Beziehung ohne Liebe: Warum wir unsere Zeit nicht mit dem "Falschen" vertrödeln sollten

An diesen 3 Dingen könnte es liegen, wenn Sie sich mit dem Falschen zufrieden geben. © Hrecheniuk Oleksii / Shutterstock.com

Knistern und Funken? Fehlanzeige! Und die berühmten Schmetterlinge lassen sich auch nicht blicken. Warum wir endlich aufhören sollten, die falschen Traumprinzen zu daten

Wie oft haben Sie über mehrere Wochen, ja vielleicht sogar Monate einen Mann gedatet, obwohl Sie schon wussten, dass er eigentlich nicht der Richtige ist? Viel zu oft stürzen wir uns in kurzzeitige Beziehungen mit Männern, mit denen wir uns nicht mehr vorstellen können und gaukeln uns vor, dass er vielleicht doch der Mann ist, der sie irgendwie glücklich macht. Für eine gewisse Zeit können diese halbherzigen Beziehungen recht gut funktionieren, aber auf Dauer ist es einfach verwendete Zeit – Zeit, in der Sie vielleicht den „Richtigen“ verpassen, weil Sie Ihre Augen auf den Falschen richten. Wie Sie erkennen, dass Sie Ihre Zeit mit dem Falschen vertrödeln und wie Sie das ändern können:

Von wegen Kuscheln ist harmlos

Wenn wir verknallt sind, fahren die Hormone Achterbahn und wir sind nicht wir selbst. Dabei mischt auch das Kuschelhormon Oxytocin ordentlich mit, dass unser Körper bei Nähe und Berührungen ausschüttet. Es sorgt dafür, dass Sie sich näher verbunden fühlen. Jetzt scheint die naheliegende Lösung keinen Sex zu haben, bzw. körperliche Annäherungen zu vermeiden – zumindest bis man sich absolut sicher ist. Allerdings sind die Jungfrau-Maria-Zeiten lange vorbei und Sex macht einfach zu viel Spaß, als dass wir Ihnen raten würden, darauf zu verzichten. Anstatt sich also den Keuschheitsgürtel umzuschnallen, versuchen Sie die rosarote Brille lieber zu umgehen, indem Sie sich schon vorher eine kurze Liste mit Eigenschaften anfertigen, die Ihr Traumprinz mitbringen sollte. Natürlich sollte es kein Ausschlusskriterium sein, wenn ein potenzieller Kandidat einen Punkt auf Ihrer Wunschliste nicht erfüllt. Die Liste soll Ihnen aber zumindest als kleiner Spickzettel dienen, um den Kerl vorab auf sein Traummann-Potenzial zu überprüfen.

via GIPHY

Übrigens: Auch wenn es passieren kann, dass Sie sich durch körperliche Nähe zum falschen Mann hingezogen fühlen, hält Kuscheln auch einige positive Nebeneffekte für unseren Körper bereit. Neben Oxytocin werden beim Schmusen vor allem Botenstoffe ausgeschüttet, die sich beruhigend auf unser Wohlbefinden auswirken und Stress reduzieren. Auch Angstzustände sollen durch Kuscheln, Umarmungen und Nähe gemindert werden.

Der Halo-Effekt täuscht Sie

Der Halo-Effekt kommt aus der Sozialpsychologie und spielt unserer Wahrnehmung einen fiesen Streich. Dabei wird eine positive Eigenschaft einer Person mit weniger guten Eigenschaften zusammenhängend wahrgenommen und dadurch unbewusst auch positiv bewertet. So kann es zum Beispiel sein, dass Sie auf einen besonders attraktiven Mann treffen und dann ganz automatisch annehmen, dass er besonders charmant und aufmerksam ist. Lassen Sie sich nicht durch eine überragende Eigenschaft über seine Makel hinwegtäuschen.

via GIPHY

Sie belügen sich selbst

Wenn wir eines können, dann ist es uns Dinge schönzureden. Nur belügen wir uns damit manchmal leider selbst. Wir reden uns ein, dass er – wenn auch nicht perfekt – womöglich doch der Richtige sei, weil wir Angst haben allein zu sein oder tatsächlich denken, keinen Besseren abzubekommen. Machen wir uns nichts vor: Alleinsein ist nicht das tollste Gefühl. Aber seine Zeit mit dem falschen Mann zu verschwenden und dann womöglich die Liebe seines Lebens zu verpassen, ist auch nicht besser. Hören Sie auf sich einzureden, dass Ihre Fast-Beziehung zu diesem Kerl irgendwann auf wundersame Weise zur ganz großen Liebe wird. Gerade zu Beginn sollte doch eigentlich alles perfekt sein: keine Zweifel, Dauergrinsen und 1000 Schmetterlinge im Bauch. Fängt es aber schon mit Problemen an, machen Sie am besten sofort eine Kehrtwende. Denn: Läuft Ihnen der Richtige über den Weg, brauchen Sie sich nichts schönzureden. Denn dann ist alles schön. Ist es das nicht, verabschieden Sie sich von ihn. Sie werden schon nicht als einsame Katzenfrau enden.

via GIPHY

Woher weiß ich, ob er der Richtige für mich ist?

Keine Sorge, Sie müssen jetzt keine ellenlangen Fragen beantworten, um am Ende Antwort A, B oder C zu erhalten. Um herauszufinden, ob er der Mann ist, mit dem Sie alt werden möchten und den Schleier der rosa-roten Brille zu umgehen, beantworten Sie für sich selbst einfach diese 5 Fragen:

  1. Kann ich mir eine gemeinsame Zukunft mit Ihm vorstellen?
  2. Welche Verhaltensweisen und Eigenschaften sind mir wichtig und kann er diese erfüllen?
  3. Ecken und Kanten hat jeder, aber kann ich mit seinen leben?
  4. Behandelt er mich so, wie ich es verdiene?
  5. Bin ich mit ihm glücklich oder ist es bloß die Nähe und Zuneigung, die mir gefällt?

via GIPHY

Loslassen, bevor Sie sich zu sehr daran gewöhnen

Haben Sie sich bereits mehrere Monate mit einem Mann getroffen, sind intim geworden und haben ihm private Dinge anvertraut, stellt sich irgendwann die Gewohnheit ein. Sie haben sich innerlich schon fast mit dem halben Traumprinz zufrieden gegeben und schenken ihm Ihr Vertrauen. Dann heißt es oft: „Im Großen und Ganzen ist es ja doch irgendwie schön“ oder „Irgendetwas gibt es schließlich immer zu meckern“. Hand aufs Herz: Wollen Sie Funken, Kribbeln und wackelige Knie oder sich mit einer Beziehung zufrieden geben, die halbwegs funktioniert und immerhin niemandem wehtut? Bevor Sie sich in eine Beziehungssackgasse manövrieren, prüfen Sie, ob er wirklich der Mann ist, den Sie die nächsten Jahre neben sich sehen. Ist Ihre Antwort nein: Nichts wie weg!

via GIPHY

Ein richtig oder falsch gibt es in der Liebe allerdings nie. Wahre Liebe kann man nicht planen oder beeinflussen. Wichtig ist, dass Sie immer auf Ihr Herz hören – klingt kitschig, ist aber so! Und bis dahin: Genießen Sie es Single zu sein, denn ehe Sie sich versehen, steht der Richtige vor der Tür.

24.08.2017| © womenshealth.de
Amira Tröger Freie Autorin
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App