Rezept :Schokoladen-Fondue

@Cedric Angeles

Lassen Sie sich am Valentinstag verwöhnen! Am besten mit einem schönen Schokoladen-Fondue. Und das beste: Die in der Schoki enthaltene Aminosäure Tryptophan ist eine Vorstufe des körpereigenen Glückshormons Serotonin und bringt Sie zum Lächeln. Außerdem sind in der Schokolade Flavanole enthalten. Die sekundären Pflanzenstoffe schützen laut einer italienischen Studie das Herz und helfen vielleicht auch ein wenig, es bei Liebeskummer wieder zu kitten

Zubereitung
  1. Die Kondensmilch zusammen mit dem Agavendicksaft, Vanillezucker und Espressopulver in einem kleinen Topf erhitzen. Kurz aufkochen lassen und dann vom Herd nehmen.
  2. Mit einem Schneebesen den Kakao einrühren, die zerkleinerte Schokolade dazugeben. Bei geschlossenem Deckel das Ganze 5 Minuten stehen lassen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Noch einmal gut durchrühren. Wer gern etwas Abwechslung hat, kann auch zu weißer Schoki oder zu Vollmilchschokolade greifen.
  3. Die Creme in eine große Schüssel füllen und diese warm halten. Wird die Schokomasse zu dick, einfach noch ein bisschen Milch nachfüllen.
  4. Mit Spießen oder Gabeln die vorbereiteten Früchte und die Kuchenstückchen in die Schokoladensoße tauchen und ausgiebig genießen.
 

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 160 ml Kondensmilch
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1/2 TL Vanillezucker
  • 1/4 TL Espresso (Pulver, alternativ: Instantkaffee)
  • 1 1/2 EL Kakaopulver (ungesüßt)
  • 90 g Zartbitterschokolade
  • 100 g Biskuit-Kuchen
  • 1 mittelgroße(s) Banane(n)
  • 2 mittelgroße(s) Kiwi(s)
  • 1 mittelgroße(s) Mango(s)
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 842
  • Eiweiß 13 g
  • Kohlenhydrate 126 g
  • Fett 32 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.






Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten






Sponsored Section