Kravtzov / Shutterstock.com
Kravtzov / Shutterstock.com

Gelbes Thai-Curry mit Tofu

Gelbes Thai-Curry mit Tofu

Currys sind super fix in der Zubereitung und schmecken einfach immer. Das Gemüse lässt sich beliebig variieren und wer noch ein paar Carbs möchte, kocht einfach Reis dazu.

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

15 Minuten
30 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Fatburner Power

Hauptgerichte bis 500 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
2

Portion(en)

  • 150 g Tofu, natur
  • 1 mittelgroße(s) Zucchini(s)
  • 2 Handvoll Baby-Spinat
  • 1 mittelgroße(s) Paprika
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 mittelgroße(s) Karotte(n)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 cm Ingwer
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 TL Gelbe Curry-Paste
  • 1 Dose Kokosmilch, light
  • 0,50 TL Currypulver
  • 1 EL Sojasauce
  • 0,50 TL Sambal Oelek
  • 0,25 mittelgroße(s) Limette(n)
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)442
  • Eiweiß15,73 g
  • Kohlenhydrate14,71 g
  • Fett32,92 g

Du benötigst dafür: Pfanne

Zubereitung

  1. Tofu so gut es geht mit einem Handtuch oder ein paar Blättern Küchenrolle auspressen, dann würfeln sowie salzen und pfeffern.

  2. Zucchini in Scheiben (oder gern auch mundgerechte Würfel) schneiden. Paprika entkernen und grob würfeln. Karotte schälen und in Scheiben schneiden. Spinat waschen, lange Stile entfernen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken.

  3. Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und Tofu von allen Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

  4. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in die gleiche Pfanne geben und kurz braten. Von der Kokosmilch 1 TL des festeren Teils, der sich oben absetzt mit der (gelben) Currypaste zusammen mit dazu geben und kurz anbraten. Nach 3 Minuten die restliche Kokosmilch sowie die Sojasoße hinzugießen. Mit Curry würzen. Mit einem Schuss Gemüsebrühe eventuell etwas auffüllen, falls dein Gemüse nicht gut genug bedeckt ist.

  5. Das Gemüse (bis auf den Spinat) unterheben und etwa 10 Minuten köcheln lassen, sodass es weich ist, aber ruhig noch etwas Biss hat. Dann erst den Spinat unterheben, der sofort in sich zusammenfallen wird.

  6. Tofu nun ganz am Ende dazu geben und Curry mit Sojasoße und Limette abschmecken. Optional mit Sambal Oelek würzen.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: AbendessenMittagessenvegan

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle