Find your soul
Aller Anfang ist schwer! Mit unseren Tipps aber etwas weniger © Marcos Paulo Prado / unsplash.com

Gedichte schreiben 10 Tipps für mehr Poesie in deinem Alltag

Bei SOUL SISTER Clara Louise sitzt jedes Wort genau da, wo es hingehört. Hier verrät sie dir ihre Tipps fürs Schreiben

Poesie ist cool. Wobei die Wörter „cool“ und „Poesie“ zugegebenermaßen kein besonders klassisches Paar ergeben. Die Umschreibung wirkt vielleicht zu wenig elegant oder hochtrabend für diese fast schon eingestaubte Kunstform. Aber hey, die Poesie feiert gerade ein echtes Revival. Und ja, man könnte behaupten, dass sie auf dem Weg hierher „cool“ geworden ist.

Natürlich stand Lyrik zu Schulzeiten bei uns allen mal auf dem Lehrplan und gehörte so zum Pflichtprogramm. Aber vielleicht huschte sie genau deshalb auch so schnell an dir vorbei? Viele haben Poesie irgendwann einmal kurz kennengelernt, sich dann aber eben doch zu wenig Zeit dafür genommen, sie wirklich zu verstehen.

Warum ist Poesie so wichtig?

Das häufige Desinteresse ist auch deshalb so schade, weil Worte eine Kraft haben, die sich mit kaum etwas Anderem vergleichen lässt. Studien belegen sogar, dass Worte dieselben körperlichen Empfindungen auslösen können wie physischer Kontakt.

So kann man auch durch Äußerungen Schmerzen verspüren, genauso wie positive Emotionen. Oder anders gesagt: Worte berühren. Sie sind ein wahres Phänomen, das man nicht so wirklich begreifen kann. Vergleichbar mit der Liebe. Ein ewiges Geheimnis.

Wie kann ich ein Gedicht schreiben?

Poesie entsteht, wenn du den Mut hast, deine Gedanken und Gefühle so in Worte zu fassen, dass sie anders verstanden werden als nur mit dem Verstand. Clara Louise versucht diesem Geheimnis regelmäßig auf den Grund zu gehen: Auf Instagram @missclaralouise teilt sie ihre Gedanken in Poesieform.

Manchmal ist es nur ein kurzer Satz, manchmal ein kleiner Reim. Manchmal schreibt sie auf Papier, öfter auf der Schreibmaschine, selten sind es gedruckte Zeilen. So oder so: Claras Worte berühren, rütteln auf oder regen zum Nachdenken an. Und: zum Nachmachen. Geht's dir auch so? Hier sagt sie dir, wie du es auch versuchen kannst.

10 Tipps, wie du Gedichte schreibst

Mit diesen Anregungen und Tricks von Clara Louise fällt dir der Start beim Selberschreiben garantiert gleich viel leichter. Also, worauf wartest du?

1. Kein Stress

Kunst braucht Freiheit und Freiwilligkeit. Wenn dir gerade nichts einfällt oder du dich einfach nicht danach fühlst, dann ist es der falsche Zeitpunkt. Inspiration kann man nicht erzwingen.

2. Lass los

Überwinde deine Ängste, und nimm deinen Mut zusammen, um dich der Welt zu öffnen. Du wirst merken, dass du viel zurückbekommst und dich auch selbst von belastenden Gedanken befreist.

3. Mach Notizen

Wenn dir eine Idee kommt, dann halte sie fest, denn sie verschwindet so schnell wie die Erinnerung an einen Traum.

4. Finde deinen Stil

Folge deinen Gedanken, und wähle eine Sprache, die authentisch ist. Die Leser spüren, ob du etwas aus dem Herzen heraus schreibst.

5. Hör auf dich

Schreibe erstmal nur für dich, und entscheide dann, ob du es veröffentlichen willst.

6. Wähle dein Werkzeug

Womit fühlst du dich beim Schreiben am wohlsten: Stift, Schreibmaschine, PC – oder sogar mit dem Smartphone?

7. Geniesse deine Worte

Beim Schreiben lernst du viel über dich selbst. Höre dir zu, und nimm wahr, was dein Herz zu sagen hat.

8. Bleibe frei

Wechsle ruhig immer wieder zwischen den Themen und Perspek­tiven. In der Kunst gibt es keine Regeln.

9. Suche dein Talent

Probiere verschiedene Dinge aus, und schau dann, was dich anspricht und womit du dich wohlfühlst. Nicht jede wurde als Dichterin geboren, und nicht jede Dichterin ist eine Malerin.

10. Sei aufmerksam

Tauche ab in Gespräche, höre anderen zu, nimm deine Umwelt wahr, achte auf deine Gefühle. Nur wer lebt, hat auch etwas zu erzählen.

Führe dir diese 10 Tipps immer wieder vor Augen, wenn es dir schwer fallen sollte, deine Gedanken zu Papier zu bringen. Hab keine Angst vor leeren Zeilen, in der Poesie ist alles erlaubt. Spüre in dich hinein, und schreibe einfach runter, was dir in den Kopf kommt. Und ganz wichtig: Hab Spaß dabei.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Was dich interessieren könnte:
Bei sich selbst ankommen macht glücklich © Ivana Cajina / unsplash.com
Der innere Kompass zeigt dir deinen Weg © Heidi Fin / unsplash.com
Lies mich!
Soul Sister Ausgabe 3/19
Ausgabe #1 März 2020 Spür mal rein Jetzt kaufen