Wieso stehen Stripperinnen bei Junggesellenabschieden so hoch im Kurs? Shutterstock / BlueSkyImage

Typisch Mann Stripperin bei Junggesellenabschied?

Wieso brauchen Männer beim Junggesellenabschied eigentlich immer eine Stripperin?

Stephanie W., Fulda

Junggesellenabschied-Klischee: Stripperin

Andreas Stumpf, unser Mann vom Dienst, weiß: "Die nackte Wahrheit ist: Es spielt keine Rolle, ob der Bräutigam Spaß hat. Viel wichtiger ist, dass sich die Leute drumherum amüsieren. Etwa darüber, wie dumm der Gute guckt, wenn er von einer halbnackten Polizistin an einen Stuhl gefesselt wird. Oder wie ihm der Schweiß auf der Stirn steht, wenn ihm ein Pfennigabsatz gefährlich nahe kommt. Oder wie er die Zähne zusammenbeißt, wenn ihm die entblätterte Macht des Gesetzes eine Ladung Wachs über die blanke Brust kippt.

Zudem hat die Sache einen positiven Nebeneffekt: Wer so etwas mal am eigenen Leib erlebt hat, hat von Stripperinnen ganz sicher ganz lange die Schnauze voll. Und das kommt letztlich doch auch der Ehe zugute."

Geheime Sex-VorliebenSex zu dritt, Sadomaso oder gleichgeschlechtliche Liebe – wovon träumen Männer und Frauen? Hier die Antworten

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Women's Health eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Lesen Sie auch
Der perfekte One-Night-Stand
Sex