catrice arbeitet, verraten Ihnen hier, wie Sie die angesagtesten Make-up-Looks ganz leicht nachschminken.

1. Natürliche Apfelbäckchen sind DER Make-up-Trend 2019

Eines vorweg: Contouring ist endgültig out! Das Modellieren mit hellen und dunklen Make-up-Nuancen sieht ja auch leider nur in den seltensten Fällen natürlich aus. Stattdessen ist 2019 natürliches Wangenrot in Form von frischen Apfelbäckchen angesagt.

So geht’s: "Das eigene Spiegelbild anlächeln – sorgt übrigens erwiesenermaßen für gute Laune – und Rouge auf die nun hervortretenden Wangenpartien auftupfen", empfiehlt Thorsten Joffroy. Anschließend die Farbe in Richtung der Schläfen ausstreichen, um sie zu verblenden. Sieht unschlagbar frisch aus!

Wendy Rowes Tipp für ein besonders natürlich-frisches Ergebnis: "Creme-Rouge verwenden und unter(!) der Foundation auftragen." So merkt keiner, dass das Wangenrot nicht echt ist! "Wenn Sie es doch intensiver haben wollen, können Sie über dem Make-up immer noch nachlegen."

2. Tauschen Sie Ihren Lippenstift gegen einen Balm

Getönte Pflegestifte, sogenannte Lip Tints, sind der absolute Lippen-Make-up-Trend 2019 – vor allem in Pink. Das Tolle daran: In erster Linie fühlt sich die Pflege-Farbe einfach toll an. Was Ihnen nach den zuletzt angesagten, aber leider austrocknenden Matt-Nuancen und klebrigen Glosses bestimmt gerade recht kommt. Noch besser als das leichte Gefühl ist allerdings das einfache Handling.

Hier kommen zwei Lip Tints, die wir empfehlen können:

So geht's: Die Balsame sind so zart getönt, dass kompliziertes Auftragen mit Pinsel und Lipliner kein Thema mehr ist. Einfach den Balm in die Lippenmitte tupfen und mit den Fingern nach außen verblenden. That’s it!

3. Augenbrauen werden jetzt noch natürlicher

"Volle Augenbrauen bleiben auch 2019 Trend. Doch statt die Bögen dick nachzumalen, werden jetzt nur kleine Lücken mit einem feinen Brauenstift aufgefüllt", weiß Thorsten Joffroy. Wichtig: Brauenprodukte immer ca. 1-2 Töne heller wählen als Ihre natürliche Augenbrauenfarbe. Keine Angst, das fällt nicht auf! Viel eher sieht eine zu dunkle Nuance künstlich aus – vor allem wenn die Brauenkontur ganz exakt nachgezogen ist.

So geht’s: "Viele kleine Striche zwischen den Härchen ziehen und die Farbe anschließend mit der Spiralbürste auf der Rückseite des Stifts in die Härchen einbürsten", erklärt Wendy Rowe. Dabei einfach alle Härchen mit der Bürste senkrecht nach oben kämmen, sodass sie leicht auffächern. Das verleiht den Augenbrauen optisch mehr Fülle, ohne sie nach breiten Balken aussehen zu lassen.

4. Ultralange Wimpern sind dieses Jahr gefragter denn je

Lange, volle und geschwungene Wimpern kommen nie aus der Mode. Tipp: Die Vorarbeit ist für schöne Wimpern entscheidender als die Mascara selbst. Investieren Sie deshalb in eine Wimpernzange und biegen Sie die Härchen vor dem Tuschen in Form. Danach einen Primer auftragen, um Länge und Fülle zu intensivieren. Erst jetzt 1-2 Schichten Mascara auftragen.

Diese drei Wimpern-Booster haben es uns besonders angetan:

So geht's: Die Bürste beim Tuschen möglichst nah am Lidrand ansetzen und in Zick-Zack-Bewegungen zu den Spitzen ziehen. So erwischen Sie wirklich alle Härchen. Wer mag, dreht die Bürste danach noch einmal längs und verklebt so ein paar Wimpern bewusst zu kleinen Fliegenbeinen. Was früher ein No-Go war ist dieses Jahr nämlich extrem angesagt, weil es die Augen optisch stark vergrößert und so ein wenig puppenhaft wirken lässt.

5. Braun ist die Lidschatten-Trendfarbe 2019

Auf den Augenlidern sind jetzt vor allem Braun-Nuancen angesagt. "Damit liegen Sie aber eigentlich immer im Trend, außerdem steht brauner Lidschatten einfach jeder Frau", sagt Wendy Rowe.

Achten Sie mal drauf: Promis auf dem roten Teppich und Models auf dem Laufsteg tragen meist ein Augen-Make-up in Cappuccino- und Schoko-Tönen. Egal, welche Augenfarbe sie haben und welches Outfit sie tragen. "Es sieht immer toll aus! Deshalb sind Lidschatten-Paletten in Braun-Tönen für mich ein Must-have bei der Arbeit. Ich weiß einfach, dass ich damit immer einen schmeichelhaften Look erzeugen kann."

So geht's: Für einen dramatischen, aber tragbaren Abend-Look das bewegliche Lid bis hoch zu den Brauen mit goldbraunem Schimmerlidschatten grundieren. Einen hellen Schokoton in die Lidfalte geben und verblenden. Den inneren und äußeren Augenwinkel mit goldenem Highlighter betonen, fertig!

6. Highlighter bleibt das Make-up-Must-have 2019

"Ein guter Highlighter ist nach wie vor das wichtigste Produkt in jedem Schminktäschen – er gibt dem Gesicht den begehrten Glow-Effekt wie nach 10 Stunden Schlaf", sagt Thorsten Joffroy. Wenn Sie den Schimmer geschickt platzieren, strahlen Sie nämlich wie von innen und betonen gleichzeitig Ihre Vorzüge.

So geht's: "Am schönsten sieht es aus, wenn Sie den Highlighter auf den sogenannten Lichtterassen platzieren", weiß der Make-up-Profi, Im Detail heißt das: "Auf dem Jochbein aufgetragen, hebt Highlighter die Wangenknochen an und unterhalb des Brauenbogens – sowie im inneren Augenwinkel öffnet er das Auge und sorgt für einen optischen Lifting-Effekt. Ein Hauch Schimmer auf dem Nasenrücken, der Stirn und am Kinn lässt das Gesicht dreidimensionaler wirken und direkt über dem Lippenherzchen platziert, sorgt der Highlighter optisch für vollere Lippen."

Welches ist Ihr Lieblings-Make-up für 2019? Sie können sich bei so vielen hübschen Trends gar nicht entscheiden? Dann kombinieren Sie doch einfach alle. Das Tolle: Weil der Großteil der Make-up-Trends so dezent ist, geht das wunderbar – ohne überschminkt zu wirken.

09.01.2019| © womenshealth.de
Aktuelles Heft
Sponsored Section