Kaffee schützt vor Hautkrebs Shutterstock

Koffein Kaffee schützt vor Hautkrebs

Eine Runde Kaffee für alle! Wer gerne Koffein aus der schwarzen Bohne zu sich nimmt, soll seltener an Hautkrebs erkranken

Kaffee gegen Hautkrebs

Wer regelmäßig Kaffee trinkt, soll offenbar wesentlich seltener an Hautkrebs erkranken. 3 Tassen pro Tag sollen das Risiko bereits um 20 Prozent senken, so Forscher der American Association for Cancer Research

Die Wissenschaftler untersuchten für ihre Studie rund 113 000 Männer und Frauen. Dabei stellte sich heraus, dass wesentlich häufiger diejenigen an Hautkrebs erkrankten, die Kaffee komplett ablehnten.

Weitere gute Nachricht: Koffein, das in Schokolade oder koffeinhaltigen Getränken vorkommt, soll den gleichen schützenden Effekt haben. Trotzdem warnt Studienleiter Jiali Han davor, nun Unmengen Kaffee zu kippen. Immerhin habe zu viel Koffein auch negative Wirkungen auf den Körper.

Tipp von uns: Generell ist und bleibt Sonnencreme eines der besten Mittel, um Hautkrebs vorzubeugen. Eine riesige Auswahl finden Sie in unserer Bildergalerie Sonnenschutz 2012.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Lesen Sie auch
Wasser reflektiert die Sonne und erhöht dadurch die Sonnenbrandgefahr
Beschwerden