Dream-Team auf dem Teller Food-Duo Apfel & Meerrettich

Fast zu schön, um wahr zu sein: Die süßlich scharfe Kombi aus Apfel und Meerrettich bringt einen zum Heulen. Vor Glück! Denn sie macht straff, gesund und geistig fit

Dream-Team auf dem Teller Apfel – fruchtiger Schönmacher

Vollgepackt mit Vitamin C, Polyphenolen, B-Vitaminen und Pektin, stärken Äpfel das Bindegewebe, fördern die Abwehrkräfte, kurbeln die Ver­dauung an und halten lange satt. Aber die runden Früchte unterstützen nicht nur Schönheit und Gesundheit, sie punkten auch durch Quercetin – ein ganz besonderes Antioxidans. Es schützt unsere Nervenzellen und hält uns so geistig fit. Übrigens: Der Großteil der Ballaststoffe und Antioxidantien befindet sich direkt in oder unterhalb der Schale. Deshalb gilt: Äpfel nicht schälen, sondern gleich ganz genießen.

Dream-Team auf dem Teller Meerrettich – scharfes Kraftpaket

Unbearbeitet blass und geruchslos, entfaltet die kleine Wurzel erst beim Schneiden oder Reiben ihre berühmte Schärfe. Auch sonst sollte man Meerrettich nicht unterschätzen, denn er enthält Stoffe, die verdauungsfördernd, entzündungshemmend, antibakteriell, krebshemmend, entwässernd und beruhigend wirken. Verantwortlich dafür sind die enthaltenen Senföle, die uns beim Essen erst die Tränen in die Augen treiben und anschließend von überschüssigem Schleim befreien, wodurch Erkältungen schneller abklingen. Und wenn das nicht schon genug wäre, enthält die kleine Knolle auch noch sehr viel Vitamin C.

Dream-Team auf dem Teller Doppelte Power: Apfel plus Meerrettich

Hoher Wassergehalt, Vitamine und Mineralien sorgen für einen frischen Teint. Die geballte Vitamin-C-Power stärkt das Immunsystem und bereitet uns optimal auf die kommende Erkältungszeit vor. Eine Portion Apfel-Meerrettich-Relish deckt bereits 40 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin C.

Und hier kommen die besten Rezepte mit dem Dreamteam:

Steak mit Apfel-Meerrettich-Relish

Eine runde Sache: Diese Power-Kombi aus Apfel und Meerrettich plus eiweißreiches Steak schmeckt Ihren Muskeln bestimmt

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 300 g Rindersteak(s)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 mittelgroße(s) Apfel (rot)
  • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 2 EL Meerrettich (frisch)
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 mittelgroße(s) Limette(n) (Bio)
Zubereitung Steak mit Apfel-Meerrettich-Relish

  1. Grillpfanne auf mittlerer Hitze vorheizen. Steak einölen, salzen, pfeffern. Pro Seite 4 bis 5 Minuten grillen und ruhen lassen.
  2. Äpfel entkernen, in dünne Streifen schneiden. Schalotte in Ringe hobeln, Meerrettich reiben und Saft leicht auspressen. Von der Limette Schale abreiben und Saft auspressen.
  3. Äpfel, Schalotte, Meerrettich, Limettensaft und -abrieb sowie Agavennektar salzen und pfeffern.
  4. Steak in dünne Scheiben schneiden, auf 2 Tellern anrichten und mit Meerrettich-Relish garnieren.

  • Kalorien (kcal): 719
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 69g
  • Kohlenhydrate: 35g

Roastbeef-Meerrettich-Brot

Der scharfe Rettich steckt voller Vitamin C und Kalium – wichtig für Muskel- und Pumpenpower

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2 Scheiben Vollkornbrot
  • 1/2 TL Mayonnaise
  • 1 Meerrettich (frisch, gerieben oder Paste)
  • 2 Scheiben Roastbeef-Aufschnitt
  • 1/2 Handvoll Rucola
  • 2 Scheiben Apfel
Zubereitung Roastbeef-Meerrettich-Brot

  1. Vollkornbrotscheiben mit Mayonnaise beschmieren. Meerrettich raspeln und darauf verteilen. Wer mag, kann auch Meerrettichpaste nehmen – das geht schneller.
  2. Dünn geschnittenes Roastbeef, Apfelscheiben, Zwiebeln und Rucola drauflegen.

  • Kalorien (kcal): 242
  • Fett: 6g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 39g

Schweinemedaillons in Apfel-Meerrettich-Sauce

Deftiges Schweinefilet in einer satten Sahnesauce

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 400 g Schweinefilet(s)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Apfel
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 ml Rinderbrühe
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Meerrettich (gerieben)
  • 50 ml Weißwein (trocken)
  • 1/2 EL Schnittlauch
Zubereitung Schweinemedaillons in Apfel-Meerrettich-Sauce

  1. Das Fleisch in kleine Medaillons schneiden und etwas flachdrücken.
  2. Die Zwiebeln in Ringe schneiden, Äpfel schälen und in Würfel schneiden.
  3. Das Fleisch anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebelringe dazugeben und glasig dünsten, dann die Apfelwürfel zugeben und kurz andünsten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  4. Brühe, Sahne, Wein und Meerrettich zugeben, aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch in die Sauce geben, nochmals etwa 3 Minuten durchziehen lassen, mit Schnittlauch oder anderen Kräutern nach Wahl dekorieren.

  • Kalorien (kcal): 552
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 47g
  • Kohlenhydrate: 16g

Meerrettich-Apfel-Süppchen mit Bacon-Bites

Süß-scharfes Süppchen, bei dem auch Sie zum Suppenkasper werden

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 1/2 EL Butter (zum Anbraten der Schalotten
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 1/4 Bund Schnittlauch
  • 1/4 Bund Petersilie
  • 1 mittelgroße(s) Apfel
  • 200 ml Sahne
  • 5 Scheiben Toastbrot
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 EL Honig
  • 90 g Meerrettich (aus dem Glas)
  • 4 Scheiben Bacon (oder Würfel)
Zubereitung Meerrettich-Apfel-Süppchen mit Bacon-Bites

  1. Die Schalotten fein würfeln und Butter anschwitzen. Gemüsebrühe heiß dazugießen und bei geringer Hitze 15 Min. köcheln lassen.
  2. In der Zwischenzeit Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden. Petersilie waschen, zupfen, fein hacken.
  3. Apfel schälen und in Spalten schneiden.
  4. Sahne und gewürfeltes Toastbrot zur Gemüsebrühe geben und kurz aufkochen lassen. Pfeffer, Salz, Honig und Meerrettich hinzufügen und mit dem Mixstab pürieren. Die Suppe bei schwacher Hitze köcheln lassen. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Baconstreifen klein schneiden und kross braten und die Suppe am Ende damit “dekorieren”.
  • Serviervorschlag: Wer mag gibt noch einen TL gerieben Käse über die Suppe.
  • Kalorien (kcal): 453
  • Fett: 35g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 32g

Apfel-Meerrettich-Creme auf Rösti mit Lachs

Leckere Rösti mit feinem Räucherlachs und einer süß-pikanten Meerrettich-Creme – ein köstlicher Gaumenschmaus

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 500 g Kartoffel(n) (mehlig kochend)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 mittelgroße(s) Eigelb
  • 1 Prise Muskat
  • 1 mittelgroße(s) Apfel (rot)
  • 1 cm Meerrettich
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g saure Sahne
  • 2 Zweige Dill
  • 4 EL Öl
  • 4 Scheiben Räucherlachs
Zubereitung Apfel-Meerrettich-Creme auf Rösti mit Lachs

  1. Kartoffeln schälen,waschen und grob reiben. Mit Salz würzen.
  2. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett braun rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Eigelb und Sonnenblumenkerne unter die Kartoffeln rühren. Mit Salz und Muskat würzen.
  4. Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen und in feine Würfel schneiden.
  5. Meerrettich schälen und fein reiben. Apfel und Meerrettich mit Zitronensaft beträufeln. Beides mit saurer Sahne verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Dill waschen und abzupfen.
  7. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Aus der Kartoffelmasse Rösti “formen” (mit EL) und golbraun braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Lachs anrichten. Mit Dill garnieren. Meerrettich-Creme dazu reichen.

  • Kalorien (kcal): 420
  • Fett: 29g
  • Eiweiß: 14g
  • Kohlenhydrate: 27g
06.09.2014| Kathleen Schmidt (Zusammenstellung Rezepte) © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App