Die Klamotte: So sollten Ihre Bewerbungsfotos aussehen

Das richtige Styling für Ihr Bewerbungsfoto
Hohe Schuhe sind für ein schönes Bikini-Foto die beste Wahl © Dean Drobot / Shutterstock.com

Kurz- oder langärmlig, hell oder dunkel, unifarben oder bunt? Women's-Health-Modechefin Su Rahtjen verrät, wie die Fotos aussehen sollten, mit denen Sie sich bei uns bewerben

Porträt ungeschminkt
Ziehen Sie etwas Helles an – das lässt den Teint strahlen. Am besten ist ein simples weißes Kurzarm-Shirt, das körpernah ist. Ungeschminkt heißt clean und natürlich, deshalb: Nehmen Sie Ihren kompletten Schmuck ab.

Porträt geschminkt / ausgehfertig
Wenn Sie ausgehen, tragen Sie entweder ein armfreies Top oder einen großzügigeren Ausschnitt. Aber Vorsicht: Versuchen Sie, Ausschnitt und Kragen nicht zu voluminös wirken zu lassen. Ansonsten gilt: Lieber Kleidung weglassen und einen nackten Hals zeigen. Schmuck (in diesem Fall Ohrringe) nicht in Konkurrenz zu Ihren Augen stellen!

Ganzkörperfoto im Bikini
Ziehen Sie für eine bessere und aufrechtere Haltung hohe Schuhe an. Sexy sind Pumps oder offene Schuhe. Unvorteilhaft: Stiefel, die Ihre Fesseln verdecken, da sie kurze Beine machen. Für Ihren Lieblingsbikini gilt: Er darf jede Farbe haben, sollte aber nicht zu eng sitzen. Das Oberteil darf ein bisschen kürzer geschnürt werden, das zaubert ein schönes Dekolleté. Stellen Sie sich so, dass die Schuhe von der Seite zu sehen sind. Aber: Zu sexy wirkt billig. Bleiben Sie auch hier in puncto Make-up und Schmuck eher dezent und natürlich.

Ganzkörperfoto im Lieblingsstyle
Dieses Bild soll Sie so zeigen, wie Sie sind. Eine enge und trotzdem bequeme Jeans/Hose, die an der Hüfte nicht zu kurz ist, macht ein langes Bein. Das Oberteil sollte ruhig und ohne auffällige Aufdrucke sein. Auch lässig: Ein Layering mit einem längeren Shirt und einem kürzeren darüber. Auch hier gilt: Zu weit ist unvorteilhaft. Und weil Sie ein sportlicher Typ sind, dürften bequeme und coole Sneaker die beste Wahl sein.

Anna zeigt, wie's geht!

03.02.2016| Rebecca Höfer © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App