Rezept :Steinbeißer mit Spargel und Salzkartoffeln

@Shutterstock

Steinbeißer eignet sich zum Braten, Frittieren, Dünsten, Schmoren oder Grillen. Das helle und relativ feste Fleisch ist zudem fast grätenlos

Zubereitung
  1. Kartoffeln schälen und in kaltes Wasser legen. Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und diese zusammen mit der Spargelschale und 2 Scheiben Zitrone in einen Kochtopf geben. Mit 2 Liter Wasser bedecken und ein paar Prisen Salz und Zucker hinzu geben. Aufkochen und anschließend bei niedriger Hitze 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Währenddessen Steinbeißerfilets waschen, trocken tupfen und jedes Filet auf einen ca. 30 x 30 cm großen Backpapierbogen legen. Die restliche Zitrone in Scheiben schneiden und zusammen mit den Rosmarinzweigen und der Butter auf dem Fisch verteilen. Mit Weißwein und Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Backpapier mit Küchengarn verschließen.
  3. Kartoffeln aufsetzen, eine Prise Salz ins Wasser geben und ca. 20 Minuten kochen. Spargelsud durch ein feines Sieb geben und wieder aufkochen. Den Spargel hinein legen und diesen für ca. 12 bis 15 Minuten kochen.
  4. Die Steinbeißerfilets in den Backofen geben und bei 200 ° C (Umluft 180 ° C) 15 Minuten garen).

Zutaten¹ für Portion(en)

  • 4 Stücke Steinbeißer (Filets à 150 g pro Person)
  • 1 kg Spargel
  • 500 g Kartoffel(n)
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 mittelgroße(s) Zitrone(n) (Bio, unbehandelt)
  • 4 TL Butter
  • 180 ml Olivenöl
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
Nährwerte² pro Portion

  • Kalorien (kcal) 593
  • Eiweiß 8 g
  • Kohlenhydrate 25 g
  • Fett 51 g
  • 1

    Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.

  • 2

    Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.

  • *

    Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.


Rezepte & Zutaten suchen

Alle Zutaten








Sponsored Section