Gesundes Fast Food 20 Zutaten, die Ihre Pizza gesünder machen

Salami oder Schinken? Mozarella oder Feta? Wir sagen Ihnen, was im Pizzabelag steckt und wie Sie Ihre Pizza zu einem gesunden Fast Food upgraden können

Fleisch, Geflügel & Ei Kochschinken

100 Gramm Kochschinken enthalten 125 Kilokalorien.

Kochschinken besteht aus Schweinefleisch, das mittels "Einspritzverfahren" gepökelt wird und dadurch so schön saftig bleibt. Kochschinken ist als Pizzabelag ideal, da er anders als beispielsweise Salami (satte 402 Kilokalorien pro 100 Gramm) kalorien- und fettarm ist.

Tipp: Vorsicht vor den sogenannten "Schinkenimitaten" oder "Klebeschinken": Schinkenimitate, die naturbelassenem Kochschinken zum Verwechseln ähnlich sehen, bestehen aus einer geleeartigen, schnittfesten Masse. Diese Masse besteht aber nur zu 40 bis 60 Prozent aus Fleisch – der Rest sind Wasser, Binde-, Gelier- und Verdickungsmittel. Schauen Sie deswegen ganz genau hin: Bei echtem Schinken kann man die natürliche Wuchsrichtung der Muskulatur und den Muskelzusammenhang des Fleisches deutlich erkennen. Am besten an der Theke beim Metzger des Vertrauens kaufen!

20.09.2016| Kathleen Schmidt © womenshealth.de
Sponsored Section
Aktuelles Heft
Personal_Trainer App