Rezept :Rotweinbeize für Wild

Basis-Rezepte

Ist Ihnen Wildgeschmack zu streng oder entstammt das Fleisch Tieren in der Brunft, sollte man Wildbret beizen. Dann nimmt es das Beizaroma an und wird zart. Für helles Wild machen Sie Weißweinbeize, Rotweinbeize gehört an Hasen, Hirsche und Wildschweine.

Zubereitung
  1. Zwiebeln in Scheiben schneiden.
  2. Möhren, Sellerie und Lauch würfeln, Knoblauchzehe zerdrücken, Petersilie hacken, alles mit Rotwein, Cognac und den Lorbeerblättern mischen.
  3. Wildfleisch (z.B. Hase) in die Beize legen, in den Kühlschrank stellen, täglich wenden.
  4. Fleisch nach 2 Tagen zubereiten

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 100 g Zwiebel(n)
  • 70 g Karotte(n)
  • 70 g Knollensellerie
  • 70 g Lauch
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Petersilie
  • 500 ml Rotwein (trocken)
  • 2 cl Cognac
  • 2 Blätter Lorbeer
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 500
  • Eiweiß 7 g
  • Kohlenhydrate 33 g
  • Fett 2 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.






Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten






Sponsored Section