Rezept :Wachtel mit Roter Bete und Meerrettich

Klein, flink und sowas von schnell im Mund: Wachtelfleisch ist besonders zart und saftig und bringt Abwechslung in die Geflügelküche

Zubereitung
  1. Die Rote Bete in dünne Scheiben hobeln, dann mit Essig, Öl, Salz, Zucker und Pfeffer marinieren und leicht durchkneten.
  2. Die Wachteln mit Salz und Pfeffer würzen.  Paniermehl und Mehl auf einzelne Teller verteilen. Eiern in einem extra Teller aufschlagen und leicht verquirlen. Die Wachteln nun zuerst im Mehl panieren, dann im Ei und zum Schluss im Paniermehl. Dann im 160 Grad heißen Pflanzenöl ungefähr3 Minuten goldbraun backen.
  3. Auf einem Teller richten Sie 3 Scheiben Rote Bete an. Die Wachtelteile mittig drapieren und zum Schluss mit dem Meerrettich bestreuen.

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 5 mittelgroße(s) Wachteln (ausgelöst, Brust- und Keule ohne Haut, Flügelknochen geputzt, Oberschenkelknochen entfernt)
  • 2 mittelgroße(s) Ei(er)
  • 5 EL Mehl
  • 5 EL Paniermehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl (alternativ: Butterschmalz, zum Ausbacken)
  • 2 mittelgroße(s) Rote Bete (roh, geschält)
  • 1 EL Himbeeressig
  • 2 EL Walnussöl
  • 1 Prise Zucker
  • 1 EL Meerrettich (frisch, gerieben)
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 237
  • Eiweiß 7 g
  • Kohlenhydrate 22 g
  • Fett 15 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.


Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten








Sponsored Section