Feel your body
Frau im Pool © Eric Boggs / unsplash.com

Sommertipps So bleibst du auch im Sommer achtsam und entspannt

Liebst du den Sommer so sehr wie wir? Doch vergiss nicht auf deinen Körper zu achten. Wir zeigen dir, was wichtig ist!

Der August ist wieder richtig warm! Bist du eine Sonnenanbeterin und blühst erst ab 30 Grad so richtig auf? Oder sehnst du dich ab 25 Grad schon nach kühleren Temperaturen?

Egal, was deine Wohlfühltemperatur ist, im Sommer braucht dein Körper besondere Aufmerksamkeit, damit du nicht dehydrierst, dich verbrennst oder inaktiv wirst. Wir haben Ideen gesammelt, wie du den Sommer achtsam und gut gekühlt genießen kannst!

So lässt sich der Sommer trotz Hitze genießen!

Natürlich weißt du selbst, wie du am besten entspannst. Aber mit unserem Tipps geht es im Sommer noch einen Tick relaxter zu. Hier ist dein Achtsamkeitsprogramm für heiße Tage.

1. Aktivierendes Morgen-Yoga

Problem: Tagsüber ist es oft zu heiß für Sport

Lösung: Nutze die kühlen Stunden des Tages für deinen Yoga-Flow oder deine Workout-Routine. Dabei kannst du noch einmal kühle Morgenluft in dein Zuhause lassen. So kannst du dir auch in den heißen Sommermonaten ein bisschen Zeit für dich nehmen – mit ganz viel Ruhe und angenehm frischer Luft.

2. Pflegendes Aloe-Vera-Gel

Aloe Vera
Aloe Vera ist ein Heilpflanze, die schon Kleopatra und Nofretete nutzten.
© Miguel Bruna / unsplash.com

Problem: Durch die Beanspruchung trocknet die Haut so aus.

Lösung: Eine schöne Zimmerpflanze! Ja, richtig gelesen: Inmitten all der verwilderten Wohnzimmer und Urban-Jungle-Schlafzimmer lebt doch meistens auch eine Aloe Vera. Diese Pflanze ist nicht nur hübsch.

Das Aloe-Vera-Gel, das sich im Inneren befindet, ist gut für die Haut. Es wirkt pflegend, regenerierend – zum Beispiel bei Sonnenbrand, schenkt der Haut Feuchtigkeit und kühlt sie ab. Einfach einen Zentimeter abschneiden, Gel auspressen und auf die Haut auftragen.

3. Must-have: Sonnenschutz

Problem: Sonnenbrand droht überall.

Lösung: Sonnenschutz, aber nicht nur eincremen! Neben einer guten Sonnencreme wird eine Kopfbedeckung immer wichtiger. Beide sind das absolute Must-have im Sommer. Durch Sportcap, Strohhut oder stylischen Anglerhut verbesserst du deinen Schutz vor Sonnenbrand und Sonnenstich deutlch.

Am besten gar nicht lang darüber nachdenken, ob die Sonne stark genug scheint oder ob du wohl länger in der Sonne bist: Hut auf und eincremen!

4. Stärkender Pfefferminztee

Pfefferminztee
Pfefferminztee lindert nicht nur Bauchschmerzen, sondern hält uns im Sommer fit.
© Massimo Adami / unsplash.com

Problem: Du kannst gar nicht so viel Wasser trinken, wie du Durst hast.

Lösung: Noch eine Pflanze, nämlich Pfefferminze. Wüstenvölker wie die Tuareg trinken fast nur warmen Pfefferminztee. Generell sind warme Getränke im Sommer gesünder als kalte. Warum? Wenn du etwas Kaltes trinkst, dann muss der Körper das Getränk wärmen – das kostet Energie

Führst du deinem Körper dagegen etwas zu, das bereits auf Körpertemperatur ist, dann muss er keine zusätzliche Energie aufbringen. Übrigens: Die Pfefferminze schmeckt nicht nur lecker, sondern hat auch einen kühlenden Effekt. Ab jetzt gibt’s an heißen Sommertagen also lauwarmen Pfefferminztee!

5. Milder Cold Brew

Problem: Du magst keinen Pfefferminztee, willst aber trotzdem nicht auf eine kühle, besondere Erfrischung verzichten.

Lösung: Cold-Brew-Kaffee. Diese Art der Kaffeezubereitung ist unkompliziert und gesund. Du brauchst 100 Gramm grobgemahlenes Kaffeepulver für einen Liter Wasser. Einfach abends mit kaltem Wasser aufgießen, acht Stunden im Kühlschrank ziehen lassen und am nächsten Tag durch einen Filter abgießen.

Es gibt auch spezielle Kaffeebereiter für deinen Cold-Brew-Kaffee. Durch die deutlich längere und sanftere Zubereitung hat der Kaffee weniger Bitterstoffe und ein leckeres, mildes Aroma. Schmeckt super mit Eiswürfeln und einem Schluck Hafermilch!

6. Kühlendes Körperspray

Problem: Trinken genügt nicht, es ist einfach zu warm, und du kannst nicht den ganzen Tag kalt duschen!

Lösung: Kühlen geht natürlich nicht nur von innen, sondern auch äußerlich. Dazu haben wir eine prima Idee, eine Shower-to-go sozusagen: Diese kühlende Spray kannst du dir easy selbst machen.

Kühlendes Nass
Nicht nur etwas für Pflanzen: ein feiner Sprühregen wirkt auch auf dem Körper angenehm kühlend.
© Kseniia Ilinykh / unsplash.com

Du brauchst:

  • 1 TL Pfefferminze
  • 1 TL grüner Tee
  • ½ Teelöffel Zitronenmelisse
  • 50 ml kochendem Wasser
  • 1 TL Aloe Vera Saft
  • 1 saubere Sprühflasche

So geht's:

Pfefferminze, grünen Tee und Zitronenmelisse mit 50 ml kochendem Wasser übergießen. Dann 7 Minuten in einem Teebeutel ziehen lassen. Dazu einen Teelöffel Aloe-Vera-Saft geben. Alles gut vermischen, die Flüssigkeit in eine Sprühflasche füllen und erfrischen!

Hast du auch tolle Tipps, wie man den Sommer kühl und entspannt übersteht? Teile deine Erfahrung auf Instagram mit uns: @soulsistermag #soulsistersommer. Genießt die Sonne!

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen Soul Sister eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Was dich interessieren könnte:
© Katee Lue / unsplash.com
Naturkosmetik selber machen? Das ist super easy! © Angelica Echeverry / unsplash.com
Lies mich!
Soul Sister Ausgabe 3/19
Ausgabe #1 März 2020 Spür mal rein Jetzt kaufen