Alena Haurylik / Shutterstock.com
Alena Haurylik / Shutterstock.com

Basis-Rezept für Guacamole

Holy Guacamoly! Guacamole geht wirklich immer: Ob pur zum Dippen, als Brotaufstrich oder als gesunde Burger-Sauce. So machen Sie den würzigen Avocado-Dip ganz easy selbst

Kochzeit / Fertig in
Schwierigkeits-Grad
Muskelaufbau-Faktor
Abnehm-Faktor


10 Minuten

Schwierigkeits-Grad 1

Geringer Zubereitungsaufwand

Fatburner Turbo

Hauptgerichte bis 400 Kalorien pro Portion

Zutaten¹ für
4

Portion(en)

  • 2 mittelgroße(s) Avocado(s)
  • 1 mittelgroße(s) rote Zwiebel
  • 2 Zweige Koriander
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 mittelgroße(s) Tomate(n)
  • 0,50 mittelgroße(s) Limette(n)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • Chilipulver
Nährwerte² pro Portion
  • Kalorien (kcal)265
  • Eiweiß2,88 g
  • Kohlenhydrate2,21 g
  • Fett27,83 g

Du benötigst dafür: gear

Zubereitung

  1. Avocados halbieren und entkernen. Fruchtfleisch herauslöffeln und mit einer Gabel zerdrücken und cremig rühren. Dafür sollte die Avocado schön weich, aber nicht matschig sein. Zu harte Avocados lassen sich einfach schlechter verarbeiten / zerdrücken.

  2. Zwiebel und Tomaten (Kerngehäuse der Tomaten entfernen) fein würfeln, Koriander hacken, Knobi pressen und alles zur Avocadomasse geben, verrühren.

  3. Mit Limetten- oder Zitronensaft und reichlich Pfeffer und Salz abschmecken. Auch Chili-Salz eignet sich gut und verleiht noch ein wenig mehr Würze.

Rezept drucken Einkaufsliste drucken

Kategorie: Ohne KochenTex-MexSaucen, Dips, Dressings & Marinaden

1) Die Umrechnung in andere Portionsgrößen erfolgt maschinell und wird anschließend nicht mehr überprüft. Die Mengenangaben können auf- und abgerundet oder handelsüblichen Verpackungsgrößen angepasst werden.2) Der Kaloriengehalt und sonstigen Angaben zu diesem Rezept werden automatisch aus den Zutaten berechnet. Sie können je nach Zustand und Qualität der verwendeten Zutaten variieren.* Wir übernehmen für Allergiker- und Diabetiker-Rezepte keine Gewähr für eine individuelle gesundheitliche Eignung. Bitte fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Arzt, welche Nahrungsmittel bzw. Rezepte für Sie persönlich geeignet sind.

Quelle