Gut durch die Corona-Krise kommen
Gesund und fit im eigenen Zuhause
So wirst du deine Nudel-Vorräte los Shift Drive / Shutterstock.com

Covid-19: Vorräte aufbrauchen Kochen in der Corona-Zeit: 7 Rezepte mit Pasta, Konserven & Co.

Gesund durch die Corona-Krise Das Corona-Virus grassiert, du hast Vorräte gehamstert und fragst dich, wie du sie sinnvoll verbrauchst? Hier sind 7 leckere Vorrats-Rezepte

Immer mehr Menschen erkranken am Corona-Virus, und es gibt weitere Todesfälle. Viele Arbeitnehmer dürfen nur noch im Home Office arbeiten. Das öffentliche Leben wird stark eingeschränkt – Bundesweit werden Schulen und Kitas geschlossen. Clubs, Bars, Kinos,Theater und Fitnessstudios machen dicht. Selbst Gottesdienste dürfen nicht mehr gehalten werden. Andere befinden sich in wochenlanger Quarantäne.

Wer viel zuhause ist, lebt von Vorräten. Einige haben sogar Hamsterkäufe getätigt. Lang haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis, Kartoffeln, Eier, sowie Konserven, aber auch Tiefkühlprodukte, eingelegte Lebensmittel und haltbare Milchprodukte wurden en masse gekauft. Aber was machst du nun mit den ganzen Sachen? Wir sagen dir, wie du aus deinen Vorräten etwas Leckeres kochst.

Wozu sind die vielen Vorräte gut?

Falls Läden schließen müssen oder du wegen Covid-19 zuhause bleiben musst, ist es gut, eine gewisse Menge Lebensmittel vorrätig zu haben. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfiehlt ja sogar in normalen Zeiten, einen Lebensmittel-Vorrat für 10 Tage parat zu haben.

Welche Vorräte sind am besten geeignet?

Die Behörde empfiehlt, vor allem Nahrungsmittel zu kaufen, die bei dir zuhause auch wirklich gern gegessen werden. Außerdem solltest du neben reichlich Wasser Esswaren haben, die du auch ohne Kühlung länger lagern kannst, also Konserven oder Pasta. Achte vorsichtshalber auch bei sehr haltbarer Ware aufs Mindesthaltbarkeitsdatum.

Was kann ich aus meinen Corona-Vorräten kochen?

Einkaufen ist ja noch einfach, wenn die Regale nicht gerade wieder leergekauft sind. Aber was machst du, wenn es daran geht, die Vorräte aufzubrauchen? Das kann schnell öde und eintönig werden. Immerhin wird selbst die leckerste Pasta nach 7 Tagen ziemlich langweilig.

Wir haben genau das Richtige für dich. Mit diesem Wochen-Rezept-Plan brauchst du einerseits nur deine Vorräte, auf der anderen Seite ernährst du dich trotzdem abwechslungsreich und gesund:

Tag 1: Thunfisch-Pasta in Tomatensauce

Thunfisch-Pasta mit Oliven
B.G. Photography / Shutterstock.com
Thunfisch-Pasta in Tomatensauce.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Pasta
  • 1 Dose Thunfisch
  • 1/2 Glas entsteinte Oliven
  • 1 Glas fertige Tomatensauce (beispielsweise mit Basilikum-Geschmack)
  • Salz, Pfeffer
  • mit Basilikum garnieren

Zubereitung:

  1. Pasta in Salzwasser bissfest kochen.
  2. In einem Topf die Tomatensauce erhitzen. In Scheiben geschnittene Oliven, abgetropften Thunfisch, sowie Salz und Pfeffer hinzugeben.
  3. Soße 5 Minuten köcheln lassen, nochmal abschmecken und mit der Pasta servieren.

Tag 2: Pasta mit Tomatensauce und Brokkoli

Zutaten für 2 Portionen:

  • 200 g Pasta nach Wahl
  • 500 g passierte Tomaten oder 400 gehackte Tomaten aus der Dose
  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 g TK-Brokkoli
  • Salz, Pfeffer, italienische Kräuter

Zubereitung:

  1. Pasta in Salzwasser bissfest kochen. Tiefkühl-Brokkoli in kochendem Wasser circa 5 Minuten garen. Tipp: Nimm nur so viel Wasser, dass der Brokkoli gerade so bedeckt ist.
  2. Währenddessen das Öl in der Pfanne erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln und Knoblauchzehen andünsten. Passierte oder gehackte Tomaten dazu geben, mit Salz, Pfeffer und italienischen Kräutern würzen und 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Brokkoli abgießen und zu der Tomatensauce geben. Mit Pasta servieren.

Tag 3: Spaghetti Carbonara

Spaghetti Carbonara
Sea Wave / Shutterstock.com
Spaghetti Carbonara wird mit Eigelb gemacht, es kommt keine Sahne dazu.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Spaghetti
  • 1 EL Öl
  • 150 g Speck
  • 2 Eier
  • 80 g Parmesan (Pecorino Romano)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Pasta in Salzwasser bissfest kochen. 2 EL vom Nudelwasser werden für später aufbewahrt.
  2. Eier trennen und die Eigelbe mit geriebenem Parmesan verquirlen.
  3. Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck knusprig anbraten. Die Spaghetti hinzugeben und kurz unterheben. Die Eier-Käse-Mischung drüber gießen und alles gut miteinander vermengen. 2 EL Nudelwasser hinzugeben, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Tag 4: Kartoffelpüree mit Fischstäbchen und Spinat

Kartoffelpüree mit Spinat und Fischstäbchen
1eyeshut / Shutterstock.com
Fischstäbchen werden in der Pfanne zwar knusprigen, im Backofen zubereitet enthalten sie jedoch weniger Fett.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Packung Kartoffelpüree
  • 200 ml H-Milch
  • 1 Packung Fischstäbchen
  • 1 Packung TK-Spinat (Rahm-, oder Blattspinat)

Zubereitung:

  1. Backofen auf 220°C vorheizen. Fischstäbchen auf ein Backblech legen und circa 16 Minuten backen. Nach 10 Minuten einmal wenden.
  2. Den Tiefkühl-Spinat in einen Topf mit etwas Wasser geben und langsam erhitzen, bis er heiß ist.
  3. 1 Beutel Kartoffelpüree nach Packungsanweisung zubereiten. Hierfür werden meist 500 ml Wasser zum Kochen gebracht, das Kartoffelpüree-Pulver zusammen mit etwas Salz eingerührt und anschließend nochmal mit 200 ml Milch vermengt.
  4. Alles auf einen Teller geben und servieren.

Tag 5: Kartoffeln mit Ei und Roter Bete, Gewürzgurken

Zutaten für 2 Portionen:

  • 250 g Kartoffeln (festkochend)
  • 1 Zwiebel
  • 3 Eier
  • 15 g Speck
  • Salz, Pfeffer, Paprikagewürz
  • 1/2 Glas Rote Bete
  • 1/2 Glas Gewürzgurken

Zubereitung:

  1. Kartoffeln in kochendem Wasser ca. 20 Minuten garen. Danach abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und die Schale abziehen.
  2. Zwiebel würfeln und mit dem Speck in einer heißen Pfanne mit etwas Öl anbraten.
  3. Kartoffeln in Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben. Von beiden Seiten goldbraun anbraten.
  4. Die Eier mit Salz, Pfeffer und Paprikagewürz verquirlen und über die Kartoffeln in die Pfanne gießen. Etwas stocken lassen und zwischendurch wenden, bis das Ei fest geworden ist.
  5. Auf einem Teller mit eingelegter Roter Bete und Gewürzgurken servieren.

Tag 6: Linsen-Eintopf mit Wiener Würstchen

Linseneintopf mit Würstchen
Cristanna / Shutterstock.com
Für den Linseneintopf kannst du Linsen aus der Dose, oder getrocknete Linsen verwenden.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 g Linsen aus der Dose (Alternativ 200 g getrocknete Linsen)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 2 Kartoffeln
  • 15 g Speck
  • 3 TL Gemüsebrühe (Pulver)
  • 2 Wiener Würstchen aus dem Glas
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

  1. Zwiebel, Möhren und Kartoffeln in Würfel schneiden und zusammen mit dem Speck in einem Topf mit Öl anbraten.
  2. Die Linsen mit etwas Wasser und der Gemüsebrühe hinzugeben. Magst du den Eintopf gerne etwas flüssiger, gibst du mehr Wasser hinzu, ansonsten reicht bereits eine kleine Menge. Ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis alles weich ist.
  3. Die Würstchen kleinschneiden und mit hinzu geben.
  4. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Tag 7: Reis-Salat mit Erbsen und Möhren

Zutaten für 2 Portionen:

  • 125 g Reis
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Dose Erbsen und Möhren
  • 1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft, ansonsten in Öl)
  • 4 Scheiben Ananas aus der Dose
  • 5 EL Mayonnaise
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  • Den Reis mit 250 ml Wasser zum Kochen bringen und al dente garen. Danach abkühlen lassen.
  • Die Zwiebel würfeln und die Ananas in Scheiben schneiden.
  • Den Reis mit allen Zutaten vermengen, ein paar Löffel Ananassaft aus der Dose hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auch mit Konserven und Co. lässt sich lecker kochen. Wir haben dir eine Beispiel-Woche mit 7 unterschiedlichen Rezepten erstellt. So brauchst du deine Hamsterkäufe auf, gleichzeitig hast du jeden Tag etwas Leckeres und Ausgewogenes zu essen.

Die stärkste Trainings-App der Welt
  • Mehr als 1.000 Übungen im Video
  • Mehr als 500 Workouts
  • Ideal für jedes Fitness-Level
  • Plus: Statistiken, Kalender und Ernährungs-Tipps
ab 2,50€
pro Monat
Individuelles Coaching
SPECIAL Jetzt 30% sparen!
  • 5 Top-Trainer zur Auswahl für dein Ziel
  • Ausführlicher Check-up vor Beginn
  • Maßgeschneiderter Trainings- und Ernährungsplan
  • Jede Übung in Bild und Video
  • Persönlicher Kontakt für Rückfragen und Feintuning
ab 15,00€
pro Woche
Jetzt buchen
Das könnte Sie auch interessieren
Insta-Live Workout mit Nico Men´s Health
Trainingspläne
Haare selber schneiden: Mit diesen Anleitung wird's gut
Frisuren
So gelingt die Ernährungsumstellung
Gesunde Ernährung
Love