Rezept :Coq au Vin

@Shutterstock

Der französische Klassiker Coq au Vin ("Hahn im Wein") ist besonders schmackhaft, wenn Sie ihn mit einem jungen Gockel (Poularde) zubereiten. Trinken Sie dazu noch ein Glas Rotwein extra: Denn 1 Glas Rotwein am Tag soll die Sinneswahrnehmungen verbessern. Aber Vorsicht, mehr tut den Nervenzellen nicht gut!

Zubereitung
  1. Poularde zerteilen. Keulen am Gelenk abtrennen, Rumpf mit der Geflügelschere längs halbieren, die Hälften quer zweimal teilen. Alle Stücke salzen, pfeffern.
  2. Speck fein würfeln, Gemüse grob. Speck im Bräter anbraten, rausnehmen.
  3. Hühnerteile scharf anbraten, mit Rotwein und Brühe ablöschen, dazu Speck, Gemüse, Kräuter (gebunden als Strauß).
  4. Etwa1 Stunde köcheln lassen.
  • Dazu Baguette.

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 1 mittelgroße(s) Poularde(n) (á ca. 1,5 kg)
  • 200 g Karotte(n)
  • 200 g Schalotte(n)
  • 200 g Champignon(s)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 60 g Speck
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 500 ml Rotwein (trocken)
  • 500 ml Geflügelbrühe
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Estragon
  • 4 EL Rapsöl
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 324
  • Eiweiß 9 g
  • Kohlenhydrate 16 g
  • Fett 17 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.






Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten






Sponsored Section