Wedding Workout So machen sich Ann-Kathrin und Mario fit für die Hochzeit

Ann-Kathrin Brömmel und Mario Götze sind das absolute Powercouple. Mit diesem Pre-Wedding-Workout macht sich das Promi-Paar jetzt fit für die Hochzeit

Auf dem Fußballplatz gibt Mario Götze gern mal den Ton an. Klar also, dass er auch bei unserem exklusiven Fitness-Shooting mit seiner Verlobten und unserem aktuellen Covermodel Ann-Kathrin Brömmel das Sagen hatte? Von wegen! "Ob beim Sport oder im Alltag, bei uns steht immer der Teamgedanke im Vordergrund. Wir stimmen uns immer ab, sprechen viel miteinander, handeln und entscheiden gemeinsam“, sagt der 25-Jährige und schiebt lächelnd hinterher: "Aber klar, wenn es hart auf hart kommt, ist natürlich die Frau der Boss – oder anders ausgedrückt: Dann gibt der Klügere nach.“

Nicht nur an dieser Aussage merkt man: Da stehen gerade nicht das erfolgreiche Top-Model und der Fußball-Weltmeister vor der Kamera, sondern ein gut gelauntes und bestens harmonierendes Power-Pärchen."Wir haben uns zu Hause ein eigenes Fitness-Studio eingerichtet, in dem wir regelmäßig gemeinsam trainieren, uns auspowern oder regenerativ arbeiten, etwa mit der Faszienrolle“, erzählt Mario Götze. Für den Fußball-Profi und das Model ist Zeit oft rar. Daher ist es für beide selbstverständlich, gemeinsame Stunden aktiv zu verbringen. "Wir motivieren uns gegenseitig. Das tut gut und lockert die Beziehung auf“, sagt der Weltmeister, der zurzeit bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht.

Mit diesen Übungen bringen Sie sich vor der Hochzeit in Topform

Aktuell ist Zeit bei den beiden besonders rar. Die standesamtliche Hochzeit, seit der Ann-Kathrin nun offiziell auch Götze heißt, hat zwar bereits stattgefunden. Aber die große Hochzeitsfeier, die im Juli auf Mallorca stattfinden sollte, musst Mario nun für ein Trainingslager absagen. Neben Ihrer Karriere und den Hochzeitsvorbereitung nutzt das Paar auch die gemeinsame Zeit, um zusammen zu trainieren: "Gemeinsames Sport treiben bedeutet für uns in erster Linie Spaß. Wir kriegen den Kopf frei, bauen Stress ab und powern uns aus", sagt Ann-Kathrin.

Ob bei Ihnen nun auch bald die Hochzeitsglocken läuten oder Sie einfach mehr Zeit gemeinsam verbringen wollen – auch Sie werden von dem Workout, das das Fit-Couple Brömmel/Götze für Sie konzipiert hat, profitieren. Es ist auf den ganzen Körper ausgerichtet und kommt fast ohne Tools aus. Sie benötigen nur eine Matte und einen Medizinball – okay, und einen Traktorreifen, aber nur für eine Übung.

Das Schöne: Welche Ziele Sie sich auch gesetzt haben, wie fit Sie auch sind, beim Training agieren beide Partner immer auf Augenhöhe. Körperliche oder sportliche Unterschiede zwischen Mann und Frau spielen keine Rolle, je nach Zielsetzung können Sie Trainingsreize und Schwierigkeitsgrade variieren. Weiteres Plus des gemeinsamen Sporttreibens: Wenn man verabredet ist, lässt man eine Einheit nicht einfach sausen, auch wenn man mal nicht so große Lust hat. Nichts motiviert nun mal mehr, als gemeinsam ein Ziel zu verfolgen und mit Spaß daran zu arbeiten. So ergänzen Sie sich nicht nur in der Beziehung, sondern auch bei Ihrem Workout – dann ist letztlich ganz egal, wer den Ton angibt.

So sieht der Trainingsplan vor der Hochzeit aus

Bauen Sie diesen Zirkel einmal pro Woche ins Ihr reguläres Training ein.

1. Durchgang

Überzüge: 1 Minute, 1 Minute Pause
Beinpendeln: 1 Minute, 1 Minute Pause
Beinbeuger-Heben: 1 Minute, 1 Minute Pause
Medizinball-Crunches: 1 Minute, 1 Minute Pause
Gemeinsame Flys: 1 Minute, 1 Minute Pause
Squat Jumps: 1 Minute, 1 Minute Pause
Power-Plank: 1 Minute, 1 Minute Pause
Reifen-Pushes: 1 Minute, 1 Minute Pause
Ball-Rotationen: 1 Minute, 1 Minute Pause

2. Durchgang

Überzüge: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause
Beinpendeln: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause
Beinbeuger-Heben: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause
Medizinball-Crunches: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause
Gemeinsame Flys: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause
Squat Jumps: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause
Power-Plank: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause
Reifen-Pushes: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause
Ball-Rotationen: 45 Sekunden, 30 Sekunden Pause

Sie werden merken: Das gemeinsame Schwitzen schweißt zuammen. On top fühlen Sie sich motivierter und sind außerdem besser gelaunt. Und der Traumhochzeit steht spätestens dann auch nichts mehr im Weg. Überzeugt? Dann los!

Überzüge – Position 1

Er legt sich rücklings auf den Boden. Die Beine leicht öffnen, die Knie anwinkeln. Füße flach auf den Boden stellen. Die Arme nach oben strecken. Sie steht zwischen seinen Beinen, neigt sich nach vorne und stützt sich mit beiden Händen auf seinen Handflächen ab.

Überzüge – Position 2

Er senkt die gestreckten Arme so weit wie möglich nach hinten – und zieht sie so zu sich heran, bis ihre Arme fast waagerecht sind. Wichtig dabei: die Arme durchgängig gestreckt lassen, den Rumpf unter Spannung halten! Langsam und kontrolliert in die Ausgangsposition zurückkommen.

Beinpendeln – Position 1

Rücklings auf den Boden legen, den Kopf zwischen den Füßen des Partners ablegen. Umgreifen Sie mit den Händen seine Fesseln. Die Hüfte beugen und die gestreckten Beine rechtwinklig heben. Er hält Ihre Füße beidhändig in Position.

Beinpendeln – Position 2

Wenn der Partner Ihre Füße in eine beliebige Richtung wegstößt, versuchen Sie, die Beine mit Hilfe von Körperspannung nicht auf den Boden sinken zu lassen, sondern sofort wieder zu heben.

Beinbeuger-Heben – Position 1

Sie knien am Boden, Oberkörper aufrecht, die Füße hüftbreit und die Arme vor der Brust verschränkt. Der hinter Ihnen kniende Partner fixiert Sie, indem er Ihre Fesseln umgreift und sie am Boden hält.

Beinbeuger-Heben – Position 2

Oberkörper mit geradem Rücken so tief wie möglich senken, ohne dabei nach vorn zu kippen. Und wieder hochdrücken. Keine Wiederholung drin? Dann drücken Sie sich alternativ aus dem Liegestütz explosiv hoch.

Gemeinsame Flys – Position 1

Füße eine Handbreit auseinander, mit dem Gesicht zum Partner einen großen Schritt voneinander entfernt aufstellen. Hände auf Brusthöhe nach vorne strecken und dort die Hände des Partners greifen. Beugen Sie sich leicht nach vorn.

Gemeinsame Flys – Position 2

Synchron mit dem Partner nach vorn lehnen und die ausgestreckten Arme zu den Seiten öffnen. Die Spannung halten, dann die Arme nach vorne drücken, um in die Ausgangsstellung zurückzukehren.

Squat Jumps – Position 1

Sie stehen einander zugewandt, Füße etwa hüftbreit auseinander. Das Gewicht auf die Fersen verlagern, das Becken nach hinten schieben, das Gesäß tief senken. Die Arme nach hinten strecken.

Squat Jumps – Position 2

Dynamisch und synchron nach oben abspringen, gleichzeitig die Arme über den Kopf strecken und am höchsten Punkt den Partner abklatschen. Von den Händen bis zu den Füßen bildet der gesamte Körper eine gerade Linie. Auf beiden Füßen landen und in die Ausgangsposition zurückkehren.

Partner-Kniebeugen – Position 1

Knapp 2 Armlängen voneinander entfernt schulterbreit aufstellen, Oberkörper aufrecht. Mit der rechten Hand umfassen Sie und ihr Partner ihre Handgelenke.

Partner-Kniebeugen – Position 2

Gleichzeitig die Knie beugen, Po nach hinten senken bis die Oberschenkel waagerecht sind (oder noch tiefer, wenn es geht). Und wieder aufrichten. So geht’s in fließenden Bewegungen stetig auf und ab. Nach halber Zeit den Arm wechseln.

Reifen-Pushes – Position 1

Die Partner stehen sich gegenüber, Füße hüftbreit auseinander, zwischen ihnen ein aufgestellter Traktorreifen. Körperspannung aufbauen. Der Partner drückt den Reifen nach vorne, so dass er Ihnen entgegenkippt. Sie fangen das Ungetüm mit beiden Händen vor der Brust ab und senken gleichzeitig Ihr Becken, bis sich Ihre Oberschenkel etwa in der Waagerechten befinden.

Reifen-Pushes – Position 2

Mit beiden Händen am Traktorreifen verlagern Sie Ihr Körpergewicht auf die Fersen und richten sich anschließend kraftvoll aus der Hocke auf. Dabei drücken Sie den Reifen mit so viel Schwung von sich weg, dass er zur anderen Seite kippt und der Partner ihn dort in gleicher Weise abfangen, in die Hocke gehen und sich aufrichten kann. So geht es in zügigem Tempo hin und her.

Ball-Rotation – Position 1

Hüftbreit mit den Rücken zueinander aufstellen. Vor Ihrer Brust halten Sie einen Medizinball. Dann gegeneinander lehnen und gleichzeitig mit den Füßen so weit nach vorne wandern, bis die Oberschenkel waagerecht sind.

Ball-Rotation – Position 2

Den Oberkörper nach links drehen und den Ball dem Partner übergeben. Dann nach rechts drehen und den Ball wieder in Empfang nehmen. So in zügigem Tempo fortfahren. Nach der Hälfte der Zeit die Seiten wechseln.

Medizinball-Crunches – Position 1

Rückenlage, Füße aufstellen, beide Arme lang über dem Kopf ausstrecken und einen Medizinball greifen. Der Partner stellt sich vor Ihren Füßen auf.

Medizinball-Crunches – Position 2

Rumpfspannung aufbauen, Wirbelsäule fest auf den Boden drücken, den Ball mit gestreckten Armen vor den Körper bringen. Dabei den Kopf und den oberen Rücken von der Matte heben, den Ball mit Schwung der Partnerin zuwerfen. Oberkörper oben halten, Ball von der Partnerin in Empfang nehmen, Oberkörper senken und die Arme wieder lang über dem Kopf ausstrecken. Den Ball aber nicht ablegen, sondern direkt wieder hochkommen und dem Partner zuwerfen.

Power-Plank

Er geht in Liegestützposition. Po und Rumpf fest anspannen. Arme und Beine sind gestreckt, der Blick ist nach unten gerichtet. Nicht in den Schultern einsinken! Sie stützt sich auf seine Fußgelenke, hebt ein Bein und legt den Fuß auf seiner Schulter ab, dann das andere Bein und den anderen Fuß. Position halten.

22.05.2018| © womenshealth.de
Arndt Ziegler
Arndt Ziegler Fitness-Director
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App