Dream-Team auf dem Teller Food-Duo Spargel & Senf

Die Kombi aus würzigem Spargel und scharfem Senf lässt die Geschmacksnerven vor Freude durchdrehen. Und nicht nur die haben Grund zum Jubeln: Auch die Haut wird das kulinarische Dream-Team lieben

Dream-Team auf dem Teller Kilo-Killer Spargel

Spargel wird ja bekanntlich eine aphrodisierende Wirkung zugesprochen. Aber durch ihn fallen nicht nur die Hüllen, sondern auch die Zahlen auf der Waage. Denn das schlanke Gemüse besteht zu rund 93 Prozent aus Wasser und liefert nur schlappe 17 Kalorien pro
100 Gramm. Zudem enthält Spargel Asparaginsäure, welche die Nierenfunktion anregt und daher entwässernd wirkt. Grüner Spargel ist seinem blassen Verwandten übrigens mehr als nur eine Spargellänge voraus: Da er im Gegensatz zu weißem Spargel über der Erde wächst, kann er Sonne tanken und enthält dadurch eine größere Menge an wertvollen Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Kalium, das blutdrucksenkend wirkt, oder Kalzium, das für Knochen und Zähne wichtig ist.

Dream-Team auf dem Teller Viren-Killer Senf

Geben Sie öfter mal (Ihren) Senf dazu, denn der regt durch die vermehrte Produktion von Speichel, Magen- und Gallensaft nicht nur die Verdauung an, sondern bekämpft auch noch Viren, Bakterien und sogar Krebszellen. Dafür verantwortlich sind die enthaltenen Senföle. Sie töten die Mikroorganismen ab und wirken hemmend auf das Wachstum von Krankheitserregern. Und sie sind es auch, die dem Senf seine markante Schärfe verleihen.

Dream-Team auf dem Teller Falten-Killer im Team

Den Kauf teurer Gesichtscremes können Sie sich zukünftig sparen, denn nicht nur kulinarisch sind Senf und Spargel ein echtes Dream-Team: Die im Senföl enthaltene Linolsäure beugt trockener, rissiger Haut vor, da sie den Wasserhaushalt reguliert und die Hautfeuchtigkeit erhöht. Vitamin E und verschiedene B-Vitamine aus dem Spargel glätten die Haut zusätzlich, binden Feuchtigkeit und schützen vor vorzeitiger Hautalterung. Das im Spargel enthaltene Vitamin C wirkt zudem antioxidativ und hat einen positiven Einfluss auf die Kollagensynthese der Haut. So erhält sie ihre Spannkraft und bleibt weiterhin schön geschmeidig und faltenfrei.

Im Folgenden gibt's die besten Rezepte mit den 2 Power-Foods:

Honig-Senf-Lachs mit grünem Spargel

Auch wenn Lachs zu den eher fetthaltigen Fischarten gehört, sollte er auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen, denn er liefert sehr viele Vitamine und Mineralstoffe sowie Omega-3-Fettsäuren (2360 Milligramm pro 100 Gramm). Die ungesättigten Fette vermindern gefährliche Ablagerungen in den Gefäßen, senken so das Bluthochdruck-Risiko. Mit mehr als 20 Prozent Protein bekommen außerdem Ihre Muskeln ordentlich Futter

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 1/2 EL Butter (ungesalzen)
  • 1/2 EL Brauner Zucker
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1/2 EL Honig
  • 1/2 EL Sojasauce
  • 250 g Grüner Spargel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Parmesan (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Stück(e) Lachs
Zubereitung Honig-Senf-Lachs mit grünem Spargel

  1. Den Backofen auf zirka 200 Grad vorheizen.
  2. Geben Sie Butter und Zucker in einem geeigneten Gefäß in die Mikrowelle und erhitzen Sie beides auf mittlerer Stufe etwa 30 Sekunden lang, bis die Zutaten gut miteinander verschmolzen sind. Danach mit einer Gabel umrühren, anschließend Senf, Honig und Sojasoße untermengen.
  3. Den Spargel gründlich waschen, dann abtropfen lassen und gegebenenfalls holzige Enden entfernen. Stangen in eine Auflaufform legen, mit etwa einem halben Esslöffel Öl bestreichen und den Parmesan darüberstreuen. Nach Geschmack pfeffern und salzen. Form in den Backofen stellen.
  4. Zwischenzeitlich das restliche Öl in einer beschichteten und für Backöfen geeigneten Grillpfanne auf höchster Stufe heiß werden lassen. Fischfilets salzen und pfeffern und mit der Hautseite nach oben scharf anbraten. Nach ungefähr 3 Minuten wenden und auf die bereits gebräunte Seite die Hälfte der vorbereiteten Honig-Senf-Butter geben. Den Lachs noch rund 1 Minute weiter braten lassen, dann die Pfanne vom Herd nehmen und noch für etwa 5 Minuten in den Backofen stellen. Der angebratene Lachs wird auf die Art im Inneren besonders aromaschonend gar und bleibt dabei saftig.
  5. Die Pfanne und die Auflaufform aus dem Backofen nehmen. Den Lachs und den Spargel auf zwei Teller verteilen. Fischfilets gleichmäßig mit der übrigen Buttermischung bestreichen und sofort servieren.

  • Kalorien (kcal): 476
  • Fett: 33g
  • Eiweiß: 36g
  • Kohlenhydrate: 11g

Spargel in Senfsoße mit gebratenen Süßkartoffeln

Leckeres Veggie-Gericht wenn’s mal wieder schnell gehen muss

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 2 mittelgroße(s) Süßkartoffel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 500 g Spargel
  • 2 l Wasser
  • 2 EL Senf (mittelscharf)
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Paprikapulver
  • 1 TL Butter
Zubereitung Spargel in Senfsoße mit gebratenen Süßkartoffeln

  1. Den Spargel schälen und holzige Enden abschneiden. In zirka 3 cm lange Stücke zerteilen. In kochendem Salzwasser bei reduzierter Hitze bissfest garen.
  2. Süßkartoffeln schälen und in dünne Scheiben hobeln. Die Zwiebel fein würfeln. Die Kartoffelscheiben in Olivenöl braten, mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und warm stellen.
  3. Den Spargel abgießen und dabei ½ l Sud (gilt für 2 Portionen) auffangen. Butter (oder vegane Alternative !) in einem Topf erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten, Senf hinzugeben und mit etwas Spargelsud ablöschen. In den restlichen Sud Stärke einrühren und zur Soße hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Spargel darin kurz erwärmen.
  4. Zusammen mit den Süßkartoffeln auf Tellern anrichten.
  5. Wer mag gibt noch frische Kräuter nach Wahl dazu.
  • Gericht schmeckt auch mit normalen Kartoffeln (siehe Rezeptbild).
  • Kalorien (kcal): 526
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 12g
  • Kohlenhydrate: 84g

Spargelsalat mit Feta und Senf-Vinaigrette

Leichter Frühlingssalat mit dem gewissen “Etwas”: Die Kombi aus Spargel und Senf wird ihre Geschmacksknospen ordentlich durchkitzeln

Zutaten für 2 Portion(en)
  • 500 g Spargel
  • 4 Scheiben Zitrone(n) (Limetten gehen auch)
  • 1 mittelgroße(s) Schalotte(n)
  • 1 EL Senf (mittelscharf)
  • 30 g Feta
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 3 Zweige Petersilie
Zubereitung Spargelsalat mit Feta und Senf-Vinaigrette

  1. Den Spargel schälen und holzige Enden abschneiden. Die Spargelstangen quer dritteln. Mit 1 Prise Zucker und den Zitronenscheiben in Salzwasser 10-15 Min. kochen. Spargel abgießen und dabei 100 ml (bezogen auf 2 Portionen) vom Sud auffangen.
  2. Schalotte halbieren und in Scheiben schneiden. Senf, Zitronensaft, Öl, Spargelsud, Salz und Pfeffer zu einer glatten Sauce verrühren. Zusammen mit den Schalotten auf den Spargel geben. 15-20 Min. stehen lassen.
  3. Feta würfeln und zum Spargel geben.
  4. Blätter von der Petersilie zupfen und den Salat damit bestreuen.

  • Kalorien (kcal): 268
  • Fett: 23g
  • Eiweiß: 9g
  • Kohlenhydrate: 8g

Spargel mit Pangasiusfilet und Senf-Hollandaise

Eröffnen Sie die Spargelsaison – mit diesem herzhaften Low-Carb-Gericht

Zutaten für 4 Portion(en)
  • 1250 g Spargel
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Butter
  • 8 Stücke Pangasius (Filet)
  • 2 TL Zitronensaft
  • 3 EL Weißwein
  • 2 TL Senf (mittelscharf)
  • 2 TL Süßer Senf
  • 1/2 Bund Dill
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung Spargel mit Pangasiusfilet und Senf-Hollandaise

  1. Den Spargel schälen und holzige Enden abschneiden. In Salzwasser mit 1Tl Zucker und 1Tl Butter bissfest kochen.
  2. Die Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen und mit 2Tl Zitronensaft beträufeln. Anschließend aufrollen und feststecken und mit 40 Gramm zerlassener Butter in einer Pfanne von beiden Seiten drei Minuten anbraten. Beiseite stellen und warm halten.
  3. Für die Hollandaise die restliche Butter in einem Topf zerlassen. In einer hitzebeständigen Schüssel das Eigelb mit Salz, Pfeffer, dem restlichen Zitronensaft, Wein und Senf sowie einer Prise Zucker verrühren.  Schüssel in ein köchelndes Wasserbad stellen und alles zu einer Creme schlagen. Die flüssige Butter nach und nach darunterschlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Alles auf Tellern anrichten und mit Dill bestreuen.

  • Kalorien (kcal): 367
  • Fett: 34g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 10g

Spargel-Schinken-Baguette

Füttern Sie Ihre Mucki´s – mit diesem Sandwich. Spargel ist reich an Folsäure – wichtig für Zellteilung und Wachstumsprozesse, etwa beim Muskelaufbau oder bei der Produktion roter Blutkörperchen.

Zutaten für 1 Portion(en)
  • 2-3 Scheiben Parmaschinken (frisch von der Fleischtheke)
  • 1/4 mittelgroße(s) Baguette (oder 1 Baguette-Brötchen)
  • 2-3 Stangen Grüner Spargel (gedünstet oder gegrillt)
  • 1 Handvoll Rucola (gewaschen)
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Dijon-Senf
Zubereitung Spargel-Schinken-Baguette

  1. Brot leicht antoasten und mit dem Parmaschinken belegen.
  2. Einige Spargelstangen und Rucola darauf verteilen.
  3. Dressing: Senf mit etwas Olivenöl mixen, mit Salz, Pfeffer und Zitrone abschmecken und über den Salat träufeln.

  • Kalorien (kcal): 173
  • Fett: 16g
  • Eiweiß: 7g
  • Kohlenhydrate: 1g
05.04.2014| Kathleen Schmidt © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App