Rezept :Knusprige Amaranth-Taler

@Walter Frey

Amaranth steckt voll guter Nährstoffe wie Calcium, Magnesium und Eisen, hat einen hohen Ballaststoffanteil und punktet als pflanzliche Eiweißquelle. Da kann man bei den Knusprigen Amaranth-Talern schon fast ohne schlechtes Gewissen zugreifen.

Zubereitung
  1. Leinsamen in 6 TL Wasser für 20 Minuten quellen lassen.
  2. Kokosöl schmelzen, in eine Schüssel geben und Zucker unterrühren.
  3. Gequollene Leinsamen, Amarant, Salz, Kardamom und Vanillepulver dazugeben und gut vermengen.
  4. Backofen auf 160 Grad vorheizen.
  5. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, auf ein Blech legen und platt drücken. Für 10 bis 15 Minuten backen.
Tipp Am besten lässt sich Amarant in einer Kaffeemühle mahlen. Wer keine hat, kann die Hälfte durch gepufften Amarant ersetzen, damit der Teig besser zusammenhält.

Zutaten¹ für Stück(e)

  • 2 TL Leinsamen (geschrotet)
  • 50 g Kokosöl
  • 20 g Zucker
  • 110 g Amaranth (gemahlen)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Kardamon
  • 1 Msp. Vanille (Pulver)
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 41
  • Eiweiß 1 g
  • Kohlenhydrate 4 g
  • Fett 3 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.






Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten






Sponsored Section