Rezept :Gurken-Maki (Sushi)

@Shutterstock

Machen Sie unnötigen Kalorien den Garaus: Dies ist Sushi in seiner reduziertesten Form

Zubereitung
  • Für den Reis:
  1. Reis in eine Schüssel geben, mit kaltem Wasser bedecken, mit den Händen durchwaschen (entfernt die Stärke). Wasser abgießen, Prozedur insgesamt 3-mal wiederholen.
  2. Reis mit 220 ml Wasser in einen Topf geben, abgedeckt zum Sieden bringen und dann auf mittlerer Hitze 10 Minuten kochen. Danach weitere 5 Minuten auf der niedrigsten Stufe köcheln. Herd ausstellen und Reis 15 Minuten abgedeckt quellen lassen.
  3. Reis in eine große Schüssel füllen, Reisessig unterheben und mit einem Holzlöffel mischen, bis der Reis den Essig vollständig aufgenommen hat. Alles 15 Minuten abkühlen lassen.
  • Für das Sushi:
  1. Sesam in der Pfanne anrösten.
  2. Nori-Blatt mit der glatten Seite nach unten auf eine Bambusmatte legen. Reis darüber verteilen, dabei 1 Zentimeter am oberen Rand frei lassen. In der Mitte vom Reis eine waagerechte Linie Wasabi ziehen. Gurke darauf legen, dann den Sesam darüber verteilen.
  3. Die Matte von unten über den Reis legen, zu einer Rolle formen. Die Matte entfernen, die Rolle mit den Händen zusammendrücken. Ränder des Nori-Blattes müssen miteinander verbunden sein.
  4. In 6 gleich große Stücke teilen (Messer mit Wasser anfeuchten).

Zutaten¹ für Portion(en)

    Für den Reis:

    • 70 g Reis, roh Sushi-Reis
    • 90 ml Wasser (zum Kochen)
    • 40 ml Reisessig

    Für das Sushi:

    • 1/2 TL Sesam
    • 1/2 Blatt Nori
    • 1 TL Wasabi-Paste
    • 1/4 mittelgroße(s) Salatgurke(n) (Streifen)
    Nährwerte² pro Portion

    • Kalorien (kcal) 73
    • Eiweiß 2 g
    • Kohlenhydrate 15 g
    • Fett 1 g
    • 1

      Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

    • 2

      Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

    • *

      Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.


    Rezepte & Zutaten suchen

    Alle Zutaten








    Sponsored Section