Rezept :Süßsaures Kürbis-Kompott mit Grießbrei

Zubereitung
  1. Für den Grießbrei: Die Milch mit der Prise Salz zum Sieden bringen, danach die Temperatur reduzieren und den Grieß langsam und schrittweise mit einem Schneebesen einrühren. Mit niedriger Temperatur so lange weiterkochen, bis der Grieß vollkommen aufgequollen ist. Dabei gelegentlich umrühren und den Zucker und den Vanillezucker dazugeben.
  2. In der Zwischenzeit das Ei trennen. Das Eiweiß steif schlagen.
  3. Nachdem der Grieß aufgequollen ist, den Topf von der Platte nehmen und das Eigelb unterrühren. Danach die Butter hinzugeben und ebenfalls alles gut verrühren. Zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben und gleich servieren.
  4. Für das Kompott: Den geschälten und entkernten Kürbis in mittelgroße Würfel schneiden.
  5. In einen mittelgroßen Topf das Wasser aufkochen, den Zucker zugeben und unterrühren auflösen. Die Zimtstangen, die Nelken und den Essig zugeben und alles 10 Minuten mit Deckel kochen lassen.
  6. Die Kürbiswürfel in den Sud geben und bei mittlerer Hitze solange kochen bis der Kürbis weich und glasig ist. Das Kompott (mit dem Saft) in eine Schüssel geben und auskühlen lassen. zum Grießbrei servieren.

Zutaten¹ für Portion(en)

    Für den Grieß:

    • 60 g Grieß
    • 500 ml Milch
    • 1 mittelgroße(s) Ei(er)
    • 1 TL Butter
    • 1 EL Zucker
    • 1 Pck. Vanillezucker
    • 1 Prise Salz

    Für das Kompot:

    • 500 g Kürbis(se) (geschält, entkernt)
    • 250 g Zucker
    • 30 ml Weinessig
    • 2 Stangen Zimt
    • 4 Gewürznelke(n)
    • 1000 ml Wasser
    Nährwerte² pro Portion

    • Kalorien (kcal) 928
    • Eiweiß 16 g
    • Kohlenhydrate 180 g
    • Fett 28 g
    • 1

      Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

    • 2

      Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

    • *

      Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.


    Rezepte & Zutaten suchen

    Alle Zutaten








    Sponsored Section