Anna_Pustynnikova / Shutterstock.com
Anna_Pustynnikova / Shutterstock.com

Kokos-Kürbis-Suppe

Eine leichte und schnell gemachte, exotische Kürbissuppe.

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor

20 Minuten
35 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 500 g Hokkaidokürbis
  • 400 g Karotte(n)
  • 1 mittelgroße(s) Kartoffel(n)
  • 2 cm Ingwer
  • 1 mittelgroße(s) Zwiebel(n)
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 TL Currypulver
  • 0,50 TL Kurkuma
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 4 TL Crème fraîche
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)327
  • Eiweiß5,68 g
  • Kohlenhydrate31,32 g
  • Fett20,07 g

Du benötigst dafür:  Knoblauchpresse, Kochtopf, Pürierstab

Zubereitung

    1. Kürbis und Karotten waschen, Karotten und Kartoffel schälen und beiden in große Stücke würfeln. Ingwer schälen, ebenfalls stückeln.

    2. Zwiebel schälen und würfeln, Knobi pressen und beiden kurz im heißen Öl andünsten (Topf). Nun das Gemüse dazu geben, kurz unter Rühren anrösten lassen, mit Currypulver bestäuben, Ingwer dazugeben und dann mit Brühe aufgießen, Kokosmilch unterrühren und etwa 15 - 20 Minuten weich kochen. Evtl. mehr Brühe hinzufügen.

    3. Anschließend mit einem Pürierstab fein mixen. Dann sehr fein pürieren. Wenn die Suppe zu dick ist, einfach noch etwas Brühe ergänzen und kurz aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit Creme fraiche pimpen. Für eine kalorienärme Version einfach die Creme fraiche weglassen.

    Rezept drucken Einkaufsliste drucken

    Kategorie: KochenHerbstHauptgerichte

    1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

    Quelle