Rezept :Muschel-Carpaccio

Sie dachten, Carpaccio sei ein Maler gewesen? Stimmt: Vittore (um 1460–1526)! Aber man kann’s auch essen. So schnippeln Sie die leckere Vorspeise:

Zubereitung
  1. Sahne halbsteif schlagen, dann mit Salz und Pfeffer würzen und den Rote-Bete-Saft vorsichtig unterheben. Auf Tellern dünn verteilen.
  2. Jakobsmuscheln mit sehr scharfem Messer in hauchdünne Scheiben schneiden (nicht plattklopfen).
  3. Scheiben als Fächer auf Soßenspiegel legen, salzen, pfeffern und vorsichtig mit der Vinaigrette (Olivenöl mit Reisessig und Limettensaft verrührt) beträufeln.
  4. Dann einzelne Löwenzahnblätter auf die Tellermitte legen und mit einem Häufchen Brunnenkresse krönen.
  5. Einige (ganze) rote Pfefferkörner drüberstreuen.

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 8 mittelgroße(s) Jakobsmuschel(n) (frisch, aus der Schale gelöst, ohne Rogen) )
  • 40 ml Rote Bete Saft
  • 200 ml Sahne
  • 1 Handvoll Löwenzahn
  • 1/4 Handvoll
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Reisessig
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • 2 EL
  • Weißer Pfeffer (aus der Mühle)
  • Meersalz
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 265
  • Eiweiß 2 g
  • Kohlenhydrate 3 g
  • Fett 28 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.


Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten








Sponsored Section